Antworten
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 274
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Zitat Zitat von Chosi Beitrag anzeigen
    Hm, wobei in diversen Tests ja auch meist die üblichen Verdächtigen in Dtl. verbotenen getestet werden. Hatte den CRANK einfach mal mitbestellt, da ich eh bestellt hatte und er in Angebot war.
    Kreatin hab' ich auch mal getestet (1-2 Monate lang oder so) und konnte auch keine Wirkung feststellen . Vllt. teste ich demnächst noch mal das neue Instant Kreatin von ESN mit Cola Geschmack oder so .

    Dann noch BCAA, Beta Alanin, etc., das wird mir dann doch irgendwie zu viel des Guten an Supplementen...
    ja da hast du schon recht. Bei mir nimmt das auch überhand. Vor allem meine Pillendose platzt aus allen Nähten. Da sind jetzt schon geruchsfreie Knoblauchkapseln drin, nachdem meine Frau mir mein Knoblauch-Ingwer-Zwiebel-Apfelessig-Tonikum verboten hat.

    Ich muss das mal alles etwas einschränken und mich auf die wichtigsten Basics beschränken
    Beine werden entweder gar nicht oder weniger intensiv trainiert, da diese meist keinen größeren Einfluss bei Frauen haben.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    chosi, dein trainingsplan liest sich cool. wie lief denn jetzt die erste woche damit? gewichte wurden dir auch vorgegeben?

    und anthia, jeder fängt mal irgendwo an und gestemmtes gewicht sagt ja nur bedingt was aus, wenn man das körpergewicht dazu nicht in relation setzt. wie lief es denn jetzt die woche nach kranksein bei dir?


    ich hab seit dieser woche einen neuen plan. drei mal gewichtheben, einmal oberkörper kraft, eine crossfit einheit, in der regel ein längeres (30 min+) high intensity workout. einen richtigen plan hab ich nur fürs gewichtheben und der hat es in sich.
    wir haben die letzten wochen nur techniktraining gemacht und immer nur leichte gewichte benutzt, dafür viele wiederholungen gemacht. seit dieser woche haben wir wieder feste pläne mit festen gewichten und wir dachten alle, naja, nach den technikeinheiten werden wir jetzt laaaangsam wieder einsteigen. pustekuchen! hatte heute früh meine dritte einheit und bin immer noch total erledigt. wir haben als letzte übung immer kniebeuge auf dem plan, und die sind mit verhältnismäßig leichtem gewicht, aber die beine sind zum schluss nur noch wie pudding. wir mutmaßen alle, dass unser trainer testen will, wie zäh wir sind und wie ernst wir es meinen und hoffen, dass es nächste woche nicht so weiter geht.

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Ja, die Gewichte wurden mir auch vorgegeben. Mein Trainer hat das auf Basis meine Kraftwerte in den Grundübungen halt abgeschätzt. Das hat bis auf Trizepsdrücken und Überkopfdrücken auch ganz gut gepasst. Dort musste ich etwas kürzer treten. Sicher auch, wegen der Dips davor.

    Der Plan gefällt mir bisher ganz gut. Bei der Kniebeuge und beim Kreuzheben mache ich immer 3 waves. Ist gut anstrengend, aber dennoch irgendwie angenehmer als 3x10 . Das Bankdrücken ist noch etwas problematisch, da ich die letzte eine Wdh. mit 45kg noch nicht schaffe, da mache ich dann einfach noch mal 2x42,5.

    Ich hatte gestern noch meinen 2. Termin beim Trainer und habe dann gleich noch mal meine Kniebeuge begutachten lassen. Entgegen meiner Befürchtung, hatte er kaum etwas zu beanstanden . Einziger Tipp: Um noch etwas aufrechter zu kommen, die Ellenbogen unter die Stange bringen!

    Trainierst du immer mit mehreren Leuten in der Gruppe, oder wie läuft das bei dir ab?

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    @Anthia

    Wie ist es Dir ergangen, konntest du das Training durchhalten?


    Hoffe du bleibst damit weiter dran. LG

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    So, nach Ewigkeiten antworte ich dann auch mal wieder!

    Zitat Zitat von Außenministel Beitrag anzeigen
    tethys, wie viele sätze und wiederholungen machst du denn pro übung? für mich klingt das ziemlich viel, aber hängt halt auch vom volumen ab.
    Ich mache immer so 3 Sätze à 8 - 12 Wdh. Bei Langhantel-Squats und Sumo-Squats hänge ich meist noch 1 - 2 Extrasätze hinten dran.

    Mittlerweile habe ich meinen Trainingsplan aber nochmal umgestellt, da ich gerade meine Abschlussarbeit schreibe und das mit Arbeit alles knapp wird, daher musste ich mein Training jetzt erstmal auf 2 x pro Woche reduzieren (statt wie vorher 2er-Split und insgesamt (3 -)4 Krafttrainingseinheiten im Gym pro Woche). Um diese zwei Trainingseinheiten möglichst gut zu nutzen, besteht mein Plan jetzt vor allem aus Grundübungen für den ganzen Körper. Also vorerst kein Split mehr.

    So sieht mein Plan jetzt aus:
    (Je Übung mind. 3 Sätze à 8 - 12 Wdh.)

    - Langhantel-Squats
    - Kreuzheben
    - Sumo-Squats
    - Maschine für den Hintern ("Gesäßpresse")
    - Bankdrücken mit Kurzhanteln
    - vorgebeugtes Langhantel-Rudern
    - Schulterdrücken mit Kurzhanteln
    - Klimmzüge (an Maschine)
    - Dips (an Maschine)
    - je nach vorhandener Zeit kommen dann teils noch Sachen wie seitliche Hyperextensions oder Planken oder andere einzelne Übungen oder Extrasätze hinzu

    Ich bin damit eigentlich recht zufrieden. Habe das Gefühl, die Zeit so effizient zu nutzen und finde Grundübungen an sich eh sehr sinnvoll.
    Habt ihr da ne Meinung zu?

    blöd ist wenn du sagst, dass du bei ausfallschritten knieprobleme hast. liegt es an der seitlichen stabilisierung? denn die anderen übungen gehen ja auch. split squats wären noch eine gute alternative, um auch ein bisschen unilateral zu arbeiten. ich kann squatten wie ich will, wenn ich eine woche lang keine ausfallschritte gemacht habe, kriege ich das nächste mal einen höllenmuskelkater in den adduktoren wenn ich sie mache.

    und von beckenheben dürftest du eigentlich keine knieprobleme bekommen, es sei denn, du verlagerst auch hier das gewicht zu weit vorn auf den fuß. idealerweise benutzt du von deinen füßen als kontaktpunkt zum boden (oder wenn du sie erhöht machst zur bank) nur die fersen! damit drückst du dann nicht über den quadrizeps, sondern schön über die hintere kette. wenn man nur die ferse benutzt, ist das übrigens auch ne super wadenübung (einfach mal ausprobieren, man wird sich wundern )!
    Danke für deine Ausführungen!

    Ja, ich denke, mein Problem hängt von einer mangelnden seitlichen Stabilisierung ab. Irgendwie bewegen sich meine Knie da tendenziell seitlich hin und her.

    Ich habs dann mal ausprobiert und die Übungen weg gelassen, um einen Vergleich zu haben, und das schien meine Knie schon zu entlasten. Jetzt habe ich die letzten Monate komplett auf die Übungen verzichtet, hatte zeitweise aber trotzdem Knieschmerzen. Inzwischen sind diese sehr reduziert und ich überlege, ob es vielleicht damit zusammenhängen kann, dass ich seit ein paar Monaten immer zweimal wöchentlich mit der Blackroll rolle (also auch die Beine).

    Ich hatte deine Tipps auch versucht umzusetzen, aber es dann erstmal ganz gelassen. Jetzt überlege ich, ob ich es vielleicht doch mal wieder probiere. Ich ziehe jetzt im Gym immer die Schuhe aus, squatte etc. also nur in Socken. Vielleicht würde es so auch mit den Lunges besser klappen. Bei Zeit werde ich das nochmal testen.

    Worüber ich mir aktuell nicht ganz im Klaren bin, ist die richtige Kreuzheben-Technik. Ich mache es so wie der Typ hier (https://www.youtube.com/watch?v=wVjY...ature=youtu.be), also der beugt die Beine ja schon sehr stark, bis die Oberschenkel fast parallel zum Boden sind.
    Nun habe ich bei einer im Gym neulich gesehen, dass sie die Beine nur ganz leicht beugt und vor allem den Oberkörper (aus der Hüfte) halt nach vorne unten senkt und dann eben in einer "Hebebewegung" wieder aufrichtet. Das sah für mich auch sehr korrekt aus, doch irgendwie wäre es für mich gar nicht möglich, die Beine nur so ganz leicht zu beugen und trotzdem mit der Langhantel bei geradem Rücken(!) bis an den Boden zu kommen.
    Und in dem verlinkten Video macht er es ja auch anders und das wird von vielen als richtig bewertet. Irgendwie verwirrt mich das, denn ich mache mir nun Sorgen, dass mein Kreuzheben zu sehr wie Squatten aussieht von den Beinen her. Hm!
    Geändert von Tethys (15.10.2016 um 11:44 Uhr)

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Tethys, ich antworte nur ganz kurz (so wenig Zeit grad...): Ich weiß nicht, was "richtig" ist, gehe aber beim Kreuzheben nur so tief, wie ich mit gestreckten Beinen komme, maximal ein minibisschen tiefer. Ich habe am Anfang wirklich eher aus den Beinen gearbeitet statt mit dem Rücken, daher war das erstmal so eine Sicherheitsmaßnahme. "Mein" Trainer fand das auch ok so, ich weiß aber natürlich nicht, wie allgemeingültig das ist
    Felicia, fürimmer29, hat eventuell, nein: ganz sicher einen exhibitionistischen Adler.

    Ein schlafender Fuchs heilt alle Wunden.
    Ich meine, machen wir uns nix vor, bym ist zuweilen nichts anderes als CK in Bioqualität, aber trotzdem. (jilli)
    You're not running to earn your next meal, you're eating to earn your next run.
    Failing to plan is planning to fail.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    es gibt beides, reguläres kreuzheben, da beugt man die beine, und auch gestrecktes kreuzheben, da beugt man die beine nur ganz leicht. letzteres gibt es auch regulär, oder rumänisch, bei letzterem fängt man die bewegung nicht vom boden an, sondern die ausgangslage ist so, dass man das gewicht schon mit gestreckter hüfte hält und dann langsam so weit es mit (halbwegs) gestreckten beinen geht und dann wieder hoch. in jedem fall setzt man das gewicht aber in dieser übung (nur beim rumänischen) nicht (!) ab.

    gestrecktes kreuzheben geht noch ein bisschen mehr auf die hintere kette, also gluteus und hinteren oberschenkel.


    wichtig beim kreuzheben ist wie quasi überall: gewicht auf dem ganzen fuß und lieber zu weit hinten als zu weit vorn. rücken immer gerade und schulterblätter aktiv zurückgezogen. stange am bein entlang führen. kopf in verlängerung der wirbelsäule, also nicht in den nacken legen und sich beim heben im spiegel beobachten. das sind dinge, die kann man selber gut überprüfen. also kurz vorm wegheben kurz prüfen: wo ist die stange? am bein? oder weiter weg? wo auf dem fuß habe ich mein gewicht (wenn man da kein gefühl für hat, ruhig mal vor und zurück wippen, dann merkt man schnell, wo die mitte ist)? wie ist mein rücken? spanne ich ordentlich an? hab ich eine gute vorspannung drauf? bevor man das gewicht weghebt, sollte man schon leicht an der stange ziehen und eine vorspannung aufbauen.

    wenn im studio jemand mit ahnung ist, einfach den mal fragen. wenn nicht, einfach mal selber auf video aufzeichnen und anschließend selber überprüfen.


    und tethys, wo du das nochmal mit den knieproblemen schreibst: ein bekannter von mir hat seit neustem auch ständig probleme mit dem knie und war nun beim physio. diagnose ist: zu wenig aktiver gluteus, zu aktiver quadrizeps. das problem hatte ich auch ganz lang, riesen oberschenkel aber einen flachen hintern und dann immer alles nur aus den oberschenkeln gemacht, insbesondere bei kniebeugen (und auch bei ausfallschritten). :/ bei mir haben drei monate schwere hip thrusts und diverse andere po-übungen geholfen.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Danke euch Zwei

    Zitat Zitat von Felicia Beitrag anzeigen
    Tethys, ich antworte nur ganz kurz (so wenig Zeit grad...): Ich weiß nicht, was "richtig" ist, gehe aber beim Kreuzheben nur so tief, wie ich mit gestreckten Beinen komme, maximal ein minibisschen tiefer. Ich habe am Anfang wirklich eher aus den Beinen gearbeitet statt mit dem Rücken, daher war das erstmal so eine Sicherheitsmaßnahme. "Mein" Trainer fand das auch ok so, ich weiß aber natürlich nicht, wie allgemeingültig das ist
    Interessant! Ich glaube, ich arbeite auch eher aus den Beinen, will mit der Übung aber eigentlich den Rücken und Po fordern.

    Zitat Zitat von Außenministel Beitrag anzeigen
    es gibt beides, reguläres kreuzheben, da beugt man die beine, und auch gestrecktes kreuzheben, da beugt man die beine nur ganz leicht. letzteres gibt es auch regulär, oder rumänisch, bei letzterem fängt man die bewegung nicht vom boden an, sondern die ausgangslage ist so, dass man das gewicht schon mit gestreckter hüfte hält und dann langsam so weit es mit (halbwegs) gestreckten beinen geht und dann wieder hoch. in jedem fall setzt man das gewicht aber in dieser übung (nur beim rumänischen) nicht (!) ab.

    gestrecktes kreuzheben geht noch ein bisschen mehr auf die hintere kette, also gluteus und hinteren oberschenkel.
    Hm, ich möchte schon mehr auf die hintere Kette abzielen, dann werde ich es wohl mal mit gestrecktem Kreuzheben probieren.
    Ich setze das Gewicht unten übrigens auch nicht wirklich ab, sondern komme nur ganz nah an den Boden ran, halte die Langhantelstange dabei aber die ganze Zeit fest.

    wichtig beim kreuzheben ist wie quasi überall: gewicht auf dem ganzen fuß und lieber zu weit hinten als zu weit vorn. rücken immer gerade und schulterblätter aktiv zurückgezogen. stange am bein entlang führen. kopf in verlängerung der wirbelsäule, also nicht in den nacken legen und sich beim heben im spiegel beobachten. das sind dinge, die kann man selber gut überprüfen. also kurz vorm wegheben kurz prüfen: wo ist die stange? am bein? oder weiter weg? wo auf dem fuß habe ich mein gewicht (wenn man da kein gefühl für hat, ruhig mal vor und zurück wippen, dann merkt man schnell, wo die mitte ist)? wie ist mein rücken? spanne ich ordentlich an? hab ich eine gute vorspannung drauf? bevor man das gewicht weghebt, sollte man schon leicht an der stange ziehen und eine vorspannung aufbauen.
    Ja, diese Punkte beachte ich schon sehr gut, denke ich! Also wenn ich es dann mal zwischendurch im Spiegel beobachte, sieht es ordentlich aus.

    wenn im studio jemand mit ahnung ist, einfach den mal fragen. wenn nicht, einfach mal selber auf video aufzeichnen und anschließend selber überprüfen.
    Werde ich machen!

    und tethys, wo du das nochmal mit den knieproblemen schreibst: ein bekannter von mir hat seit neustem auch ständig probleme mit dem knie und war nun beim physio. diagnose ist: zu wenig aktiver gluteus, zu aktiver quadrizeps. das problem hatte ich auch ganz lang, riesen oberschenkel aber einen flachen hintern und dann immer alles nur aus den oberschenkeln gemacht, insbesondere bei kniebeugen (und auch bei ausfallschritten). :/ bei mir haben drei monate schwere hip thrusts und diverse andere po-übungen geholfen.
    Oh, das ist spannend und eröffnet eine ganze neue Sichtweise auf die Kniesache. So langsam machst du mir das Beckenheben wieder schmackhaft. Ich glaub, ich werde das mal wieder ausprobieren, aber diesmal werde ich die Schultern dabei auf einer Bank ablegen, also nicht auf dem Boden liegen. Und dann vielleicht eine Langhantel auflegen statt wie vorher immer eine große Gewichtsscheibe. Vielleicht kann ich mich so besser stabilisieren seitlich. Mal schauen, ob das Einfluss auf meine Knie nimmt (auch wenn die derzeit nicht mehr so wehtun).


  9. Inaktiver User

    AW: Krafttrainingsthread

    Ich melde mich auch endlich mal wieder. Wollte schon länger hier was schreiben, es ist aber immer untergegangen. Ich hatte Ende des Sommers eine üble Zahnentzündung und es brauchte recht lange, bis ich wieder einigermassen fit war. Und weil ich bei der Arbeit so viel aufholen musste, war ich arg gestresst, deshalb, hab ich dreimal pro Woche kaum hingebracht. Mein Immunsystem ist immer noch nicht ganz auf der Höhe, aber langsam kommt's wieder. Mein Training sieht momentan so aus:

    Split 1
    Deadlifts
    Squats (mit Kurzhantel)
    Lunges (mit Kurzhanteln)
    Stiff legged deadlifts (mit Kurzhanteln)
    Wadenheben (ohne Equipment)
    Russian Twist mit Medizinball
    manchmal noch Beineheben im Liegen

    Split 2
    Flachbankdrücken (mit Kurzhanteln)
    Schrägbankdrücken (mit Kurzhanteln)
    Schulterdrücken (mit Kurzhanteln)
    Bizeps (mit Kurzhantel)
    Trizeps Bank liegend (mit Kurzhantel)
    Enger Ruderzug einzel (mit Kurzhantel)
    ev. Klimmzüge (an Maschine)
    Russian Twist mit Medizinball
    manchmal noch Beineheben im Liegen

    In ein paar Wochen werde ich das Fitnesscenter wechseln. Hier wird ein neues eröffnen, das für uns besser erreichbar und hoffentlich viel toller ist. Ich hoffe vor allem auf einen grösseren Freihantelbereich.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Ich misch mich mal wieder unter's Krafttrainingsvolk hier im Thread mit einer Frage: welche Schuhe habt ihr denn, v. a. die, die im Freihantelbereich trainieren? Ich brauche dringend ein neues Paar und weiß nicht so recht, was ich nehmen soll. Hat jmd. von euch so was in der Art? Die fände ich ganz nett.
    Geändert von apieceofcake (22.10.2016 um 21:14 Uhr)

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Zitat Zitat von apieceofcake Beitrag anzeigen
    Ich misch mich mal wieder unter's Krafttrainingsvolk hier im Thread mit einer Frage: welche Schuhe habt ihr denn, v. a. die, die im Freihantelbereich trainieren? Ich brauche dringend ein neues Paar und weiß nicht so recht, was ich nehmen soll. Hat jmd. von euch so was in der Art? Die fände ich ganz nett.
    Wenn ich einen guten und sicheren Stand brauche, ziehe ich die Schuhe aus.
    (Trage sonst aber auch Schuhe, die Sprengung haben)
    Im Studio haben bei mir viele auch keine Schuhe an oder die Powerlift von Adidas
    Steine sind ok!

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Zitat Zitat von Melone Beitrag anzeigen
    Wenn ich einen guten und sicheren Stand brauche, ziehe ich die Schuhe aus.
    (Trage sonst aber auch Schuhe, die Sprengung haben)
    Im Studio haben bei mir viele auch keine Schuhe an oder die Powerlift von Adidas
    Socken, mmh, ja, hab ich in meinem Studio noch nicht gesehen, aber vielleicht kann ich ja einen Trend setzen Wird ausprobiert!

    Schuhe brauche ich aber trotzdem noch - wenn also noch jemand einen Tipp hat, her damit

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Ich mache Kniebeugen und Kreuzheben auch ohne Schuhe. Meine Schuhe sind aber auch extrem weich (Nike Free 5.0). Als ich die gekauft hab', hatte ich aber auch noch keine Ahnung ...

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Zitat Zitat von Chosi Beitrag anzeigen
    Ich mache Kniebeugen und Kreuzheben auch ohne Schuhe. Meine Schuhe sind aber auch extrem weich (Nike Free 5.0). Als ich die gekauft hab', hatte ich aber auch noch keine Ahnung ...

    (Ich hab aktuell Nike Free Run V5 oder so, auch gekauft, als ... Komme jetzt aber nicht mehr damit klar, deswegen muss was Neues her.)

    Ihr Sockentrainierer: habt ihr nur normale Sportsöckchen an oder dickere Socken?

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Also ansonsten find' ich die Schuhe super. Meine Anforderungen sind aber auch nicht allzu hoch: Durch's Studio laufen und ab und zu mal 5-10Min Laufband .

    Ich hab' beim Training immer ganz normale Socken an, die ich auch sonst im Alltag trage...

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Zitat Zitat von apieceofcake Beitrag anzeigen
    Ihr Sockentrainierer: habt ihr nur normale Sportsöckchen an oder dickere Socken?
    ich hab solche die sind nicht ganz so dünn
    je nachdem wo bei mir im Studio ist auch so "Gummi"boden, der nicht so kalt ist und auf dem rutscht man auch nicht
    Steine sind ok!

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Huhu zusammen,

    ich merke mittlerweile, dass ich mir mal Handschuhe fürs Training anschaffen sollte. Manchmal tun mir am Ende eines langen Trainings die typischen Stellen an den Handinnenflächen so weh, dass ich wegen des Schmerzes keine vernünftigen Klimmzüge mehr hinbekomme.

    Worauf sollte man bei Handschuhen fürs Krafttraining achten? Habt ihr Tipps für ordentliche Handschuhe, die nicht so teuer sind? Bzw. generell Hinweise für Läden/Online-Shops, in denen ich fündig werden könnte? Ich würd eigentlich nicht mehr als 10-15 Euro ausgeben wollen, gibts da was? (Und ich bin mir sicher, dass es zu der Thematik viele Infos im Netz gibt und man daraus auch wieder ne eigene Wissenschaft machen kann, ich hab aber momentan leider keine Zeit, um mich da ausführlich einzulesen, daher hoffe ich auf Empfehlungen von euch. )

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Zitat Zitat von Tethys Beitrag anzeigen
    Huhu zusammen,

    ich merke mittlerweile, dass ich mir mal Handschuhe fürs Training anschaffen sollte. Manchmal tun mir am Ende eines langen Trainings die typischen Stellen an den Handinnenflächen so weh, dass ich wegen des Schmerzes keine vernünftigen Klimmzüge mehr hinbekomme.

    Worauf sollte man bei Handschuhen fürs Krafttraining achten? Habt ihr Tipps für ordentliche Handschuhe, die nicht so teuer sind? Bzw. generell Hinweise für Läden/Online-Shops, in denen ich fündig werden könnte? Ich würd eigentlich nicht mehr als 10-15 Euro ausgeben wollen, gibts da was? (Und ich bin mir sicher, dass es zu der Thematik viele Infos im Netz gibt und man daraus auch wieder ne eigene Wissenschaft machen kann, ich hab aber momentan leider keine Zeit, um mich da ausführlich einzulesen, daher hoffe ich auf Empfehlungen von euch. )
    Ich hab welche von H&M, die erfüllen ihren Zweck und verhindern die Schwielenbildung, ich kann besser zugreifen, ... Die der gängigen Marken hatte ich zuvor in verschiedenen Sportgeschäften anprobiert, die haben mir aber alle nicht gepasst. Daher: ausprobieren (und beim Probieren auch mal eine Faust ballen, etc.).

    Ach so, laut mehrerer Trainer in meinem Studio braucht's keine starke Polsterung, daher habe ich wirklich nur auf einen guten Sitz geachtet beim Kauf.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Hat jemand von euch mal permanent Gewichte, Wiederholungszahlen und Anzahl der Sets variiert? Also
    Tag 1: 5 Sets à 4-6 Wiederholungen mit schweren Gewichten
    Tag 2: 3 Sets à 10-12 Wiederholungen mit mittleren Gewichten
    Tag 3: 2 Sets à 20-22 Wiederholungen mit leichten Gewichten

    Immer die gleichen Übungen, aber eben unterschiedliche Kraftlevel.

    Falls ja: fandet ihr das effektiver zum Muskelaufbau als die klassischen 3 Sets à 12 Wdh. und regelmäßige Progression bei den Gewichten?

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Krafttrainingsthread

    Hm, ich denke auch ab & zu über Handschuhe nach. Letztens war's mal wieder echt unangenehm beim Training, aktuell geht's aber wieder. Ich für mich find's irgendwie uncool, solang man jetzt keine 180kg oder so zieht. (ja, total bescheuert, ich weiß )

    Außerdem denk' ich immer, dass ich ohne die Griffkraft besser (bzw. Unterarme) mittrainiere, was mir recht wichtig ist. Ist das Greifen denn einfacher mit Handschuhen?

    Wenn's mal wieder schlimmer wird, teste ich vllt. mal solche Grip Pads, falls ich gut sitzende finde. (Hab' ziemlich kleine Hände)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •