+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Senior Member
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    5.258

    Intermittierendes Fasten

    16:8 probiere ich gerade.
    Auch wegen meinem Reizdarm und meiner (anhaltenden) Müdigkeit.
    Bisschen Gewicht verlieren wäre nett, aber ist nicht der Hauptgrund. Macht das sonst noch jemand und mag berichten?

  2. V.I.P. Avatar von Kirschkern
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    13.685

    AW: Intermittierendes Fasten

    Weiß nicht, ob ich mich dazu zählen kann, weil es vermutlich nur an 4, 5 Tagen der Woche klappt. Ich versuche das erste Mal gegen 13 Uhr zu essen und dann eben bis maximal 21 Uhr. Wenn es nicht klappt, dann weil ich morgens doch zu hungrig bin (dann schau ich trotzdem erst gegen 11 was zu Essen) oder wenn wir abends eingeladen sind, dann esse ich manchmal doch noch etwas nach 21 Uhr. Aber das entspricht ja so überhaupt nicht den Empfehlungen, wenn ich mich recht erinnere? Da heißt es, nur bis 18 Uhr essen? Da ich 4 mal die Woche bis 18.30 Uhr arbeite, wäre das aber gar nichts für mich.
    Aktuell esse ich kalorienmäßig so, dass ich laut nem Rechner etwa 0,5 Kilo abnehme. Das klappt nun seit sechs Wochen recht gut.
    Weiß aber nicht, ob das dein Plan ist? Also Kalorien zu reduzieren oder nur das Fasten? da ich schlecht im schätzen bin könnte ich innerhalb der acht Stunden trotzdem viel zu viel Essen. 😂

    Johnny was a chemist's son,
    But Johnny is no more.
    What Johnny thought was H20
    was H2SO4.

  3. Member Avatar von akinna*
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.197

    AW: Intermittierendes Fasten

    Ja, ich mache es seit ein paar Wochen. Habe damit inzwischen auch schon vier Kilo abgenommen.
    Mir fällt es auch relativ leicht, weil ich mich während der Fastenzeit nicht mit dem Thema Essen beschäftigen muss, d.h. ich muss nicht überlegen, was hat jetzt wie viele Kalorien und darf/kann ich mir das jetzt noch erlauben. Ich darf in dieser Zeit NICHTS essen und muss deswegen auch nicht darüber nachdenken. Ich freue mich auch viel mehr auf die Essenszeit und bin viel schneller satt. Ich finde es super und halt auch mega einfach.

  4. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.817

    AW: Intermittierendes Fasten

    Mein Freund macht das sehr erfolgreich. Ich habs probiert u fand es wahnsinnig schwer. Aber ich denke nach ein paar Tagen hat man bestimmt den Rhythmus raus.

  5. Senior Member
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    5.258

    AW: Intermittierendes Fasten

    Zitat Zitat von Kirschkern Beitrag anzeigen
    Weiß nicht, ob ich mich dazu zählen kann, weil es vermutlich nur an 4, 5 Tagen der Woche klappt. Ich versuche das erste Mal gegen 13 Uhr zu essen und dann eben bis maximal 21 Uhr. Wenn es nicht klappt, dann weil ich morgens doch zu hungrig bin (dann schau ich trotzdem erst gegen 11 was zu Essen) oder wenn wir abends eingeladen sind, dann esse ich manchmal doch noch etwas nach 21 Uhr. Aber das entspricht ja so überhaupt nicht den Empfehlungen, wenn ich mich recht erinnere? Da heißt es, nur bis 18 Uhr essen? Da ich 4 mal die Woche bis 18.30 Uhr arbeite, wäre das aber gar nichts für mich.
    Aktuell esse ich kalorienmäßig so, dass ich laut nem Rechner etwa 0,5 Kilo abnehme. Das klappt nun seit sechs Wochen recht gut.
    Weiß aber nicht, ob das dein Plan ist? Also Kalorien zu reduzieren oder nur das Fasten? da ich schlecht im schätzen bin könnte ich innerhalb der acht Stunden trotzdem viel zu viel Essen. ��
    Äh nee, es geht eher darum 16 Stunden fasten einzuhalten und dann nur 8 Stunden lang zu essen, soweit ich das richtig verstanden habe. Bei mir sind es auch öfter 18/19 Stunden, die ich nichts esse (aber ich hab auch keinen Hunger, bzw wenn (bin ja noch in der Umstellung), dann eher kurz nach den 8 Stunden, weil ich noch nicht so gut schaffe, da genug zu essen.
    Also du könntest halt auch sagen, du isst bis 14 Uhr nichts und dafür aber dann bis 22 Uhr.

    Nee, mir geht's vor allem darum meine Symptome zu bekämpfen, und das könnte halt eine Möglichkeit sein.

    Zitat Zitat von akinna* Beitrag anzeigen
    Ja, ich mache es seit ein paar Wochen. Habe damit inzwischen auch schon vier Kilo abgenommen.
    Mir fällt es auch relativ leicht, weil ich mich während der Fastenzeit nicht mit dem Thema Essen beschäftigen muss, d.h. ich muss nicht überlegen, was hat jetzt wie viele Kalorien und darf/kann ich mir das jetzt noch erlauben. Ich darf in dieser Zeit NICHTS essen und muss deswegen auch nicht darüber nachdenken. Ich freue mich auch viel mehr auf die Essenszeit und bin viel schneller satt. Ich finde es super und halt auch mega einfach.
    Hast du generell auch deine Ernährung umgestellt? Merkst du irgendwas, das sich verändert hat, bis auf die Abnahme?

    Zitat Zitat von Lamb Beitrag anzeigen
    Mein Freund macht das sehr erfolgreich. Ich habs probiert u fand es wahnsinnig schwer. Aber ich denke nach ein paar Tagen hat man bestimmt den Rhythmus raus.
    Magst du berichten, was er davon zieht? Also, warum macht er das, was hat sich gebessert/geändert?

  6. V.I.P. Avatar von Kirschkern
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    13.685

    AW: Intermittierendes Fasten

    Ich müsst mal schauen, war tatsächlich der Meinung in dem Artikel gelesen zu haben, dass man quasi zwischen 10 und 18 Uhr essen soll.

    Zu seinen Symptomen kann ich leider wenig beitragen, durch meine chronische Erkrankung bin ich einfach immer müde, so als Grundzustand.
    Das mit dem hungrig sein kenne ich aber von der Anfangszeit.
    Wie Akinna sagt, bin ich aber auch schneller satt, das habe ich gerade gestern Abend gut bemerken können.

    Wie lange bist du denn schon dabei?

    Johnny was a chemist's son,
    But Johnny is no more.
    What Johnny thought was H20
    was H2SO4.

  7. Senior Member
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    5.258

    AW: Intermittierendes Fasten

    Ja, ich hab das auch schon so gelesen. Aber das wär für mich nicht denkbar, weil ich morgens einfach keinen Hunger habe und so schon total oft erst um 13 Uhr das erste Mal etwas esse. Besser ist es halt dann für mich, das so in mein Leben zu integrieren, dass ich das einfach am besten für immer machen kann.

    Ich habe erst angefangen, glaub eine Woche knapp?

    Hab aber auch das hier gerade gelesen:
    Beim intermittierenden Fasten verlängert man den Zeitraum zwischen den Mahlzeiten, typischerweise die Phase zwischen dem Abendessen und der darauffolgenden Mahlzeit am nächsten Tag. Die populärste und alltagstauglichste Variante ist es, auf das Frühstück zu verzichten und erst wieder zu Mittag zu essen. Wer beispielsweise bis 20 Uhr sein Abendessen beendet und erst wieder um 12 Uhr am nächsten Tag isst, macht eine 16-stündige Fastenperiode gefolgt von einer 8-stündigen Phase der Nahrungsaufnahme.

  8. Senior Member Avatar von none of us
    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    5.349

    AW: Intermittierendes Fasten

    bei mir hat sich das einfach irgendwann mal aus meinem tagesrhythmus heraus so ergeben. ich bin erst viel später mal über den begriff gestolpert, hab dann ein bisschen was darüber gelesen und festgestellt, dass meine ernährungsweise wohl darunter fällt. da sich das alles aber bei mir mehr oder weniger unabsichtlich so ergeben hat (und es mir lange auch gar nicht bewusst war) und ich damit von anfang an auch kein bestimmtes ziel verfolgt habe, kann ich darüber nicht viel sagen.

  9. Member Avatar von akinna*
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.197

    AW: Intermittierendes Fasten

    Zitat Zitat von kwiat Beitrag anzeigen
    Hast du generell auch deine Ernährung umgestellt? Merkst du irgendwas, das sich verändert hat, bis auf die Abnahme?
    Jein, ich versuche schon aufzupassen, aber auf Schoki kann ich einfach nicht verzichten.

  10. Senior Member Avatar von raposa
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    5.123

    AW: Intermittierendes Fasten

    Ich mache es 6 Tage die Woche, einen Tag frühstücke ich mit meinem Freund und wenn ich auf Dienstreisen bin, klappt es meistens auch nicht.
    Ich esse zwischen 14:00-20:00 und das klappt gut, ich stehe zwar sehr früh auf, trainiere dann aber erst und trinke bei der Arbeit sehr viel (Tee, infused water). Mir tut es vor allem gut, mit Abnehmen hat es ja nichts zu tun, es sei denn, man isst unterkalorisch.
    love can turn you on to anything you want to

    Wie Sie Ihren peinlichen Dreck organisieren, mag für Sie ja lebensfüllend sein,
    aber ich möchte mich nicht darüber unterhalten.

  11. Senior Member
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    5.258

    AW: Intermittierendes Fasten

    Raposa, kannst du das an irgendwas festmachen? Also, dass es dir gut tut?

    Ich habe heute unfassbar schlechte Laune und fürchte auch, dass es daher kommt, weiß aber nicht genau warum.

  12. Senior Member Avatar von raposa
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    5.123

    AW: Intermittierendes Fasten

    Meinem Magen geht es besser, ich bin weniger müde, fühle mich fitter.
    love can turn you on to anything you want to

    Wie Sie Ihren peinlichen Dreck organisieren, mag für Sie ja lebensfüllend sein,
    aber ich möchte mich nicht darüber unterhalten.

  13. Stranger
    Registriert seit
    21.12.2016
    Beiträge
    20

    AW: Intermittierendes Fasten

    Ich habe es auch gemacht. Für mich war lediglich problematisch das Fasten mit der Arbeit zu vereinbaren. Aber körperlich habe ich mich echt gut gefühlt.

  14. Regular Client Avatar von Kaddykolumna
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Perle des Nordens
    Beiträge
    4.746

    AW: Intermittierendes Fasten

    Ich habe da jetzt mehrfach von gehört (mein Mann hat es in einem Buch gelesen, ein Mädel aus der Krabbelgruppe macht es, um die Babypfunde los zu werden) und versuche es seit gestern. Am schwierigsten finde ich es, morgens durchzuhalten. Ich hoffe, das bessert sich.
    Der Autor des o. g. Buches („Heilen mit der Kraft der Natur“) isst morgens ein wenig Obst und trinkt einen Kaffee - wohlgemerkt in der Fastenphase - und zählt es weiter als Fastenzeit. Ist das nun Schummeln/mindert man damit den Effekt? Damit käme ich klar, habe um 8 Uhr auch schwarzen Kaffee + 1 Apfel gehabt.

    Und mich würde interessieren, wie erfolgreich Ihr damit seid. Und ob Ihr nur die Fastenphase einhaltet oder eben auch anderweitig Diät haltet.
    Ich habe bisher Weight Watchers gemacht und versuche es zu kombinieren.

    Und ich dachte im Übrigen, es geht nur um die Fastendauer, nicht um Essen bis zu einer bestimmten Uhrzeit!?!

  15. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.904

    AW: Intermittierendes Fasten

    Also gerade Obst enthält viel Zucker und treibt damit den Blutzuckerspiegel hoch, Insulinantwort etc. Meiner Meinung nach hat das mit IF dann nichts mehr zu tun, aber das muss ja jeder selbst wissen.

    Was mich interessieren würde: Wie kommt ihr auf eure Mindestmenge Protein? Ich hab so schon Schwierigkeiten und wenn dann noch mein Frühstück wegfiele, käme ich überhaupt nicht mehr hinterher. Mal abgesehen davon, dass das, was ich so zu IF bei Frauen bezüglich Hormonveränderungen gelesen habe, sowieso schon abschreckt, ist das Proteinding echt das, was ich mit IF nicht geregelt bekäme.
    Geändert von fitzgerald (27.11.2017 um 12:46 Uhr)

  16. Senior Member Avatar von raposa
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    5.123

    AW: Intermittierendes Fasten

    Wenn ich etwas Kleines essen würde, dann würde ich nicht durchhalten. Mir fällt es einfacher, wenn ich wirklich gar nichts essen. Derzeit trinke ich sehr viel Tee, Früchtetee oder Ingwertee mit Zitrone. So 2l schaffe ich, mache aber auch nach dem Aufstehen erst einmal Sport, da schwitze ich ja ;-)

    @fitzgerald: Ich esse zum "Frühstück" häufig Quark, Haferbrei, Yoghurt etc. Und abends quasi als Abendbrot auf jeden Fall 250g Yoghurt und 100g Hüttenkäse. Ansonsten Quarkdip zu Gemüse und Hülsenfrüchte.
    love can turn you on to anything you want to

    Wie Sie Ihren peinlichen Dreck organisieren, mag für Sie ja lebensfüllend sein,
    aber ich möchte mich nicht darüber unterhalten.

  17. Senior Member
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    5.258

    AW: Intermittierendes Fasten

    Zitat Zitat von Kaddykolumna Beitrag anzeigen
    Und ich dachte im Übrigen, es geht nur um die Fastendauer, nicht um Essen bis zu einer bestimmten Uhrzeit!?!
    Ja, dachte ich auch?

    Bei mir funktioniert es ganz gut weiterhin, meinem Darm tut es gut, das ist aber auch alles.
    Und auf genügend Protein achte ich gar nicht so sehr. Mir wird aber momentan auch schnell schlecht und ich versuche mehr vegan zu essen.

  18. Regular Client Avatar von Kaddykolumna
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Perle des Nordens
    Beiträge
    4.746

    AW: Intermittierendes Fasten

    @fitzgerald: Hast Du genaue Quellen bzgl. der hormonellen Veränderungen bei Frauen? Ich habe nichts Offizielles gefunden, nur, dass bei machen die Regel ausbleibt. Das verwundert mich doch sehr. Wenn man ansonsten normal weiteressen würde.

  19. Junior Member Avatar von sneakers
    Registriert seit
    23.06.2018
    Beiträge
    539

    AW: Intermittierendes Fasten

    Ich krame den Thread mal wieder hervor.
    Ich versuche es seit vorgestern. Essen von 11 bis 19 Uhr, wenig Süßes ist der grobe Plan.
    Hat jemand abgenommen damit?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •