+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Regular Client
    Registriert seit
    10.06.2001
    Beiträge
    4.345

    Trainingsprogramm

    ich bin schlank, hab aber die letzten Monate doch ein paar Kilos (3-4) zugenommen, die mich sehr stören.
    klar, ich müsste mir manche Schleckerei verkneifen...und ich bißchen mehr bewegen

    wir haben zu Hause eigentlich gute Voraussetzungen. ein ganzes Sportzimmer.
    eine Hantelbank, einen Seilzug, einen Crosstainer, einen Bauchtrainer, black roll, springseil..

    jaja,die Vorraussetzungen wäre da.

    aber ich hab keine Ahnung wie ich was machen soll, damit ich diese lästigen 3-4 kg loswerde.

    joggen kann ich *theoretisch" ne dreiviertel stunde, macht mir aber nicht so wirklich spaß und mach es auch nicht wirklich...


    habt ihr Tipps?
    Ausdauer? Kraft?

  2. Senior Member
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    5.772

    AW: Trainingsprogramm

    Also wenn wirklich nur die paar kg runter sollen und du sonst keinerlei Ziele hast, ist's im Grunde ganz einfach . Negative Kalorienbilanz: abnehmen, positive Kalorienbilanz: zunehmen.

    Jetzt gilt es halt für dich herauszufinden, womit du am besten klarkommst um im Kaloriendefizit zu bleiben. Grob gesagt also weniger essen vs. gesünder essen. Oder die Ernährung so beibehalten plus Ausdauertraining, oder eben beides kombiniert.

    Für reine Gewichtsabnahme würde ich wohl kein Krafttraining machen. Ist dir aber egal, was die Waage anzeigt und du magst einfach an der Optik drehen könnte man doch wieder über Krafttraining nachdenken .

  3. Addict Avatar von aline
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    3.109

    AW: Trainingsprogramm

    wie chosi schreibt - es kommt darauf an, was dein ziel ist. wenn du wirklich nur gewicht verlieren willst, ist die ernährung wahrscheinlich die wichtigste stellschraube. mit ausdauersport wirst du insgesamt fitter und verbrennst natürlich auch kalorien, aber in kombination mit einem kaloriendefizit ist laufen auch anstrengend (und ich habe z.B. auch mehr hunger, wenn ich laufen gehe). krafttraining formt den körper halt eher, gewicht verliert man nicht unbedingt so schnell.

  4. Addict Avatar von Traumregen
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    2.303

    AW: Trainingsprogramm

    Wuerde ich nicht so sagen, ich habe mit Krafttraining und Kaloriendefizit super abgenommen. Muskel aufzubauen im Defizit ist halt sowieso schwierig, der Vorteil ist aber, dass man in der Abnahme keine Muskeln verliert. Das passiert mit Defizit und Ausdauersport aber sehr schnell und ist kontraproduktiv.
    Also wenn du alle Moeglichkeiten quasi vor dir hast, wuerde ich versuchen, mich zu zwei Mal die Woche Kraft und einmal Ausdauer zu motivieren, ein wenig aufs Essen achten und dann erreichts du dein Ziel bestimmt schnell

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  5. Regular Client
    Registriert seit
    10.06.2001
    Beiträge
    4.345

    AW: Trainingsprogramm

    Also mein ziel ist eher wieder auszusehen wie "früher".
    gewicht eher nebensächlich....

  6. gesperrt
    Registriert seit
    02.05.2018
    Beiträge
    3

    AW: Trainingsprogramm

    Um langfristig bei der Sache zu bleiben, musst Du dir was suchen was Dir Spaß macht! Nur so bleibst Du bei der Sache - ein fitter Körper entsteht nicht durch eine Phase. Sondern durch ein bewusste Lebensweise mit Bewegung die Dir Spaß macht.

  7. Addict Avatar von Kapkunka
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    2.161

    AW: Trainingsprogramm

    Ich stimme Traumregen zu: Kraft vor Cardio, auch wenn es auf den ersten Blick widersinnig scheint. Im Gegensatz zu landläufigen Überzeugungen baut frau nicht so schnell Muskeln auf als dass man sich vor Muckis ohne Ende fürchten muss. ABER man verbraucht in wenig Zeit (zB eben Kraftzirkel mit 10-12 WH mit 70% des ORM und zB 3 Sätzen) sehr viel Kalorien.

    Bei Cardio musst du dich schon stundenlang beim richtigen Puls abstrampeln, damit du denselben Effekt hast. (Alternative sind natürlich Intervalle zB 3x10-15 min mit 90% HFmax, das finde ich persönlich aber viel härter als Gewichte zu stemmen... obwohl ich es als Radfahrerin eher machen sollte hihi).

    Wenn du also wenig Zeit & Lust, aber die Geräte zuhause hast: ran an die Gewichte!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •