+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Fitnessuhr

  1. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    6.184

    Fitnessuhr

    Wer hat eine, welche und wie zufrieden seid ihr?

    Ich überleg grad, ich hätte gerne eine die Schritte zählt, Stockwerke, Puls misst und Kalorienverbrauch angibt, beim Laufen dann km-anzahl, Durchschnitt und Höhenmeter mindestens. Sollte aber nicht mehr als 150-200 Euro kosten. Gibt's so was und welchr?
    neu.gierig.toll.kühn

  2. Fresher
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    280

    AW: Fitnessuhr

    Da gibt es sogar eine ganze Menge Uhren.
    Ich habe eine Fitbit Versa und bin mit ihr sehr zufrieden. Meiner Meinung nach misst sie zuverlässig und der Akku hält durch ein paar zusätzliche Einstellungen min. eine Woche. Außerdem ist sie wasserdicht bis 50m; laut Hersteller. Kostenpunkt sind rund 200,- €. Ich habe einen nachträglichen Zuschuss von meiner Krankenkasse bekommen und kann mittels Uhr Punkte bei meiner Krankenkasse sammeln. Dadurch habe ich die Uhr Ende des Jahres refinanziert.

  3. V.I.P. Avatar von Melone
    Registriert seit
    19.09.2002
    Beiträge
    11.932

    AW: Fitnessuhr

    Schrittzähler/Stockwerke spricht ja eher für Activity-Tracker, der Rest für eine "Lauffuhr".
    Wenn du etwas willst, das alles kann würde ich bei garmin oder fitbit schauen, da gibt es wirklich ein breites Angebot an Größen, Formen und Farben.
    Ich mag es zum Laufen nicht, dass viele Uhren den Puls am Handgelenk messen (fitbit fällt beim schwitzen sehr oft aus) und sobald man langärmelig trägt sieht man die Uhr nicht mehr... Ich hab mich für die M400 entschieden und der Nachfolger M430 wird auch sehr gelobt (mir reichen die Standardfunktionen mehr als aus, ich bin aber auch nur ein absoluter Hobby-Läufer)
    Steine sind ok!

  4. Member Avatar von EstellaLacht
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    1.671

    AW: Fitnessuhr

    Zitat Zitat von Melone Beitrag anzeigen
    Schrittzähler/Stockwerke spricht ja eher für Activity-Tracker, der Rest für eine "Lauffuhr".
    Wenn du etwas willst, das alles kann würde ich bei garmin oder fitbit schauen, da gibt es wirklich ein breites Angebot an Größen, Formen und Farben.
    Ich mag es zum Laufen nicht, dass viele Uhren den Puls am Handgelenk messen (fitbit fällt beim schwitzen sehr oft aus) und sobald man langärmelig trägt sieht man die Uhr nicht mehr... Ich hab mich für die M400 entschieden und der Nachfolger M430 wird auch sehr gelobt (mir reichen die Standardfunktionen mehr als aus, ich bin aber auch nur ein absoluter Hobby-Läufer)
    ich hab die auch (mit brustgurt) und kann sie sehr empfehlen! schritte zählt sie eh auch, stockwerke nicht.

  5. Addict Avatar von aline
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    3.198

    AW: Fitnessuhr

    ich hab die polar m400 zum sport tracken und die fitbit charge 2 für den alltag.

    die m400 ist super, wenn es darum geht, laufstrecken zu tracken, da sie GPS fähig ist. allerdings ist sie mit zu klobig für den alltag. sie erfasst außerdem keine stockwerke und den puls nur mit brustgurt. die m430 misst glaube ich aber auch am handgelenk.

    die fitbit ist halt nicht GPS fähig und trackt laufdistanzen daher ungenau (bei mir über 10 prozent abweichung). ich liebe aber die pulsfunktion und trage sie optisch auch gerne im alltag (auch wegen der smartwatchfunktion). das tracken von schritten und stockwerken funktioniert ganz gut.

  6. Regular Client Avatar von YuckFou
    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    4.648

    AW: Fitnessuhr

    Ich hatte vorher die Polar M400 und hab jetzt den Nachfolger M430. Finde beide wirklich gut und empfehlenswert.
    Stockwerke können die nicht, aber sonst alles gewünschte.

  7. Regular Client Avatar von Jatzi
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    4.866

    AW: Fitnessuhr

    Erzählt mir mehr!

    Was können eure Uhren sonst noch? Wofür nutzt ihr sie und überhaupt?
    .
    stop making stupid people famous.

  8. Addict Avatar von Kapkunka
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    2.174

    AW: Fitnessuhr

    Es gibt zwei große Gruppen: Die Freizeituser, die gerne ihre täglichen Aktivitäten mittracken (sprich Stockwerke, geschätzte Kalorien, Schritte) und die, die ein bisschen ernsthafter trainieren, dort wird dann per Brustgurt die wirkliche Herzfrequenz gemessen (Handgelenk ist leider sehr ungenau und meiner Meinung nach nicht für ein HF gesteuertes Training ausreichend präzise), GPS Aufzeichnungen sind möglich und alle möglichen Spielereien (zB für mich als Radfahrerin Anstieg, kmh Schnitt etc.).

    In der FreizeitGruppe bist du mit 200 Euro schon im höheren Segment und es ist fraglich, ob es eine ganz billige Handgelenkstrackeruhr nicht auch tut, wenn es dir eh nur halbwichtig ist.
    Im Sportbereich wiederum würde ich um 200 Euro eher ein gebrauchtes Modell kaufen, weil man bei neuen Modellen vielleicht an die gläserne Decke stößt und nur entweder uralte Modelle oder günstigere Anbieter mit entsprechenden Nachteilen (Gewicht, Bedienbarkeit, nicht up to date) bekommt.

    Zusammengefasst bestimmen deine persönlichen Ziele so ziemlich die Richtung und das notwendige Budget.

  9. Addict Avatar von Kapkunka
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    2.174

    AW: Fitnessuhr

    Ach so ja meine Erfahrungswerte: Meine Schwester hatte eine neuere Fitbit und nachdem sie begonnen hat, abzunehmen und gezielt im Fitness Studio zu trainieren, ist sie auf eine Garmin umgestiegen.
    Ich hatte immer schon eine Garmin Forerunner 620 (alt, aber kann was ich brauche), früher Suunto Ambit S2 (empfehle ich nicht weiter) und fürs Radeln Garmin Edge 810 (auch alt, jetzt würde ich Wahoo empfehlen).
    Viele LäuferInnen haben halt Polar.

    Wenn man gerade dabei ist, in Bewegung zu kommen, reichen Smartphone Apps auch total aus. Runtastic etwa, das Entfernung, GPS etc. mißt und auch noch Motivations-Sprüche liefert, nebenher Musikhören erlaubt etc.
    Stockwerke und Schritte zeigt man Handy auch automatisch an.
    Geändert von Kapkunka (06.09.2019 um 16:50 Uhr)

  10. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.222

    AW: Fitnessuhr

    Ich habe die Garmin Vivoactive HR und die kann echt viel- sie zählt auch Stockwerke, GPS hat sie und leistet mir seit fast 2 Jahren treue Dienste.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  11. Regular Client Avatar von Jatzi
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    4.866

    AW: Fitnessuhr

    Kapkunka, vielen lieben dank für deine so ausführliche Antwort!
    Nicht, dass es mir jetzt irgendwas einfacher wäre, aber ich glaub, ich muss erst mal sortieren, was ich will bzw. wofür.


    Wie gehts euch denn damit, dass ihr euch trackt und die Daten nur begrenzt sicher sind?
    .
    stop making stupid people famous.

  12. Regular Client Avatar von Jatzi
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    4.866

    AW: Fitnessuhr

    Oh, und wenn ihr dann trainiert, macht ihr das mit Brustgürtel?
    Ich find die vorstellung ja irgendwie doof. (aber ich bin auch recht untrainiert... *hust)
    .
    stop making stupid people famous.

  13. Addict Avatar von Kapkunka
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    2.174

    AW: Fitnessuhr

    Wenn ich keine Ziele habe und beim Kraftsport meine Gewichte weiß, trainiere ich ohne Brustgurt. Bei Ausdauer und Intervallen, wenn ich weiterkommen will dann mit Brustgurt (zB am Rad oder Ergometer bzw. beim Laufen).

    Also zB wenn du gezielt abnehmen willst, würde ich auf jeden Fall mit Brustgurt trainieren. Ich bin da ein bisschen "streng" (studiere Physiotherapie), aber wenn ich bei Abnehmthreads lese "ich trainiere 4x/Woche und nehme seit 2 Jahren nicht ab" dann KÖNNTE es sein, dass hier einfach nicht auf die Intensität geachtet wird. Wie die Mädels, die mit 20kg an der Beinpresse 100 Wiederholungen machen und ins Handy schauen. Das bringt nämlich Nullkomma nix. Es ist besser als Fernsehen am Sofa, aber ein guter Richtwert für die Schwelle, ab der eine höhere Intensität gegeben ist, ist Schwitzen. Und wenn ich in einem Bereich trainiere, der mir eine hohe Intensität abverlangt (zB Sweet Spot) und gleichzeitig viele Kalorien verbrennt, dann habe ich gar keine Kapazitäten, um nebenher ein Video zu schauen, zu texten uä. Maximal Musikhören geht da noch und ich bin echt fokussiert, meine Herzfrequenz zu halten. Das ist anstrengend, aber auch toll weil die Zeit schnell vergeht und sich dann eine richtig zufriedenstellende Müdigkeit einstellt.

    Aber deinen Herzschlag kannst du nie so genau fühlen, wie es eine Uhr mit Brustgurt dir sagt. Und wenn du deine Schwellen weißt (Grundlage, Ausdauer I, II etc.) dann kannst du wirklich gezielt arbeiten. Sonst ist es halt ein Herumgehoppel und man denkt, es war anstrengender oder auch nicht.

    Wie gesagt, es braucht ein Ziel, einen Weg der darauf ausgerichtet ist und dementsprechend mehr oder weniger Commitment/Equipment
    Die Schwellen von denen ich oben geschrieben habe, kannst du danach leicht mit einer Formel (Karvonen Formel, einfach googeln) ausrechnen. Was du brauchst ist deine maximale Herzfrequenz (messe einfach nach einem 100m Sprint mit maximalem Tempo erstmal für den Anfang) und einmal nach dem Aufwachen, bevor du aufstehst.
    Geändert von Kapkunka (07.09.2019 um 14:59 Uhr)

  14. Ureinwohnerin Avatar von crunchy
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    22.822

    AW: Fitnessuhr

    Dass die Krankenkasse da was von bezahlt hatte ist ja krass, Riddra!


    Ich liebäugle grad mit der Polar Ignite... bin mir aber sooo unsicher.

  15. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.699

    AW: Fitnessuhr

    ich hab für den alltag eine garmin vivomove hr, weil hübsch
    schritte zählt sie und misst den puls und die smart notifications mag ich sehr, aber für sport fehlt mir das display und das gps.
    fürs laufen hab ich seit einiger zeit die forerunner 645 music. bisher passt die hf-messung am handgelenk für mich gut. im winter werde ich die uhr dann mit einem sowieso vorhandenen pulsgurt koppeln, weil ich die uhr da immer über der kleidung trage.

    so ein bisschen eierlegende wollmilchsau ist die vivoactive von gutemiene. die ist hübscher als die forerunner find ich (wobei die neuen echt gelungen sind) und preislich noch ok und hat gps.

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  16. Stranger Avatar von martaV
    Registriert seit
    23.02.2015
    Beiträge
    30

    AW: Fitnessuhr

    Hi,
    ich habe mir vor knapp zwei Jahren diese Fitnessuhr von Samsung[ gekauft, die war nicht ganz billig und ich hatte mir auch wirklich viel von der erhofft. Im Grunde genommen ist sie auch nicht wirklich schlecht (ich werde sie vermutlich auch weiterhin benutzen), aber mittlerweile gibt es doch ein paar Dinge die mich wirklich ernsthaft stören.
    Das Display ist zum Beispiel teilweise sehr schlecht lesbar, besonders in der Bewegung kann ich oft so gut wie nichts erkennen.
    Wenn ich mich nochmal entscheiden müsste, würde ich mir wahrscheinlich eher ein Modell von Garmin oder Fitbit kaufen, die haben auch in den Tests sehr gute Ergebnisse gehabt: Fitness Tracker Test: Die besten Tracker im Vergleich - CHIP
    Ich hoffe, dass du das richtige Modell für dich findest.
    Geändert von admin (04.10.2019 um 17:38 Uhr) Grund: Links entfernt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •