+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 105
  1. Member Avatar von reverie*
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    1.809

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Als Nicht-Muttersprachlerin werde ich immer "enttarnt" in englischsprachlichen Ländern, aber die können nicht sagen, woher ich komme. Skandinavien wird öfters mal genannt, woran die das festmachen, weiß ich allerdings nicht.

  2. Member
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    1.001

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Aber das passiert ja oft, wenn man mit Muttersprachlern zu tun hat. Mir haben das zumindest schon mehrere gesagt. Und je mehr man mit der Sprache und unterschiedlichen Akzenten zu tun hat, desto mehr hört man das ja auch selbst.
    ich stimme zu. ich denke, man kann das auf jeden fall selbst ein bisschen einschätzen wie man klingt und wenn man dann noch mit muttersprachlern zu zun, dann erst recht, weil die einem oft sagen, wie man klingt

  3. Junior Member Avatar von OceanSoul
    Registriert seit
    29.03.2008
    Beiträge
    498

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Man hört das doch auch selber...ich hör ja auch bei anderen, ob das jetzt bayrisch-Englisch ist oder so. Und im Vergleich sowieso, wenn man öfter spricht.

  4. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.830

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Apropos bayrisch-englisch: ich musste neulich noch an diesen Thread denken, als ich eine Doku über die Rhein-Main Air Base gesehen habe. Da wurden u.a. Amis interviewt, die dort aufgewachsen sind und die sprachen deutsch mit einem deutlichen amerikanischen Akzent, aber ab und zu kam Hessisch durch.
    I think in some ways we've gone back to the Victorian ages where women feel this bizarre need to be judged as fuckmates.

  5. Member
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    1.001

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von OceanSoul Beitrag anzeigen
    Man hört das doch auch selber...ich hör ja auch bei anderen, ob das jetzt bayrisch-Englisch ist oder so. Und im Vergleich sowieso, wenn man öfter spricht.
    haha ja genau.

  6. Member
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    1.001

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Apropos bayrisch-englisch: ich musste neulich noch an diesen Thread denken, als ich eine Doku über die Rhein-Main Air Base gesehen habe. Da wurden u.a. Amis interviewt, die dort aufgewachsen sind und die sprachen deutsch mit einem deutlichen amerikanischen Akzent, aber ab und zu kam Hessisch durch.
    hehe, das finde ich gut.

    übrigens poppyred, dein profilbild oder wie man das hier nennt. der film

  7. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.830

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Ja, ich bin auch grad sehr verliebt in Ramona!
    I think in some ways we've gone back to the Victorian ages where women feel this bizarre need to be judged as fuckmates.

  8. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    27.758

    AW: Eurer englischer Akzent?

    ich hab eigentlich immer britisches englisch gelernt, erst in der schule, dann an der uni bewusst, weil mir das besser gefallen hat. ich war dann auch ein jahr in england zum studieren.
    dank serien hat sich mein englisch dann aber doch irgendwie ein bißchen amerikanisiert.

    ich war unlängst bei einem vorstellungsgespräch, das komplett auf englisch verlaufen ist, und da haben die "interviewer" untereinander diskutiert, ob mein akzent nun britisch oder amerikanisch sei. 3x britisch vs. 1x amerikanisch. tja.

    ein einziges mal hatte ich den glorreichen moment, dass ich mit einem (irischen) muttersprachler gesprochen habe (das war so zum ende meines jahres in england, vermutlich waren meine englischfähigkeiten da auf ihrem höhepunkt), der mich dann irgendwann gefragt hat, wo ich denn herkomme, ob es vielleicht kanada sei. da war ich stolz .



    zur akzentdiskussion grundsätzlich: ich mag british english heute noch, aber ich glaube heute, dass es sinnlos ist, zu versuchen, das nachzumachen. es klingt nämlich dann immer ganz genau so: nachgemacht. die britische intonation ist der deutschen einfach zu fremd. ich glaube, wenn man einigermaßen akzentfrei (im sinne von undeutsch) sprechen möchte, ist es leichter, sich den iren, den amerikanern oder den kanadiern anzupassen. da gibt es wenigstens auch unextreme versionen. (mit südafrikanisch, australisch oder neuseeländisch kenne ich mich nicht so aus, deshalb habe ich die jetzt rausgelassen)

  9. Member
    Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    1.001

    AW: Eurer englischer Akzent?

    sora, ich mag das auch nicht, wenn leute den britischen akzent nachmachen. es klingt meist soo aufgesetzt. leute, die aber amerikanisch klingen, sind mir sympathischer, weil das ja meist durch filme und so weiter kommt und man sich den amerikanischen akzent leichter aneignet als den englischen. wenn jemand so mit fake british redet (und kein brite ist oder dort länger gewohnt hat), dann denke ich immer, dass der den geübt hat haha. woher soll das denn sonst kommen.

    ich habe einige film-begeisterte bekannte aus deutschland und anderen europäischen ländern, die stark amerikanisch klingen und teilweise auch von amerikanern für amerikaner gehalten werden

  10. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.703

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von OceanSoul Beitrag anzeigen
    Man hört das doch auch selber...ich hör ja auch bei anderen, ob das jetzt bayrisch-Englisch ist oder so. Und im Vergleich sowieso, wenn man öfter spricht.
    das ist aber was anderes, als inneramerikanische akzente zuzuordnen z.b. oder genau die mischung zu kennen, die man spricht. das muss man schon von anderen gesagt bekommen.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  11. Addict
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    2.064

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Laut dem verlinkten Test "Northeastern". Aber ich denke schon dass ich einen deutschen Akzent habe, nur halt nicht so an den "typischen" Stellen (th, r usw.), aber definitiv in Sachen Satzmelodie und sowas.
    Laut Test Southern, stimmt aber eher nicht. Wobei ich viele Südstaatenakzente sehr toll finde.

    Was habt ihr da angekreuzt?

    Ich hab mein Englisch ziemlich betrunken und von betrunkenen Briten gelernt, das hatte ich auch lange so drin, dazu ne britische Englischlehrerin. Dann hab ich ne ganze lange Weile garnicht mehr gesprochen und eigentlich auch kaum Englisch gehört, sodass es ziemlich einrostet ist. Und dann hab ich mit Serien angefangen, hauptsächlich halt US Serien und ich sprech inzwischen britisch nur noch, wenn ich auf englisch schimpfe und manchmal beim Wortschatz. Hat sich aber stark relativiert durch das amerikanische.

    Man hört nicht eindeutig den deutschen Akzent raus (jemand der sich damit auskennt, wird ihn aber sicher zuordnen können) aber dass ich kein Muttersprachler bin sicherlich.

    Wobei man nicht viel darauf geben kann, was einem Amis zum eigenen Akzent sagen, da die erstens nett sein wollen und es zweitens soviele Arten von Akzenten und Dialekten gibt, dass das, wenn der ausländische Akzent nicht so klar ist besonders von den Westküstlern, die ja nicht soviel Variäteten drin haben wie die Leute drüben, oft als "klingt ja lustig, also irgendein wirrer Ostküstendialekt" abgestempelt wird.

    Ich hör auch bei Deutschen teilweise keinen auslndischen Akzent heraus sondern denk das muss wohl was wirres ausm Süden oder sonstwoher sein. Und beim Englischen ist das ja noch krasser mit der Verbreitung.

    Daher würd ich da wenig drauf geben, was Muttersprachler sagen, die sich nicht explizit damit befassen.

    Letztendlich ists auch egal wie man klingt, solange es nicht auf sowas hinausläuft.

    https://www.youtube.com/watch?v=-dZ7UVaL6F4

    Ich finde nur, man sollte soweit es geht, versuchen, seinen deutschen Akzent zu elimieren, also so, dass man gut verständlich ist und sich nicht einen abrackert mit den typischen Fehlern wie Wortenden, th usw.
    Dass man Vokale und Melodie und Rhythmus nicht so hinbekommt, ist einfach normal, da muss man viel üben, um das wegzubekommen und wahrscheinlich geht das ab nem bestimmten Alter gar nicht mehr.

  12. Addict
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    2.064

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Den Akzent lernt man von Anfang an mit, der kommt doch nicht erst dazu, wenn man die Sprache perfekt beherrscht.
    Man lernt ja immer neues dazu und wenn man keinen gefestigten Akzent innerhalb der Zeit gelernt hat, wo es sich muttersprachenähnlich festsetzt, ist das glaub ich ziemlich gut änderbar. Bei mir sind die Sachen fest, die ich früh gelernt hab, so bis 12 Jahren, das ist nicht viel. Danach ists schwer nen gefestigten Akzent zu bekommen. Sogar im Deutschen, was meine Muttersprache ist (naja eigentlich meine zweite, aber im Grunde ists meine Muttersprache) wenn ich mehr mit anderen Dialekten zu tun hab, nehm ich davon was an. Und da merk ich das wenigstens, im englischen macht man das teilweise sehr unbewusst.

  13. Addict
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    2.064

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von Lucaa Beitrag anzeigen
    das ist aber was anderes, als inneramerikanische akzente zuzuordnen z.b. oder genau die mischung zu kennen, die man spricht. das muss man schon von anderen gesagt bekommen.
    Ne genaue Mischung nicht, aber man hört ja schon deutliche Unterschiede zwischen den groben Regionen, die eindeutigere Akzente haben. Keiner (sofern man die Akzente etwas kenn natürlich, wenn mans nie gehört hat logischerweise nicht) wird nen New Yorker mit jemandem aus Georgia verwechseln.

    So wie man nen österreicher auch eindeutig in den Süden stecken kann und nen Kölner nach Köln, sofern er entsprechend spricht.

  14. Addict
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    2.064

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von hating.zebras Beitrag anzeigen
    also dass der deutsche akzent weiblich sein soll ist aeeh interessant

    gibts eigentlich eine seite wo man seinen akzent raten lassen kann? das waer ja mal interessant
    Also es gibt n sehr interessantes Projekt auf Youtube, das heißt Worldwide accent project. Es gibt einen einheitlichen Text, den man kurz vortragen muss und dann läd mans hoch und die Leute kommentieren dann, was sie dazu zu sagen haben. Da hab ich schon ganz viele tolle Akzente entdeckt. Das ist für alle, also auch ausländische Akzente im Englischen gedacht.

    Hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=-8VTuM129HA

    Der Text lautet:

    “See above those clouds, near where the blue sky appears to fold? Some say it is the entrance to the floating isles where pirates still rule the air and dragons choose to live. Only the most skilled pilots can sail their craft close enough to even glimpse the light coming from within. You can’t find those who know the way; they find you. Rather, you four lazy tourists must learn from your books and be ready, so that you may not miss an opportunity to travel to that mysterious place. It would be an adventure that you would never forget. Now, I think that’s enough with this pleasurable story telling. Go home and join your aunt – she’s cooking fine food!”

    Wenn jemand Lust hat mitzumachen (ich überlege auch) können wir ja mal nen Thread dazu eröffnen, fänd das superinteressant.

  15. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.830

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von Ginni Beitrag anzeigen
    Man lernt ja immer neues dazu und wenn man keinen gefestigten Akzent innerhalb der Zeit gelernt hat, wo es sich muttersprachenähnlich festsetzt, ist das glaub ich ziemlich gut änderbar.
    Das stimmt, aber das meinte ich auch gar nicht. Wenn man hier schreibt "Ich spreche britisches Englisch", dann schreien viele gleich "Du glaubst wohl, dass Dein Englisch perfekt ist!", weil sie anscheinend davon ausgehen, dass man einen Akzent erst dann annehmen kann, wenn man die Sprache schon perfekt beherrscht. Das halte ich aber für Quatsch, weil man den Akzent eben von Anfang an mitlernt, wenn man z.B. muttersprachliche Lehrer hat.
    I think in some ways we've gone back to the Victorian ages where women feel this bizarre need to be judged as fuckmates.

  16. Addict
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    2.064

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Achso, ja sicher, da hast du recht.

  17. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.830

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Britisches Englisch ist hier aber sowieso anscheinend ein Reizthema, da wird immer gleich davon ausgegangen, dass man sich irgendeinen Fake-Akzent antrainiert hat, weil man das schick findet. Das mags ja geben, aber warum unterstellt man das dann jedem, der britisches Englisch spricht?
    I think in some ways we've gone back to the Victorian ages where women feel this bizarre need to be judged as fuckmates.

  18. Addict
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    2.064

    AW: Eurer englischer Akzent?


  19. Inaktiver User

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Britisches Englisch ist hier aber sowieso anscheinend ein Reizthema, da wird immer gleich davon ausgegangen, dass man sich irgendeinen Fake-Akzent antrainiert hat, weil man das schick findet. Das mags ja geben, aber warum unterstellt man das dann jedem, der britisches Englisch spricht?
    Weil es bei vielen irgendwie angestrengt und aufgesetzt klingt. Wobei ich auch der Meinung bin, dass das bei mir selber mit dem Amerikanischen so ist und das alleine daran eigentlich die meisten schon erkennen müssten, dass ich keine Muttersprachlerin bin, weil es halt dieses Angestrengte drin hat, alles richtig aussprechen zu wollen.
    Nur glaube ich kommt das bei Leuten, die Britisch sprechen, halt einfach noch öfter vor.

    Mir fällt auch selber auf, dass ich mich z.B. bei Japanisch viel weniger anstrenge möglichst authentisch und akzentfrei zu klingen als ich das bei Englisch tue. Wahrscheinlich schon allein, weil man da - im Gegensatz zu Englisch - halt sofort sieht, dass ich gar keine Muttersprachlerin sein kann (bzw. mir auch andernfalls nicht glauben würde, dass ich eine wäre).

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    27.758

    AW: Eurer englischer Akzent?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Britisches Englisch ist hier aber sowieso anscheinend ein Reizthema, da wird immer gleich davon ausgegangen, dass man sich irgendeinen Fake-Akzent antrainiert hat, weil man das schick findet. Das mags ja geben, aber warum unterstellt man das dann jedem, der britisches Englisch spricht?
    ich unterstelle das, weil ich hundertfach die erfahrung gemacht habe, dass leute, die einigermaßen englisch können und british english gelernt haben, als nächstes das projekt angehen, wie ein echter brite zu klingen. und das ist einfach zum scheitern verurteilt. ich habe anglistik studiert, ich bin also durchaus öfter in den genuss gekommen, solche leute englisch sprechen zu hören, und es klappt einfach NIE.
    und für mich ist das schon ein bißchen ein reizthema, einfach, weil ich es so schrecklich finde (für mich ist das eins dieser dinge, wo man sich schreiend die ohren zuhalten möchte, ähnlich, wie wenn jemand mit den fingernägeln über eine tafel kratzt) und mir wirklich wünschen würde, die leute würden das lassen.

    natürlich gibt es auch leute, die einfach in der schule british english gelernt haben und dementsprechend eher die britischen aussprachekonventionen anwenden, mehr aber auch nicht. ich weiß aber nicht, ob die dann von sich behaupten, sie würden britisches englisch sprechen.
    Geändert von sora (21.11.2012 um 17:22 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •