+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 60 von 60
  1. Ureinwohnerin Avatar von Teufelchen
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    23.761

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    du arme. vollidiot. vergess ihn. und wenn er sich es anders überlegen würd- meinst du das würde dann besser laufen ... dann wär immer noch der gleiche: HMM:
    Bist Du noch da wenn ich geh
    und dann wieder komme
    Wenn ja dann sag nicht nein
    Denn ohne Dich scheint in meinem Herz keine Sonne
    Doch es möchte scheinen


    >>!!Sale!!<<

  2. V.I.P. Avatar von Burgfräulein
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    14.212

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    Zitat Zitat von eatmyshorts
    dafür hab ich viel zeit zum drüber nachdenken.
    aber muss eh viel unizeug machen.
    leider hab ich immer noch hoffnung, dass er zur besinnung kommt. doof, ich weiss.
    auch das kenne ich. ist in der ersten phase nach einer trennung wohl normal...

  3. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    ich denke halt, wenn man wolltem, könnte man an unseren problemen arbeiten. ich bin eher so der kämpfer, was sowas betrifft
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  4. V.I.P. Avatar von Fettnäpfchen
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    11.013

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?



    Irgendwie klingt er wie ein alter Kumpel von mir. Der hat auch immer an Weihnachten mit seinen Freundinnen Schluss gemacht, mit vieren (!) war es so, von denen ich weiß.
    Er hat irgendwann mal erzählt das liefe bei ihm so:

    Weihnachten kommt. Er überlegt, was er der Frau schenken könnte. Es fällt ihm nichts ein. Er überlegt weiter. Es fällt ihm trotzdem nichts persönliches ein. Dann sein Gedankengang: wenn ich die Frau wirklich lieben würde, würde mir was tolles einfallen. Tut es nicht, also liebe ich sie nicht, also mache ich Schluss.

    Der war leider wirklich unreif und beziehungsunfähig. Der hatte auch die Theorie, dass eine Beziehung, bei der im ersten Jahr ein Streit oder ein Problem auftaucht, keine Chance für die Zukunft hat, weil im ersten Jahr alles rosarot sein soll. Ich glaub so ne Typen sind gar nicht so selten. Das wird dir wohl nicht weiterhelfen, aber ich glaube du bist nicht allein.
    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft über die Feiertage.
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  5. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    also am geschenk lags wohl nicht, das hatte er ja

    bis jetzt meinten einfach ALLE, die das gehört haben, dass es unreif ist.
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  6. Ureinwohnerin Avatar von ScarletStarlet
    Registriert seit
    10.06.2001
    Beiträge
    24.569

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    Wie lang seid ihr denn zusammen gewesen? Oder hab ich das überlesen?
    Jedenfalls doof für dich, tut mir leid

  7. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    nicht lange. wir kennen uns 2 monate und waren ca 1,5 zusammen.
    das ist es ja, was es so bizarr macht. was will man denn nach 1,5 monaten großes fühlen?!
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  8. Alter Hase Avatar von lady milford
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    Balingen (BW)
    Beiträge
    7.522

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    hab das gleiche durchgemacht damals, mit erstem freund. (waren 18.) und es war echt zum kotzen, immer weniger gemeldet, und irgendwann dann halt schluss.
    und auch wenn du es dir noch gar nicht vorstellen kannst:
    irgendwann denkst du echt nur noch mit achselzucken an ihn. wirklich.
    sind 2 zuviel, um frei zu sein
    oder brauch ich dich, um ich zu sein


  9. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    im moment macht mir am meisten sorgen, dass wir den selben unifreundeskreis haben und ich einfach weiss, dass ich mit ihm nichts mehr näher zutun haben will.
    also klar in nem club oder auf ner großen party ist er mir egal, aber mal so beim trinken gehen oder in freistunden, da will ich ihn nicht sehen und nicht mit ihm sprechdn
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  10. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    ok, jetzt sind 4 tage vergangen. ich weine nicht mehr, denke aber immer noch dauernt an ihn. und ich schaff es nicht, es aufzugeben. ich WILL es nicht einfach kampflos lassen. ich bin eigentlich einfach nur wütend, dass ich nicht die chance haben, es zu probieren. ich weiss, dass man da mit reden sehr viel tun kann.

    was mach ich jetzt? entweder ich finde jetzt leute, die mir das endlich ausreden oder ich muss irgendwie mir einen "plan" machen, was ich jetzt machen will. also nicht aktiv, sondern gedanklich. versteht ihr?

    klingt jetzt vielleicht wirr, aber ich hab grad so ein redebedürfniss
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  11. V.I.P. Avatar von Lucina
    Registriert seit
    06.01.2002
    Beiträge
    18.949

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    aber warum ist es scheinbar so unverständlich, dass jemand eben nach 1 bis 2 Monaten denkt, dass da eben nicht mehr an Gefühlen ist und dann Schluss macht? irgendwie denken immer alle hier, dassman sich scheinbar von anfang an zu 1000 prozent sicher sein muss und sobald man feststellt, dass man eben doch nicht so verliebt ist, wie man vielleicht dachte, ist man ein arsch...

    ich will ihn nicht verteidigen, aber generell schimpfen hier alle rum, als hat er nach 10 jahren beziehung von einem tag auf den anderen festgestellt, dass er sie doch nicht liebt. das ist doch was ganz anderes. und selbst dann können gefühle verschwinden.. naja, wollt ich nur sagen. tut mir natürlich trotzdem leid für dich
    Freunde sind die Familie, die wir uns selbst aussuchen...

  12. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    ich weiss, dass gefühle nachlassen können. ich weiss, dass man nicht von anfang an soviel empfindet...
    aber ich will es eben nicht.

    ich überlege, ob ich ihm maile, dass er mir nochmal eindeutig sagen soll, was er empfindet bzw dass er nix empfindet
    oder sollte ich zeit vergehen lassen?
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  13. Inaktiver User

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    Zitat Zitat von Lucina
    aber warum ist es scheinbar so unverständlich, dass jemand eben nach 1 bis 2 Monaten denkt, dass da eben nicht mehr an Gefühlen ist und dann Schluss macht? irgendwie denken immer alle hier, dassman sich scheinbar von anfang an zu 1000 prozent sicher sein muss und sobald man feststellt, dass man eben doch nicht so verliebt ist, wie man vielleicht dachte, ist man ein arsch...

    ich will ihn nicht verteidigen, aber generell schimpfen hier alle rum, als hat er nach 10 jahren beziehung von einem tag auf den anderen festgestellt, dass er sie doch nicht liebt. das ist doch was ganz anderes. und selbst dann können gefühle verschwinden.. naja, wollt ich nur sagen. tut mir natürlich trotzdem leid für dich
    Hm ich hatte auch anfangs das Gefühl, die wären länger zusammen - und dass es jetzt nur so ne typische "Hey Weihnachten ... ich weiß nicht ob ich sie liebe ... ich macht Schluss! "

  14. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    du bist ja nett heute!!!!

    ich weiss, dass manche es nicht verstehen, wieso einen etwas trifft, was nur so kurz lief. aber ist nun mal so.

    achja mein aktueller plan: vergessen. alles.
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  15. Inaktiver User

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    Zitat Zitat von eatmyshorts
    du bist ja nett heute!!!!

    ich weiss, dass manche es nicht verstehen, wieso einen etwas trifft, was nur so kurz lief. aber ist nun mal so.

    achja mein aktueller plan: vergessen. alles.
    Nein - so meinte ich das nicht! Ich kann absolut verstehen, dass einen etwas kurzes auch so sehr trifft! Aus eigener Erfahrung. Als ich 2 Monate mit meinem Freund "sowas wie zusammen" war (ich dachte wg eindeutiger Signale seinerseits er würd mich als Freundin sehen, er dachte zwar es ist mehr als ne Affäre, wollte aber noch nichts ganz festes), dass es vorbei wäre. Er hat sich ein WE gar nicht gemeldet, dann kam irgendwann "Ich brauche Zeit zum nachdenken." - und das eine Woche nachdem seine Ex nochmal aufgekreuzt ist und ihn wieder wollte. Da war ja klar, was mein Gedankengang war - und ich dachte "Na prima. Hoffentlich hat der wenigstens noch den Arsch in der Hose mir ins Gesicht zu sagen, dass es vorbei ist." und ich war auch sehr fertig, dabei kannte ich den guten grad mal etwas über 2 Monate.

    Aber was ich meinte: Gut unreif, Arschloch etc. passt in der Situation nicht sooo ganz, wenn es nach so kurzer Zeit ist. Mit den Worten hätte ich nicht ganz so schnell geurteilt, wenn ich gewusst hätte, dass es nur so kurz ist. Ich hatte es irgendwie so verstanden, verstanden wollen, als wärt ihr schon länger als nur ein paar kurze Monate zusammen - und als wäre es nicht erst die Anfangsphase, sondern schon später.
    Ich kann absolut verstehen und nachvollziehen, dass man auch nach ganz kurzer Zeit schon ganz viel Gefühl und Ernst in eine Sache legen kann. Und das auch nach wenigen Wochen schon so weh tun kann wie anderswo nach Jahren.

    Aber andersrum kann es nach so kurzer Zeit wirklich sein, dass er merkte, es passt für ihn irgendwie nicht.

    Klar kann da auch Unreife mit drin stecken - dass er dachte "Hmmm das kann ja keine Liebe sein, wenn ich jetzt schon nimmer 100000000 Schmetterlinge im Bauch hab, wenn ich ihre Nr. auf meinem Handydisplay sehe." - aber es könnte ja auch sein, dass es anfangs hauptsächlich optische Merkmale waren, die ihn angezogen haben, und jetzt merkt er, dass er nicht den Alltag mit dir teilen mag.

    Scheiße ist die Situation allemal, grad wenn ihr in einer Clique seid und du leidest.
    Und die Art Schluss zu machen ist auch nicht sehr schön gewesen.

    Ich wünsch dir schöne Weihnachtstage und ein schöneres Jahr 2009. Ich drück dir die Daumen, dass es für dich ein Happy End gibt, wie auch immer das aussieht. Ob du mit ihm oder nem viel tolleren Knaben glücklich wirst, aber glücklich wirst du bestimmt.

  16. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    danke - schöner eintrag
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  17. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    Zitat Zitat von eatmyshorts
    nicht lange. wir kennen uns 2 monate und waren ca 1,5 zusammen.
    das ist es ja, was es so bizarr macht. was will man denn nach 1,5 monaten großes fühlen?!
    oh nein .

    ging mir genau so, als ich 21 war. er war 19.... ich hab ihm tagelang hinterhertelefoniert, bei der arbeit, zuhause. ich musste ihn quasi zwingen, schluss zu machen.
    es war 2 tage vor meiner mündlichen zwischenprüfung...

    ich hab auch sehr lange getrauert, obwohl es der zeit nicht angemessen war. objektiv. aber subjektiv darf doch jeder so lange traurig sein, wie er möchte und es für nötig hält.

    er ist echt ein unreifer depp. ganz ehrlich.

    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  18. Foreninventar Avatar von Kräuterpolizei
    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    55.141

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    Zitat Zitat von Lucaa
    ich hab auch sehr lange getrauert, obwohl es der zeit nicht angemessen war. objektiv. aber subjektiv darf doch jeder so lange traurig sein, wie er möchte und es für nötig hält.
    ja, das sehe ich auch so.

    auch wenn man nur kurz zusammen war - wenn sich bei einem gefühle entwickelt haben und man einiges tolles zusammen erlebt hat (ist ja in anderthalb intensiv verbrachten monaten durchaus drin), vor allem dinge, die man aus vorigen beziehungen gar nicht kannte, dann kann so eine trennung sehr sehr weh tun.


    aber grundsätzlich muß ich mich einem posting von oben auch anschließen: nach der kurzen zeit ist es nicht unnormal, daß man eben für sich feststellt, daß außer kurzzeitiger anziehung und erstem tollfinden leider doch nicht mehr vorhanden ist.
    und das hat in erster linie auch nicht mit unreife zu tun.

    aber die äußerung mit dem "jahrestag wäre der 25., weil wir dann weihnachten überstanden haben" - das ist doch lächerlich. lä-cher-lich.

  19. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.473

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    wann lässt diese einsamkeit nach? ich war heute kurz davor, ihm zu schreiben..
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  20. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: kennt ihr die geschichte mit dem hammer?

    Zitat Zitat von Kräuterpolizei
    aber grundsätzlich muß ich mich einem posting von oben auch anschließen: nach der kurzen zeit ist es nicht unnormal, daß man eben für sich feststellt, daß außer kurzzeitiger anziehung und erstem tollfinden leider doch nicht mehr vorhanden ist.
    und das hat in erster linie auch nicht mit unreife zu tun.
    das nicht. aber nicht den arsch in der hose zu haben, es fair zu beenden.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •