+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Fresher Avatar von Alexa87
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Lünen bei Dortmund
    Beiträge
    322

    Weiß nicht, was ich tun soll...

    Hallo,
    ich bin momentan in einer ganz schrecklichen Situation und in meinem Kopf ist so ein Chaos, dass cih nciht weiß, was ich tun soll...
    Ich habe seit fast 2 jahren einen Freund, im Grunde ist er perfekt für mich, er liebt mich über alles, das weiß ich. Wir gehen auf eine Uni, wohnen nicht allzu weit voneinander entfernt, sehen uns also auch dementsprechend oft (nicht jeden Tag). Das mit uns passt einfach, wir sind uns sehr ähnlich, denken über die meisten Dinge gleich und finden dieselben Menschen komisch. Lachen über die gleichen Dinge, haben denselben Freundeskreis. Wir stammen beide aus demselben Land, unsere Eltern würden sich bestmmt auch gut verstehen, wenn sie sich kennen würden. Ich denke, dass er später einmal der perfekte Ehemann wär. Er würde einfach alles für mich tun und tut es auch, um mir alles mögliche zu erleichtern.
    Jetzt ist er über die Weihnachtsferien weg bei seinen Verwandten, schon seit fast einer Woche. Das Problem: Ich vermisse ihn nicht. AM Ende eines Tages frage ich mich seitdem er weg ist, wie oft ich an diesem tag bereits an ihn gedacht habe und die Antwrt ist immer dieselbe: nciht sehr oft. Zumindest nicht in der Art und Weise, dass ich Sehnsucht verspüre, wenn ich an ihn denke, bzw. mich total darauf freue, wenn er wieder zurückkommt. Ich freue mich schon, aber z.B. bei meinem ex war das so, dass ich die Tage und Stunden gezählt hab, bis er aus dem Urlaub wieder da war. Dies ist jetzt nicht so...
    Das allein würde ich ja so sehen, dass es normal ist, mal eine Phase zu haben, in der man nicht jede Minute mit dem Freund zusammen sein will. Aber das ist es nicht alleine: Seitdem er weg ist, arbeite ich viel, ich studiere und habe einen Nebenjob in der Gastro. Da gibt es jemanden, der mir einfach nicht aus dem Kopf geht. Schon seit einigen Wochen nicht, schon bevor mein Freund in Urlaub gefahren ist. Ich muss ständig an diese Person denken, mein Herz macht einen Sprung wenn ich ihn sehe und es klopft, wenn wir zusammen Pause machen. Vllt. steiger ich mich da inzwischen zu sehr rein, sodass ich automatisch aufgeregt bin, wenn ich ihn sehe. Jedesmal wenn ich auf den Dienstplan gucke, bin ich gespannt ob wir zusammen eingetragen sind und versuche immer das Gefühl der Freude zu unterdrücken, wenn wir es tatsächlich sind und ärger mich, wenn ich es nicht schaffe, es zu unterdrücken. Ich muss ihn stndig angucken, seine Hände, Arme, seinen Arsch... und darüber nachdenken, wie es mit uns wäre... Ich hasse mich dafür, weil ich genau weiß, dass ich den besten Freund der Welt habe. Er hat sowas Böses wie mich nicht verdient, ich würde ihm das Herz brechen, wenn ich Schluss machen würde. Irgendwas in mir sträubt sich aber dagegen, Schluss zu machen. Vllt ist es die schöne Zeit, die wir gemeinsam hatten, bzw. all die Pläne die wir hatten, wir wollten nächstes Jahr zusammenziehen, in Urlaub fahren usw. Dazu kommt noch der Freundeskreise, meine Eltern, seine Eltern. Ich weiß nicht, wie sie auf eine Trennung reagieren würden. Ich will mcih auch eigentlich gar nicht mit dem Wort Trennung auseinandersetzen, es war immer so weit weit weg. Ich denke in letzter Zeit so oft darüber nach, wie es wäre, wenn cih wieder solo wäre... Gleichzeitig will ich meinen Freund niemals verlieren und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich mich am Tag seiner Rückkehr doch noch auf ihn freuen würde, oder dass es doch so ist wievorher, wenn er erst wieder da ist..
    Trotzdem bleibt da der andere. Ich weiß nciht, wie er zu mir steht. Er (der andere) hat mit dem Rauchen wieder angefangen, woraufhin ich ihm gesagt hab, wie dumm das ist, einfach aus dem Nichts und mit 24 wieder damit anzufangen. Das war ihm etwas peinlich, wie es mir schien und er hat etwas beleidigtweggeschaut, woraufhin eine Gesprächspause entstanden ist. Dann hat er mich plötzlich so intensiv angelächelt, dass mein Herz einen Moment ausgesetzt ist. In dem Moment kam dann meine Freundin und Arbeitskollegin, die sich über die Stille gewundert ha und irritiert gefragt hat, ob sie uns bei etwas gestört hat ^^ Ich habe diese dumme Angst, dass wenn er mit anderen über mich redet, dass er dann erfährt dass ich vergeben bin und bei möglichem Interesse sich doch abwendet..
    Ich hoffe, dass das alles nur vorrübergehende Schwärmerei ist und es bald aufhört, obwohl es schon einige Zeit andauert.Und natürlich hoffe ich, dass mit meinem Freund alles wieder wird wie vorher. Er schriebt ir ständig SMS (solange er weg ist, können wir nur so Kontakt halten), dass er mich vermisst und mich liebt, und ich komme mir verlogen vor, wenn cih schreibe, dass ich ihn auch vermisse, obwohl ich grade an nen anderen gedacht habe, als das Handy geklingelt hat..
    Ist denn noch jemand in einer ähnlichen Situation?
    Was würdet ihr tun? Würdet ihr abwarten, bis er wieder da ist? Um zu sehen, ob es so wird wie vorher? Kennt ihr denn das Gefühl, dass ihr euren Freund nicht vermisst, wenn er weg ist?
    Oder würdet ihr schauen, wie sich das mit dem anderen entwickelt..? Das kommt mir so falsch vor, aber er spielt momentan die Hauptrolle in meinen Träumen, obwohl das eigentlich mein Freund sollte...
    Ich warte auf Antworten...

  2. Fresher Avatar von Alexa87
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Lünen bei Dortmund
    Beiträge
    322

    AW: Weiß nicht, was ich tun soll...

    Entschuldigt, dass das so eine langer Text geworden ist.. Ich hoffe ich bekomme trotzdem Antworten

  3. Inaktiver User

    AW: Weiß nicht, was ich tun soll...

    Zitat Zitat von Alexa87
    Was würdet ihr tun? Würdet ihr abwarten, bis er wieder da ist? Um zu sehen, ob es so wird wie vorher? Kennt ihr denn das Gefühl, dass ihr euren Freund nicht vermisst, wenn er weg ist?
    Oder würdet ihr schauen, wie sich das mit dem anderen entwickelt..? Das kommt mir so falsch vor, aber er spielt momentan die Hauptrolle in meinen Träumen, obwohl das eigentlich mein Freund sollte...
    Ich warte auf Antworten...
    erstmal schauen, wie es sich mit dem anderen entwickelt - das heißt, erstmal beide warmhalten, abwarten, ob der andere wirklich auch interessiert ist, falls ja, den freund absägen, falls nein, schön in der vertrauten beziehung bleiben und hoffen, dass sich alles wieder einrenkt? das fände ich deinem freund gegenüber ausgesprochen unfair.

    bevor du dir irgendwelche gedanken darüber machst, ob aus dir und dem anderen ein paar werden könnte, solltest du darüber nachdenken, wie du zu deiner derzeitigen beziehung stehst. und die, wenn nötig, sauber beenden, ohne bereits schon mit einem bein in der nächsten zu stehen. alles andere wäre unanständig, und das hätte dein freund nicht verdient, oder?

    abgesehen davon: ich glaube, die meisten (ich jedenfalls, und viele, mit denen ich darüber geredet habe), die schon einmal eine längere beziehung hatten, haben es erlebt, dass sie mal eine weile herzklopfen bei einem anderen hatten. in so einem moment muss man sich, finde ich, einfach fragen, ob dieses herzklopfen es wert ist, eine beziehung, die an sich toll ist, aufs spiel zu setzen. oder ob man sich etwas vormacht, wenn man sagt, dass die derzeitige beziehung eigentlich perfekt ist.
    ich glaube nicht, dass solche gefühle automatisch bedeuten, dass die derzeitige beziehung keinen sinn mehr macht. aber das kann nur der entscheiden, der in der situation steckt.

  4. Enthusiast
    Registriert seit
    05.06.2001
    Beiträge
    732

    AW: Weiß nicht, was ich tun soll...

    Mal schnell bevor ich gleich ins Bett verschwinde

    Natürlich wartest Du bis dein Freund zurück und schaust mal wie es dann wird ist ganz klar , er kommt doch bald (nach den Weihnachtsferien im Januar?!) wieder. Wie stellst du es dir denn ansonsten vor, daß du jetzt kurzfristig mit dem Anderen was anfängst und damit deine Beziehung aufs Spiel setzt? Nee..dann lieber abwarten bis du dir sicherer bist welche Gefühle du noch für deinen Freund hast. Vielleicht ist der Andere ja momentan nur spannend weil er dir wegen deiner Beziehung so unerreichbar erscheint und das Ganze etwas Verbotenes hat. Zum Vermissen: dein Freund ist doch noch kaum eine Woche weg, sicher würdest du ihn vermissen wenn ihr frisch verliebt wärt aber nach 2 jahren finde ich es völlig normal, daß es mal Phasen gibt wo man auch mal alleine zufrieden ist und nicht vor sehnsucht vergeht, was anderes wäre es wenn dein Freund schon Monate weg wäre und er dir nicht fehlen würde. Es ist halt so, daß du im Moment nicht 100% glücklich bist (weil bei euch trotz Perfektion jetzt eben etwas Langeweile eingekehrt zu sein scheint) aber das kann sich auch wieder ändern. Natürlich kann es aber auch sein, daß dir in den nächsten Wochen klar wird, daß deine Gefühle für den Anderen über eine Schwärmerei hinaus gehen. Beobachte das Ganze erst bevor du eine Entscheidung triffst denn es wäre deinem Freund gegenüber wie du ja selbst schreibst egoistisch ihn zu hintergehen, erstmal solltest du mit ihm über deine unsichern Gefühle sprechen damit er weiß woran er ist. Erst dann solltest du (wenn du das in ein paar Wochen noch willst) herausfinden wie gut der andere zu Dir passt und versuchen ihm näher zu kommen.
    Geändert von Rosaly (28.12.2008 um 02:00 Uhr)

  5. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.453

    AW: Weiß nicht, was ich tun soll...

    Jetzt ist er über die Weihnachtsferien weg bei seinen Verwandten, schon seit fast einer Woche. Das Problem: Ich vermisse ihn nicht. AM Ende eines Tages frage ich mich seitdem er weg ist, wie oft ich an diesem tag bereits an ihn gedacht habe und die Antwrt ist immer dieselbe: nciht sehr oft. Zumindest nicht in der Art und Weise, dass ich Sehnsucht verspüre, wenn ich an ihn denke, bzw. mich total darauf freue, wenn er wieder zurückkommt. Ich freue mich schon, aber z.B. bei meinem ex war das so, dass ich die Tage und Stunden gezählt hab, bis er aus dem Urlaub wieder da war. Dies ist jetzt nicht so...
    find ich prinzipiell nicht schlimm, manchmal hat man halt "anhängliche" phasen und manchmal weniger. grad wenn man gut ausgelastet, aber nicht negativ gestresst ist und paar nette leute um sich rum hat, ist es doch völlig verständlich, dass man den anderen nicht permanent vermisst. solang du dich auf sein wiederkommen freust, ists doch ok.

    Ich hoffe, dass das alles nur vorrübergehende Schwärmerei ist und es bald aufhört, obwohl es schon einige Zeit andauert.Und natürlich hoffe ich, dass mit meinem Freund alles wieder wird wie vorher.
    dann wart doch erst mal, bis dein freund wieder da ist. für wen anders schwärmen ist prinzipiell doch nicht schlimm, solang du weißt, was dir wichtiger ist. überleg dir doch mal, ob du dir mit dem anderen eine richtige beziehung vorstellen könntest, oder ob du nur grad in ihn verschossen bist und die hormone ihr übriges tun. man kann liebe nicht mit verliebtheit vergleichen, verliebtheit ist immer ein viel "wilderes" gefühl. aber wenn die verliebtheit vorbei ist, glaubst du dann immer noch, dass du ihn mehr liebst als deinen freund? ich würd nicht aus dem spontanen verliebtheitsgefühl heraus schluss machen, solange dein freund nicht da ist. vielleicht merkst du erst dann wieder, wieviel er dir doch bedeutet und dass liebe zwar ein weniger aufwühlendes, aber nicht weniger starkes gefühl ist!

    Was würdet ihr tun? Würdet ihr abwarten, bis er wieder da ist? Um zu sehen, ob es so wird wie vorher? Kennt ihr denn das Gefühl, dass ihr euren Freund nicht vermisst, wenn er weg ist?
    Oder würdet ihr schauen, wie sich das mit dem anderen entwickelt..? Das kommt mir so falsch vor, aber er spielt momentan die Hauptrolle in meinen Träumen, obwohl das eigentlich mein Freund sollte...
    ich würd erstmal abwarten, keine panik. es ist ganz normal und nicht schlimm, wenn man sich mal in wen anderes verguckt. das muss nicht heißen, dass du deinen freund deswegen weniger liebst. und dass deine gedanken um den anderen kreisen, ist auch ok - du schwärmst halt grad für ihn. man muss nicht jeden tag 100%ig auf einen menschen fixiert sein. (das würdest du auch nicht, wenn der reiz des neuen mal weg ist und ihr zusammen wärt - da käm bestimmt auch mal wieder jemand, den du toll fändest und der dir den kopf verdrehen kann.)
    keine panik, alles halb so schlimm!
    Geändert von narzisse (28.12.2008 um 02:11 Uhr)

  6. Fresher Avatar von Alexa87
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Lünen bei Dortmund
    Beiträge
    322

    AW: Weiß nicht, was ich tun soll...

    Vielen Dank, dass ihr meinen Text gelesen habt und auch für die Antworten!

    @MaryMary: Du hast ja so Recht, dass mein Freund es nicht verdient hätte, wenn ich erst mal schauen würde, wie es mit dem anderen läuft und wenns nicht läuft, ich dann in der Beziehung bleiben würde.. Es tut richtig weh, wenn ich dran denke, ihm weh zu tun. Im Moment weiß ich eben einfach nicht, was ich will... Ich habe Angst davor, wie es wird, wenn er wiederkommt, dass es nicht so wird wie vorher, dass die letzten 2 Jahre umsonst waren. Gleichzeitig habe ich Angst Schluss zu machen und es hinterher zu bereuen..
    Ich hoffe, dass du Recht hast, dass es normal ist, wenn man irgendwann in einer längeren Beziehung Herzklopfen bei nem anderen hat, aber im Moment denk ich eben so oft an den anderen, dass es mir Angst macht.. ich fühl mich so schlecht dabei..

    @ Rosaly: Ja ich denke, ich werde warten, bis er wieder da ist, vllt. vergeht dann das Interesse an dem anderen, obwohl es momentan nicht so scheint.. Du meinst also, ich sollte mit meinem Freund über meine unsicheren Gefühle reden? Ich glaube, es würde ihm das Herz brechen, wenn er wüsste, dass ich grade solche Zweifel hab.. Er ist so sensibel. Ehrlichkeit ist natürlich gut, aber ich glaube, dass ich ihn so auch schon verletzen würde.. Ich weiß einfach nciht, ob ich mit ihm darüber reden sollte, aber vllt. sollte ich das in Angriff nehmen..

    Im Moment ist einfach alles so verworren und ich würde mich am liebesten irgendwo verkriechen.. Ich will meinem freund die ganze Zeit ne SMS schreiben, weil er sich mit Sicherheit schon fragt, warum ich mich nicht melde, aber alles, was cih scrheiben will, kommt mir verlogen vor und da schreib ich lieber gar nichts.. Nur leider macht er sich da noch mehr Gedanken..
    Und ständig ist das der andere im Hinterkopf...

  7. Enthusiast
    Registriert seit
    05.06.2001
    Beiträge
    732

    AW: Weiß nicht, was ich tun soll...

    Guten Morgen also ich meinte nicht, daß du sofort mit deinem Freund reden solltest wenn er zurück ist sondern, daß du jetzt erstmal mindestens bis dahin wartest um dann zu schauen wie es sich in den nächsten Wochen wenn er wieder da ist entwickelt. Wenn deine Gefühle für den Anderen immer stärker werden und dein Bedürfnis deinen Freund zu treffen demnächst auch nicht wieder zunimmt dann solltest du auf jeden Fall mit deinem Freund ein ehrliches Gespräch führen. Du hast ja auch geschrieben, daß er sehr sensibel ist. Daher wird er auch schon vorher merken, daß etwas nicht stimmt und es wird besser für ihn sein von dir zu erfahren was der Grund ist (so lange sich mit dem anderen nichts anbahnt brauchst du ihm ja auch nur zu sagen, daß du dir deiner gefühle nicht mehr so sicher bist, unabhängig von dem anderen Mann)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •