+ Antworten
Seite 6 von 177 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 3529
  1. Addict Avatar von Siziliana
    Registriert seit
    26.01.2003
    Beiträge
    2.104

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von Lucaa Beitrag anzeigen
    na aber solche sind doch in der regel noch am leichtesten zu haben, weil sie selbst erst ab mitte 20 bemerken, dass es auch noch ein anderes geschlecht gibt

    schwieriger wird's, wenn man so einen eben NICHT will.
    Kann ich bestätigen, solche Exemplarer laufen doch massenhaft rum. Sind ja in der Regel nicht gerade die begehrtesten.
    Come to the light...

  2. Inaktiver User

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    [QUOTE=Zyniker;1068560552
    Wenn wir gerade dabei sind: Habt ihr einen Vorschlag, wo man junge berufstätige Akademikerinnen oder Doktorandinnen kennenlernen kann?[/QUOTE]


    ....kommt drauf an ,was du beruflich machst...

  3. Inaktiver User

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    [QUOTE=amöbe;1068560457]btw: kennt jmd einen intelligenten verschrobenen physiker/mathematiker/ingenieur/sonstigen naturwissenschaftler, gern jünger, ab 1,80 m? wenn ja, pm bitte an mich!




    klar... und es stimmt davon gibt es viele ...und ich finde , die meisten sind schon ok. also: es sind nicht alle verschroben ....

  4. Inaktiver User

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    ich möchte auch mal wieder etwas zum thema beitragen. habe vor ca. 2 jahren mal für kurze zeit in dem alten thread mitgeschrieben und etwas länger mitgelesen, allerdings unter einem anderem nickname.
    nochmal kurz zu meiner `vorgeschichte`: ich bin jetzt fast 25 jahre und hatte bisher auch nie eine richtige beziehung. das einzige was ich vorweisen kann sind ca. 3 oder 4 lockere beziehungen, die aber schon in der anfangsphase von meiner seite aus wieder abgebrochen wurden. ich habe auch schon mal sex gehabt und mit mehreren männern (meist unter alkoholeinfluss) rumgeknutscht, aber wirklich emotionale verbundenheit habe ich noch nie mit jemandem gehabt.

    das schlimme an meiner situation ist, dass ich wirklich denke, dass es an MIR SELBST liegt. ich bin zwar eher schüchtern, besonders in bezug auf männer, aber ich habe, rückblickend betrachtet, trotzdem auf verschiedenen wegen sehr viele männer kennengelernt, die sich auf eine beziehung mit mir eingelassen hätten und die eigentlich auch ganz nette, akzeptable typen waren. jetzt ist es natürlich nicht mehr so einfach, einigermaßen gescheite männer ohne freundin kennenzulernen. ich habe das gefühl, dass sich mit zunehmendem alter diese ganze sache verkompliziert (frühere beziehungen und enttäuschungen, größere erwartungen von seiten der männer an ihre traumfrau, es steht mehr die karriere als eine beziehung im vordergrund usw.).

    aber wie schon geschrieben, letztendlich gab es genug potentielle kandidaten, nur kurz vor der beziehung, wollte ich nicht mehr. ich habe mich dann überhaupt nicht mehr verliebt gefühlt und somit keinen sinn mehr in einer beziehung gesehen, teilweise hat mich auch eine richtige panik ergriffen. und ich merke, dass das immer noch so bei mir ist. immer, wenn ich einen kennenlerne, der vielleicht ganz gut aussieht und auch nett ist und nichts „dagegen“ spricht, denke ich immer so etwas wie: aber als freund für mich, kommt er nicht in frage. da müsste es schon richtig PENG machen, aber das tut es überhaupt nicht. und dann bringe ich diese unentschlossenheit wahrscheinlich rüber, so dass die meisten von sich aus dann auch wieder abstand nehmen. das dann mal einer hartnäckig dran bleibt, ist mir schon ewig nicht mehr passiert (wobei ich das eigentlich immergut fand und es eben dann zumindest zu der oben beschriebenen beginnenden beziehung gekommen ist). ich empfinde es eigentlich als riesigen nachteil, dass ich noch keine beziehung hatte und ich kann da auch mit niemandem so richtig offen darüber reden, aber so bald mir jemand begegnet, der das ändern könnte, bin ich fest davon überzeugt, dass er nicht der richtige ist und mein „traummann“ mir lieber mal begegnen sollte. und ich bin dann nicht bereit so viel zeit mit ihm zu verbringen oder sport oder freunde zu vernachlässigen. ich habe mich trotz enormer innerer widerstände schon malv versucht, dazu zu zwingen trotzdem mit einem mann zusammenzusein, das hat aber gar nicht geklappt. ich war die ganze zeit extrem schlecht drauf und habe nur noch abscheu ihm gegenüber empfunden.

    momentan lese ich auch gerade ein buch zum thema beziehungsangst/beziehungsphobie. erschreckenderweise habe ich festgestellt, dass das fast alles auf mich zutrifft, was da über beziehungsphobische menschen geschrieben wird. bisher dachte ich immer, dass ich richtig gehandelt hätte, denn wenn ich nicht verliebt bin bzw. nicht richtig verliebt bin, sollte ich auch keine beziehung mit dem mann anfangen. durch das buch bin ich jetzt zum ersten mal darauf gekommen, dass ich möglicherweise wirklich nur einem traummann hinterherhänge, den ich aber nie kennenlerne werde, da es ihn NUR in meiner phantasie gibt und dass meine angst vor einer beziehung alle gefühle, die ich für jemanden habe auslöscht und ich deswegen immer panikartig vor demjenigen dann die flucht ergreife.

    momentan gehe ich wieder relativ viel aus und habe mich auch mal wieder bei so einer singleseite im internet angemeldet. bei beidem habe ich insgeheim die hoffnung, dass ich da einen tollen mann kennenlerne, aber eigentlich glaube ich nicht daran. aber ich werde hier mal darüber berichten .

    ansonsten muss ich noch sagen, dass mich das ganze thema mit den männern schon immer sehr belastet, da ich einfach denke, dass das der einzige bereich in meinem leben ist, den ich niemals auf die reihe bekommen werde und dass mir auch irgendwie die zeit davon läuft. ich merke auch oft im alltag, dass ich deswegen schlecht gelaunt bin bzw. ich besser gelaunt und energievoller wäre, wenn ich endlich eine lösung für mein problem hätte.

    und was mir noch einfällt: mir ist einer in meinem fitnessstudio aufgefallen, der mich seit einiger zeit anders anschaut, als wenn sich einfach nur mal normal die blicke treffen (ist zumindest mein eindruck). er guckt irgendwie länger/intensiver. ich finde, dass er auch ganz gut aussieht, aber ich denke, dass er mich niemals ansprechen wird. ich würde mich das auch nie trauen, zu mal es bei mir sein könnte, dass selbst wenn ich es machen würde, mein interesse danach auf einmal wie weggeblasen ist und das wäre ihm gegenüber ja dann auch blöd.

    na ja, mal abwarten. das war erstmal mein beitrag (sorry, dass es so lang geworden ist).

  5. Inaktiver User

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Hey, ich wollt nur kurz sagen dass ich´s toll finde, dass es hier auch humorvolle Beiträge gibt! Wenns irgend geht, sollte man das ganze Thema möglichst oft mit Humor betrachten...

  6. Addict
    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    2.625

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von amöbe Beitrag anzeigen
    btw: kennt jmd einen intelligenten verschrobenen physiker/mathematiker/ingenieur/sonstigen naturwissenschaftler, gern jünger, ab 1,80 m? wenn ja, pm bitte an mich!


    klar... und es stimmt davon gibt es viele ...und ich finde , die meisten sind schon ok. also: es sind nicht alle verschroben ....
    hm. alle, die ich kenne, sind schon seit jahren vergeben, also praktisch kurz vor der ehe. ich finde auch nicht, dass solche typen besonders unbegehrt sind oder bis sie 20 sind keine ahnung von frauen haben. manche menschen haben schon mit 14 alles durchprobiert und andere menschentypen warten lieber und binden sich dann gleich länger.
    ich sag nicht, dass alle verschroben sind, ich sag, dass ich gern einen verschrobenen hätte. am besten mit merkwürdigem klamottengeschmack. das hat sich bei mir im laufe der zeit herauskristallisiert.

  7. Addict
    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    2.625

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    .
    Geändert von amöbe (29.08.2010 um 19:00 Uhr)

  8. Addict
    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    2.625

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    .
    Geändert von amöbe (29.08.2010 um 19:00 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von amöbe Beitrag anzeigen
    naja, es ist ja weder die gruppe der unheilbar krebserkrankten, noch ist uns allen ein arm angefallen.
    so schlimm, dass man die ganze zeit heulen müsste, ist es ja nun auch nicht.
    ok, ich hätte vielleicht noch bissle mehr dazu schreiben sollen, mein beitrag klang echt seltsam.

    also ich hatte selber sehr lange keinen freund und ich hatte immer das gefühl, dass viele, denen es auch so ging, das tatsächlich als unglaublich schreckliches schicksal betrachtet haben, um das das ganz leben kreiste.
    ich mein es ist klar, dass man das nicht immer locker sieht, aber wenn man nie mal witze drüber machen kann, finde ich das schon extrem.
    und deshalb ist mir das hier so positiv aufgefallen!

  10. Inaktiver User

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich mein es ist klar, dass man das nicht immer locker sieht, aber wenn man nie mal witze drüber machen kann, finde ich das schon extrem.
    und deshalb ist mir das hier so positiv aufgefallen!
    ja stimmt, wenn man es mal etwas mit humor betrachtet, ist es eigentlich gar nicht soooo schlimm . aber immer geht das leider auch nicht .

    ich habe jetzt nichts alles nachgelesen, aber weil du schreibst, dass du lange keinen freund hattest: hast du jetzt einen freund? wenn ja, warum glaubst du hat es mit ihm geklappt und vorher nicht?

  11. Inaktiver User

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ja stimmt, wenn man es mal etwas mit humor betrachtet, ist es eigentlich gar nicht soooo schlimm . aber immer geht das leider auch nicht .
    ja, ich kann wirlich verstehen, dass man es nicht immer mit humor sehen kann. aber wenn man total deswegen verbittert, ist das auch nicht so toll für´s "neue leute kennenlernen".

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich habe jetzt nichts alles nachgelesen, aber weil du schreibst, dass du lange keinen freund hattest: hast du jetzt einen freund? wenn ja, warum glaubst du hat es mit ihm geklappt und vorher nicht?
    ich hatte hier gar nicht geschrieben: bis 23 hatte ich keinen freund und auch keinerlei(!) erfahrungen gemacht vor ihm. bei mir war es so wie wohl bei den meisten anderen auch: völlig unerwartet hat sich einfach was ergeben!

  12. Enthusiast Avatar von muggelinchen
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    982

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    ich schreib jetzt auch mal was ...also ich hatte bisher auch noch keinen wirklichen freund und das was ich hatte war eigentlich eher sowas teenagermäßiges von 4-5 monaten...ich hab schon oft schwer damit zu kämpfen, weil bei mir eigentlich auch alle fest und glücklich und so vergeben sind...ich denk halt oft, dass ich was verpasst hab im leben, also eben auch das ausprobieren und so und ich hab ein wenig angst davor,w eil ich nicht weiß wann ich jemand kennenlernen werde und die gedanken dazu schon immer wieder kommen...aber trotzdem mach ich auch witze drüber und lach oft/manchmal drüber...
    ...wenn das Wörtchen wenn nicht wär, wär ich schon längst Millionär ...


  13. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.141

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von muggelinchen
    ich hab ein wenig angst davor,w eil ich nicht weiß wann ich jemand kennenlernen werde und die gedanken dazu schon immer wieder kommen
    Ja, genau. Ich hab kein Problem damit im Moment single zu sein und ich kann auch damit leben, es schon immer gewesen zu sein (wenn ich zB gefragt werde, wie lang die letzte Beziehung her ist, dann sag ich auch einfach, dass es noch keine gab, also ich schäme mich nicht wirklich dafür). Aber der Gedanke, dass ich vielleicht oder inzwischen wohl eher wahrscheinlich (siehe Akademikerinnendiskussion) auch noch viele Jahre alleine bleiben werde, ist ein Schlag in die Magengrube.
    (Vor allem auch in Kombination mit der wachsenden Einsamkeit, weil die Freunde einer nach dem anderen im Pärchenland verschwinden und sich nur noch sehr sporadisch melden.)
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  14. Enthusiast Avatar von alicée
    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    813

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    .
    Geändert von alicée (13.07.2019 um 22:33 Uhr)

  15. Enthusiast Avatar von alicée
    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    813

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    .
    Geändert von alicée (13.07.2019 um 22:33 Uhr)

  16. Urgestein Avatar von snabela
    Registriert seit
    18.02.2005
    Beiträge
    8.940

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von amöbe Beitrag anzeigen
    um 28 bitte! gern jünger! *bestell*
    Puh, die sind eher 20-26 die ich kenne.

    Einen ganz ganz lieben kenn ich, der ist 23, aber ich glaub der braucht ne jüngere Freundin.

    Ach, ich mag irgendwie auch die leicht nerdigen Typen. Kommt vielleicht wenn man selbst Ingenieurin wird und sonst fast nur Physiker/Mathematiker kennt.
    alles im leben ist überbewertet -außer essen und schlafen

  17. Urgestein Avatar von snabela
    Registriert seit
    18.02.2005
    Beiträge
    8.940

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von alicée Beitrag anzeigen
    Seid ihr alle wirklich nur auf Akademiker aus?? Ich frag mich echt warum. Für mich ist Bildung nicht gleich Intelligenz. Geht es euch darum, dass ihr denkt, dass ihr euch sonst nichts zu sagen hättet oder wollt ihr finanziell gut dastehen/abgesichert sein? Für mich wäre es auf keinen Fall ein Ausschlusskriterium, wenn er nicht studiert hätte (ich selbst schließe bald mein Studium ab).
    Äh, also auch wenn ich nicht ganz in diesen Thread gehöre, äußer ich mich dazu mal. Es geht nicht um den genauen Bildungsstand. Sondern um die ähnliche Lebenssituation, den Horizont, Interessen usw. Und ein bischen korreliert die Bildung schon mit Intelligenz.

    Also ich hatte ja schon Beziehungen und mit Leuten die einen ähnlichen Bildungshintergrund haben, hat das bei mir einfach besser gepasst.

    Achja, in diesen Thread geguckt habe ich, weil ich von Beziehungen sehr frustriert bin,ich bin enttäuscht worden, lange Zeit dachte ich finde nie den richtigen (falsche hab ich schon gehabt), ich hatte einfach sehr starke ängste, nie in einer Beziehung glücklich sein zu können, dachte es liegt an mir usw.
    Derzeit fühl ich mich auch wieder sehr elend was das angeht, hab das Gefühl, dass mir eine glückliche Beziehung für immer verwehrt bleiben wird.
    alles im leben ist überbewertet -außer essen und schlafen

  18. Stranger
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    23

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    also es ist nicht so, dass ich noch nie einen freund hatte, aber meine beziehungen sind auch alle gescheitert und ich habe das gefühl nie wieder einen abzubekommen. meine letzte beziehung ist 2 jahre her und männer stehen auch nicht schlange.

    naja mittlerweile gehe ich schon hart auf die 30 zu (bin 28) und habe das gefühl es wird nicht leichter.

    naja, wenn ich mit 35 immer noch keinen gefunden hab, dann kann man ja als frau immer noch zur samenbank gehen
    dann hat man wenigstens ein kind

  19. Junior Member
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    409

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Ja Topfpflanze, aber du hattest wenigstens schonmal Sex. Daran könntest du dich doch echt hochziehen, wie das einige meiner nicht-junfräulichen Singel-Freunde ab und zu machen.
    Ist echt nochmal ein Unterschied, wenn man schonmal eine Affaire/Beziehung hatte. Man hat vielleicht nicht ganz so das Gefühl, daß das Leben an einem vorbeiläuft, weil man ja zumindest kurzzeitig mal glücklich mit einem Partner war.

  20. Enthusiast Avatar von alicée
    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    813

    AW: Über 25 und noch nie einen Freund...

    Zitat Zitat von snabela Beitrag anzeigen
    Äh, also auch wenn ich nicht ganz in diesen Thread gehöre, äußer ich mich dazu mal. Es geht nicht um den genauen Bildungsstand. Sondern um die ähnliche Lebenssituation, den Horizont, Interessen usw. Und ein bischen korreliert die Bildung schon mit Intelligenz.

    Also ich hatte ja schon Beziehungen und mit Leuten die einen ähnlichen Bildungshintergrund haben, hat das bei mir einfach besser gepasst.
    .
    Geändert von alicée (13.07.2019 um 22:34 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •