+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Member Avatar von .lilli
    Registriert seit
    19.04.2004
    Beiträge
    1.865

    Daumen runter zu wenig bestätigung vom partner.

    once again..
    angenommen, ihr seid jemand, der von sich selbst weiß, dass er wirklich viel bestätigung (komplimente, gefühl des begehrtseins etc.) braucht. in euren bisherigen beziehungen war das weniger ein problem, weil ihr tatsächlich immer sehr viel bekommen habt (bis hin zu ungesunden formen des "angehimmelt/verehrt werdens", was natürlich auch nicht funktioniert hat.)
    eure jetzige beziehung ist glücklich, nur dass ihr immer ein bisschen "hungert", was dieses "woman of the world"-gefühl betrifft. die liebe an sich steht außer frage, nur wäre es für euch ein bisschen besser, wenn es sich mehr auf euch "als frau" beziehen würde. stattdessen habt ihr das gefühl, der andere findet euch einen tollen menschen.
    was auch viel wert ist, keine frage. aber dieses "mangel"-gefühl bleibt und führt z.t. zu übertriebener eifersucht, wenn eine andere frau mehr aufmerksamkeit bekommt.
    was tun?
    ich kenne dieses problem, dass ich überdurchschnittlich viel applaus brauche, an mir ja nicht erst seit gestern und versuche auch, daran etwas zu tun. aber aktuell fühle ich mich eigentlich nie "sicher", so "the one"-mäßig in der beziehung und das stört unser miteinander.
    wobei ich ihn ja auch schlecht auffordern kann, mir mehr bestätigung in diese richtung zu geben, wenn er offensichtlich nicht einen solchen impuls hat.
    versteht ihr?
    hm. ich würde mich über antworten freuen.
    auf sie mit idyll!

  2. Enthusiast Avatar von félonie
    Registriert seit
    05.04.2009
    Beiträge
    973

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    naja, ich denke, du solltest es erstmal ansprechen (auch wenn du dir dabei ein bisschen blöd vorkommst). du kannst ja gleich dazu sagen, dass du dir bewusst bist, dass du das ändern solltest usw., im moment aber noch nicht so weit bist und dass du eben nicht willst, dass die beziehung unter eifersucht deinerseits leidet, wenn das ja offensichtlich verhindert werden könnte
    darf ich mal fragen, was du denn konkret gern hören würdest von deinem freund? komplimente bezüglich deines körpers oder so?

  3. Member Avatar von .lilli
    Registriert seit
    19.04.2004
    Beiträge
    1.865

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    zu privat.
    Geändert von .lilli (24.06.2012 um 09:45 Uhr)
    auf sie mit idyll!

  4. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    ich bin grade über einen satz gestolpert: übertriebene eifersucht, wenn eine andere frau mehr aufmerksamkeit bekommt.
    bei anderen kann er das also? ganz ehrlich: da wär ich auch angepisst.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  5. Member Avatar von .lilli
    Registriert seit
    19.04.2004
    Beiträge
    1.865

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    nein, leider generelle aufmerksamkeit, also nicht diese form, die mir fehlt. aber ich habe irgendwie so richtig keine sicherheit, dass das schon ich bin, die er will. schwer zu sagen, ob das mehr an ihm oder an mir liegt.
    und dann nehme ich schnell übel, wenn ich mich in irgendeiner sozialen situation nicht ausreichend beachtet fühle.
    auf sie mit idyll!

  6. Enthusiast Avatar von warwithwalls
    Registriert seit
    07.02.2010
    Beiträge
    760

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    .
    Geändert von warwithwalls (18.12.2012 um 22:19 Uhr)
    and maybe it's time to live

  7. Urgestein Avatar von violet burning
    Registriert seit
    04.02.2002
    Beiträge
    9.712

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    warwithwalls, in deinem Posting finde ich mich sehr wieder.
    Wenn ich grade selbstzufireden bin, brauche ich die Bestätigung nicht so, aber wenn ich in einer depressiven Selbstzweifelphase bin, lege ich alles auf die Goldwaage und würde am liebsten 27 Mal am Tag hören, wie toll ich bin und dass ich die einzige bin. Ich weiß genau, dass es an mir liegt. Und ich versuche, mir das vor Augen zu führen und es die andere Person möglichst wenig merken zu lassen, damit sie keine Angst kriegt. Leider schaffe ich das auch nicht so richtig, was es oft noch komplizierter macht.
    I'll kill you with a papercut

  8. Member Avatar von KasiaTygrr
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    1.778

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Ehrlich gesagt, mir ist es fast lieber, nicht das "the one" Gefühl vermittelt zu bekommen, weil ich dann panisch darauf lauern würde, ob es vergeht.
    Hört auf meine weisen Worte!

  9. Addict Avatar von schattenblatt
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    2.472

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    .
    Geändert von schattenblatt (09.07.2012 um 18:35 Uhr)
    home ist nun mal where your heart is

  10. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.392

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Zitat Zitat von .lilli Beitrag anzeigen
    die liebe an sich steht außer frage, nur wäre es für euch ein bisschen besser, wenn es sich mehr auf euch "als frau" beziehen würde. stattdessen habt ihr das gefühl, der andere findet euch einen tollen menschen.
    und was wäre, wenn das nicht nur so wirkt, sondern auch so IST?

  11. V.I.P. Avatar von Zoor
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.324

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Welches Gefühl gibst du IHM denn? Wie freigiebig bist du mit Bestätigung für den Partner? Möchtest du diesen (für mich äußerst merkwürdigen) "Woman of the world"-Zustand nur nehmen, oder gibst du umgekehrt den "Man of the world"?
    Mein Name ist Mensch

    Ein Arbeitnehmer verliert mit dem Tod nicht seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub. (EuGH 2014)

  12. Member Avatar von .lilli
    Registriert seit
    19.04.2004
    Beiträge
    1.865

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Zitat Zitat von warwithwalls Beitrag anzeigen
    hm, an dich hab ich heute morgen lustigerweise auf dem fahrrad gedacht, als ich mit einem etwas doofen gefühl von meinem freund losfuhr. also eher an einen thread von dir als an dich, das klingt ein bisschen unheimlich sonst, bei dir ging es nur vor kurzem schonmal um selbstwert in der beziehung und da hab ich mich in manchem wiedergefunden.

    das nicht-als-frau-begehrt-fühlen-problem kenne ich persönlich jetzt nicht so. aber ich hab bei allen dingen dieser art bei mir immer das gefühl, in so einen teufelskreis zu geraten, den es irgendwie zu durchbrechen gilt. also ich fühle mich irgendwie untoll, nicht genug beachtet, nicht genug wertgeschätzt, habe den eindruck, mein freund flirtet mit anderen rum, was auch immer. und das verletzt mich und macht mir angst und die einzige reaktion, die ich dann kann, ist so ein halbbeleidigter rückzug. der dazu führt, dass ich mich komisch benehme und nicht mehr ich selbst bin, dass ich nicht mehr offen und entspannt bin und dann, denke ich, kriege ich erst recht keine wertschätzung mehr, und alles kreiselt sich so ein. zudem nehme ich das alles schon im prozess ganz bewusst und sehr stark wahr und reflektiere das immer ALLES und gerate dadurch glaube ich noch stärker in so einen strudel (jetzt passiert wieder das und das, oh nein, der teufelskreis, siehst du, du verhältst dich schon wieder so und so, lass das, oh nein).
    zudem finde ich es gemein, dass mein freund glaube ich nur sehr selten mit solchen gedanken kämpft, sei es weil er ein unerschütterlicheres ego hat oder ich ihm ein sehr gutes gefühl gebe. das macht mich dann noch zusätlich aggro .

    was mir hilft: ich versuche mich zu erinnern, wie es eigentlich die meiste zeit zwischen uns ist und wie es sich anfühlt, wenn ich mir ganz sicher bin und ein "the one"-gefühl habe und wenn ich mich wertgeschätzt und ausreichend beachtet fühle. dann fällt mir meistens auf, dass dann objektiv betrachtet überhaupt nichts anders ist, sondern dass ich lediglich über kleinigkeiten viel besser hinwegsehe oder dass sie mir gar nicht auffallen. also bei mir spielt auch wirklich selektive aufmerksamkeit eine große rolle. wenn ich mich unsicher fühle nehme ich auch wirklich nur noch diese dinge wahr (jetzt hat er dir schon wieder nicht zugehört. schau, jetzt vergisst er schon deinen kaffee, aha er will nicht mit dir schlafen oder wasauchimmer). und wenn ich mich dann daran erinnere, wie es meistens zwischen uns ist, dann komme ich mir albern vor in meiner indiziensuche, mir wird dann auch klar, dass es wohl eher an mir liegt als an ihm. und ich versuche mich einfach ganz stark in dieses sicherheitsgefühl wieder einzufühlen und wieder ein bisschen lockerer zu werden und wenn mir das gelingt, dann bekomm ich es direkt auch von ihm wieder viel stärker. also es klingt jetzt sicher sehr albern, aber ich sehe mich und uns dann auch fast wie ein bisschen von außen und mache mir dadurch klar, was für eine tolle, entspannte, schöne, (...) freundin ich ihm eigentlich meistens bin und dann fühle ich direkt irgendwie besser. äh. ja.

    gibt es denn bei dir so phasen, wo du für dein gefühl genug bestätigung bekommen hast und an die du dich zurückerinnern kannst, um dich ein bisschen zu beruhigen und auch in die rolle, die du in diesen phasen hast, wieder einzufühlen?
    oder ist es eher eine überdauernde sache?
    halloo, warwithwalls. deine beiträge lese ich gern, danke.
    und deine strategie klingt mir schlüssig und auch gut. mir fällt es nur leider sehr schwer, mich in diesen situationen (in denen ich so in mir selbst versacke) zu etwas positivem hinzuwenden. ich bin leider jemand, dem es eher leicht fällt, sich komplett in die negativversion der ganzen lage hineinzusteigern. zum teil produziere ich damit regelrechte bilderbuchfälle von selffulfilling prophecies. es ist ein wenig, als hätte ich in diesem teufelskreisstadium keinen zugriff mehr auf die positiven gefühle, die ich mal gehabt habe. dazu kommt, dass ich ein profi im indizienfinden bin und überdies ein äußerst scharfsinniger kommissar, der sich auch die letzte situation so hindreht, dass er auf jeden fall nur zum dem schluss kommen KANN, dass da etwas im argen liegt - und zwar gewaltig - ob das nun fehlende gefühle, fehlende wertschätzung, fehlende erotische anziehung, fehlender respekt, fehlendes einfühlungsvermögen ist.da ich mich kenne, konfrontiere ich meinen freund eher selten damit und versuche eher, mich herunterzuregulieren. aber ab und an wirft mich dieses "mangelgefühl" dann um und lässt mich ganz verzweifeln.
    und ja, zu deiner letzten frage, es gibt auch zeiten/momente, in denen ich durchaus das gefühl habe, dass er verliebt ist in mich und ich auch ein bisschen. dann ist natürlich alles einfacher. aber er ist schon auch jemand, der eben nicht wie meine die mehrheit meiner bisherigen partner dieses sehr starke anhimmeln praktiziert (ständig und immer lust auf sex mit mir hat, kaum andere frauen anschaut usw. usf.)
    unsere beziehung hat als freundschaft angefangen und ich habe mich ewig lange gefragt, ob er mich überhaupt anziehend findet, als er seiner eigenen darlegung nach schon längst himmelhochjauchzend verliebt war. also es liegt wohl auch irgendwie bei uns beiden.
    auf sie mit idyll!

  13. Member Avatar von .lilli
    Registriert seit
    19.04.2004
    Beiträge
    1.865

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Zitat Zitat von schattenblatt Beitrag anzeigen
    .lilli,
    ich würde auch mal mit ihm darüber sprechen. Vielleicht kommt er gar nicht auf die Idee, dass dir eine speziellere Form von Aufmerksamkeit fehlt, wenn er dir doch das eigentlich viel umfassendere Gefühl vermittelt, ein toller Mensch zu sein? (Das hat ja dann auch nichts mit "Einfordern" zu tun.)
    Und zu den sozialen Situationen, in denen du das Gefühl hast, zu wenig Aufmerksamkeit zu bekommen: sind das Situationen, in denen ihr mit seinen Freunden/Bekannten/Kollegen unterwegs seid? Oder generell Situationen, in denen du dich vielleicht weniger wohl fühlst, als mit deinem Freundeskreis - oder hast du da auch schnell das Gefühl, von ihm nicht genug beachtet zu werden und Freunde können das dann nicht ausgleichen?
    ich habe tatsächlich mit ihm gestern drüber gesprochen und ihm auch gesagt, dass mir diese sehr spezielle aufmerksamkeit fehlt. er hat sich das ausführlich angehört und dann mehrere dinge dazu gesagt, die ich auch schlüssig finde.
    unter anderem das, was zoor, glaube ich, andeutet: dass er selbst auch das gefühl hat, dass von mir wenig signale kommen und dass er eine person ist, die das eben auch braucht. vielleicht bin ich da auch einfach opfer dieser dummen männer-frauen-schemata und gehe tatsächlich irgendwie davon aus, dass er mich wollen muss, während ich mir möglichst keine abfuhr holen möchte und deshalb (zu) wenig riskiere.
    auch hier greift der punkt, den du, schattenblatt, ansprichst: in der theorie weiß ich, dass viel auch an mir liegt, in der praxis wünsche ich mir trotzdem größtmögliche sicherheit bei möglichst wenig risiko. und das finde ich selbst eigentlich gähnend langweilig, bin eigentlich auch nicht introvertiert oder gern in der passiven rolle, aber irgendwie ist die angst vor ablehnung groß.
    die situationen sind in der tat meist welche, in denen ich mich nicht wohlfühle. zum beispiel mit freunden von ihm, die ich nicht gut kenne, mit einer bestimmten kollegin, die mir immer mal ein dorn im auge ist, weil ich mich bedroht fühle usw. usf.
    es kann aber auch mit freundinnen von mir vorkommen. es ist einfach so, dass er jemand ist, der sehr stark auf leute eingeht, die beispielsweise 'neu' dazukommen, das können eben auch freundinnen von mir sein, die er kennenlernt. er ist dann einfach sehr sehr engagiert, stellt fragen usw., ist charmant, da bin ich dann ab einem gewissen level einfach nicht mehr so 'drin' im gespräch. ist ja auch klar, von mir weiß er schon vieles und ich lasse dann die situation auch gern etwas laufen (wenn es sich beispielsweise um meine freunde handelt, dann möchte ich ja gern, dass sie sich kennenlernen und verstehen), aber es gibt dann irgendwann einen punkt, an dem es umschlägt und ich das gefühl habe, ich verschwinde so aus der situation. und dieses gefühl gibt mir ein schlechtes gefühl, weswegen ich noch kleiner werde, weswegen ich noch mehr verschwinde, weswegen ich mich noch schlechter und unbeachteter fühle usw. und dann bin ich jemand, der statt verletzt zu sein, lieber zornig wird
    auf sie mit idyll!

  14. Member Avatar von .lilli
    Registriert seit
    19.04.2004
    Beiträge
    1.865

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    und was wäre, wenn das nicht nur so wirkt, sondern auch so IST?
    hm, was wäre dann? klar möchte ich, dass er mich einen tollen menschen findet. aber ich möchte eben auch, dass er mich spezifisch für eine tolle frau hält. wenn diese dimension fehlt, fehlt mir etwas grundlegendes in der beziehung.
    oder meintest du etwas anderes?
    auf sie mit idyll!

  15. Addict Avatar von schattenblatt
    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    2.472

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    .
    Geändert von schattenblatt (09.07.2012 um 18:35 Uhr)
    home ist nun mal where your heart is

  16. Enthusiast Avatar von warwithwalls
    Registriert seit
    07.02.2010
    Beiträge
    760

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    .
    Geändert von warwithwalls (18.12.2012 um 22:18 Uhr)
    and maybe it's time to live

  17. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    63.057

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Ich glaube das größte Problem ist, wenn man sich selber sagt, dass dieses Gefühl falsch ist. Denn irgendwas ist ja nicht okay, wenn du dich so fühlst. Die Frage ist halt nur was
    Es hilft wirklich sich selbst was gutes zu tun. Wenn man sich zu sehr reinsteigert und sich dadurch nur noch mieser fühlt, dann hat man auch nichts gekonnt.
    Vielleicht kannst du ja auch einfach mal versuchen ihm mehr Bestätigung zu geben und zu beobachten, ob er dir dann auch mehr gibt.
    I will dance
    when I walk away

  18. V.I.P. Avatar von Zoor
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.324

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Vielleicht kannst du ja auch einfach mal versuchen ihm mehr Bestätigung zu geben und zu beobachten, ob er dir dann auch mehr gibt.
    Meine Nachfrage dazu hat sie ja gekonnt ignoriert.
    Mein Name ist Mensch

    Ein Arbeitnehmer verliert mit dem Tod nicht seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub. (EuGH 2014)

  19. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.480

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    äh nein, hier geht sie doch drauf ein:

    Zitat Zitat von .lilli Beitrag anzeigen
    unter anderem das, was zoor, glaube ich, andeutet: dass er selbst auch das gefühl hat, dass von mir wenig signale kommen und dass er eine person ist, die das eben auch braucht. vielleicht bin ich da auch einfach opfer dieser dummen männer-frauen-schemata und gehe tatsächlich irgendwie davon aus, dass er mich wollen muss, während ich mir möglichst keine abfuhr holen möchte und deshalb (zu) wenig riskiere.

  20. V.I.P. Avatar von Zoor
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.324

    AW: zu wenig bestätigung vom partner.

    Zitat Zitat von Sternenratte.1 Beitrag anzeigen
    äh nein, hier geht sie doch drauf ein:
    tl;dr
    Mein Name ist Mensch

    Ein Arbeitnehmer verliert mit dem Tod nicht seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub. (EuGH 2014)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •