+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 125

Thema: beuteschema

  1. Senior Member
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    5.475

    beuteschema

    .
    Geändert von Sylar (12.09.2013 um 08:38 Uhr)

  2. Regular Client
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    4.661

    AW: beuteschema

    Was stimmt nicht mit Deinem Beuteschema? Also ich mein, wenn Du jetzt schon weißt wen Du Dir aussuchen wirst, warum ist das so besonders schlimm?

    Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

  3. Senior Member
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    5.475

    AW: beuteschema

    .
    Geändert von Sylar (12.09.2013 um 08:38 Uhr)

  4. V.I.P. Avatar von Butterbrötchen*
    Registriert seit
    21.04.2007
    Beiträge
    17.248

    AW: beuteschema

    Aber du weißt das doch noch gar nicht! Probiers doch mal aus, man entscheidet ja eh erstmal nach Sympathie und Aussehen und nicht danach, wie man dann behandelt wird. Nur Mut!
    We are the people who's come here to play
    I don't like it easy
    I don't like the straight way

    We're in the middle of something
    We are here to stay

  5. Ureinwohnerin Avatar von Anathema
    Registriert seit
    23.08.2001
    Beiträge
    27.361

    AW: beuteschema

    ich habe auch ein starkes Beuteschema....habe es bisher auch nicht geschafft da auszubrechen. Wobei mein Beuteschema jetzt auch nicht problematisch ist.....
    Just a dream away

  6. gesperrt
    Registriert seit
    04.01.2010
    Beiträge
    4.937

    AW: beuteschema

    Zitat Zitat von Sylar Beitrag anzeigen
    das beuteschema ist grob zusammengefasst so, dass der typ irgendwie ein bißchen an mir interessiert ist, aber doch irgendwie nicht so richtig, dass es was werden könnte und es gibt mir ein gefühl, was mir eine person aus meiner kindheit immer vermittelt hat. mittlerweile mache ich mir da keine endlos langen hoffnungen mehr, aber das ist auch der einzige fortschritt, den ich in über dreißig jahren erreicht habe. und deswegen kann ich es im prinzip lassen, irgendjemanden kennenzulernen, denn es bringt ja eh nichts.
    das ist kein Beuteschema, das ist ein Zustand, der sich aus wechselseitiger Kommunikation ergibt

  7. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.844

    AW: beuteschema

    Zitat Zitat von Pausenaufsicht Beitrag anzeigen
    das ist kein Beuteschema, das ist ein Zustand, der sich aus wechselseitiger Kommunikation ergibt
    ja! aber es ist auch ein muster, wenn sich sowas öfter wiederholt.

    ich würde mir einerseits an deiner stelle mal gedanken darüber machen, warum du solche männer, bzw. männer, die in einem solchen verhältnis zu dir stehen interessant findest und andere nicht. nicht dass man jeden mann, der objektiv gut passen würde oder gut für einen wäre, anziehend finden müsste, aber wenn man immer nur diejenigen anziehend findet, die irgendwie unerreichbar sind (aus dem verhalten heraus/weil sie vergeben sind/weil sie weit weg wohnen/...), bei allen anderen aber immer der meinung ist, dass das was da ist nicht reicht (jetzt mal auf fälle gedacht, wo es schon über "nett finden" hinaus geht, aber im vergleich zu den unerreichbaren nicht so spektakulär erscheint, von denen, bei denen so gar nichts da ist müssen wir ja wohl nicht reden), dann spricht das schon eine sehr deutliche spreche.

    ist es denn echt so, dass du sonst nie jemanden toll findest? von mir aus auch "nur" im sinne von "es ist total angenehm mit dem und ich fühle mich gut aufgehoben und entspannt und vielleicht ist das nicht der, den ich bisher am heißesten fand, aber es ist jetzt auch nicht so, als ob er mein bruder sein könnte". ich glaube nämlich, dass menschen mit bindungsangst, und zu denen würde ich dich, von dem was du hier sonst so schreibst, definitiv zählen, oft dieses "wow...bäm...heiß" total falsch einschätzen und falsch bewerten, bzw. auch das fehlen davon. ich kenne das auch von mir. die männer, die ich unglaublich heiß fand, nach denen ich mich richtiggehend verzehrt habe, dass waren zumeist männer, die, in welcher hinsicht auch immer, nicht zu haben waren. und das waren meist große katastrophen, nach denen es mir echt schlecht ging. und bei mir führt das leider auch dazu, dass ich bei den angenehmen männern gerne zweifele, ob ich wirklich ihn will, oder ob ich nicht gerade nur mein nähebedürfnis in einer nicht so bedrohlichen art befriedigen möchte, weil es ja nicht so "wow...bäm...heiß" ist, wie bei den anderen männern.

    dass einem in der öffentlichkeit gerne suggeriert wird, dass es doch immer die ganz große, allumfassende liebe sein muss, mit schmetterlingen, starker aufregung, usw. und sonst "nichts richtiges" ist, macht die sache da sicher auch nicht einfacher.

    jedenfalls: wenn es so ist, wie ich es bei dir vermuten würde, dann kann man da nicht dadurch raus kommen, dass man sich vornimmt, diese unerreichbaren nicht mehr reizvoll zu finden, sondern dadurch, dass man sich mal wirklich gedanken darum macht, was eigentlich die eigenen bedürfnisse sind und was man tun muss, um diese zu befriedigen. überleg da auch mal, warum du einerseits immer so sehr betonst, dass du ja keinen mann brauchst, so unabhängig bist und das alles nur dann ändern wollen würdest, wenn DER mann vorbei kommt, andererseits aber im büro gar nciht mehr aufhören kannst zu heulen. ich würde mal sagen, da sind doch mehr bedürfnisse nach nähe, angenommen werden, usw. als du dir eingestehen magst. wenn du dir das aber nicht eingestehen kannst, wirst du aus dem kreislauf nie raus kommen. und btw: sich auf jemanden einlassen bedeutet ja nicht, seine eigene unabhängigkeit einzubüßen. man kann und sollte sich die ja gerade bewahren, sonst wird auch eine etwaige beziehung einem recht wenig bringen und außerdem ist das auch gift für jede beziehung. aber diese unabhängigkeit kann man sich natürlich nur bewahren, wenn man wirklich bei sich ist, weiß wie man selbst tickt, was man braucht und auch in der lage ist, aus all dem die konsequenzen zu ziehen, falls das nötig ist.
    love is a litany, a magical mystery

  8. V.I.P. Avatar von Butterbrötchen*
    Registriert seit
    21.04.2007
    Beiträge
    17.248

    AW: beuteschema

    Ich glaub, Syler will nicht mehr darüber reden.
    We are the people who's come here to play
    I don't like it easy
    I don't like the straight way

    We're in the middle of something
    We are here to stay

  9. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: beuteschema

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ja! aber es ist auch ein muster, wenn sich sowas öfter wiederholt.

    ich würde mir einerseits an deiner stelle mal gedanken darüber machen, warum du solche männer, bzw. männer, die in einem solchen verhältnis zu dir stehen interessant findest und andere nicht. nicht dass man jeden mann, der objektiv gut passen würde oder gut für einen wäre, anziehend finden müsste, aber wenn man immer nur diejenigen anziehend findet, die irgendwie unerreichbar sind (aus dem verhalten heraus/weil sie vergeben sind/weil sie weit weg wohnen/...), bei allen anderen aber immer der meinung ist, dass das was da ist nicht reicht (jetzt mal auf fälle gedacht, wo es schon über "nett finden" hinaus geht, aber im vergleich zu den unerreichbaren nicht so spektakulär erscheint, von denen, bei denen so gar nichts da ist müssen wir ja wohl nicht reden), dann spricht das schon eine sehr deutliche spreche.

    ist es denn echt so, dass du sonst nie jemanden toll findest? von mir aus auch "nur" im sinne von "es ist total angenehm mit dem und ich fühle mich gut aufgehoben und entspannt und vielleicht ist das nicht der, den ich bisher am heißesten fand, aber es ist jetzt auch nicht so, als ob er mein bruder sein könnte". ich glaube nämlich, dass menschen mit bindungsangst, und zu denen würde ich dich, von dem was du hier sonst so schreibst, definitiv zählen, oft dieses "wow...bäm...heiß" total falsch einschätzen und falsch bewerten, bzw. auch das fehlen davon. ich kenne das auch von mir. die männer, die ich unglaublich heiß fand, nach denen ich mich richtiggehend verzehrt habe, dass waren zumeist männer, die, in welcher hinsicht auch immer, nicht zu haben waren. und das waren meist große katastrophen, nach denen es mir echt schlecht ging. und bei mir führt das leider auch dazu, dass ich bei den angenehmen männern gerne zweifele, ob ich wirklich ihn will, oder ob ich nicht gerade nur mein nähebedürfnis in einer nicht so bedrohlichen art befriedigen möchte, weil es ja nicht so "wow...bäm...heiß" ist, wie bei den anderen männern.

    dass einem in der öffentlichkeit gerne suggeriert wird, dass es doch immer die ganz große, allumfassende liebe sein muss, mit schmetterlingen, starker aufregung, usw. und sonst "nichts richtiges" ist, macht die sache da sicher auch nicht einfacher.

    jedenfalls: wenn es so ist, wie ich es bei dir vermuten würde, dann kann man da nicht dadurch raus kommen, dass man sich vornimmt, diese unerreichbaren nicht mehr reizvoll zu finden, sondern dadurch, dass man sich mal wirklich gedanken darum macht, was eigentlich die eigenen bedürfnisse sind und was man tun muss, um diese zu befriedigen. überleg da auch mal, warum du einerseits immer so sehr betonst, dass du ja keinen mann brauchst, so unabhängig bist und das alles nur dann ändern wollen würdest, wenn DER mann vorbei kommt, andererseits aber im büro gar nciht mehr aufhören kannst zu heulen. ich würde mal sagen, da sind doch mehr bedürfnisse nach nähe, angenommen werden, usw. als du dir eingestehen magst. wenn du dir das aber nicht eingestehen kannst, wirst du aus dem kreislauf nie raus kommen. und btw: sich auf jemanden einlassen bedeutet ja nicht, seine eigene unabhängigkeit einzubüßen. man kann und sollte sich die ja gerade bewahren, sonst wird auch eine etwaige beziehung einem recht wenig bringen und außerdem ist das auch gift für jede beziehung. aber diese unabhängigkeit kann man sich natürlich nur bewahren, wenn man wirklich bei sich ist, weiß wie man selbst tickt, was man braucht und auch in der lage ist, aus all dem die konsequenzen zu ziehen, falls das nötig ist.
    .
    wobei ich sagen muss: ich war schon an dieser "männer aus der zweiten reihe"-stelle und gebracht hat das auch eher wenig. zumal sich so hals über kopf zu verlieben einfach total toll ist.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  10. Senior Member
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    5.475

    AW: beuteschema

    .
    Geändert von Sylar (12.09.2013 um 08:38 Uhr)

  11. Senior Member
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    5.475

    AW: beuteschema

    ich glaube, dass ich dachte, dass ich ein bißchen weiter gekommen bin und die erkenntnis, dass es so überhaupt nicht so ist, tut am meisten weh.

  12. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: beuteschema

    Zitat Zitat von Sylar Beitrag anzeigen
    aber im moment denke ich mir, dass ich mir die letzte geschichte echt hätte sparen können und ich lieber meiner ich-brauche-keinen-kerl-linie treu geblieben wäre. kommt doch eh immer nur scheiße bei raus. jetzt sitze ich wieder hier und heule, dabei könnte ich froh sein und sport machen.
    mal von dem ganzen anderen kram ab (den ich gut nachvollziehen kann, weil es mir auch so geht): ich finde, das ist so das gefährlichste. dass man irgendwann glaubt, es würde einem besser gehen, wenn man sich einfach auf gar nichts mehr einlässt. natürlich plätschert das leben dann so vor sich hin, ohne einen groß in den arsch zu treten. aber es passieren eben auch keine guten dinge mehr. ich glaube nicht, dass die lösung ist, einfach kein risiko mehr einzugehen, denn dann bleibt man garantiert allein. ein risiko ist jede beziehung am anfang.

    aber das "keinen mann auf dauer halten können" kenne ich auch.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  13. Senior Member
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    5.475

    AW: beuteschema

    .
    Geändert von Sylar (12.09.2013 um 08:38 Uhr)

  14. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.350

    AW: beuteschema

    du willst gerne unabhängig sein, oder?
    und du siehst dich auch so?


    aber wenn du dich durch eine abweisung oder frustration so durcheinander bringen lässt und dich so frustrieren lässt, dann bist du leider alles andere als das. vielleicht ist es eher das, woran du arbeiten solltest?
    (ja, klar jeder ist frustriert, wenn es mal wieder nicht geklappt hat. aber dir glaube ich dieses "ich lass das jetzt für immer!" sogar fast.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  15. Senior Member
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    5.475

    AW: beuteschema

    unabhängig sein, heisst ja nicht, sich nicht zu verlieben.

  16. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.350

    AW: beuteschema

    eben!
    aber sich verlieben und zu leiden, heisst auch nicht, dass es nie werden kann. bzw. wenn deine unabhängigkeit nur besteht, wenn du nicht verletzt wirst, dann ist es keine echte. weil du sie nur in kleinen bahnen haben kannst. weil du dir grenzen setzt, die ziemlich elementare dinge ausklammern.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  17. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: beuteschema

    Zitat Zitat von Sylar Beitrag anzeigen
    du klingst wie ein nicholas sparks film. mir ging es gut vorher. und da ich keine aussicht auf erfolg habe, lasse ich das mit den männern jetzt auch.
    danke für deine wie immer grenzenlose offenheit für anregungen von jemandem, der deine situation kennt. aber ja, dann lass es besser. seltsam finde ich nur, dass du auch vor diesem mann schon gesagt hast, dass du's lässt und eh keinen mehr kriegst.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  18. Senior Member
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    5.475

    AW: beuteschema

    .
    Geändert von Sylar (12.09.2013 um 08:38 Uhr)

  19. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: beuteschema

    das kann man halt nicht steuern. auf der einen seite leider, auf der anderen find ichs immer beruhigend, dass ich das überhaupt noch kann. ich finde nicht, dass du da so hart mit dir ins gericht gehen solltest. in dem moment wars eben richtig.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  20. Senior Member Avatar von glamcity
    Registriert seit
    23.12.2007
    Beiträge
    6.842

    AW: beuteschema

    äääh. aber der Typ, dem du lange nachhingst und du, ihr habt auch dinge zu zweit unternommen, dates gehabt und auch mal was körperliches gehabt? knutschen?
    oder etwa nur monatelanges rumschreiben ...

    weil, wenn letzteres der fall wäre, machen deine ganzen ausführungen überhaupt keinen sinn.
    monatelanges herz ausschütten, intensiver austausch und gechatte - müssen absolut gar nichts bedeuten. schon gar nicht, dass sich etwas beziehungstechnisches anbahnt oder, dass man in den anderen verliebt ist.
    und klar, wenn der kontakt dann auf einmal im sande verläuft ist man schwer enttäuscht oder so, aber ... es darf und sollte keine enttäuschung in der dimension sein, so wie du das hier skizzierst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •