Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 72
  1. Get a life!

    User Info Menu

    jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    glaubt ihr daran? ich irgendwie nicht.
    auch wenn ich's von mir so kenne, aber ich seh mich da nicht als repräsentatives beispiel.

    kann man wirklich monatelang nicht fähig sein, mit jemand anderem eine ernsthafte beziehung zu beginnen, auch wenn man den wirklich gut findet?
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    ja. also ich wars.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    sehr lange auch?

    gott ey, ich bin bei diesem beziehungsscheiß einfach nicht mehr objektiv .
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    also ich hab mich im november getrennt. im februar verknallt. das ging ein halbes jahr. das war auch lieb und nett und schön. aber ich glaube ich war erst danach(!) wieder in der lage, wenn überhaupt... aber ich hab mich seit dem nicht mehr in wen verliebt. ich kann ehrlich gesagt gar nicht sagen ob ich über ein jahr später in der lage wäre... keine ahnung. ich hab aber auch echt ein hau weg...
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    ok. hm. aber du hast es ja wenigstens ne zeit versucht.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Zitat Zitat von Lucaa Beitrag anzeigen
    glaubt ihr daran? ich irgendwie nicht.
    In den Situationen, in denen so etwas ausgesprochen wird, glaub ich es meistens auch nicht. Grundsätzlich aber schon.

    kann man wirklich monatelang nicht fähig sein, mit jemand anderem eine ernsthafte beziehung zu beginnen, auch wenn man den wirklich gut findet?
    Genau da bin ich unsicher. Wenn man doch gar nicht bereit ist dafür, wieso ist man dann so tief in eine Situation hinein geraten, die sich so beziehungsähnlich anfühlt, dass der andere darüber informiert werden muss, dass es keine ist und man es auch nicht versuchen will?
    Klar, wenn man beim Versuchen merkt, dass man noch belastet ist, noch Verarbeitungszeit braucht - geschenkt. Das passiert, und vermutlich ziemlich oft. Aber als Begründung, dass man es nicht versuchen will, eine Beziehung zu führen, ist es wohl dann oft/meistens (?) doch einfach so, dass man den anderen eben so toll nicht findet.

    Ich war nach meiner ersten Beziehung jahrlang nicht beziehungsbereit und nicht daran interessiert. Ich bin dann auch davon ausgegangen, dass es so bleibt und ich eben solo alt werde, was mir auch schön vorkam. In der Zeit bin ich halt auch niemandem so nah gekommen, dass ich das irgendwie hätte erklären müssen, ich war ja eben genau zu solcher Nähe nicht bereit und nicht gewillt.

    Und dann habe ich meinen aktuellen Freund kennengelernt und da war völlig von selbst klar, dass wir das trotz extrem ungünstiger äußerer und innerer Umstände auf jeden Fall versuchen wollen. Ich bin vorgeschädigt, belastet, und manchmal merk ich das auch noch, dass ich an manchen Punkten noch zu arbeiten habe, noch nicht richtig beziehungsadäquates Verhalten an den Tage lege. Aber ich hab's eben vorher nicht bearbeitet, weil ich ja nicht das Ziel hatte, beziehungskompatibel zu sein und ich mach's eben jetzt, weil ich es jetzt will.
    Offenbar erfolgreich, wir heiraten dieses Jahr.

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Ich seh das im Prinzip so wie violent. Nicht beziehungsbereit sein - klar, gibts. Aber unklar ist mir, wie man dann so tief in Geschichten reinschlittern kann.

    Also ich bins seit meiner letzten Trennung nicht, bzw noch nicht, wie auch immer, und ich glaube auch nicht, dass es gerade ne irre gute Idee wäre, es einfach mal zu probieren. Aber durch dieses nicht bereit sein komme ich gar nicht erst in Situationen, in denen ich erklären muss, dass ich auf einmal doch nicht mehr will, auch wenn es sich für den anderen so anfühlte, als würde sich gerade was tolles anbahnen, etc. Weil diese "Unbereitschaft" eben schon viel früher einsetzt.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    ich glaube schon, dass es das gibt. aber dass es ebenso auch oft einfach nur vorgeschoben wird...
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  9. Inaktiver User

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    wenn sich jemand dessen schon im voraus bewusst ist, ist es legitim dies auch zu äußern. andere leute rennen von einer beziehung zur nächsten, gibts auch. andererseits bin ich eher fürs ausprobieren als fürs verkomplizieren. aber das ist eh immer kontextbezogen.
    Geändert von Inaktiver User (17.05.2014 um 19:39 Uhr)

  10. Member

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Ich habe meinen jetzigen Freund vier Wochen nach ner fast siebenjährigen Beziehung kennengelernt und es war von Anfang an irgendwie kein großes Thema für mich. Ich hatte eher das Gefühl, dass es mir von außen eingeredet werden sollte à la "Du musst jetzt erst einmal für Dich sein/verarbeiten/usw." Ich selbst hatte das Gefühl aus mir heraus gar nicht, sondern konnte mich direkt neu einlassen.
    Ist aber wohl – wie so oft im Leben – ne Story zu der man Kontext braucht. Ich bin der Meinung, dass ich mich während der Beziehung schon emotional so von meinem Freund distanziert habe, dass die faktische Trennung eigentlich nur noch den Abschluss dieses Abnabelungsprozesses gebildet hat.

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    danke zwischendurch schon mal für eure antworten.

    Zitat Zitat von moonrise Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen jetzigen Freund vier Wochen nach ner fast siebenjährigen Beziehung kennengelernt und es war von Anfang an irgendwie kein großes Thema für mich. Ich hatte eher das Gefühl, dass es mir von außen eingeredet werden sollte à la "Du musst jetzt erst einmal für Dich sein/verarbeiten/usw." Ich selbst hatte das Gefühl aus mir heraus gar nicht, sondern konnte mich direkt neu einlassen.
    Ist aber wohl – wie so oft im Leben – ne Story zu der man Kontext braucht. Ich bin der Meinung, dass ich mich während der Beziehung schon emotional so von meinem Freund distanziert habe, dass die faktische Trennung eigentlich nur noch den Abschluss dieses Abnabelungsprozesses gebildet hat.
    hast du dich dann getrennt? oder er?
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  12. Newbie

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Also bei mir würd das eher an "Jemanden so toll finden, dass ich das will" scheitern. Also ja, nicht bereit sein gibts.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Also ich für mich kann sagen, dass ich nach meiner sehr langen Beziehung (fast 7 Jahre, ich habe mich getrennt), einfach erstmal keine Beziehung wollte und deshalb auch nicht bereit dafür war.

    "Oh great, now you think you're my soulmate
    You don't even know what kind of cereal I like
    Wrong! Cap'n Crunch with soy milk!"


    "If I'd known it was the end of the world, I would have brought better books!""



  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Ich hab 3 Jahre gebraucht um mich wieder bereit zu fühlen jemanden kennenzulernen.
    Die Trennung von meinem Ex war wirklich fies und ich war lang verzweifelt und ich konnte mir gar nicht mehr vorstellen jemals wieder zu vertrauen (Drama!! )

    In der Lage jemand gut zu finden war ich auch nicht. Ich habe meinen Ex total lang idealisiert und ständig verglichen, wenn Freunde mir jemanden schmackhaft machen wollten.
    Aus alten Zeiten stammt die bayerische Spruchweisheit, dass Weißwürste das Mittagsläuten nicht erleben dürften.

  15. Junior Member

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Ich glaube da auch nicht so richtig dran. Zumindest nicht, wenn man schon ziemlich weit in der Sache drinsteckt. Also wie oben schon geschrieben wurde, verstehe ich da auch nicht so richtig, wie man so tief irgendwo reinrutschen kann, nur um dann zu sagen "Ach nee doch nicht, bin noch nicht bereit für eine Beziehung." Bei mir ist es dann eher so, dass ich in so einer Situation nicht bereit bin, für denjenigen meinen Single-Status aufzugeben, weil ich ihn einfach doch nicht sooo toll finde. Und wenn ich wirklich generell nicht bereit für eine Beziehung mit irgendjemandem bin, kann ich auch niemanden toll finden. Dann mache ich eher gar nix, also nicht mal halbherziges Rumknutschen mit jemandem.

  16. Inaktiver User

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    .
    Geändert von Inaktiver User (05.03.2014 um 23:51 Uhr)

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    genau wie steno das beschrieb liefs bei mir.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  18. Inaktiver User

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    ich war nach meiner Trennung erstmal mit mir selbst beschäftigt. Das hat mich so in Anspruch genommen, dass ich mir nur schwerlich vorstellen kann, dass ich mich hätte verlieben können. Aber ich glaube nicht, dass man sowas pauschal sagen kann.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Ich war nach meiner letzten Beziehung lange nicht in der Lage, mich auf etwas neues einzulassen. Ich hatte zu der Zeit schon viel Kontakt zu meinem Mann und fand ihn auch interessant, aber ich konnte meine Gefühle für ihn lange nicht zulassen. Bei mir lag es also definitiv an der noch nicht verarbeiteten Beziehung und nicht an ihm.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: jetzt mal ehrlich: nicht beziehungsbereit nach ner trennung

    Ich hab nach meiner Trennung irgendwie schon versucht was Neues zu finden und es scheiterte dann an den Typen. Irgendwie. Aber es ist ja auch immer n Wechselding. Und retrospektiv kann ich sagen, dass ich die anderthalb Jahre, die ich jetzt hatte, bis der Neue da war, auch echt gebraucht habe. Alles, was ich vorher angefangen hätte, wäre ein Desaster gewesen. Für beide.

    Wobei ich meinen Freund 3 Wochen nach seine Trennung aus einer 7 jährigen Partnerschaft kennengelernt habe und wir auch recht schnell zusammen gekommen sind. Als ich ihn kennengelernt habe und fragte, wie lange er Single sei, und er sagte 3 Wochen, war meine Antwort nur, dass er sich dann wirklich schon sehr lang innerhalb seiner Ex-Beziehung von der Beziehung verabschiedet haben musste - anders konnte ich mir das nicht erklären, weil ich nach 3 Wochen ein absolutes Wrack war.
    Und so war es wohl auch.

    Also gibt's keine Standardantwort zu dieser Thematik.
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •