+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 224
  1. Senior Member Avatar von glamcity
    Registriert seit
    23.12.2007
    Beiträge
    6.842

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    es ist schlussendlich eine typfrage. ich kann mich gut von menschen trennen, die mir nicht gut tun und meine beste Freundin, dass hat sie oft so gehandhabt, hat sich von Partnern, die sie nicht mehr geliebt hat getrennt. manchmal nicht auf die galanteste tour, dass habe ich ihr auch (leider) häufig angekreidet und auch nachgetragen - weil ich einfach ehrlich bin, aber schlussendlich könnte ich ihr sowas wie hier beschrieben einfach auch echt nicht zutrauen.
    und genau deshalb würde ich diese freundschaft wohl dann temporär aufs eis legen, weil es einfach "natürlich" wäre und ich denke sie würde sich nicht wundern.

  2. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    wahrscheinlich, ja.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  3. Senior Member Avatar von glamcity
    Registriert seit
    23.12.2007
    Beiträge
    6.842

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Zitat Zitat von Lucaa Beitrag anzeigen

    ich sag das deswegen, weil ich mich auch schwer aus unguten beziehungsmustern lösen kann - ohne jemals in so einer konstellation gewesen zu sein. aber wenn mich deswegen jemand als untauglich für eine freundschaft bezeichnet, fände ich das schon sehr unfair.
    was genau findest du daran unfair? jeder kann machen was er/ sie will. aber wenn ich als dritte person einfach die handlung von der person als unfair und unmoralisch erachte, nicht möchte in so eine sache weiterhin indirekt involviert zu sein, und ich auch die person infrage stelle moralisch, dann ist es eigentlich nur fair, wenn ich die sache erst einmal ruhen lasse.

    ich finde es fair von mir. das hat vielleicht weniger mit einer moralischen diskussionen zu tun. es ist fair, dass ich offen und ehrlich zugestehe: "ich glaube das passt zwischen uns irgendwie gerade nicht".

    schlimmer wäre, die sache geht weiter und weiter und es stünde weiterhin zwischen uns und es wird nicht mehr darüber geredet, weil ich irgendwann keine lust mehr auf die thematik hätte.
    ich würde ihr jedesmal einen moralischen nackenschlag geben und in dieser position würden wir beide komplett untergehen.

  4. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    wie gesagt, in so einer situation war ich noch nicht und ich weiß auch nicht, wo du da die grenze ziehst, geht es speziell um die freundschaft mit der ehefrau? oder allein um den umstand, dass er vergeben ist?

    bei ersterem kann ich es nachvollziehen, bei letzterem nicht. ich hab wirklich sehr starke moralische grundsätze, aber eine freundschaft in frage zu stellen, weil meine freundin eine affäre mit einem vergebenen mann hat, finde ich für mich übertrieben.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  5. Addict Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    2.150

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Es geht natürlich nicht um irgendeine Affaire, sondern darum, dass es sich dabei um eine gute Freundin handelt. Und natürlich stelle ich mich und mein Verhalten hier in den Mittelpunkt, denn Thema des Threads ist die emotionale Situation der TE. Da kann man schon mal zu einer klare Kante raten, um aus der Scheiße wieder rauszukommen, in die Sie das gezogen wurde. Sich seitenweise über Illoyalität von "Tratschtanten" auszulassen, hilft in meinen Augen da eher wenig. Aber sei's drum. Ich galoppier dann mal weiter auf meinem Ross. Sein Name lautet gesunde Grenzen.

  6. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    richtig, deswegen hatten wir das auch gar nicht thematisiert, bis graf zahl bemerkte, dass man das doch auch in betracht ziehen sollte. ´meiner ansicht nach ist das tatsächlich die unwichtigste komponente in der geschichte.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  7. Enthusiast Avatar von mrs_november
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    776

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Ich bin wirklich hin- und hergerissen. Danke auf jeden Fall für eure Meinungen.

    Das Szenario, dass ich sie vorwarne, die Frau dann hinfährt und der Typ das Unschuldslamm spielt hatte ich mir so noch gar nicht vorgestellt. Das ist nicht schön. Ich denke, wenn ich es ihr sage werde ich nochmal sehr deutlich machen dass es sicher bald unschön auffliegen wird, wenn er nicht Klartext redet oder es beendet. Ich bin tatsächlich auch am Überlegen, mal mit ihm zu reden. Ich bin nicht gut mit ihm befreundet, aber ich kenne ihn und er verhält sich mies gegenüber zwei Menschen, darunter eine enge Freundin von mir. Oder geht das zu weit bezüglich Einmischung?

    Zu den beiden Freundinnen: Die haben mir das nicht im Vertrauen erzählt. Es war eher so, dass sie sich drüber unterhalten haben während ich dabei war. Es klang aber so als würden das momentan alle so als krasse, absurde Geschichte sehen, über die man halt tratscht. Ich weiß natürlich nicht wie das Verhältnis zwischen den beiden und der Frau genau ist.

    Ich finde die Affäre und das Verhalten meiner Freundin richtig schlimm. Insbesondere weil sie mit seiner Frau befreundet ist. Ich sage ihr das auch. Ich habe ihr auch gesagt dass ich, falls ich die Frau mal kennenlernen sollte, ihr nicht in die Augen schauen könnte. Das Problem ist: Meine Freundin weiß, dass es falsch ist. Sie ist auch eigentlich nicht so eiskalt. Ihr geht es nicht gut damit aber trotzdem schafft sie es nicht, da raus zu kommen. Das soll nichts entschuldigen, schließlich hat sie es ja auch irgendwann angefangen. Ich hab wirklich das Gefühl sie ist da nicht ganz bei sich - Gefühle, Hormone, Abhängigkeit.. Ist keine Entschuldigung und sie ist auch kein armes Opfer sondern kann selbstbestimmt entscheiden. Aber ich sehe wie schlecht es ihr geht und würde mich niemals abwenden. Ich habe selbst eine ungute Beziehung hinter mir aus der ich mich lange nicht lösen konnte, obwohl ich wusste dass es falsch ist. Da war moralisch nichts Falsches dran, aber ich weiß wie es ist wenn man nicht das tun kann wovon man weiß dass es richtig wäre.

  8. Senior Member
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    5.298

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Ich finde das geht zu weit (mit dem Mann reden), aber ich würde es deiner Freundin auch sagen.

  9. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    so hatte ich die situation eingeschätzt.

    mit dem mann würde ich auch nicht reden. aber dass er in dieser situation eine ausrede parat hat, die deine freundin dumm dastehen lässt, kann ich mir auch gut vorstellen. das hab ich selbst schon erlebt, wenn auch mit etwas anderer vorgeschichte, da war ich nämlich die (ex-)freundin. und das kann einen wirklich traumatisieren, wenn man als geisteskrank o.ä. hingestellt wird.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  10. Member Avatar von Flaschenpost
    Registriert seit
    18.05.2015
    Beiträge
    1.478

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Du würdest dem Mann doch nichts erzählen, was er nicht eh schon weiß. Außer du warnst ihn vor und ermöglichst damit, dass er genau so weitermachen kann.
    Who the fuck is anything?

  11. V.I.P. Avatar von nightscape
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    18.677

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    wann wäre denn das wochenende? oder hab ichs überlesen?

    (uni)bücherverkauf


    .die tradition des samstagskuchens muss wiederbelebt werden.


  12. Stranger Avatar von JennyFromTheBlk
    Registriert seit
    18.01.2017
    Beiträge
    69

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    In zwei Wochen glaube ich.

  13. Ureinwohnerin Avatar von Milly
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    34.386

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Zitat Zitat von mrs_november Beitrag anzeigen
    Das Szenario, dass ich sie vorwarne, die Frau dann hinfährt und der Typ das Unschuldslamm spielt hatte ich mir so noch gar nicht vorgestellt. Das ist nicht schön.
    Uch kann gar nicht viel sagen, ich muss da erstmal drüber nachdenken.
    Aber das obige finde ich krass. Die ehefrau gerät dadurch ja noch tiefer in die scheisse sozusagen. Sie hat ein (richtiges) gefühl und wird dann doch getäuscht und steht (vor sich und ihm und anderen) wie der letzte idiot da und vermag ihren eigenen gefühlen/vermutungen sicher nie wieder trauen:/

    Und das ist für mich irgendwie ein doppelter betrug.
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  14. Inaktiver User

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Ich würde mich freuen weil :

    -der Typ seit Jahren mit seinem Kackverhalten durchkommt und jetzt die Chance besteht, dass es auffliegt.

    Ich würde mich über folgendes nicht freuen, aber finde es wesentlich für die Entscheidung:
    -deine Freundin hingeht sehr direkt und offensichtlich eine ihrer guten Freundinnen. Ich finde das sehr unmoralisch.
    -die Situation ist so festgefahren, dass eine Änderung so oder so gut wäre (Freundin verliebt, aber er entscheidet sich nicht für sie)
    -wie soll sich die betrogene Frau fühlen, wenn sie raus findet wie viele Parteien beteiligt waren, um den Betrug zu verschleiern, darunter auch mehrere Leute denen sie vertraut hat?

    Die Freundin, die strategisch seit Jahren eine gute Freundin hintergeht, kann nicht damit rechnen, dass man sich in der ganzen Sache zum Komplizen macht, indem man sie warnt.
    Für mich ist es eher ein Wunder, dass du überhaupt noch mit ihr befreundet bist. Weiß nicht, ob ich das gekonnt hätte.

    Wenn ich mich in irgendeiner Weise in die Sache einmischen wollen würde, dann würde ich der Ehefrau alles erzählen und meiner Freundin sagen, dass ich das nicht mehr ertragen konnte.

  15. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.755

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Zitat Zitat von Milly Beitrag anzeigen
    Uch kann gar nicht viel sagen, ich muss da erstmal drüber nachdenken.
    Aber das obige finde ich krass. Die ehefrau gerät dadurch ja noch tiefer in die scheisse sozusagen. Sie hat ein (richtiges) gefühl und wird dann doch getäuscht und steht (vor sich und ihm und anderen) wie der letzte idiot da und vermag ihren eigenen gefühlen/vermutungen sicher nie wieder trauen:/

    Und das ist für mich irgendwie ein doppelter betrug.
    das war auch zb mein erster gedanke bei der sache.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  16. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.238

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Ich hatte ja ursprünglich gesagt, ich würde an Stelle der TS meine Freundin vorwarnen - aber je mehr ich darüber nachdenke, desto wichtiger wird für mich das hier:
    Zitat Zitat von Milly Beitrag anzeigen
    Aber das obige finde ich krass. Die ehefrau gerät dadurch ja noch tiefer in die scheisse sozusagen. Sie hat ein (richtiges) gefühl und wird dann doch getäuscht und steht (vor sich und ihm und anderen) wie der letzte idiot da und vermag ihren eigenen gefühlen/vermutungen sicher nie wieder trauen:/
    Die Ehefrau wird also nun mal hinfahren. Sie hat schon einen Verdacht, der eigentlich in jeder Hinsicht zutreffend ist - aber dann steht sie da, glaubt, sie hätte sich geirrt und geht schlimmstenfalls davon aus, dass in Wirklichkeit das Problem bei ihr und ihrem mangelnden Vertrauen liegt.

    Und für eine Freundin da zu sein, egal ob sie sich moralisch korrekt verhält ist das eine - aber schlussendlich schützt man mit der Vorwarnung am allermeisten einfach den Mann in diesem Szenario. Weniger die Freundin und am allerwenigsten die Ehefrau.

  17. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.755

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    ja, und wer weiß (also MUSS nicht, aber KANN) wie lange sich die affäre dann hinzieht, wenn die ehefrau da nichts und niemanden vorfindet. also wir wissen natürlich nicht, wie die ehefrau reagiert in den nächsten wochen und was/ob noch rauskommt....
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  18. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.238

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Ja, sicher.

    Ich tendiere gerade einfach in erster Linie darum dazu, doch nichts zu sagen, weil ich kein Interesse daran habe, so einen Typen beim Verschleiern des Betruges zu unterstützen.

  19. V.I.P. Avatar von Silverbabe
    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    16.102

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    Natürlich muss man nicht alles gut heißen, was Freunde tun. Trotzdem finde ich es ganz schön krass, dass sich hier so viele von ihrer Freundin distanzieren würden. Es wäre ja was anderes, wenn die TE auch mit der Frau des Mannes befreundet wäre. Aber so? Seid ihr wirklich so moralisch, dass ihr das nicht ertragen würdet? Freundschaft ist doch auch etwas, was auch in schlechten Zeiten funktionieren sollte, oder? Für mich klingt das dann ehrlich gesagt nicht nach echter Freundschaft, wenn ich deswegen jemand fallen lassen würde.

    Da du nur mit ihr befreundet bist, würde ich es ihr auf jeden Fall sagen. Natürlich ist es für die Ehefrau schlimm, aber die kennst du ja nicht + es sind keine Kinder in Spiel. Er ist für mich der größte Arsch in der Sache, aber mit ihm sprechen würde ich an deiner Stelle auch nicht. Es wäre etwas anderes, wenn du mit ihm auch sehr gut befreundet bist, aber so denke ich, wird es zu nichts führen.
    I love the way you love
    But I hate the way
    I'm supposed to love you back

  20. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.755

    AW: Moralisches Dilemma - Freundin hat Affäre

    ja. deswegen hatte ich den beitrag von nutra zitiert, weil ich da ähnlich drüber denke.

    ich würde mich da so gut wie es geht raushalten.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •