+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 70
  1. Stranger
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    87

    Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Habt Ihr Euch schon mal auf eine Beziehung eingelassen, obwohl die äußeren Umstände eher suboptimal waren? Z.B. weil der Altersunterschied sehr groß war, weil er weit weg gewohnt hat, weil er schon Kinder hatte etc.? Erzählt mal ein paar schöne (oder auch weniger schöne) Love-Stories.

  2. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.182

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Ich hab meinen Mann kennengelernt kurz bevor er ausgewandert ist. Fällt das auch unter "widrige Umstände" für dich?

  3. Regular Client Avatar von aschi
    Registriert seit
    08.03.2002
    Beiträge
    4.458

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Ja, ich. Sehr großer Altersunterschied war es in dem Fall.

  4. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.669

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    ja hier ähnlich wie vio: freund im au pair jahr kennengelernt.
    Geändert von sternejule (07.02.2017 um 16:38 Uhr)
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  5. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.847

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Altersunterschied, chronische Krankheit bei ihm, er war nicht sicher, ob er Kinder wollte. Ist dann natürlich auch schief gegangen. Außerdem konnte man mit ihm nie länger als n paar Stunden weg, über Nacht ging eh nicht, weil er Katzen hatte und die nicht allein/bei anderen Leuten lassen wollte. Also Urlaub wäre auch nicht drin gewesen. Ne, sowas würd ich nicht nochmal machen.

  6. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.750

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Ja, Altersunterschied. Hat nicht gehalten, ist aber nicht daran gescheitert. Ich würds wieder machen, mich diesmal aber gleich dick anziehen, weil ich die "netten" möglichen Reaktionen ja nun kenne, die ich damals so nicht hatte kommen sehen und total umgehauen wurde.

  7. Alter Hase Avatar von SisterDew
    Registriert seit
    08.03.2002
    Beiträge
    7.282

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Wenn das auch zählt: Sehr unterschiedliche Arbeitszeiten (ich habe einen normalen Bürojob, er arbeitet vor allem abends/nachts und meistens auch am Wochenende) und damit oft auch komplett andere Tagesabläufe. Dazu eine Entfernung, die zwar noch ok ist, aber auch nicht so, dass wir uns eben mal zwischendurch sehen können. Ich suche jetzt einen Job in seiner Stadt.
    "Man meldet sich zum Tanzkurs an, und wer wieder nicht auftaucht, ist Gott. Oder halt nur symbolisch. Super."

  8. Get a life! Avatar von Jane-Lane
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    78.633

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Mein Freund und ich wohnen 1,5 Flugstunden voneinander entfernt und er ist noch verheiratet.
    Hello Mr National, how are the pommes?

    yes, yes, oh yay

  9. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.824

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    .
    Geändert von Ally Mc Beal (07.02.2017 um 21:16 Uhr) Grund: umentschieden.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  10. V.I.P. Avatar von strahleaugen
    Registriert seit
    16.10.2001
    Beiträge
    17.952

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Einmal ein großer Altersunterschied, das ist dann aber aus anderen Gründen schiefgelaufen.

    Danach jemand, den ich während eines Arbeitsaufenthaltes im Ausland kennengelernt habe. Nach kurzer Zeit musste ich zurück nach Deutschland.
    Inzwischen sind wir verheiratet und wohnen zusammen
    "Ihre Schwächen?" - "Manchmal etwas naiv." - "Wir melden uns." - "Ach, das ist lieb!"

  11. Senior Member Avatar von Quitscheernie
    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    5.795

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Großer Altersunterschied und wir wohnen 250 km voneinander entfernt.
    Wir haben uns wegen dieser Gründe nach einem dreivierteljahr getrennt. Das war aber erst recht scheiße. Dann haben wir uns noch mal grundsätzlich Gedanken gemacht, wie man alles gestalten kann, damit es besser läuft. Das klappt jetzt seit fünf Jahren ganz hervorragend
    Iß nie mehr, als du tragen kannst.

  12. Stranger
    Registriert seit
    07.02.2017
    Beiträge
    5

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Grosser Altersunterschied und sehr diffizile Positionskonstellation im Job.

    (Und ja: Zweitnick &#129313

  13. Stranger
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    87

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Danke für Eure Beiträge!

    Zitat Zitat von Jane-Lane Beitrag anzeigen
    Mein Freund und ich wohnen 1,5 Flugstunden voneinander entfernt und er ist noch verheiratet.
    Haha, so ähnlich wäre es bei mir auch. Als ich ihn vor gut einem Jahr kennengelernt und als faszinierend und anziehend empfunden habe, habe ich ihn nach ein paar Wochen im frustrierten "Leider dumm gelaufen"-Modus abgehakt, weil ich ja von Anfang an wusste, dass er verheiratet ist. Ich war überzeugt davon, dass so jemand eine glückliche Ehe führt und sich nicht trennt (zumal ich die Frau auch ein bisschen kenne und mir das alles sehr perfekt schien). Ich bin nicht der Typ, der sich in was Hoffnungsloses verrennt, und konnte dementsprechend dann damit abschließen. Nun habe ich aber vor zwei Monaten erfahren, dass er nicht mehr mit seiner Frau zusammen ist und bin aus allen Wolken gefallen. Plötzlich war er wieder präsent, ich wieder ziemlich "angefixt" und regelrecht euphorisiert in Anbetracht der Tatsache, dass er völlig unerwartet Single ist. Doch dann kam irgendwann die große Ernüchterung bzw. die Erkenntnis, dass die Umstände ja auch jetzt noch widrig genug wären. Ein geschiedener Mann, der 13 Jahre älter ist, Kinder im Grundschulalter hat und in einem anderen Land lebt. Ich bin wirklich skeptisch bezüglich der Frage, ob Liebe (jetzt mal vom gefühlsmäßigen best Case ausgehend, der natürlich auch erstmal eintreten müsste) solche Differenzen überbrücken könnte. Ich sehe ihn auch erst wieder im Sommer. Einerseits bin ich gerade wirklich ziemlich desillusioniert und denke "forget it, das hat keinen Sinn", andrerseits ertappe ich mich immer mal wieder dabei, wie ich z.B. auf seiner FB-Seite rumhänge und den Tag des Wiedersehens im Sommer herbeisehne, der mir unendlich weit weg vorkommt... Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich mich äußerst selten verliebe (obwohl ich viele Männer kennenlerne), was der Sache gefühlt nochmal einen anderen Stellenwert gibt.

    (Bitte nicht zitieren, vielleicht lösche ich das irgendwann wieder.)

    Jane-Lane, wie gehts Dir mit der Situation und habt Ihr eine konkrete gemeinsame Zukunftsplanung oder läuft es noch eher so "mal schaun, was wird"-mäßig?

  14. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.596

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Hm, ist denn da schon irgendwas bzw. weißt Du, dass/ob er auch interessiert ist?

    Ich bin "witziger"weise auch gerade in einer "widrigen" Situation, vor vier Jahren kennengelernt, sehen uns ein bis drei mal im Jahr auf Konferenzen und seit einem Jahr fühl ich mich von ihm angeflirtet (aber eher schüchtern) und seit nem halben Jahr hab ich aufgehört, mir vorzumachen, dass da ja gar nichts ist meinerseits. Er ist knapp 20 Jahre älter, eine Tagesreise (also viel schneller als acht Stunden ist das mit keiner real existierenden Verbindung zu schaffen dank schlechter Anbindung) entfernt, dort durch sehr aufwändige Arbeit UND zwei Kinder im Mittel-/Unterstufenalter gebunden. Ich seh ihn jetzt in ein paar Wochen und hab mich, da die Konferenz in seiner Stadt ist, bei ihm einquartiert. Und bin ganz schön verknallt, waah. Aber Perspektive seh ich irgendwie nicht. Aber gleich ganz lassen will ichs auch nicht :/

  15. Get a life! Avatar von Jane-Lane
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    78.633

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    @casablanca: bei dir scheint das ja alles noch ziemlich unkonkret zu sein.

    Ich weiß nicht, was du mit "mal schauen, was wird" meinst, aber wir sind seid 2,5 Jahren zusammen, natürlich ist es nicht immer einfach, aber eine Beziehung ohne gemeinsame Pläne würde für mich weniger Sinn machen.
    Ich muss vielleicht noch dazu sagen, daß er und seine Frau sich bereits getrennt hatten, als wir uns kennengelernt haben und die Trennung von beiden Seiten ausging, das ist ja nicht ganz unerheblich, finde ich. Mittlerweile läuft auch endlich die Scheidung, Kinder aus der Ehe gibt es keine, wären welche da, fänd ich es glaub ich fast unmöglich, eine Beziehung auf so großer Distanz zu führen.
    Hello Mr National, how are the pommes?

    yes, yes, oh yay

  16. Regular Client Avatar von shine.on.
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    3.940

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    ich biete: fernbeziehung und kind im grundschulalter in einer noch anderen stadt. (wir pendeln zwischen drei städten ..)

    es ist ziemlich anstrengend, führt oft zu frust, unverständnis beiderseits und ich würde es nicht nochmal machen (v.a. wegen des kindes). wenn sich hinsichtlich eines gemeinsamen wohnortes (zumindest für uns beide) in diesem jahr nichts ändert, denke ich nicht, dass das noch weiter so geht.

  17. Stranger
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    87

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Hm, ist denn da schon irgendwas bzw. weißt Du, dass/ob er auch interessiert ist?
    Nein, da ist nichts, denn das letzte Mal, als wir uns gesehen haben, war er ja noch glücklich (davon gehe ich jetzt einfach mal aus) verheiratet. Ich habe ihm in Anbetracht dieser Tatsache natürlich nicht gezeigt, dass ich ihn gut finde. Als verheirateter Mann hat er mir nur vermittelt, dass er mich sympathisch findet und schätzt. Manchmal hatte ich den Eindruck verstohlener Blicke, aber vielleicht habe ich mir das auch nur eingebildet. Natürlich weiß ich jetzt nicht, ob sich unter den neuen Voraussetzungen von seiner Seite aus mehr entwickeln könnte. (Was mir auffällt ist, dass seine Ex und ich rein optisch ein sehr ähnlicher Typ Frau sind. Und er und ich haben ein großes (seltenes) gemeinsames Interessensgebiet, in das wir beide viel Zeit investieren, sowie einige andere gemeinsame Interessen und grundlegende gemeinsame Werte auch jenseits von 08/15-Sachen, die an dieser Stelle wohl fast jeder nennen würde. ) Obwohl also offen ist, ob sich überhaupt was emotional Beidseitiges entwickeln würde, beschäftigt mich die Frage, ob nicht auch im emotionalen best Case die äußeren Widrigkeiten zu groß wären für eine Beziehung. Nun gut, es ist eigentlich nicht meine Art, mich in Spekulationen und "was wäre, wenn"-Szenarien zu verlieren; dementsprechend werde ich jetzt einfach mal meiner Intuition folgen und sehen, was dabei rauskommt. Das heißt konkret, dass ich an der Veranstaltung im Sommer, bei der er auch ist, teilnehmen und den Kontakt suchen werde. Vielleicht stelle ich ja dann auch fest, dass ich ihn doch nur sympathisch finde oder merke, dass er auch als Single nicht an mehr als Freundschaft interessiert ist, dann müsste ich mir ja um die ursprünglich hier gestellte Frage ohnehin keine Gedanken mehr machen. Aber es zumindest mal auf dieses Treffen im Sommer ankommen zu lassen anstatt gleich zu sagen "hat keinen Sinn", fühlt sich momentan einfach nach dem richtigen Schritt an.

    Durga, das klingt ja auch abenteuerlich bei Dir. Vergeben ist er aber nicht, oder? "Aber gleich ganz lassen will ichs auch nicht" kann ich gut nachvollziehen. Einfach mal machen und schaun, was dabei rauskommt, ist wohl meistens nicht die schlechteste Alternative (zumindest, wenn man sich für stabil genug hält, Risiken einzugehen und dann mit eventuellen Konsequenzen zurechtzukommen). Könntest Du Dir auch eine Affäre vorstellen? Schreib gern hier, wie das bei ihm Einquartieren dann lief. Bin gespannt und drück Dir die Daumen, dass sich alles in Deinem Sinne entwickelt.
    Geändert von Casablancaa (11.02.2017 um 13:26 Uhr)

  18. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    ich hab mal eine bezihung mit jemandem angefangen, der ein kind hatte. das allerdings entstanden ist, während wir uns schon kannten. zu diesem zeitpunkt war grade funkstille. es war schwierig und beschissen, was aber hauptsächlich an ihm lag. dazu kam noch eine entfernung von 250 km.

    ich würde heute keine beziehung mehr eingehen, in der einer der beiden faktoren vorkommt, aber mit zunehmendem alter kann man sich zumindest ersteres ja auch nicht mehr so wirklich aussuchen. problematisch bei vorhandenen kindern ist ja auch meistens das verhältnis zur ex. das ist seltenst entspannt und ich hab einfach keine lust, mit von einer dritten, fremden person meine beziehung diktieren zu lassen.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  19. Regular Client Avatar von shine.on.
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    3.940

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Zitat Zitat von Lucaa Beitrag anzeigen
    ich hab einfach keine lust, mit von einer dritten, fremden person meine beziehung diktieren zu lassen.
    selbst wenn das verhältnis entspannt ist, hat man irgendwie immer eine "frembestimmte" beziehung :/

  20. Stranger
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    87

    AW: Beziehung eingehen trotz widriger äußerer Umstände

    Jane-Lane:

    2,5 Jahre sind ja schon recht lange. Habt Ihr dann quasi von Anfang an über eine gemeinsame Zukunft gesprochen, also so ganz konkret mit Überlegungen, wer wann zu wem zieht? Oder war es eher so, dass Ihr Euch aufgrund von Verliebtheit einfach mal drauf eingelassen habt, ohne dass dann sehr schnell auch eine gemeinsame Zukunftsperspektive da war?
    Und hat es Dich nicht gestört, dass er schon mal verheiratet war? Ich hatte das ehrlich gesagt für mich immer als Ausschlusskriterium definiert, gemeinsame Kinder mit einer anderen Frau erst recht. Wenn einer in einer Singlebörse "geschieden: ja" angegeben hatte, habe ich immer gleich weitergeklickt. Tja, und jetzt bin ich von jemandem begeistert, der eigentlich durch mein Raster fallen müsste. Wie das Leben so spielt...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •