+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. Regular Client Avatar von *almundera*
    Registriert seit
    09.11.2002
    Beiträge
    3.951

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    Also, ich habe wie ja schon angekündigt letztes Jahr reinen Tisch bei Familie, Freunden und im Büro gemacht. Zusammenfassend waren die Reaktionen recht positiv und reichten von "No way!" (Freundin) über "Hab es mir immer schon gedacht irgendwie" (alte Freundin) bis zu "alles klar, krass". Bei meinen Eltern war es natürlich besonders merkwürdig und insbesondere meine Mutter war anfangs eher reserviert. Ich habe ihnen aber am Abend nach meinem coming out meine Freundin vorgestellt (meine Schwester kannte sie da schon) und da war dann das Eis gebrochen. Sie ist einfach eine so coole Frau mit einer so tollen Ausstrahlung und positiver Energie und Herzlichkeit, die wickelt irgendwie jeden um den Finger... Im Büro war es komplett unkompliziert, obwohl sich natürlich alle die erste Zeit das Maul darüber zerissen haben. Aber so etwas kann man ja nicht ändern.
    Das alles hat eine große Last von mir genommen, aber so richtig angekommen in der neuen " Rolle" bin ich noch nicht. Es gibt immer wieder Situationen, in denen ich mich deplatziert und unwohl fühle, zum Beispiel weil ich mich nicht exponieren mag. Wir haben beispielsweise zusammen im Bikini am Strand gelegen letztes Jahr in Italien, mit Familien, Kindern und Jugendlichen neben uns und als meine Freundin mich kurz geküsst hat, haben plötzlich alle mehr oder weniger unverhohlen zu uns rüber geglotzt. Ich hasse so etwas. Oder nur im Hotel einchecken zu zweit, wo man schon die Gedanken des Concierge lesen kann: "Zimmer mit Doppelbett? Was läuft denn bei denen?". Aber auch ganz generell denke ich manchmal: Wer bin ich denn eigentlich? Wenn ich morgens aus dem Haus gehe ins Büro oder zum Kunden, im Kostümchen und mit High Heels, und davor meiner Freundin einen Kuss gebe, bin ich noch den ganzen Arbeitsweise wie weggetreten, weil ich das irgendwie nicht zusammen bekomme. Ich glaube, ich bräuchte ein Rollenvorbild, jemanden, der mir irgendwie als Inspiration dienen kann. Ich schaue natürlich die entsprechenden youtube-kanäle etc. und versuche mich auch beruflich zu vernetzen. Da merkt man dann schon, dass man nicht allein ist. Aber so ganz wiedergefunden habe ich mich darin noch nicht.

    Entschuldigt meinen unstrukturierten Beitrag, ich habe mal runtergeschrieben, was mich gerade beschäftigt.

  2. Regular Client Avatar von *almundera*
    Registriert seit
    09.11.2002
    Beiträge
    3.951

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    Hallo zusammen, ich wollte jetzt kein extra Thema dafür aufmachen. Meine Freundin und ich überlegen, ob wir ein Kind kriegen wollen. Es ist leider (schon jetzt) recht kompliziert, da viele Entscheidungen getroffen werden müssen und es bei uns vom Alter her langsam Zeit wird.

    Ich wollte euch nur einmal fragen, ob ihr im Freundes oder Bekanntenkreis lesbische Paare habt, die den Schritt gegangen sind und welche Erfahrungen sie gemacht haben. Würde mich nur so einmal interessieren, um mal einem Eindruck zu bekommen. Also Hochzeit davor, wer hat das Kind ausgetragen, wie war das Arrangement danach mit Arbeiten/Zuhause bleiben, solche Sachen.

    Lieben Dank!

  3. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    45.099

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    in meinem erweiterten Bekanntenkreis gibt es ein paar, sie sind verheiratet, das 3. Kind ist gerade unterwegs. mit den Schwangerschaften wechseln sie sich ab (was ich unfassbar beneidenswert finde :')) eine von beiden ist zurzeit komplett zu hause, die beiden Kinder die es schon gibt sind noch im kindergartenalter. wenn ich das richtig verstanden hab, haben sie es so gemacht dass die jeweils nicht leibliche Mutter das kind adoptiert hat.

    ich weiss nicht so richtig was du wissen willst, und ich bin auch nicht so eng mit den beiden dass ich irgendwelche besonderen Details kenne, aber... wir leben hier dörflich und mein Eindruck ist, dass die als Familie total gut gestellt sind. es war eigentlich nie komisch, ist auch bei den Kindern kein grosses Thema, es gibt halt Mama und Mami statt Mama und Papa.

  4. Alter Hase Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7.091

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    Ich kenne ein lesbisches Pärchen (allerdings nicht aus D sondern Benelux), die haben es über eine Samenspende in Dänemark gemacht. Den Spender haben sie direkt für weitere Spenden „reserviert“ und sie bekommen so bald das zweite Kind vom selben Samenspender. Jede Frau hat dann ein Kind ausgetragen.

  5. V.I.P. Avatar von Nachtkerze
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    12.133

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    hier gab's auch schon nen thread zum thema:
    Regenbogenfamilien

  6. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.849

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    Im erweiterten Bekanntenkreis kenne ich auch ein lesbisches Pärchen mit 2 Kindern. Die Kinder sind komplett blutsverwandt, also gleiche Mutter und gleicher Spender, das war ihnen sehr wichtig. Dementsprechend war beide Male die gleiche Frau schwanger. Die Betreuung nach der Geburt haben sie sich ziemlich gleich aufgeteilt.

  7. V.I.P. Avatar von Lamb
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    12.706

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    hier ist im erweiterten bekanntenkreis ein lesbisches paar mit einem kind. eine der beiden ist bi und der Vater des kindes ist ihr ex. sie ziehen zu viert das kidn groß: die beiden frauen leben in einem haushalt mit dem kind und der vater des kidnes und seine neue freundin helfen beim großziehen und übernehmen teilweise die betreuung etc.

    ich glaube es war in dieser konstellation nie geplant, aber es funktioniert sehr gut

  8. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.871

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    Die Cousine einer sehr guten Freundin hat das mit ihrer Frau (also sie haben vorher geheiratet) gemacht. Zwei Mal, jede hat ein Kind ausgetragen. Jeweils vom gleichen (privat organisierten) Samenspender, also die Befruchtung haben sie auch selbst gemacht. Ich glaube der Samenspender ist offiziell anonym, also nicht als Vater eingetragen.

  9. Stranger Avatar von Temple
    Registriert seit
    21.02.2015
    Beiträge
    74

    AW: Gefühlschaos/Beziehung im Job

    Kennst du das SFMK-Forum? Dort sind nicht nur Single-Frauen, sondern auch viele lesbische Paare unterwegs. Dort gibt es extrem viel Info und Hilfe rund um den Kinderwunsch ohne Mann

    http://sfmk-forum.de/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •