Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Fresher

    User Info Menu

    Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Hallo Leute,

    Ich habe lange überlegt, wie ich euch um Rat fragen soll... ich befinde mich in einer ziemlichen Zwickmühle und bin hin und her zerrissen wegen meinem Job... seitdem ich da angefangen habe vor 2 Monaten fühle ich mich unwohl. Größtenteils liegt es an den Kollegen, mit meinem Chef bin ich zufrieden... Also ich habe da immer morgens Bauchweh und will eigentlich nicht arbeiten, am Tag selbst versuche ich es zu ignorieren und bin erleichtert zuhause zu sein und habe dann wieder Bammel vorm Aufstehen und sehne mir das Wochenende schon am Montag herbei. Dabei bin ich gerade erst aus der Ausbildung und liebe das Tätigkeitsfeld meines Berufes!!

    Wie es so kam, habe ich ohne das Wissen meines Chefs mich initiativ woanders beworben und prompt ein Vorstellungsgespräch gehabt. Dafür habe ich Überstunden abgebummelt. Die Stelle ist total meins und ich hatte beim Rundgang sofort ein positives Bauchgefühl, auch mit den Kollegen (eine ehemalige Schulfreundin wäre dann auch eine Kollegin, super!) Dann habe ich spontan zugesagt, dass ich den folgenden Montag hospitieren möchte, ohne meinen jetzigen Job in Betracht zu ziehen. Total unklug, hat auch mein Freund gesagt... mir bleibt jetzt nur noch krank melden oder mir die Chance im potentiell neuen Job entgehen zu lassen. Ich fühle mich so zerrissen... ich weiß, dass das rechtlich Jacke ist, was ich da fabriziert habe... aber ich möchte da auch raus. Ich kann meinem jetzigen Chef auch nicht sagen, dass ich mit den Kollegen nicht grün werde. Das bringt eh nix, weil wir persönlich nicht zurecht kommen.

    Beide Arbeitgeber sind auch in zwei unterschiedlichen Stadtteilen...

    was will ich hören? ich muss für mich selbst entscheiden, aber... ich will einfach nur beruflich zufrieden sein und nicht mit Kollegen arbeiten, die entweder selbst keinen Bock mehr haben/ überfordert sind oder mich durch ihre autoritären Charakter "einschüchtern".

    Wie soll ich denn den Jobwechsel denn sonst wuppen?

    Bitte nicht zitieren! :/


    PS: Der jetzige Job ist bis Juni nächstes Jahr befristet, aber irgendwie will ich solange nicht warten...

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Ich verstehe dein Problem jetzt nicht. Also vor dieser Schwierigkeit steht doch jeder der was neues sucht, aber noch in einem anderen Arbeitsverhätlnis steht? Das ist halt nun mal so im Leben. Was willst du jetzt genau hören?

  3. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Naja der Probetag wäre ja illegal, weil ich dafür fristlos gekündigt werden kann. :/

  4. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Geht nicht Urlaub nehmen?

    Ist halt das Risiko, das man beim Bewerben hat. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass sowas raus kommt?

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Zitat Zitat von Pantoffelchen Beitrag anzeigen
    Naja der Probetag wäre ja illegal, weil ich dafür fristlos gekündigt werden kann. :/
    Wer soll das denn rausfinden? Machen doch alle so.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  6. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Wirklich, macht es wirklich viele das so? Ich ringe mit mir... Es ist mein erster wirklicher Job und ich möchte einfach nicht lügen... Und bin so aufgeregt, weil es nicht rechtens ist.

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Das Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass es rauskommt, und du gekündigt wist. Aber selbst das wäre nicht so schlimm, weil Du ja eh einen neuen Job suchst und nicht bei deinem jetzigen Arbeitgeber bleiben willst.

    Und ja, ok, es ist nicht "rechtens".... aber ist es denn so was Schlimmes? Ich finde nicht.

  8. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Ich "muss" dazu sagen, dass ich schon jemanden im Urlaub vertrete und wenn ich dann krank feier? Zusätzlich weiß der neue Arbeitgeber, dass ich einen Job habe, aber wenn man mich fragt, ob ich mir Urlaub genommen habe, kann ich ja auch nicht sagen: Eh, ne... bin krankgeschrieben. Ich komme mir einfach so verloren vor... wenn ich die Chance jetzt nicht nutze, dann wird das immer wieder so sein... bis die Befristung beendet ist.

    Und klar, kann mir da niemand direkt helfen, aber vielleicht auch Erfahrungsberichte?

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    ich würde krank feiern und kenne leute im bekanntenkreis, die das auch schon so gemacht haben. versuch natürlich, dich an dem tag nicht zu viel in der öffentlichkeit aufzuhalten - aber selbst wenn dich jemand irgendwo unterwegs sehen sollte - du könntest genau so auf dem weg zum arzt, physio etc. sein.
    moralische oder rechtliche skrupel hätte ich an deiner stelle hier nicht - du leidest ja unter der aktuellen situation und möchtest weg - dafür musst du halt etwas tun, in dem fall eine notlüge.
    ich glaube nicht, dass dich der aktuelle arbeitgeber fragt, warum du dir zum bewerbungsgespräch frei nehmen konntest. das ist mir nocht nie passiert. aber wenn: dann sagst du halt "ich hab mir freigeschaufelt/freigenommen".
    she is so cold I bet she has her period in cubes

  10. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Vielen Dank alabaster, wenn ich erst hospitieren kann, wenn ich Urlaub habe, dann werde ich es nie schaffen, mir was neues zu suchen. Vor allem kann ich ja auch in der Probezeit froh sein, wenn ich überhaupt Urlaub bekomme.

    Es ist halt so ein unheimliches Gefühl im Bauch.

  11. Inaktiver User

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2018 um 20:35 Uhr)

  12. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Genau.

  13. Inaktiver User

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2018 um 20:35 Uhr)

  14. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    An deiner Stelle würde ich mir nicht so einen Kopf machen. Gut, dass du deinem aktuellen Arbeitgeber nicht bescheid gegeben und Urlaub beantragt hast, ist etwas unglücklich gelaufen. Aber wie hier schon geschrieben wurde, bist du sicherlich nicht die Erste, die sich für einen Probetag krankmeldet. Generell ist es wichtig, dass du happy mit deinem Job bist, deshalb solltest du die negativen Gedanken beiseite legen und dich auf deinen Probetag konzentrieren. Das Risiko gekündigt zu werden, ist eh fast egal, wenn dein aktueller Job nicht zu dir passt. Davon solltest du dich nicht entmutigen lassen. Und selbst wenn es so kommt, dann sollte es eben so sein. Es gibt immer eine Lösung und oft findet man sein Weg erst, wenn man die Dinge, die einem nicht guttun, loslässt. Also nur Mut und viel Erfolg!

  15. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Jobverlust ist das Eine, aber der schlechte Ruf was anderes. Vor allem im sozialen Beruf. Danke laveganista... Es ist einfach alles neu und warum muss gleich der erste Job holprig sein?!

  16. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Oh Gott, mein Puls ist so in der Höhe... ich habe so großen Schuss vor den morgigen Anruf... ich muss beim Frühdienst und danach ab 8 bei meinem Chef anrufen. Mein Probetag ist von 8 bis 12... ich müsste zwischendurch meinem Chef Rückmeldung geben, wann ich denn nun wiederkomme...

    ist es legitim, wenn ich trotz einer "Migräne" am Dienstag wiederkomme?

    Es tut mir so leid, euch damit zu belästigen... Aber... das ganze geht mir doch so nah.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    musst du das denn gleich dazusagen, wann du wiederkommst?
    ich würde mich für den gleichen tag krankmelden, mich zum folgetag nicht oder nur schwammig äußern (muss mal gucken, wie es mir geht). am nächsten tag komme ich wieder oder ich rufe nochmal an.

    ich finde migräne als vorgeschobene krankheit okay. das kann am nächsten tag wieder gut sein.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Ich persönlich finde das ziemlich daneben. Mag aber auch an meinem Job liegen.

    Ich hab auch den Job gewechselt und Vorstellungsgespräche gehabt. Wenn es weiter weg war, hab ich Urlaub genommen und ansonsten mal nen halben Tag Überstunden abgebaut, weil ich angeblich einen Termin beim Arzt hab.
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Zitat Zitat von Asterisque Beitrag anzeigen
    Ich persönlich finde das ziemlich daneben. Mag aber auch an meinem Job liegen.

    Ich hab auch den Job gewechselt und Vorstellungsgespräche gehabt. Wenn es weiter weg war, hab ich Urlaub genommen und ansonsten mal nen halben Tag Überstunden abgebaut, weil ich angeblich einen Termin beim Arzt hab.
    Überstunden aufbauen geht nicht bei jedem Job. Und den moralischen Unterschied von "Ich bin krank!", vs. "Ich muss zum Arzt!", muss man schon auch noch erklären.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  20. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wie Stelle ich es mit dem Jobwechsel an?

    Zitat Zitat von Asterisque Beitrag anzeigen
    Ich persönlich finde das ziemlich daneben. Mag aber auch an meinem Job liegen.

    Ich hab auch den Job gewechselt und Vorstellungsgespräche gehabt. Wenn es weiter weg war, hab ich Urlaub genommen und ansonsten mal nen halben Tag Überstunden abgebaut, weil ich angeblich einen Termin beim Arzt hab.
    Deinen Standpunkt verstehe ich, den vertritt mein Freund auch. Er kritisiert mich dafür. Nun, wo ich die Entscheidung getroffen habe, geht es um Schadensbegrenzung (seine Worte).

    Ich habe Überstunden auch abgebummelt, als ich das Vorstellungsgespräch hatte. Für das nächste Mal bin ich klüger. Im Zweifelsfall nehme ich unbezahlten Urlaub.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •