+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 48
  1. Newbie
    Registriert seit
    31.07.2017
    Beiträge
    131

    alleine verreisen

    das ist vllt nicht das richtige unterforum, aber ich würde mich über erfahrungsaustausch freuen.
    1.wohin gings
    2. für wie lange
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?

    danke euch

  2. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    5.886

    AW: alleine verreisen

    1.wohin gings - Marokko, Israel und n paar Wochenendtrips in Städte
    2. für wie lange - Marokko 2,5 Wochen, Israel war geplant 2 Wochen aber nur n paar Tage weil mein Opa starb und ich früher zurück bin
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt? - nee, also nichts was ich sonst nicht auch mach
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen? - keine*r wollte mit, brauchte Abstand von allem, spontan und keine*r hatte Zeit...
    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?

    Marokko würde ich nicht unbedingt alleine als Frau nochmal machen aber ansich waren es immer tolle Urlaube/kurztrips, je nachdem ob ich Lust hatte lernt man ja dann auch andere Menschen kennen oder eben auch nicht. Mag gern (mal) allein zu verreisen, werde ich auch dieses Jahr wieder machen, aber immer alleine in Urlaub würde ich zb auch nicht wollen.
    neu.gierig.toll.kühn

  3. Inaktiver User

    AW: alleine verreisen

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2018 um 22:01 Uhr)

  4. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.013

    AW: alleine verreisen

    Seitdem ich angefangen habe, zu reisen, reise ich eigentlich alleine. Ich mache vorwiegend nur Städtetrips von 3-5 Tagen (u.a., weil ich Haustiere habe). Sicherheitsvorkehrungen gab es nicht - ich habe einmal bei jemandem übernachtet, den ich nicht kannte, da habe ich mir vorher Hosteladressen etc. als Alternative überlegt und dafür Geld bereitgehalten. Sonst nicht.

    Ich war in der Schulzeit schon sehr neugierig auf andere Städte, wollte aber nicht mit Eltern/ Großeltern verreisen und Freunde von mir haben sich dafür irgendwie nicht so interessiert. Das war anfangs noch schwierig, weil ich ständig irgendwelche Einverständniserklärungen etc. brauchte. Als ich 18 war, war das. dahingehend die totale Befreiung.
    Dann hat sich das für mich eingebürgert. Wenn ich jetzt eine Stadt besuche, finde ich das mit einer anderen Person meist viel anstrengender, weil man sich weniger treiben lassen kann und ich teilweise sehr eigene Vorstellungen habe (bei meinem letzten Städtebesuch zu zweit haben wir uns dann auf zwei Tage geeinigt, die wir getrennt voneinander verbringen).

    Also anfangs habe ich mich manchmal einsam gefühlt bzw. war sehr überschwemmt mit Gedanken. Ich hab das dann kanalisiert, indem ich viel aufgeschrieben habe.
    Mittlerweile ist das gar nicht mehr so. Wobei ich es auch lieber habe, bei irgendwem zu übernachten, der mir bekannt ist, und mit dem man dann noch drei Wörter wechseln kann abends und vielleicht auch einen Abend zusammen essen geht oder sowas.

    Ich freunde mich im Moment mit dem Gedanken an, alleine "Strandurlaub" zu machen. Mal gucken, wann ich so weit bin
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  5. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    5.886

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich war allein letztes jahr vier mal allein verreist, aber alles kurztrips (4-7 tage) und nichts besonders "spektakuläres", wo ich irgendwelche sicherheitsvorkehrungen gebraucht hätte (helsinki, lissabon, kroatien und norderney). war aber auch schon allein in chicago und london zB., dort aber im anschluss an oder vor reiseteilen, die ich mit anderen verbracht habe.

    letztes jahr war ich allein, weil single und keine freunde, mit denen ich da bock drauf hatte und die zeit hatten und zt auch bewusstes allein sein wollen.

    ich mag das mega, einfach nur meinem eigenen rhythmus folgen zu können ohne kompromisse und reise sehr gern allein. meine einzige große challenge ist immer noch, allein essen zu gehen. das ist immer noch hart und das teile ich sehr gern, wenn möglich. ahja und ich hab eigentlich auch immer unterwegs jemanden kennengelernt bzw hätte gesellschaft haben können, wenn gewollt. so richtig allein muss man fast nie sein.
    Wie war's denn allein auf norderney? Das bin ich nämlich auch am überlegen
    neu.gierig.toll.kühn

  6. Regular Client
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    3.914

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von yvi93 Beitrag anzeigen
    das ist vllt nicht das richtige unterforum, aber ich würde mich über erfahrungsaustausch freuen.
    1.wohin gings
    2. für wie lange
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?

    danke euch
    ich war mit mitte 20 5 wochen allein in neuseeland unterwegs, nach meinem auslandssemester in australien. das war mein erstes längeres alleinreisen, ich hab mich dann für eine hop on hop off bus-tour entschieden. war zwar für meinen geschmack etwas touristisch, aber allein im campervan war keine option für mich, da ich keine ahnung von autos hab und nicht in der pampa irgendwo festsitzen wollte. so gesehen, war das busticket eine art "sicherheitsvorkehrung" ich war zum teil einsam, weil ich schlimmen liebeskummer hatte. aber ansonsten war es nie langweilig und immer jemand da zum zeit verbringen. ich aber halt auch seeehr auf touri-pfaden unterwegs. grund fürs allein reisen: ich wollte es ausprobieren und es hatte auch niemand zeit zu dem zeitpunkt nach neuseeland mitzukommen.

    und letztes jahr war ich 3 monate in indonesien, wobei zwei wochen mein cousin dabei war, zehn tage mein freund und vier wochen war ich in einer ausbildungsgruppe. netto also nicht sooo viel "allein"-zeit, aber ich fand die mischung sehr gut. hab teilweise in hostels mit dorm rooms gewohnt um anschluss zu finden und dann auch wieder allein in homestays, weil ich meine ruhe haben wollte. mein ziel für die reise war erholung und runterkommen - hat geklappt ich fands auch dank telegram/whatsapp sogar noch weniger einsam, weils einfacher war, mit menschen zu hause kontakt zu halten. grund fürs allein reisen: es war nötig - hab auch ein paar menschen "ausgeladen", die mitkommen wollten, ich war komplett am ende meiner kräfte und brauchte diese zeit für mich. was mir bei dieser reise aufgefallen ist: es fällt mir seeehr schwer, nicht ALLES machen zu wollen. ich plane zwar im vorfeld wenig, aber wenn ich dann da bin und auch noch menschen treffe, die das und das und das unternehmen, will ich das auch alles machen. bzw. will ich garnicht, aber ich fühl mich schlecht, wenn ich weniger mache und meine zeit dort (vermeintlich) nicht nutze. sogar, wenn mein ziel hardcore erholung und sogar langeweile ist. allein essen und so macht mir garnix, das mach ich auch zu hause relativ oft. was ich an hostels mag, ist, dass überall engländer sind, mit denen man karten spielen und blödsinn reden kann
    besondere sicherheitsvorkehrungen hatte ich auch nicht, also ja klar, reiseversicherung und beim roller fahren nen helm. ich hab mich auch immer sicher gefühlt, die leute waren sehr gechillt und geklaut wurde mir garnix. besondere situation war bestimmt wegen des vulkans, der eigentlich die ganze zeit aktiv war - ich war die meiste zeit auf bali, aber bin halt nicht in die gefahrenzone gefahren.

    ich finde allein reisen toll und möchte das auf jeden fall wieder machen. also bali bestimmt wieder .. und indien würde mich auch reizen - das hab ich mich beim ersten mal nicht allein getraut, aber inzwischen hab ich da weniger bedenken.

  7. Inaktiver User

    AW: alleine verreisen

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2018 um 22:01 Uhr)

  8. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    5.886

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich fand es toll, ich war zelten (campingplatz eiland, mega nett) und ganz viel stundenlang allein am strand, das war aber auch genau das was ich da wollte (raus, meer, weite, ruhe). einen tag war ich in der therme, das war auch toll, aber den rest der woche nur draußen (und hab mich komplett selbst verpflegt bis auf ein fischbrötchen).
    Cool, genau so hatte ich mir das vorgestellt. Nur campen weiß ich nicht so recht, zumal ich mit dem Zug reisen werde.
    Hab jetzt zumindest n Zug hoch gebucht, runter geht erst in n paar Tagen.
    Will auch raus, lesen, spazieren, joggen, Seele baumeln lassen yeeeaah. Freu mich drauf.
    neu.gierig.toll.kühn

  9. Inaktiver User

    AW: alleine verreisen

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2018 um 22:01 Uhr)

  10. Senior Member Avatar von Maritty
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    5.886

    AW: alleine verreisen

    Ja, hatte ne FrühstücksPension oder so überlegt, brauch nix luxuriöses aber glaub schon n Bett, meine Camping-ausrüstung ist eher viel bzw nutz das nur mit Auto normal.
    Aber merci für die Info, freu mich schon voll, dauert nur noch so lange hin.
    neu.gierig.toll.kühn

  11. Addict Avatar von Petrillo
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    2.162

    AW: alleine verreisen

    ich war ja auch allein auf Norderney (zweimal schon) und fand es toll. würde unbedingt ein Rad mieten, um auf der Insel rumzukommen, z.b. bis zu den Wanderwegen im Naturschutzgebiet, die ein paar Kilometer weg vom Ort beginnen.

  12. Addict Avatar von Petrillo
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    2.162

    AW: alleine verreisen

    1.wohin gings
    - japan, malaysia/singapur, georgien, portugal (und ein paar kürzere städtetrips). ach ja, und Norderney

    2. für wie lange
    - zwischen 1 und 3 Wochen

    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    - nee, allerdings ist die Sicherheit im jeweiligen Land schon ein Kriterium für mich bei der Auswahl des Reiseziels.

    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    - teilweise gab es einfach niemanden, der zeit hatte mitzukommen, teilweise auch ein bisschen eigenbrötlerei und keine lust auf Kompromisse beim Reiseziel. ich finde es schon toll, alles in seinem eigenen Rhythmus zu machen und immer das sehen und unternehmen zu können, worauf man lust hat. auch wenn reisen mit anderen menschen natürlich auch was für sich hat.

    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?
    - sehr erholsam auf jeden fall. ich muss aber schon gucken, dass es viel Abwechslung gibt und das Reiseziel spannend ist. ich verschicke immer viele Fotos per WhatsApp, ich hab u.a. reisebegeisterte verwandte, die sich immer total freuen und mitfiebern
    ich war auch mal ein paar tage allein auf Fuerteventura in so einem Strandhotel und das fand ich eher schlimm. nicht, weil die Insel nicht schön wäre, aber so eine art urlaub find ich zu zweit (oder mehreren) schon schöner. Leute kennenlernen ist ja auch viel schwieriger, wenn sonst fast nur paare und Familien da sind.

  13. Senior Member Avatar von Ansalou
    Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    5.015

    AW: alleine verreisen

    1.wohin gings
    Barcelona, Mittelmeerkreuzfahrt und 2x USA (Kalifornien)
    2. für wie lange
    5 Tage / 1 Woche / jeweils 2 Wochen
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    Ich habe bei der Auswahl des Reiseziels natürlich schon darauf geachtet, dass es einigermaßen sicher ist. Ansonsten habe ich mir in den USA immer ein Auto gemietet, um nicht auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen zu sein und ich habe immer geschaut, dass ich bei Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine draußen herumgelaufen bin.
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    Meine Freunde fuhren alle mit ihren Partnern in den Urlaub. Außerdem wollte ich beim Reiseziel keine Kompromisse mehr machen und einfach tun und lassen worauf ich Lust hatte.
    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?
    Mir hat es jedes Mal sehr gut gefallen. Es war immer sowohl erholsam als auch erlebnisreich. Manchmal war es schon komisch, dass man seine Erlebnisse und Erfahrungen nicht mit jemanden teilen konnte, aber da gewöhnt man sich dran und es ist ja kein Grund deshalb auf diese Erlebnisse zu verzichten.
    Ich finde, ich habe auf diesen Reisen viel über mich gelernt und es hat mich in meiner Persönlichkeitsentwicklung wirklich weiter gebracht.
    Ich muss sagen, dass ich die Reisen auch wirklich immer komplett für mich verbracht habe, außer mal ein paar Gespräche an den Sehenswürdigkeiten, die sich spontan ergeben hatte, da ich zum Einen schüchtern bin und ungerne auf andere Menschen zugehe, aber auch weil ich meine Pläne nicht für andere über den Haufen werfen wollte.
    Okay, das klingt jetzt socialakward
    "Am meisten lieben wir die Dinge, die wir nicht haben können.
    Wir sollten lernen zu verzichten, doch wir kriegen es nicht hin."

  14. Regular Client Avatar von YuckFou
    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    4.464

    AW: alleine verreisen

    1.wohin gings / 2. für wie lange
    Las Vegas (4 Tage), Florida (2 Wochen), Costa Rica (4 Wochen), Nicaragua (2 Wochen)
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    Ich checke meistens nur die allgemeine Sicherheitslage beim Auswärtigen Amt und verlasse mich auf mein Bauchgefühl.
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    In den USA war ich zum Auslandssemester und ich wollte die Zeit gut nutzen. Da ich sowieso schon "alleine" (im Sinne von weit weg von zuhause) dort war, hab ich das mit dem alleine verreisen einfach mal probiert. In Mittelamerika wollte ich hauptsächlich mein Spanisch verbessern. Dort war ich so halb alleine (hab in einer Gastfamilie gewohnt und bin in Costa Rica nur eine Woche ganz alleine durchs Land gereist).
    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?
    Ich fand es jedes Mal gut, aber fahre ehrlicherweise lieber mit meinem Freund gemeinsam in den Urlaub. Ich mag socializing in Hostels überhaupt nicht und hab keinen Bock mich ständig mit irgendwem zu unterhalten. Aber ich würde trotzdem auch in Zukunft weiterhin alleine irgendwo hinfahren, wenn es sich anbietet. Und ich würde z.B. nie auf ein Reiseziel verzichten, nur weil ich niemanden finde, der mit mir zusammen da hinfährt.

  15. Get a life! Avatar von SunburntParanoid
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    BYM
    Beiträge
    94.360

    AW: alleine verreisen

    1.wohin gings
    mehrere male nach spanien, hamburg, berlin, köln, prag, ...
    2. für wie lange
    das längste waren 2 wochen glaub ich
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    nö, wieso? für was? also ich bin nicht in ein verlassenes gebiet, kriegs- oder kriesegebiet gefahren...darum: was für siherheitsvorkehrungen?
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    alleine reisen. kopf frei bekommen. komplett frei und alleine entscheiden wie die zeit verbracht wird... ich war eben schon einige male auch mit freunden im urlaub und immer gabs an irgendeinem punkt reibungspunkte/streitigkeiten/aufregen um nichts und man musste sich immer absprechen etc und ich bin eben nicht so ein mensch, der 24/7 aufeinanderhockt mit anderen und ich musste feststellen, dass aber viele menschen doch eben so sind. darum: lieber allein urlaub machen.
    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?
    ich mag allein urlaub machen, und ich muss nicht immer alles gleich mit irgendwem teilen/absprechen etc. das ist ja gerade das schöne am allein urlaub machen. und wenn man eben gut alleine sein kann, dann wird es einem auch im urlaub nicht einsam.


    Deine Mudder is Admin bei BYM.de!!!


    Asselkot ist sehr beliebt bei Regenwürmern!


    ich bin der restefick deiner icqliste^^

    "Sag zum Abschied leise
    Fick dich."






  16. Urgestein Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    9.913

    AW: alleine verreisen

    1.wohin gings
    - zwei verschiedene europäische Länder, bzw. ein mal auf eine größere Insel
    2. für wie lange
    - das eine mal 10 Tage, das andere ca 4?
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    Nein, beides sind sichere Länder und ich bin bei sowas auch nicht wirklich sorgfältig
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    1 war in Zusammenhang mit dem Besuch einer Freundin, ich hab ein paar Tage drangehängt. 2 war so geplant, dass ich erst eine Woche allein Reise (hatte sonst niemand Zeit) und eine Freundin dann nachkommt. Sie konnte wegen einem Streik dann aber nicht kommen und ich war die ganze Zeit allein
    5. fazit, wie wars? erholsam?
    langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?
    1 war nett, war aber auch der kurze Urlaub und da war ich gar nicht so viel allein. Ich hatte viel Glück und eine tolle Zeit
    2 war eine Katastrophe am laufenden Band und ich war heilfroh, als ich wieder zu Hause sein konnte. Landschaftlich toll und ich habe auch ein paar sehr schöne Erinnerungen, aber insgesamt hatte ich einfach nur ganz viel Pech, war zum Schluss auch krank, und es wurde auch noch viel teurer als geplant. Dadurch hab ich mich auch echt einsam gefühlt und an Erholung war nicht zu denken

    Oh und einmal bin ich alleine wandern gegangen. Vorher war ich couchsurfen während eines Events ib der Hauptstadt des Landes, bin dann zu einer Freundin fürs Wochenende gefahren, von dort dann ins Gebirge und nach 4 Tagen wieder zur Freundin und danach couchsurfen in der Hauptstadt (die Flüge gingen von da aus). Also eine Mischung. War geil. Alleine wandern ist, vor allem mit meiner Erfahrung, eher dumm, aber ich hab mir die Tour ganz genau ausgesucht und wusste, dass ich da nicht mutterseelenallein bin auf den wegen. Bin von Hütte zu Hütte. Es war alles nur toll. Die Hauptstadt kannte ich von früher, und da hatte ich dann ja auch Peogramm.

    Alleine verreisen finde ich per se total ok und kann es mir auch wieder vorstellen. Ich mag es nur nicht, wenn das die einzige Möglichkeit für Urlaub ist, weil niemand sonst Zeit hat oder mitkommen will, dann fühle ich mich einsam. Außerdem fällt es mir generell etwas schwer, mich aufzuraffen und dann auch jeden Tag was zu machen (und wenn es das „bewusste“ dösen im Freien ist) und nicht einfach zu versacken. Von daher kommt es bei mir auf äußere Umstände an, ob das was werden kann oder nicht.

    Gemeinsames verreisen ist seit den familienurlauben für mich auch untypisch. Ich bin als Teenie schon in einer Gastfamilie gewesen und über Jahre war ich nicht verreist, sondern als Au-pair, im Erasmus-Aufenthalt oder sommerjob alleine ins Ausland, dort dann aber in eine Gemeinschaft gekommen. Dadurch ist der Schritt zum alleine-Urlaub bestimmt ein anderer als wenn man solche Erfahrungen bislang nicht hatte.
    Geändert von hui (18.03.2018 um 12:17 Uhr)

  17. Junior Member Avatar von eve libertine
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    479

    AW: alleine verreisen

    1.wohin gings

    budapest, warschau, krakau, ostsee, wien, 2x istanbul, paar städtetrips innerhalb deutschlands
    teile der reise allein (also wie bambi sagte, davor oder danach mit anderen unterwegs): kopenhagen, tallinn, nochmal budapest, new york, georgien

    2. für wie lange

    jeweils 2-6 tage

    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?

    nichts spezielles

    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?

    unabhängig sein und genau das machen, wozu ich lust habe, sowohl reiseziel auswählen als auch aktivitäten vor ort; manchmal auch einfach kopf frei kriegen und abstand

    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?

    war immer toll, und ich versuche das jedes jahr zumindest für ein paar tage zu machen, zusätzlich zum urlaub mit anderen.
    i like neon lights and your very blue eyes.

  18. V.I.P. Avatar von *Eve*
    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    17.715

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von yvi93 Beitrag anzeigen
    das ist vllt nicht das richtige unterforum, aber ich würde mich über erfahrungsaustausch freuen.
    1.wohin gings
    2. für wie lange
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?

    danke euch
    https://www.bym.de/forum/auslandserfahrungen/448743-alleine-reisen-erzaehlt-mal.html
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  19. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.036

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich war allein letztes jahr vier mal allein verreist, aber alles kurztrips (4-7 tage) und nichts besonders "spektakuläres", wo ich irgendwelche sicherheitsvorkehrungen gebraucht hätte (helsinki, lissabon, kroatien und norderney). war aber auch schon allein in chicago und london zB., dort aber im anschluss an oder vor reiseteilen, die ich mit anderen verbracht habe.

    letztes jahr war ich allein, weil single und keine freunde, mit denen ich da bock drauf hatte und die zeit hatten und zt auch bewusstes allein sein wollen.

    ich mag das mega, einfach nur meinem eigenen rhythmus folgen zu können ohne kompromisse und reise sehr gern allein. meine einzige große challenge ist immer noch, allein essen zu gehen. das ist immer noch hart und das teile ich sehr gern, wenn möglich. ahja und ich hab eigentlich auch immer unterwegs jemanden kennengelernt bzw hätte gesellschaft haben können, wenn gewollt. so richtig allein muss man fast nie sein.
    Hast du Tipps für Helsinki allein?

  20. Junior Member
    Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    679

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von YuckFou Beitrag anzeigen
    1.wohin gings / 2. für wie lange
    Las Vegas (4 Tage), Florida (2 Wochen), Costa Rica (4 Wochen), Nicaragua (2 Wochen)
    3. gabs irgendwelche sicherheitsvorkehrungen, die ihr getroffen habt?
    Ich checke meistens nur die allgemeine Sicherheitslage beim Auswärtigen Amt und verlasse mich auf mein Bauchgefühl.
    4. was waren eure gründe fürs allein reisen?
    In den USA war ich zum Auslandssemester und ich wollte die Zeit gut nutzen. Da ich sowieso schon "alleine" (im Sinne von weit weg von zuhause) dort war, hab ich das mit dem alleine verreisen einfach mal probiert. In Mittelamerika wollte ich hauptsächlich mein Spanisch verbessern. Dort war ich so halb alleine (hab in einer Gastfamilie gewohnt und bin in Costa Rica nur eine Woche ganz alleine durchs Land gereist).
    5. fazit, wie wars? erholsam? langweilig/einsam, weil man die erfahrungen nicht gleich mit jemandem teilen konnte?
    Ich fand es jedes Mal gut, aber fahre ehrlicherweise lieber mit meinem Freund gemeinsam in den Urlaub. Ich mag socializing in Hostels überhaupt nicht und hab keinen Bock mich ständig mit irgendwem zu unterhalten. Aber ich würde trotzdem auch in Zukunft weiterhin alleine irgendwo hinfahren, wenn es sich anbietet. Und ich würde z.B. nie auf ein Reiseziel verzichten, nur weil ich niemanden finde, der mit mir zusammen da hinfährt.
    Wie war Las Vegas alleine? Was hast du da gemacht? Gerne auch per PM, möchte nicht den Thread hier sprengen. Überlege auch gerade, ein wenig alleine herumzureisen, aber bin noch skeptisch, bei allem was nicht nur ein paar Tage klassische Städtereise ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •