+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 103
  1. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.882

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    snow, mal ehrlich, du hast jetzt schon mehrmals Threads bzw. Fragen zu dem immer ähnlichen Thema gehabt: dass sie mehr Raum einnimmt, dass du dich mehr kümmerst und bemühst und dich an der Beziehung abarbeitest als sie, etc. – Vielleicht musst du dich mal auf einer anderen Ebene damit auseinandersetzen, ob dass das richtige für dich und deine Persönlichkeit ist und inwiefern du dich an diesem Thema weiter abarbeiten willst oder es dir tatsächlich hilft, für deine Entwicklung!?
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  2. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.044

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Also kann sein, dass sie ein unsensibler Trampel ist. (Das mit dem Computer würde ich dafür nicht unbedingt als Beweis heranziehen, ich schick meinem Freund auch mit der Hose, die ich ihm nähte, zum Schneider, cause I‘m faul.) Kann es aber auch sein, dass du relativ wenige Anknüpfungspunkte gibst um dich zu thematisieren? Ich komm darauf, weil du anscheinend sehr darauf bedacht bist, Dinge und Gefühle zu separieren. Das macht es dann auch echt schwer auf dich einzugehen.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  3. Inaktiver User

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2018 um 21:36 Uhr)

  4. Enthusiast Avatar von curiosity
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    776

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    snow, mal ehrlich, du hast jetzt schon mehrmals Threads bzw. Fragen zu dem immer ähnlichen Thema gehabt: dass sie mehr Raum einnimmt, dass du dich mehr kümmerst und bemühst und dich an der Beziehung abarbeitest als sie, etc. – Vielleicht musst du dich mal auf einer anderen Ebene damit auseinandersetzen, ob dass das richtige für dich und deine Persönlichkeit ist und inwiefern du dich an diesem Thema weiter abarbeiten willst oder es dir tatsächlich hilft, für deine Entwicklung!?
    .

  5. Inaktiver User

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Zitat Zitat von ~snow06~ Beitrag anzeigen
    Und ja, ihre Probleme werden sehr schnell zu unseren, während meine bei mir bleiben und ich sie selbst lösen muss... mein Computer hat gerade einen Virus, sie ist Informatikerin und könnte mir sehr schnell helfen, herauszufinden, woran es liegt. Als ich sie eben um Hilfe bat, meinte sie, ich solle das Problem googeln und dann selbst beheben oder den Laptop eben zu einem Spezialisten bringen.
    Ich finde nicht, dass das ein gutes Beispiel dafür ist, dass deine Probleme zu kurz kommen. Ich werde auch oft wegen Computersachen oder Handysachen gefragt und würde dann genau das gleiche machen wie die Person, die es googlen muss. Irgendwann hat man einfach keine Geduld mehr und muss sich da auch, ironisch im Kontext dieses Threads, "abgrenzen" weil man sonst jeden zweiten Tag einem Verwandten den neuen W-Lan Router einrichten muss. Und ein Informatikstudium macht einen auch nicht unbedingt zum Spezialisten für Viren auf Privatcomputern.

  6. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.231

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Ich finde das Beispiel vorallem mit unfassbar schlechtem Timing.
    Sie liegt Samstag mit Schmerzen im Bett, du ziehst dich Sonntag zurück, weil dir das schlechte Laune macht und nun soll sie dir aber bei deinen IT-Probleme helfen?

    Wenn du das immer beschreibst, hab ich eigentlich nicht den Eindruck, als wäre sie diejenige die viel einfordert ohne zu geben.

  7. Ureinwohnerin Avatar von florence55
    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    27.173

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Ich kenn jetzt ehemalige Threads von er TE nicht, hab aber den Eindruck, dass es eigentlich nicht wirklich darum geht, dass sie ihrer Freundin nicht helfen will, sondern dass sie versucht eine Balance für sich zu finden, sich auch abzugrenzen, weil sie merkt, dass die andere Person das ebenso macht. Heraus kommen dann vielleicht solche Aktionen wie am WE, die anscheinend andere hier verurteilen.

    Ich finde es generell nicht notwendig, Krankenschwester zu spielen bei einer Aphte (und ja, ich kenne Aphten und weiß wie schmerzhaft die sie und lästig). Ich als Kranke würde dann dem Partner/ der Partnerin schon damit nicht auf die Nerven gehen.
    Und endlich unendlich.

  8. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.231

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Da muss man wohl Partnerschaft für sich anders definieren - das ist ja okay.
    Dann sollte man aber auch seine Erwartungshaltung in die andere Richtung betrachten.

  9. Ureinwohnerin Avatar von florence55
    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    27.173

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Ich hab das Gefühl, das tut Snow und findet da noch nicht so das richtige Maß für sich und ist unsicher. Und sie betrachtet ja ihre Erwartungshaltung. Sie sieht, dass sie sich zurückzieht, wenn es ihr schlecht geht. Nimmt wahr, dass ihre Freundin sie weniger zu ihren Themen befragt. Ich bekomme da eher den Eindruck, sie macht das, damit sie sich eben nicht nur aufopfert, sondern eben auch mal eine Grenze zieht.
    Und endlich unendlich.

  10. Junior Member Avatar von tassi
    Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    511

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Hm das mit dem Computer würde mich an Snows Stelle aber auch stören. Find ich jetzt auch keine optimale Reaktion. Umso mehr ih drüber nachdenke kann ich den Wunsch nach der ‚abgrenzung‘ nachvollziehen - nur nicht die Art und Weise des Umgangs damit, der liest sich für mich egoistisch. Und ich glaube nicht, dass das daran liegt, dass die Freundin, Beziehung nich passt. Sondern für mich liest sich das so, als ob es dir generell schwer fällt in der Beziehung deine Gefühle, Bedürfnisse mitzuteilen/einzufordern und die Balance zwischen ihren Bedürfnissen und deinen eigenen zu finden.
    Maskulin, Farbe anders, doch im Grunde gleich wie Reis

  11. Ureinwohnerin Avatar von florence55
    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    27.173

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Was ist denn egoistisch daran nach einem Tag, am Sonntagfrüh zu sagen, dass man es besser finden würde, den Tag getrennt zu verbringen?

    Helfen kann man bei einer Aphte eh nicht. Die ist da und nervt tierisch und tut weh. Aber man kann damit noch laufen und sich selber essen machen usw. . Also, ich kann Snow auf jeden Fall verstehen und versteh da auch nicht, wieso das egoistisch sein soll.
    Und endlich unendlich.

  12. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.231

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Naja, wie gesagt, es ist halt die Sicht auf die Partnerschaft die man hat.

    Ich bleibe bei meinem Mann wenn es ihm schlecht geht. Wenn ich gehen würde, mit der Begründung "das belastet mich zu sehr", klar ist das egoistisch. Das muss ja nicht negativ behaftet sein.

    Für mich persönlich klingt das halt ein bisschen nach Schönwetterbeziehung. Und irgendwie würde ich wohl mehr wollen.

  13. Junior Member Avatar von tassi
    Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    511

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Das ist ja nicht ihr erster Beitrag in der Art - und ich erinnere mich noch an einen wo sie daran dachte wegen einer Kleinigkeit Schluss zu machen, ohne dies vorher auch nur erwähnt zu haben. Alles in allem las sich das für mich schon immer recht ich bezogen, so als ob es ihr bei der kleinsten Schwierigkeit zu viel wird. Und das klingt für mich egoistisch, weil ich von einem Partner erwarte dass er gerade auch in schlechten Zeiten für mich da ist. Und mit der aphte ist das für mich nicht groß was anderes. Ich kann nachvollziehen wenn sie gesagt hätte ‚bitte Jammer nicht die ganze Zeit, mich zieht das runter‘. Aber das wohl nicht zu machen, sondern den anderen dann gleich alleine lassen, weil es ihm schlecht geht, Ist für mich egoistisch.
    Maskulin, Farbe anders, doch im Grunde gleich wie Reis

  14. Ureinwohnerin Avatar von florence55
    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    27.173

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Aber in dem du solche Sachen wie "Schönwetterbeziehung" und "mehr wollen" schreibst, bewertest du doch solche Art der Beziehung.

    Es geht doch nicht darum, dass Snow ihre Partnerin alleine lassen würde. Aber herrje, sie hatte eine Aphte!!!! Muss man deswegen händchenhaltend beim Partner sitzen?
    Und endlich unendlich.

  15. Ureinwohnerin Avatar von florence55
    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    27.173

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Zitat Zitat von tassi Beitrag anzeigen
    Das ist ja nicht ihr erster Beitrag in der Art - und ich erinnere mich noch an einen wo sie daran dachte wegen einer Kleinigkeit Schluss zu machen, ohne dies vorher auch nur erwähnt zu haben. Alles in allem las sich das für mich schon immer recht ich bezogen, so als ob es ihr bei der kleinsten Schwierigkeit zu viel wird. Und das klingt für mich egoistisch, weil ich von einem Partner erwarte dass er gerade auch in schlechten Zeiten für mich da ist. Und mit der aphte ist das für mich nicht groß was anderes. Ich kann nachvollziehen wenn sie gesagt hätte ‚bitte Jammer nicht die ganze Zeit, mich zieht das runter‘. Aber das wohl nicht zu machen, sondern den anderen dann gleich alleine lassen, weil es ihm schlecht geht, Ist für mich egoistisch.
    Whaaat?
    Ich kenne den anderen Thread nicht, daher keine Ahnung.

    In diesem Fall ging es um das WE, die Freundin hat den ganzen Samstag wegen einer Aphte gejammert und die TE hat sich herausgenommenen den Sonntag daher anders zu verbringen. Wie egoistisch ist es bitte, von dem gesunden Partner zu verlangen, er soll das ganze Wochenende bei mir bleiben wegen einer beschissenen Aphte?

    Der andere hat eine Aphte...so what? Und ist damit alleine. OHNEIN...der Arme/ die Arme. Wie kann man nur so grausam sein...das ist doch nicht dein Ernst?
    Und endlich unendlich.

  16. Junior Member Avatar von tassi
    Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    511

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Zitat Zitat von florence55 Beitrag anzeigen

    Aber herrje, sie hatte eine Aphte!!!! Muss man deswegen händchenhaltend beim Partner sitzen?
    Eben, sie hatte nur eine aphte. Und das war bereits für Snow schwer mitzutragen. Wie sieht denn dann die Beziehung aus, wenn es um schwerere Krankheiten geht ?
    Maskulin, Farbe anders, doch im Grunde gleich wie Reis

  17. Inaktiver User

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Zitat Zitat von florence55 Beitrag anzeigen

    Es geht doch nicht darum, dass Snow ihre Partnerin alleine lassen würde. Aber herrje, sie hatte eine Aphte!!!! Muss man deswegen händchenhaltend beim Partner sitzen?
    Naja, man könnte auch sagen "Sie hatte eine Aphte! Das ist doch kein Grund sich davon runterziehen zu lassen und direkt das Weite zu suchen." Wie auf Seite 1 schon jemand gesagt hat, ist es doch an sich schon total von ihr abgegrenzt und zeitlich abzusehen.

  18. Ureinwohnerin Avatar von florence55
    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    27.173

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Zitat Zitat von tassi Beitrag anzeigen
    Eben, sie hatte nur eine aphte. Und das war bereits für Snow schwer mitzutragen. Wie sieht denn dann die Beziehung aus, wenn es um schwerere Krankheiten geht ?
    Naja, sie schrieb ja auch, dass die Freundin da dann SEHR drunter leidet und dies auch oft zum Ausdruck bringt.
    Und endlich unendlich.

  19. Junior Member Avatar von tassi
    Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    511

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Zitat Zitat von florence55 Beitrag anzeigen
    Whaaat?
    Ich kenne den anderen Thread nicht, daher keine Ahnung.

    In diesem Fall ging es um das WE, die Freundin hat den ganzen Samstag wegen einer Aphte gejammert und die TE hat sich herausgenommenen den Sonntag daher anders zu verbringen. Wie egoistisch ist es bitte, von dem gesunden Partner zu verlangen, er soll das ganze Wochenende bei mir bleiben wegen einer beschissenen Aphte?

    Der andere hat eine Aphte...so what? Und ist damit alleine. OHNEIN...der Arme/ die Arme. Wie kann man nur so grausam sein...das ist doch nicht dein Ernst?
    Es geht doch Nicht darum, dass Snow was alleine gemacht hat. Es geht darum, dass sie was alleine machen wollte/musste, weil sie das Gejammer/ schlechte Laune der Freundin wegen einer zeitlich begrenzten kleinigkeit nicht mehr ertragen konnte. Und wenn das bereits nicht möglich ist, frage ich mich wie überhaupt eine langfristige Beziehung möglich sein soll. Denn schlechte Laune kommt vor und das nicht nur einmal im Jahr. Ist die Strategie dann jedes Mal das Weite suchen ? Und wenn die Partnerin mal 2 Wochen mit Fieber im Bett liegt ?

    Nachtrag: ich sag halt einfach offen zu meinem Mann, dass er aufhören soll und mich runterzieht zb. Sollte man halt irgendwie kommunizieren.
    Geändert von tassi (21.03.2018 um 14:06 Uhr)

  20. Enthusiast Avatar von warwithwalls
    Registriert seit
    07.02.2010
    Beiträge
    733

    AW: Sich nicht von den schlechten Gefühlen des Partners runterziehen lassen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Naja, man könnte auch sagen "Sie hatte eine Aphte! Das ist doch kein Grund sich davon runterziehen zu lassen und direkt das Weite zu suchen." Wie auf Seite 1 schon jemand gesagt hat, ist es doch an sich schon total von ihr abgegrenzt und zeitlich abzusehen.
    Wie abgegrenzt das von snow ist, hängt doch aber entscheidend davon ab, wie die Partnerin damit umgeht.
    Und ehrlich gesagt - wenn mein Freund wegen eine Aphte im Mund den ganzen Tag schlechte Stimmung hätte und nölen/vor sich hinleiden/sehr viel betüddelt wollen würde, würde ich auch lieber den Tag allein verbringen. Finde das überhaupt nicht egoistisch.
    Vll. geht es ja auch darum dass die Partnerin lernt sich selbst zu regulieren.
    and maybe it's time to live

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •