Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 129
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Zitat Zitat von Okapi Beitrag anzeigen
    Wir kannten uns etwa 6 Wochen, als er es beendet hat. In der Zeit haben wir uns wegen der Distanz nur 4x gesehen. Einmal davon aber ein ganzes Wochenende. (Ohne Sex zu dem Zeitpunkt, ich habe ihm meine Stadt gezeigt.)
    Kurz bevor wir das 1. Mal Sex hatten, hat er es beendet, sagt er.
    Er ist dann nochmal zurück zu ihr, eine Woche lang, und hat auch noch ein letztes Mal mit ihr geschlafen, bevor er es endgültig abgebrochen hat.

    Für ihn sprechen könnte, er hat es beendet, bevor es "richtig" zweigleisig lief.
    Dagegen, dass er es erst beendet hat, als es mit mir "sicherer" wurde. Feigheit und so.
    Hier steht was von 6 Wochen und nicht 3 Monate.

    Und er hat es beendet bevor sie Sex hatten.
    Und endlich unendlich.

  2. Inaktiver User

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2018 um 21:51 Uhr)

  3. Inaktiver User

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Das sind aber dürftige Gründe und Antworten, die er da gibt.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dass 6 Monate zu kurz für "Durststrecken" sind, seh ich auch so.
    Aber das eigentliche Argument ist doch auch "wenn es schwierig wird, redet er nicht drüber, sondern macht halt mal" gewesen, oder? Und dass er in einer schwierigen Situation nicht offen war, sondern seine Freundin stattdessen betrogen hat, würde ich nicht unter "will vielleicht mal schauen, was es sonst noch so gibt" verbuchen. Er hat drei Monate gebraucht, um sich zu trennen, nachdem er okapi kennen gelernt hat!
    Wo steht denn, dass er nicht drüber gesprochen hat mit der anderen?

    Ich will hier nicht so rüberkommen, als wenn ich seine Art und Weise damit umzugehen total ok finde. Aber ich hab eher den Eindruck, hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht.

    Dass er sich nicht gerade rühmlich verhalten hat..OK. Aber manchmal ist es nicht immer schwarz oder weiß, manchmal gibt es auch Grautöne dazwischen und man weiß nicht genau, was die richtige Entscheidung ist und merkt das erst, wenn man was anderes dann erfährt.

    Ich denke die Situation kennen viele, dass man mal zweifelt.
    Und endlich unendlich.

  5. Inaktiver User

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Zitat Zitat von florence55 Beitrag anzeigen
    Hier steht was von 6 Wochen und nicht 3 Monate.

    Und er hat es beendet bevor sie Sex hatten.
    Ah, ok. 6 Wochen... aber ob Sex oder nicht wär mir persönlich sowas von egal.

  6. Inaktiver User

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Mein Problem ist am Ende nicht, was er gemacht oder gelassen hat, sondern wie schon sehr viele schrieben, wie er jetzt damit umgeht. An okapis Stelle würde ich persönlich jedenfalls kein Vertrauen in einen Mann wieder aufbauen können, der sich jetzt verhält wie ihr Freund.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Er hat von alleine das Thema selber angesprochen und ihr erzählt. Hätte er auch nicht machen müssen, aber offenbar wollte er ehrlich sein.

    Er redet anscheinend jetzt mit ihr immer wieder dadrüber.

    Er hat seinen Job aufgegeben und will zu ihr ziehen und mit ihr sein Leben verbringen.

    Stimmt, er verhält sich wirklich echt schäbig.

    Ich kann auch nicht nachvollziehen, wieso man jedes Detail einer Ex-Beziehung wissen möchte. Er hat doch schon mehrmals klar gemacht, dass sie nicht die Richtige war für ihn.
    Und endlich unendlich.

  8. Inaktiver User

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Ja, kann man so sehen. Muss man aber nicht. Unsere Standpunkte verdeutlichen ja sehr gut die weite Bandbreite, die okapi hier und unter den Meinungen ihrer Freundinnen angesprochen hat. Welche wiederum deutlich macht, wie sehr es nur auf den eigenen Standpunkt ankommt am Ende.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    nochmal: ER hat das doch auch nicht geschrieben.
    Ja. Er hat ihr vielleicht nicht ausreichend vermittelt dass er es anders sieht (bzw. vermutlich, aber genau wissen wir das nicht). Oder hätte sich am besten gleich trennen sollen bevor er Tinder anschmeißt.

    „Schwierige Phase in einer Beziehung“ würde ich das jedenfalls auch nicht nennen.

    Aber ja, es ist am Ende wichtig wie er das jetzt beurteilt und wie Okapi sich damit fühlt.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Zitat Zitat von florence55 Beitrag anzeigen
    Er hat von alleine das Thema selber angesprochen und ihr erzählt. Hätte er auch nicht machen müssen, aber offenbar wollte er ehrlich sein.

    Er redet anscheinend jetzt mit ihr immer wieder dadrüber.

    Er hat seinen Job aufgegeben und will zu ihr ziehen und mit ihr sein Leben verbringen.

    Stimmt, er verhält sich wirklich echt schäbig.

    Ich kann auch nicht nachvollziehen, wieso man jedes Detail einer Ex-Beziehung wissen möchte. Er hat doch schon mehrmals klar gemacht, dass sie nicht die Richtige war für ihn.
    Ich wollte die Details nie wissen und hab das von Anfang an gesagt. Aber es kamen immer mehr Details raus, ohne meinen Wunsch. Ich vertrete die Ansicht, dass man nur wissen muss, was für die neue Beziehung von Bedeutung ist.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    ich sehe es insofern wie die meisten hier, als dass auch ich sagen würde, dass es eine sache ist, dass er sich damals nicht ok verhalten hat, aber die wichtigere frage ist, wie er jetzt damit umgeht.

    und ich finde schon, dass da einige dinge in seinem verhalten gegenüber okapi vorhanden sind, bei denen ich es nachvollziehen kann, wenn man misstrauisch wird. einerseits dieses einseitige abschieben der "schuld" auf die ex. es mag sein, dass er irgendwann gemerkt hat, dass es nicht das richtige für ihn war, dass sie sehr vereinnahmend war und ihm auch irgendwo leid getan hat und er sich damals aber nicht in der lage gesehen hat, die sache gut zu managen. ist blöd, aber kann passieren und ich fände es extrem schwierig, ihm deshalb einen schlechten charakter o.ä. zu unterstellen.

    ich persönlich würde auch nicht unbedingt angst haben, dass er mit mir das gleiche macht, sobald es mal schwierig wird. allerdings nicht, weil ich darauf vertrauen würde, dass er sich anders verhält, sobald es "was richtiges" ist, bzw. weil er mich, im (scheinbaren) gegensatz zu ihr, wirklich liebt. sondern weil ich vom typ her so bin. andere sind da anders und in so einem fall wie dem hier vorliegenden halte ich das nicht für eine überreaktion, sondern eine, die im rahmen ist. ich fände es aber schwierig, wie er mit seinen neigungen in bezug auf konflikte umgeht. dass er bestimmte neigungen hat und die auch schon zu moralisch nicht gerade einwandfreien aktionen geführt haben, ist eine sache. aber er scheint sich darüber wenig gedanken zu machen und sein unreflektiertes verhalten in gewisser weise sogar fortzusetzen.

    einerseits indem er seiner jetzigen freundin erst nach einem dreiviertel jahr davon erzählt hat und suggeriert, dass sie ja keine angst haben müsse, weil das jetzt, im gegensatz zu der sache mit seiner ex, "was richtiges" ist (und es erst zurücknahm, als er ihr missfallen über die äußerung bemerkte). gerade letzteres hat nämlich nichts damit zu tun, wie er in künftigen schwierigen phasen (re)agieren dürfte. ich würde sogar eher davon ausgehen, dass es ihm umso schwerer fallen wird, konflikte auszutragen und damit eine chance auf eine gute lösung zu wahren, je wichtiger ihm eine sache ist.

    andererseits, und das ist jetzt mehr so ein bauchgefühl meinerseits, durch diese große, fast schon melodramiaisch anmutende symbolik mit den häufig geschenkten blumen, organisieren von ausflügen und dem verlobungsring. ich bin da vielleicht auch ein gebranntes kind, aber ich habe die erfahrung gemacht, dass konfliktscheue menschen oft einen gewissen hang dazu haben, symbolträchtige liebesbeweise zu erbringen anstatt sich an einer aktiven auseinandersetzung mit einem konflikt oder einer anderen problematischen lage zu versuchen. das wirkt auf mich oft wie ein den offenkundig werdenden konflikt nicht aushalten können und durch den liebesbeweis einen neuen fokus schaffen wollen. also, das kann dann und wann auch mal eine zielführende strategie sein, denn nicht jede situation gewinnt durch eine detaillierte, sich ständig wiederholende problembesprechung. aber in so übertriebenem maße würde es mich stutzig machen.

    und: er gibt seiner freundin dadurch ja auch wenig raum, erstmal in sich ruhig hineinzufühlen und eine position zu dem ganzen zu erlangen? stattdessen überhäuft er sie mit liebesbeweisen und gesten, durch die er sich in ein gutes licht rückt und damit auch von seinen vergangenen verfehlungen ablenkt, und setzt die te irgendwo auch ziemlich unter druck, schnell wieder ok mit ihm zu sein. und auch das abladen der angst, dass sie einen "rückzieher" macht, jetzt wo er für sie den job gekündigt hat und umgezogen ist. puh, ich würde mich echt stark unter druck gesetzt fühlen.

    alles in allem sehe ich da doch einige anhaltspunkte für einen nicht so idealen umgang mit den eigenen neigungen, der potentiell folgenträchtig sein kann und bei dem ich es gut verstehen kann, wenn einen das als partnerin nachdenklich macht - gerade wenn so große dinge wie künftige gemeinsame kinder und heirat im raum stehen. bei mir haben sich da noch ein paar andere alarmglocken gemeldet, z.b. in die narzisstische richtung, was ja auch mit mangelhaftem verantwortungsbewusstsein bzgl. der eigenen handlungen einhergeht. die beschreibung würde zumindest gut zu einem übersteigerten maß an narzissmus passen.

    das muss alles kein todesurteil für eine beziehung sein. aber ich finde es gut und richtig, ein gewisses unbehagen nicht einfach zu übergehen und wegzudrücken, sondern zumindest mal gezielt zu schauen, ob da was dran ist und inwiefern man glaubt, dass sich an diesem umgang mit solchen themen etwas ändern muss, damit man nicht ständig mit bauchschmerzen in bezug auf die beziehung und mögliche schwierige phasen herumläuft. ich glaube, dass man das hinkriegen kann. aber da müssen halt beide ihren teil zu beitragen.
    Geändert von Chisa (11.06.2018 um 18:34 Uhr)

  12. Fresher

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Für mich persönlich wäre das ne harte Nummer, was er gemacht hat und kein Fehler, der jedem mal passieren kann. Ich habe es bisher immer geschafft mich respektvoll zu trennen und würde mir von meinem Partner wünschen, dass er ähnlich tickt, was Empathiefähigkeit und Werte betrifft. Sich mehrmals in ner Beziehung mit ner anderen zu treffen und sogar ein gemeinsames Wochenende zu verbringen, egal ob da nun mehr gelaufen ist oder nicht, da ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man keine Gewissensbisse haben kann. Ich möchte auch, dass mein Partner jeden Menschen anständig behandelt, mit dem er in einer Beziehung ist und nicht nur mich, weil ich "die Richtige" bin.
    Ich hätte Angst, dass er sich in schwierigen Phasen auch mir gegenüber egoistisch verhält und zu feige ist offen zu sein oder vielleicht nicht mal nachempfinden kann, wie das eigene Verhalten für die andere Person wirkt. Daher wäre für mich wichtig, ob und wie er sich damit auseinandersetzt und ich selbst würde da sehr auf mein Bauchgefühl hören. Ich hoffe die Paargespräche können dir helfen zu sehen, ob das alles Zeit und Arbeit an der Beziehung braucht oder da etwas so tiefliegend angeknackst ist bzw. man zu verschieden ist und langfristig das nötige Vertrauen nicht haben kann.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    bei mir haben sich da noch ein paar andere alarmglocken gemeldet, z.b. in die narzisstische richtung, was ja auch mit mangelhaftem verantwortungsbewusstsein bzgl. der eigenen handlungen einhergeht. die beschreibung würde zumindest gut zu einem übersteigerten maß an narzissmus passen.
    Ja, in genau die Richtung gehen die Alarmglocken bei mir halt auch. Wie gesagt, dass man Sachen macht, die nicht in Ordnung sind, passiert leider manchmal, das ist wohl nur menschlich (auch wenn ich in diesem Fall mit dem Vorsatz ein großes Problem hätte...tindern und sich dann wochenlang treffen ist ja schon ne andere Nummer als zufällig jemanden zu treffen und sich vielleicht in ner emotional aufgeladenen Situation einmal zu küssen oder so), aber die Kombination aus Schuld auf die Ex schieben, betonen dass in der neuen Beziehung alles anders ist und großen Liebesbeweisen ist halt leider schon ein klassisches Muster.

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    das muss alles kein todesurteil für eine beziehung sein. aber ich finde es gut und richtig, ein gewisses unbehagen nicht einfach zu übergehen und wegzudrücken, sondern zumindest mal gezielt zu schauen, ob da was dran ist und inwiefern man glaubt, dass sich an diesem umgang mit solchen themen etwas ändern muss, damit man nicht ständig mit bauchschmerzen in bezug auf die beziehung und mögliche schwierige phasen herumläuft. ich glaube, dass man das hinkriegen kann. aber da müssen halt beide ihren teil zu beitragen.
    Ja, seh ich genauso. Nur: sollte er tatsächlich ein Narzisst sein, dürfte das schwierig werden, weil die eben dazu neigen, ihren Teil auf die andere Person abzuladen.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  14. Inaktiver User

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    und gleichzeitig dem Partner/der Partnerin nach dem Mund reden, genauso wie dem/der TherapeutIn.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Ja, das ist ja leider auch ganz klassisch. Charismatisch und charmant.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Okapi, ich würde mich an deiner Stelle auch nicht ganz wohl fühlen in der Beziehung.

    Und die Begründung, das "sei ja nur ein halbes Jahr" und daher nicht so ernst gewesen, kann ich ganz generell wirklich gar nicht nachvollziehen. Meine Beziehung habe ich von Beginn an ernst genommen und nicht erst nach einer Probezeit und das ist auch etwas, was ich mir von einem Partner wünsche.

    Ebenso wünsche ich mir ein Mindestmaß an menschlichem Anstand und Reflexion, und das sehe ich überhaupt nicht stattfinden, wenn er dir, statt der gewünschten Auseinandersetzung mit deinen Gefühlen, einen Ring anbietet.

  17. Stranger

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Ja, der Gedanke zum Stellenwert des halben Jahrs kam mir auch. eben in Zusammenhang mit seinem Verhalten der Ex gegenüber und der Begründung. (Was vielleicht nur am Rande wichtig ist, wenn überhaupt - und falls du es überhaupt sagen willst, okapi: Wieso ist er denn noch einmal für eine Woche zu ihr zurück und hat mit ihr geschlafen, um es danach dann zu beenden?)

  18. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Egal, wie er dich kennengelernt hat:
    Und wenn du einfach die Frau seies Lebens warst und bist?
    Geändert von Mann. (12.06.2018 um 02:47 Uhr)

  19. Inaktiver User

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Zitat Zitat von Mann. Beitrag anzeigen
    Egal, wie er dich kennengelernt hat:
    Und wenn du einfach die Frau seies Lebens warst und bist?
    Dann hat er es vielleicht einfach mal gegen die Wand gefahren - und tut das weiterhin, solange er nicht auf die Bedürfnisse der TE eingeht.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Partner hat Vorherige mit mir betrogen

    Zitat Zitat von Mann. Beitrag anzeigen
    Egal, wie er dich kennengelernt hat:
    Und wenn du einfach die Frau seies Lebens warst und bist?
    Damit wird alles unwichtig und Frau hat die Klappe zu halten und sich glücklich zu schätzen?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •