Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 96
  1. Junior Member

    User Info Menu

    Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Eine Freundin hatte letztens Besuch von ihrem Vater und der hat bei Ihr mit im Bett für 3 Tage geschlafen. Der Vater verdient viel Geld sodass dies sicherlich nicht aus Kostengründen so war. Als Sie mir das erzählt hat fand ich es irgendwie im ersten Moment komisch.

    Dann hab ich gedacht vielleicht bin ich auch komisch das ich das befremdlich finde....

    aufjedenfall würde mich interessieren ob oder was für Gedanken ihr dazu habt.

  2. Inaktiver User

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    W
    T
    F

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Ich dachte erst du meinst ein Kind von 3 Jahren oder so!
    Aber du sprichst von ner erwachsenen Frau oder? Ich glaub ich finde es grundsätzlich etwas komisch mit den Eltern dann noch im Bett zu schlafen. Zumindest ich würde jetzt auch nicht unbedingt freiwillig mit meiner Oma oder Mama im Ehebett schlafen, obwohl wir sonst ein gutes Verhältnis haben. Im Urlaub nehmen wir da auch getrennte Zimmer.
    Aber ich finds jetzt auch nicht völlig schlimm. Hat ja jeder andere Grenzen.
    I will dance
    when I walk away

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    was delisha sagt.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Find ich völlig normal.
    Hab erst letztes Jahr mit meiner Mutter Urlaub gemacht und hatten dabei ein Zimmer mit einem Bett.

    Es ist eher so, dass mir das Geschnarche auf den Zeiger geht.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Wenn meine Mutter mich besucht oder ich sie und mein Freund nicht dabei ist, schlafen wir auch immer gemeinsam in unseren Betten. Wir schlafen beide auch nicht soo gern alleine (und wohnen beide seit kurzem zum ersten Mal alleine)

    Mein Vater schläft bei mir im Gästebett (und ich habe bei ihm noch mein Kinderzimmer). Total weird finde ich das aber auch bei Vater/Tochter, Mutter/Sohn nicht.

    Kommt vielleicht einfach darauf an, wie man sowas kennt. In meiner (auch erweiterten) Familie würde man immer versuchen alle irgendwie unterzubekommen bevor jemand im Hotel schläft. Man besucht sich ja. Als meine Mutter und ich meine Schwester im Auslandssemester besucht haben, haben wir z.B. auch bei ihr mit im WG-Zimmer geschlafen. Mein Freund lässt auch oft Freunde und Freundinnen (oder seine Brüder) die zu Besuch sind bei sich im Bett übernachten, wenn es mehrere sind eben Isomatten. Und wenn ich kein Gästesofa hätte, würde ich meinem Vater wahrscheinlich auch anbieten bei mir im Bett zu schlafen.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Ja genau. Ich spreche von einer 30 jährigen Frau....

    Also für euch ist das auch egal um welchen elternteil es sich handelt und es macht keinen Unterschied ob Vater oder Mutter?

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Ja, wieso macht das einen Unterschied?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  9. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Für mich persönlich würde es glaub ich einen Unterschied machen. Fände es zunächst befremdlich mit meinem vater in einem bett zu schlafen. Würde ihm auch eher als erstes die gästecouch anbieten( die es bei der Freundin auch gibt). Desswegen frag ich ja nach, ob es nur mir so geht und das vllt. an meinem individuellen Verhältniss liegt oder anderen möglicherweise auch so ergeht.

  10. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    kommt auf die größe des betts an. in einem breiten ehebett mit zwei Matratzen würde ich mit meinem vater schlafen, im urlaub oder auch wenn er mich besuchen käme. der bucht aber eh immer hotel. auf ner 1,40m breiten matratze fänd ich es schon sehr seltsam.

    mit meiner mutter wäre das nicht so ein problem, und ja, ich denke, das liegt auch am geschlechterverhältnis und wie man damit sozialisiert wurde. ich habe aber zu meiner mutter ohnehin ein etwas engeres, emotionaleres verhältnis.

    aber ich glaube gern, dass es töchter und väter gibt, die damit überhaupt kein problem haben und das völlig normal und schön finden, und da denke ich mir: why not?

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Ich war schon mal mit meinem Vater paddeln und logischerweise haben wir im selben (engen) Zweierzelt geschlafen. In einem Bett fänd ich auch nicht merkwürdig, die Situation hat sich aber noch nie ergeben.

  12. Inaktiver User

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Ich finds auch überhaupt nicht merkwürdig.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    kommt auf die größe des betts an. in einem breiten ehebett mit zwei Matratzen würde ich mit meinem vater schlafen, im urlaub oder auch wenn er mich besuchen käme. der bucht aber eh immer hotel. auf ner 1,40m breiten matratze fänd ich es schon sehr seltsam.

    mit meiner mutter wäre das nicht so ein problem, und ja, ich denke, das liegt auch am geschlechterverhältnis und wie man damit sozialisiert wurde. ich habe aber zu meiner mutter ohnehin ein etwas engeres, emotionaleres verhältnis.

    aber ich glaube gern, dass es töchter und väter gibt, die damit überhaupt kein problem haben und das völlig normal und schön finden, und da denke ich mir: why not?
    .
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    aber ich glaube gern, dass es töchter und väter gibt, die damit überhaupt kein problem haben und das völlig normal und schön finden, und da denke ich mir: why not?
    Ja.

    Ich persönlich kann mit meiner Mutter noch nicht mal in einem Raum mit viel Abstand zueinander schlafen. Mein Vater wäre wohl deutlich weniger ein Problem. Sowas ist halt unterschiedlich.

    Ich schlafe eigentlich sonst nur mit sehr, sehr engen Freunden in einem Bett.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Zitat Zitat von Kekschen Beitrag anzeigen
    Ja genau. Ich spreche von einer 30 jährigen Frau....

    Also für euch ist das auch egal um welchen elternteil es sich handelt und es macht keinen Unterschied ob Vater oder Mutter?
    Wieso soll das ein Problem sein? Es ist seine Tochter, egal ob sie 5 oder 50 ist. Ich wünsche meiner Tochter sehr, dass ihr Verhältnis zu ihrem Papa so vertrauensvoll und liebevoll bleibt, wie es ist.
    Denn im Großen und im Ganzen haben wir allen Grund zum Tanzen!

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    ich kenne das von Freunden auch, aber da handelt es sich immer um Mütter-Töchter-Konstellationen. Ich dachte auch beim Lesen des Eingangsposts daran, dass Vater-Tochter schon ungewöhnlich ist und hätte Mutter-Tochter eher als normal empfunden, aber letztlich ist das auch total egal.


    Es ist letztlich aber auch, denke ich, eine Frage dessen, wie eng das Verhältnis ist und wie nah man generell Menschen an sich ranlässt.
    Hier kuscheln ja auch einige mit ihren (männlichen) platonischen Freunden im Bett.

    Ich persönlich würde auh mit Freunden nicht zusammen in einem Bett schlafen, im selben Raum ist für mich schon unangenehm. Wobei das im Hotel irgendwie weniger ein Problem ist .. keine Ahnung, warum.

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Ich glaub sowas findet man nur von außen komisch, weil man so an die Mann / Frau Konstellation denkt. Aber wenn ich so an meinen Vater denke, dann ist das sowas von asexuell....
    I will dance
    when I walk away

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Mich würde auch interessieren, wieso das zu so heftigen Reaktionen führt?

    Ich hab auch immer mit meinem Opa im Urlaub in einem Bett geschlafen, bzw. ein Zimmer geteilt.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Mich irritiert es sehr, bei der Konstellation "Tochter-Vater" eine sexuelle "Frau-Mann"-Konstellation im Kopf zu haben und nicht primär eine familiäre ...?

    Persönlich würde ich es nicht wollen, aber ich will grundsätzlich nicht mit anderen Leuten in einem Bett schlafen und ziehe bei Besuch in meiner Stadt auch vor, wenn man sich ein Hotelzimmer nimmt, kann aber verstehen, wenn man die Familie lieber in der eigenen Wohnung untergebracht hat. Finde es auch überhaupt nicht merkwürdig, wenn mir Freund_innen erzählen mit Familienmitgliedern in einem Bett zu schlafen.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  20. Inaktiver User

    AW: Wenn Tochter und Vater in einem Bett schlafen

    Mich irritiert es eher, bei Vater-Tochter im patriarchalen System KEINE sexuelle Konstellation im Kopf zu haben, und für das Gegenteil als Frau Unverständnis zu ernten. Es ist (wäre?) wundervoll, wenn keine von euch erleben (erleiden) musste, dass ihre Vater zwischen "Tochter" und "erwachsene Frau" und auch "Mutter meiner Tochter" keinen Unterschied machen wollte!! Und ich will keiner Frau ihre Sicht und ihre guten Erfahrungen mit ihrem Vater absprechen. Woher auch, ich war nicht dabei. Aber da so eine völlige Gleichheitssache draus zu machen im Sinne von
    - ist doch egal ob Vater oder Mutter
    - muss jede selbst wissen, ist einfach persönliche Eigenschaft und persönliche Vorlieben
    - es sind MENSCHEN keine Männer und Frauen mehr, wenn es sich um Eltern handelt
    - ...
    negiert meines Erachtens die Wirklichkeit, in der Frauen im Patriarchat aufwachsen, und die nicht getrennt von sondern in allererster Linie in Familien auftritt.
    Väter und ihr Verhalten können wohl respektvoll sein - aber aus dem auch möglichen Gegenteil ein solches Tabu zu machen find ich extrem bedenklich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •