+ Antworten
Seite 17 von 49 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 340 von 962
  1. Get a life! Avatar von ozelot
    Registriert seit
    07.10.2001
    Beiträge
    86.186

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    bin auch mal wieder single. und mag es gerade sehr.

    in sachen fehlender körperkontakt: ich bin regelmäßig bei meinem chiropraktiker. (nicht, was ihr denkt!) im ernst, in einem buch rund ums thema körperliche berührungen stand auch, dass im lauf der letzten jahre wellness-behandlungen etc. auch deswegen immer beliebter werden. oder halt auch haustiere … miezekater, ick hör dir trapsen!

    tinder etc. mag ich nicht mehr nutzen, das datengekrake will ich nciht mehr unterstützen. das meiste da ist eh nur ego-streicheln: zweimal schreiben, ego bestätigt, sich nie wieder melden, außer einem ist langweilig. das war bei mir ja auch nicht so viel anders.

    jetzt halte ich es erst mal für wichtiger, mich um mich zu kümmern, bevor ich wieder was im außen suche.

  2. Stranger Avatar von Erdnuss16
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    66

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    x
    Geändert von Erdnuss16 (31.12.2018 um 10:57 Uhr)

  3. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.877

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    minimee, das sind halt zwei sehr unterschiedliche Positionen. Wenn man seit über einer Dekade nicht mehr alleine war, dann fühlt sich das natürlich toll an, alleine zu sein. Aber wenn man genauso lang eben immer nur allein war, dann fühlt sich das irgendwann nicht mehr so toll an.
    (Also nicht zwangsläufig natürlich, aber ich hoffe, du weißt, was ich meine)
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  4. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.618

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ich wünsche allen hier ein frohes und gesundes Jahr 2019! Alles, was ihr euch wünscht! :sentimental:
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  5. Member Avatar von akinna*
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.197

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Wünsche euch auch allen ein tolles 2019

    Gestern hat mich ein Typ auf der Tanzfläche mit "fette Kuh" angesprochen, danach stand er am Rand der Tanzfläche und hat mich angegrinst. Ich war so perplex und jetzt ärgert es mich, dass ich noch darüber nachdenke. Ich fühle mich nicht sonderlich wohl in meiner Haut, bin aber nicht übergewichtig. Ein richtig besch... Start ins neue Jahr, wenn das eigentlich Selbstbewusstsein sowieso schon nicht das größte ist.

  6. Newbie Avatar von zabu
    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    194

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    What?
    Du warst tanzen, er kam dazu, sagte "fette Kuh", ging weg und grinste dich dann vom Rand der Tanzfläche an?

    Da ich vor kurzem an einen vermeintlichen PUA geraten bin und wir uns gegenseitig die ganze Zeit beleidigten, war das meine erste Assoziation.
    Ich las in den vergangenen Tagen in einschlägigen Foren und halte mittlerweile fast alles für möglich. Beleidigungen werden tatsächlich gezielt als Verführungstaktik eingesetzt. Wobei sehr oft ein "spielerischer Unterton" empfohlen wird.
    Wenig später zeige ich ihr eine Parfüm Flasche, die mir sehr gut gefällt. “Die ist hässlich” , sagt sie und legt dabei ihren Kopf auf meine Schulter. Ich küsse sie auf die Stirn, und sage “Du auch “. (spielerischer Unterton)

  7. Member Avatar von akinna*
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.197

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von zabu Beitrag anzeigen
    What?
    Du warst tanzen, er kam dazu, sagte "fette Kuh", ging weg und grinste dich dann vom Rand der Tanzfläche an?
    Ja, genau. Krass, oder?

  8. Enthusiast Avatar von jadore
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    814

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    alter, das ist echt übel und tut mir sehr leid für dich! hört sich für mich nicht nach nem pua an, die sind in der regel schon nochmal ne spur subtiler mit ihren herabsetzungen und mischen das mit "charme". wahrscheinlich einfach ein misogyner wichser, der sich dran aufgeilt, frauen zu demütigen.
    ich hoffe, du kannst ihn einfach als arschloch abstempeln und musst nicht mehr zu lange drüber nachdenken!

  9. Member Avatar von akinna*
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.197

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Diese Beleidigung kam halt so aus heiterem Himmel. Ich meine, wenn ich ihn angebaggert hätte und er mich dann als fette Kuh bezeichnet hätte, dann wäre es zwar auch total daneben gewesen, aber ich könnte es zumindest einordnen.

    Dass er ein Arschloch ist, weiß mein Kopf, aber es nagt dennoch an mir.

  10. Addict Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    2.060

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Akinna,
    ich kann gut verstehen, dass es an dir nagt.
    Selbst wenn es eine 'Verführungstaktik' sein soll, ist sie einfach derbe respektlos. Ich mein, ich beleidige auch gerne und kann das auch gut ab, wenn mich jemand beleidigt, aber so völlig ohne Kontext und vorherige Unterhaltung, um zu checken, ob der/die andere diese Art auch gut findet.... das geht halt gar nicht. Ich bin immer wieder etwas sprachlos, wie Menschen auf andere zugehen. Spielerisch oder nicht, aber ein bisschen Respekt sollte schon dazugehören.
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  11. Newbie Avatar von zabu
    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    194

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    alter, das ist echt übel und tut mir sehr leid für dich! hört sich für mich nicht nach nem pua an, die sind in der regel schon nochmal ne spur subtiler mit ihren herabsetzungen und mischen das mit "charme". wahrscheinlich einfach ein misogyner wichser, der sich dran aufgeilt, frauen zu demütigen.
    ich hoffe, du kannst ihn einfach als arschloch abstempeln und musst nicht mehr zu lange drüber nachdenken!
    Ich glaube auch nicht unbedingt, dass es ein PUA war, es war nur meine erste Assoziation.
    Tut mir auf alle Fälle leid, akinna*!
    Unglaublich, wie viele Idioten so rumlaufen.

  12. Member Avatar von akinna*
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.197

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Wisst ihr, ich war noch nie wirklich zufrieden mit mir und meinem Körper, aber in den letzten zwei Monaten habe ich sechs bis sieben Kilo abgenommen und fühlte mich an Silvester (für meine Verhältnisse) richtig wohl, da kommt dann so ein Depp daher und macht mit einem Satz alles kaputt. Es ärgert mich auch so, dass ich überhaupt noch daran denke, denn letztlich wollte er mich beleidigen, völlig unabhängig von meiner tatsächlichen Figur.

    Wie waren denn eure Silvesterpartys?

  13. Stranger Avatar von Erdnuss16
    Registriert seit
    08.09.2018
    Beiträge
    66

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von akinna* Beitrag anzeigen
    Wisst ihr, ich war noch nie wirklich zufrieden mit mir und meinem Körper, aber in den letzten zwei Monaten habe ich sechs bis sieben Kilo abgenommen und fühlte mich an Silvester (für meine Verhältnisse) richtig wohl, da kommt dann so ein Depp daher und macht mit einem Satz alles kaputt. Es ärgert mich auch so, dass ich überhaupt noch daran denke, denn letztlich wollte er mich beleidigen, völlig unabhängig von meiner tatsächlichen Figur.
    Ich hoffe, dass du schnell aufhören kannst, darüber nachzudenken. Wenn man es als erwachsener Mensch nötig hat, andere Menschen, die einem absolut nichts getan haben, zu beleidigen, hat man selbst ein Problem. Mit dir ist alles okay, an dir ist nichts falsch, der Typ ist derjenige, der sich schlecht fühlen sollte.

    Ich habe Silvester in kleinem Kreis gefeiert, also war nichts mit großer Party. Aber es war sehr schön, gemütlich und lecker.

    Andere Frage an diejenigen, die schon sehr lange single sind oder noch nie eine Beziehung hatten: Glaubt ihr, dass es bestimmte Gründe für euer Singledasein gibt (z.B. besondere Schüchternheit oder einen sehr festgefahrenen Freundeskreis) oder denkt ihr einfach, dass ihr nur schon länger/noch nie jemandem begegnet seid, mit dem es passt? Und wie geht ihr damit um, dass ihr nicht die Erwartungen anderer bezüglich eures Beziehungsstatus erfüllt, also dass ihr lange single seid und eure Mitmenschen darauf direkt oder indirekt negativ/überrascht/verunsichert reagieren?

  14. Urgestein Avatar von Delta
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    8.568

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Huhu,
    ich geselle mich mal zu euch, weil es mich absolut auch betrifft. Ich werde in ein paar Tagen 35 und bin schon immer Single. Immer zum Jahresende ist es besonders schlimm für mich, da wieder ein Jahr vorbei gegangen ist, ohne dass sich etwas in dieser Hinsich getan hat. Ich weiß, dass es sicherlich auch an mir liegt, ich gehe nicht viel aus und komme auch gut allein zurecht. Aber je älter ich werde umso schlimmer ist es und der Gedanke daran, dass ich nie im Leben dieses Gefühl von Verliebtsein verspüren werde, ist schon ziemlich deprimieren. Darüber hinaus schockt mit der Gedanke, dass ich einfach auch nicht "weiß", wie Beziehung geht und ich habe auch das Gefühl, dass die Männer in meinem Alter entweder alle vergeben oder doch irgendwie Freaks sind
    Jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich es besser machen will und dass es bestimmt dieses Mal klappt und was ist? Nix :heul:

  15. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.483

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von Erdnuss16 Beitrag anzeigen
    Andere Frage an diejenigen, die schon sehr lange single sind oder noch nie eine Beziehung hatten: Glaubt ihr, dass es bestimmte Gründe für euer Singledasein gibt (z.B. besondere Schüchternheit oder einen sehr festgefahrenen Freundeskreis) oder denkt ihr einfach, dass ihr nur schon länger/noch nie jemandem begegnet seid, mit dem es passt?
    Ich wohn sicher seit ich 19 bin, also seit 15 Jahren, in ner Stadt mit schlechter Marktlage, v.a. was das Alterssegment >25 angeht. Selbst darunter gibt es Dank des Fächerangebots der Uni massiven Frauenüberschuss. Aus verschiedenen Gründen passen sicherlich nur sehr wenige Männer zu mir, die wiederum aber zu nicht wenigen Frauen passen, darum sind viele davon wohl auch schon, auch dauerhaft, weg vom Markt. Mir wird gesagt, dass ich insgesamt sehr unnahbar wirke, auch wenn das vielleicht in den letzten Jahren minimal abgenommen hat. Und klar, es würde ja reichen, EINmal jemandem zu begegnen, mit dem es passt, wenn mir das vor fünf Jahren passiert wäre, wäre ich u.U. schon seit fünf Jahren nicht mehr solo, statistisch ist der Unterschied zwischen 1/15 Jahren und 0/15 Jahren ja sehr klein, in der Auswirkung wäre er in diesem Fall sehr groß. Ich halte es aber auch für möglich, dass mich einfach keiner wirklich wollen kann, ohne, dass ich das ganz genau begründen könnte.



    Zitat Zitat von Erdnuss16 Beitrag anzeigen
    Und wie geht ihr damit um, dass ihr nicht die Erwartungen anderer bezüglich eures Beziehungsstatus erfüllt, also dass ihr lange single seid und eure Mitmenschen darauf direkt oder indirekt negativ/überrascht/verunsichert reagieren?
    1. wird das so gut wie nie thematisiert, die meisten meiner Kolleg_innen wissen nicht mal explizit, dass ich solo bin, sondern können sich das nur daraus zusammenreimen, wie ich mir bei Anderen auch, dass manche halt von Partner_innen erzählen und manche nicht, da geht man davon aus, die, die nichts erzählen, haben wahrscheinlich auch keine_n. Einer hat mich mal im Suff gefragt, aber nicht, wie lange ich schon solo bin, eine Kollegin hat mich mal gefragt, als es quasi passte, weil ich sie am Wochenende nach ihrem Nachtdienst abgelöst hatte und sie sich da wegen Kind immer mit ihrem Mann abstimmen muss, und als ich gesagt hab, dass ich keinen Partner hab, hat sie gefragt, "willst du keinen oder woran liegt's?", was ich schon mal erfrischend fand, hab ich halt gesagt, ich würd schon einen nehmen, aber so viele Gute gibts ja nicht, dem stimmte sie zu und fertig. Also, dass ich SCHON immer solo bin, weiß die auch nicht, sie hat nicht gefragt, seit wann.
    2. sind mit abgesehen von den fachlichen Erwartungen meiner Vorgesetzten die Erwartungen Anderer echt sehr egal. Wenn irgendwer mit meinem Leben ein Problem hat, dann ist das genau das: Die Person hat dann ein Problem, nicht ich. Und es interessiert mich nicht. Ich weiß daher auch nicht, ob irgendwer da ein Problem hat. Wenn Leute doch mal fragen, wie lange ich keine Freund hab, und ich sag, schon immer, und die dann KRASS erstaunt sind, find ich das eher lustig.

  16. Member Avatar von akinna*
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.197

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von Erdnuss16 Beitrag anzeigen
    Andere Frage an diejenigen, die schon sehr lange single sind oder noch nie eine Beziehung hatten: Glaubt ihr, dass es bestimmte Gründe für euer Singledasein gibt (z.B. besondere Schüchternheit oder einen sehr festgefahrenen Freundeskreis) oder denkt ihr einfach, dass ihr nur schon länger/noch nie jemandem begegnet seid, mit dem es passt?
    Ich bin 36, seit fast 11 Jahren Single, davor eine 5jährige Beziehung.

    Wenn ich so darüber nachdenke, dann fallen mir einige Gründe für mein Singledasein ein:
    - schlechte Erfahrungen, Ablehnungen
    - unrealitische Vorstellungen von Liebesbeziehungen, daher wohl auch zu hohe Ansprüche
    - ich wohne sehr ländlich und bewege mich oft im gleichen Dunstkreis, lerne nicht oft neue Leute kennen, kein Flirttalent
    na ja, und das Alter spielt natürlich auch eine große Rolle.


    Zitat Zitat von Erdnuss16 Beitrag anzeigen
    Und wie geht ihr damit um, dass ihr nicht die Erwartungen anderer bezüglich eures Beziehungsstatus erfüllt, also dass ihr lange single seid und eure Mitmenschen darauf direkt oder indirekt negativ/überrascht/verunsichert reagieren?
    Ich weiß nicht, ob sich meine Mitmenschen überhaupt so sehr für mein Liebesleben interessieren. Hin und wieder fragt mal jemand nach, aber mehr auch nicht.
    Ich hatte halt auch schon ewig kein Date mehr oder Sex. Eine Freundin, schon immer Single, hat regelmäßig Sexdates (die Typen lernt sie über tinder kennen), sie denkt bestimmt, dass ich irgendwie prüde bin, was mich schon stört.

  17. Enthusiast Avatar von félonie
    Registriert seit
    05.04.2009
    Beiträge
    969

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von akinna* Beitrag anzeigen
    Ich hatte halt auch schon ewig kein Date mehr oder Sex. Eine Freundin, schon immer Single, hat regelmäßig Sexdates (die Typen lernt sie über tinder kennen), sie denkt bestimmt, dass ich irgendwie prüde bin, was mich schon stört.
    Wieso sollte sie das denken? Mach dir doch da nicht so nen Kopf. Wenn sie eine richtige Freundin ist, urteilt sie nicht so über dich. Ich akzeptiere, dass meine Freund*innen ein anderes Sexualverhalten als ich an den Tag legen, manche "brauchen" keinen Sex, andere wollen viel - mir ist das aber vor allem eines: egal. Ich käme nicht drauf, zu denken, dass jemand prüde ist, nur weil er selten Sex hat. Wir haben da eben alle ein unterschiedliches Bedürfnis.

  18. Member Avatar von akinna*
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.197

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von félonie Beitrag anzeigen
    Wieso sollte sie das denken? Mach dir doch da nicht so nen Kopf. Wenn sie eine richtige Freundin ist, urteilt sie nicht so über dich. Ich akzeptiere, dass meine Freund*innen ein anderes Sexualverhalten als ich an den Tag legen, manche "brauchen" keinen Sex, andere wollen viel - mir ist das aber vor allem eines: egal. Ich käme nicht drauf, zu denken, dass jemand prüde ist, nur weil er selten Sex hat. Wir haben da eben alle ein unterschiedliches Bedürfnis.
    Ja, kann auch sein. Vielleicht bin ich auch nur neidisch. Mir fehlt der Sex nämlich tatsächlich.

  19. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.679

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von Delta Beitrag anzeigen
    Darüber hinaus schockt mit der Gedanke, dass ich einfach auch nicht "weiß", wie Beziehung geht
    Es stimmt sicher, dass wir erst in Beziehung mit anderen Menschen erfahren, was wir brauchen (und das nicht unbedingt komplett deckungsgleich mit dem ist, was wir wollen) und eine romantische Beziehung Bereiche beinhaltet, die es in anderen Beziehungen nicht gibt und so ohne die entsprechende Erfahrung sozuagen weiße Flecken auf der Landkarte des eigenen Ichs vorhanden sind. Sich vorzustellen, wie du dich in gewissen Situationen fühlen und verhalten würdest ist nicht das Selbe, wie es tatsächlich zu erleben. Erfahrung kann helfen für sich klarer abzustecken, welche Gebiete auf der Landkarte du ziemlich sicher nicht mehr betreten willst, während du das bei weißen Flecken das nicht so gut abschätzen kannst.

    Allerdings: wenn du für dich selbst ein gutes Gefühl hast und grundsätzlich in der Lage bist, mit anderen Menschen tiefe Verbindungen einzugehen, "weißt" du letztlich doch alles, was es braucht - und ich glaube, darauf zu vertrauen ist auch wichtig, um mehr Erfahrungen zu machen. Wenn du im Hintergrund glaubst, dir würde etwas fehlen, was es brauchst - etwa (gute) Erfahrung, um (bessere) Erfahrungen zu machen- bringst du dich in einen Teufelskreis, aus den du schwer rauskommst. Mir hat es immer sehr geholfen auf mir unbekannte Dinge so zu schauen, dass gerade keine Erfahrung zu haben eine gute Voraussetzung ist, möglichst viel daraus mitzunehmen, weil eben alles für mich neu ist und ich so eine besonders hohe "Lernkurve" haben werde. Das wird vermutlich nicht heißen, nur angenehme Erfahrungen zu machen, aber es heißt danach deutlicher zu wissen, was mir gut tut und was nicht und wie ich in gewissen Situationen ticke. Und das ist auf jeden Fall bereichernd.

    Wobei ich durga zustimme und denke, es gibt zwischen keiner Erfahrung und einer Erfahrung (etwa von jemanen gewollt zu werden, den man selbst will) einen existentiellen Unterschied und ohne diese Erfahrung der Schritt ins Vertrauen von der 0 auf die 1 zu kommen besonders herausfordernd ist. Wenn hier "0" für: "Ich habe noch nie eine schöne romantische Beziehung mit jemanden geführt" steht, lässt sich das nicht einfach so herstellen. Ich kann mich dann fragen, woraus sich so eine Beziehung zusammensetzt und was auf den Weg dorthin fallen kann (und natürlich auch, was "eine schöne romantische Beziehung" für mich in meiner Vorstellung ist - wie würde ich mich dann fühlen? Welche Gefühle hätte mein Gegenüber? Welche Beziehungen habe ich im Kopf, wenn ich an so etwas denke? Was wäre in meinem Leben im Vergleich zu jetzt anders? o.ä.).

    Breche ich das große Beziehungsthema auf viele kleine Elemente runter und und blicke auf meine Erfahrungen differenziert und ohne selbsterfüllende Prophezeiungen begünstigende Generalisierungen ("Es wird sich nie jemand für mich interessieren, habe es noch nicht anders erlebt."), kann sich die Perspektive verändern. Es macht einen Unterschied, immer wieder in Gedanken zu wiederholen: "Es hat sich noch nie jemand für mich interessiert" oder: "Es hat sich noch nie jemand romantisch für mich interessiert, an dem ich romantisch interessiert war." Bei der zweiten Option habe ich präsent, dass sich Menschen generell sehr wohl für mich interessiert haben. Und ich kann vor allem produktiver weiterdenken, etwa: "Wie zeige ich es, wenn ich romantisch interessiert bin? Merken das andere?" oder "Woran würde ich merken, dass jemand an mir romantisch interessiert war? Habe ich das womöglich einfach übersehen? Wie ging es mir mit Interesse von Leuten, an denen ich nicht interessiert gewesen bin?". Vielleicht kann ich dann die erste Aussage noch mal weiter ausdifferenzieren etwa zu: "Ich vermute/weiß, es war schon mal jemand an mir romantisch interessiert, an dem ich es auch war, aber es resultierte nicht das daraus, was ich mir gewünscht hätte." usw.

    Das Beziehungsthema auf kleinere Elemente runterzubrechen führt auch dazu, mehr "Habe ich schon mal" anstatt "habe ich noch nie"-Erfahrungen zu erleben. Das können vermeintliche Kleinigkeiten sein, etwa von: "Ich habe noch nie einen fremden Mann angelächelt" auf: "Ich habe einen fremden Mann angelächelt" zu kommen. Von: "Es hat noch nie ein fremder Mann zurückgelächelt" auf: "Es hat ein fremder Mann zurückgelächelt". Aber auch abseits von romantischen Beziehungen lässt sich bewusst verstärken, was auch im romantischen Bereich helfen könnte, etwa offen meine Zuneigung zu zeigen, angstfrei zu verbalisieren jemanden zu mögen, ironiefrei Komplimente zu machen (und anzunehmen) ... und das daraus resultierende Selbstvertrauen wird sich dann womöglich auch positiv auf den romantischen Bereich auswirken.

    Zitat Zitat von Delta
    Jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich es besser machen will und dass es bestimmt dieses Mal klappt und was ist? Nix :heul:
    Ich denke auch, es ist für Frauen schwieriger (Eva Illouz kann ich dazu empfehlen, die das auf soziologischer Ebene spannend durch argumentiert), aber sich zu denken, alle Männer wären vergeben oder Freaks ist dennoch ein ziemlich hinderlicher Gedanke, den loszuwerden sich schon mal als etwas anbieten würde, das du dieses Jahr verändern könntest. Was hast du letztes Jahr versucht, um es anders zu machen und wie ist es gelaufen?
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  20. Urgestein Avatar von Delta
    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    8.568

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Hmm. das ist es ja gerade, ich habe so wirklich nichts produktives dagegen getan. Bei mir ist es immer am Jahresanfang so, da ich ja einerseits wieder ein Jahr älter werde, dass mich meine aktuelle Lebenssituation stört und ich etwas ändern möchte. Ich bin also öfters online auf Datingseiten oder Apps und nehme mir auch vor, mehr rauszugehen. Letzteres ist aber schwierig, da ich - was dazu kommt- einen sehr überschaubaren Freundeskreis habe, wo entweder viele weit weg wohnen oder schon in Beziehungen sind. Mir fehlt einfach in der Hinsicht jemand, der mich mehr in den Hintern tritt und mich mit raus in "die Welt" nimmt. Im Laufe des Jahres pendelt sich das Ganze dann wieder etwas ein und der Gedanke an ein ewiges Singleleben rückt wieder etwas in den Hintergrunde. Nichtsdestotrotz möchte ich natürlich, dass sich etwas ändert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •