+ Antworten
Seite 21 von 25 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 420 von 492
  1. Regular Client Avatar von Hippiekind
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    4.344

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von minimee Beitrag anzeigen
    Ach und reden wir von ersten Dates oder auch Folgedates? Ich kenne die Situation nämlich nur von ersten Dates, da bin ich meist zurückhaltender. Bei Folgedates, wo ich dann auch weiß, derjenige mag mich zumindest und will mich weiter kennenlernen, habe ich eine andere Sicherheit und kann dann auch eher in die Initiative gehen.
    .
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  2. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.158

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von minimee Beitrag anzeigen
    Ningun, vielleicht stimmte dann einfach „die Chemie“ nicht, wie man so sagt. Ich hatte auch sehr viele Tinder Dates, die eher nüchtern waren und dann wenige, wo etwas in der Luft war und die Stimmung dementsprechend auch flirty.
    Hm, dann stimmte die Chemie bei meinen Dates nie. Weil alle Dates so waren. Wenn ich aufgeregt bin und das bin ich bei Dates, dann bin ich so damit beschäftigt, die Sache irgendwie zu "meistern", dass alles andere, also auch flirten, charmant sein usw. unter den Tisch fällt. Ich denke daher, das man das nicht verallgemeinern kann.

    Ich glaube sogar, dass mich dieses "die Situation meistern" dann auch sehr erschöpft und ich dann müde werde.


    Was mich auch interessiert: Bei mir war es oft so, wenn ich denjenigen attraktiv fand, dass ich irgendwann keine Lust mehr hatte zu reden, sondern mich am liebsten einfach an den anderen gelehnt hätte und dann schweigsam einfach aneinandergelehnt (oder auch mehr.) die weitere Zeit (oder solange es sich halt gut anfühlt) verbracht hätte. Bloss: Gemacht habe ich das nie bei 1. Dates.
    Ich glaube, bei mir muss das körperliche beim Kennenlernen Hand-in-Hand gehen. Also so "harmloser" Körperkontakt, vlt. küssen. Sex und so meine ich nicht. Also v.a. wenn man sich bei der 1. Begegnung eh schon näher gekommen ist.

    Wie ist das bei euch?
    Prinzipiell hätte ich aber wohl auch nix dagegen, jmd. erst mal nur so kennenzulernen und den 1. Kuss erst etwas später zu haben, wobei...wenn ich jmd. attraktiv finde, kann und will ich damit nicht allzu lange warten
    Aber irgendwie passiert mir das sehr selten so. Sehr viel häufiger kam es bei der 1. (berauschten) Begegnung bereits zu einer Knutscherei :/ Und dann beim 1. Date Null Körperkontakt und Null Geflirte. Irgendwie auch strange.
    Vlt. wäre es besser, doch mal länger zu warten?

  3. Fresher Avatar von minimee
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    312

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Also bei meinen Tinder Dates hatte ich beim ersten Treffen eigentlich selten Bock auf was körperliches, selbst wenn ich mein gegenüber sehr gut fand (was generell auch eher selten passiert ist). Ich finde gerade wenn man sich online kennenlernt, muss man erst mal schauen, wie man denn so in echt tickt, da hab ich nicht das Bedürfnis mit demjenigen direkt intimer zu werden. Hängt jedoch auch etwas von der Art der Unternehmung ab. Meine meisten Dates waren tagsüber, die Dates die abends stattfanden waren dann auch oft flirtiger und manche endeten auch im Bett ;-p

  4. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.158

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ich tinder nicht, kann mir aber auch nicht vorstellen, jmd. körperlich nahe kommen zu wollen, den ich wirklich das 1. mal sehe.
    Abgesehen halt von diesem nächtlichen Kennenlernen auf Partys - die sah ich da ja auch das 1. mal. Wobei mir das heute i.d.R. eh nicht mehr passiert, dass ich da Leute kennenlernen, geschweige denn knutsche. Das mit dem Reisemann war jetzt eine Ausnahme. Früher passierte sowas häufiger mal.


    Was ich auch spannend finde, ist so die wissenschaftliche Betrachtung von Partnerwahl und so. Neulich stieß ich auf diesen Text. Ich hab den nicht komplett durch, eher paar Stellen nur gelesen, aber ich frage mich, inwiefern Mann und Frau wie dort dargestellt überhaupt kompatibel sein sollen. Außerdem finde ich es schrecklich, wie sehr der Mann auf äußeres, insbesondere Jugendlichkeit aus ist. Also hat man es als alternde/alte Frau (sofern man nicht mehr jugendlich aussieht) quasi verkackt.


    Aber ja: ich erlebte es auch noch nie, kein einziges mal, dass ich früh Sex wollte und der Mann aber nicht. Also umgekehrt, wie im Text geschildert.



    Oder der Einfluss der Biochemie.
    Zum einen ist da die Frage, wie groß der biochemische Anteil ist, in wen man sich verliebt, zum anderen wie stark wir tatsächlich noch von evolutionsbiologischen Dingen geprägt sind. Und davon ausgehend die Frage, wie stark ich da überhaupt noch Einfluss habe.
    Wenn also Verliebtheit bzw. die Partnerwahl stark durch biochemische Prozesse bedingt ist, durch Botenstoffe. Weibliche Attraktivät immer v.a. nach Schöheit/Jugendlichkeit bemessen wird, männliche durch Status.

  5. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.456

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Es gibt ja auch einfach super nüchterne Menschen. Ich finde man kann auch wunderbar Beziehungsanbahnung über die Fetischtheorie von Marx machen. Bzw.: ich hab es noch nie anders gemacht. Weil ich einfach gar nicht der Typ dafür bin.
    Ja, ich kenne das. Ich kenne es allerdings auch, dass es auf der Ebene hängen bleiben kann, obwohl es von beiden als Flirten wahrgenommen wird.
    Apropos.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  6. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.456

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Wie ist das bei euch?
    Wenn ich einen Mann richtig attraktiv fand, wollte ich mit ihm entweder permanent reden und hatte Körperkontakt quasi gar nicht auf den Schirm oder umgekehrt, nur Körperkontakt und kein Reden Was du beschreibst kenne ich nur, wenn mir jemand schon sehr vertraut ist.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  7. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.158

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ja, ich muss noch mal überlegen, ob das wirlkich oft so war. Es war jetzt mit dem Reisemann so.
    Ich glaube, meistens war ich einfach in diesem "versuche möglichst normal und irgendwie gut zu wirken"-Film drin und das brauchte dann meine volle Aufmerksamkeit. Aber jetzt beim Reisemann war irgendwann so ein Punkt erreicht, da hätte ich mich halt am liebsten an ihn angelehnt.

    Ich glaube, ich habe das schon mal gefragt: Aber seid ihr eigentlich generell gesprächig oder gar redselig? Weil: ich merke mit zunehmendem Alter irgendwie eine zunehmende Mundfaulheit, will oft nicht mehr reden bzw. strengen mich Unterhaltungen schnell an.
    Ist halt auch ungünstig für Dates :/

  8. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.158

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Ja, ich kenne das. Ich kenne es allerdings auch, dass es auf der Ebene hängen bleiben kann, obwohl es von beiden als Flirten wahrgenommen wird.
    Apropos.

  9. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.117

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Das sind mein Freund und ich. Exakt so.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  10. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.261

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    haha ja!

    also wenn ich merke mir gefällt jemand richtig gut beim ersten date und mag den vllt knutschen sogar oder so, dann lasse ich mich da gut gefühlsduselig leiten und flirte schon. nicht penetrant oder so, aber ich fühle vorsichtig vor wie das beim anderen ankommt.
    kommt natürlich immer auch auf die Stimmung an.

    aber ich knutsche auch schnell. haha :') und gerne! und möchte meistens schnell rausfinden ob jmd knutschkompatibel ist. :')
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  11. Member Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    1.995

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen

    Ich glaube, ich habe das schon mal gefragt: Aber seid ihr eigentlich generell gesprächig oder gar redselig? Weil: ich merke mit zunehmendem Alter irgendwie eine zunehmende Mundfaulheit, will oft nicht mehr reden bzw. strengen mich Unterhaltungen schnell an.
    Ist halt auch ungünstig für Dates :/
    Mir geht es da genauso wie dir, ich bin eigentlich überhaupt nicht redselig. Generell schon so nicht, ich muss wirklich gut drauf sein oder es müssen Gesprächsthemen sein, auf die ich Lust habe. Aber bei Dates ist es ja immer so gequält, die gleichen Sachen werden abgefragt... dafür merke ich dann immer gleich, wenn jemand auf meiner Wellenlänge ist - weil mit dem will ich mich auch unterhalten bzw. irgendwie ist es 'leichter', es kommt von selber, ohne, dass ich mich groß anstrengen muss. War jetzt bei meinen paar Dates zumindest so Kann natürlich auch sein, dass mal einer kommt, der mich richtig umhaut und bei dem ich kein Wort rauskriege...

    und zum flirten: Ich bin generell ein sehr abwartender Mensch, der sehr auf seine eigene Komfortzone bedacht ist und die von anderen auch respektiert. Und ich sehe mich selbst gar nicht als flirty oder irgendwie begehrenswert, weswegen klassisches Flirten gar nicht meins ist. Ich würde mir da eher albern vorkommen. Dafür kann es dann mal ins kumpelhafte übergehen, dass ich mein gegenüber aufziehe und necke. Da liegt dann natürlich die Gefahr, als gute Kumpeln abgestempelt zu werden aber das bin viel eher ich.
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  12. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    24.810

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    ningun, entschuldige, wenn ich was überlesen habe, aber warum lehnst du dich denn dann in den Situationen nicht einfach an? Also anlehnen ist doch jetzt echt nicht so... schwierig. Oder?
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  13. Fresher Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    379

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Was mich auch interessiert: Bei mir war es oft so, wenn ich denjenigen attraktiv fand, dass ich irgendwann keine Lust mehr hatte zu reden, sondern mich am liebsten einfach an den anderen gelehnt hätte und dann schweigsam einfach aneinandergelehnt (oder auch mehr.) die weitere Zeit (oder solange es sich halt gut anfühlt) verbracht hätte. Bloss: Gemacht habe ich das nie bei 1. Dates.
    Ich glaube, bei mir muss das körperliche beim Kennenlernen Hand-in-Hand gehen. Also so "harmloser" Körperkontakt, vlt. küssen. Sex und so meine ich nicht. Also v.a. wenn man sich bei der 1. Begegnung eh schon näher gekommen ist.

    Wie ist das bei euch?
    Ehrlichgesagt, ich finde das gerade ganz schön "" was du über Körperkontakt und Anlehnen schreibst,

    Bei mir dauert das etwas länger. Ich merke, wenn ich jemanden gleich attraktiv finde, was nicht oft vorkommt, habe ich höchstens das Bedürfnis, näher an ihm dranzusitzen als .. an meinen Freundinnen z.B. und ich spiegle das Verhalten teilweise. Aber eher unbewusst, es fällt mir so zwischendurch auf. Aber wirklich Körperkontakt herstellen mag ich erst später nach mehreren Dates oder wenn man sich halt so schon echt besser kennengelernt hat. Und das stand mir schon des öfteren im Weg, weil die Männer nach zwei Dates, bei denen keine Körpernähe entstanden ist halt oft denken, die ist nicht interessiert.. oder vielleicht sogar, die ist prüde.. und den Kontakt dann einschlafen lassen. Und ich wär dann aber langsam so weit.

    Mein Ding ist eher, wenn mir jemand gefällt, dann will ich richtig viel reden und ich werde sehr albern. Ich werde ein Clown, bring den anderen zum lachen, lache zu viel über seine Sprüche.. Ich brauch das irgendwie um locker zu werden. Ich weiß noch einmal hatte ich ein Date, habe ihn beim Weggehen kennengelernt, und habe dann gleich am Anfang des Dates eine ausgeschmückte, witzig erzähle Geschichte zum besten gegeben, wie ich gerade die Treppe runtergefallen bin. Und er hat einfach keine Miene verzogen, nicht mal aus Höflichkeit gelacht.

    Kann mir jemand kurz zusammengefasst sagen, wass das mit dieser Fetischtheorie auf sich hat?

    Ich habe heute übrigens einen ganz schlechten Tag. Am Samstag bin ich mit einer Freundin nach längerer Zeit mal wieder weggegangen, in Bars und wir haben uns vorher etwas mehr zurechtgemacht als ich das gewohnt bin, also stärker geschminkt.. einfach nur zum Spaß, zum Experimentieren. Nicht um irgendwas darzustellen. Und wir wurden immer gemustert und beobachtet, aber die wenigsten haben uns angesprochen. Aber wenn, dann hatte ich das Gefühl, der sieht mich nicht so wie ich bin, der sieht irgendeine Fremde in mir, die ich auch nicht kenne. Und ich habe auch irgendwie geschauspielert, ich mochte mich selbst nicht. Ich hatte schon Spaß, es war ein luster Abend, wegen der Freundin halt.
    Am Tag darauf bin ich aber in ein Loch gefallen und konnte mich selbst nicht mehr ausstehen und das hat bis heute angehalten. Irgendwie habe ich gerade den Gedanken in mir, die Männer mögen eh nur meinen Körper und nicht das, was ich eigentlich bin. Solang ich mich verkleide, alles super, aber sonst gibt es immer bessere.
    Außerdem trauere ich einer Geschichte hinterher, an die ich gestern erinnert wurde und die ich monatelang versucht habe, zu verdrängen.
    Geändert von wunder (21.01.2019 um 18:42 Uhr)

  14. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.158

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    ningun, entschuldige, wenn ich was überlesen habe, aber warum lehnst du dich denn dann in den Situationen nicht einfach an? Also anlehnen ist doch jetzt echt nicht so... schwierig. Oder?
    Hm, doch. Also jegliche Annäherung finde ich, v.a. nüchtern, schwierig bzw. überhaupt schon irgendwie Interesse zu signalisieren. Ich war schon sehr stolz auf mich, dem Reisemann überhaupt gesagt zu haben, dass ich ihn gerne näher kennengelernt hätte.
    Aber so im Nachhinein glaube ich, gelang mir das auch nur, weil ich da ja annahm, ihm eh nie wieder zu begegnen.

    Also ich brauche da schon eine gewisse Sicherheit, Signale, die mir das "erlauben", wobei ich auch da in der Vergangenheit schon ins Klo griff und Signale falsch deutete. Also jmd. z.B. mit den Fingerspitzen an dessen Hand berührte und der dann zusammenschreckte und seine Hand wegzog. Wobei wir dann später doch noch knutschten. Heute würde ich meinen, der schreckte nur zusammen, weil er mich auch gut fand und aber irgendwie überfordert war, damals dachte ich, er fand mich doof.
    Geändert von ningun (25.01.2019 um 20:34 Uhr)

  15. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.158

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Ehrlichgesagt, ich finde das gerade ganz schön "" was du über Körperkontakt und Anlehnen schreibst,
    Ja, warum?

    Bei mir dauert das etwas länger. Ich merke, wenn ich jemanden gleich attraktiv finde, was nicht oft vorkommt, habe ich höchstens das Bedürfnis, näher an ihm dranzusitzen als .. an meinen Freundinnen z.B. und ich spiegle das Verhalten teilweise. Aber eher unbewusst, es fällt mir so zwischendurch auf. Aber wirklich Körperkontakt herstellen mag ich erst später nach mehreren Dates oder wenn man sich halt so schon echt besser kennengelernt hat. Und das stand mir schon des öfteren im Weg, weil die Männer nach zwei Dates, bei denen keine Körpernähe entstanden ist halt oft denken, die ist nicht interessiert.. oder vielleicht sogar, die ist prüde.. und den Kontakt dann einschlafen lassen. Und ich wär dann aber langsam so weit.
    Wie gesagt, wenn ich jmd. attraktiv finde, will ich den schon recht schnell küssen. In meiner Phantasie hätte ich oft auch Lust auf so Kuscheldates. Also statt sich stocksteif im Kaffee ggü zu sitzen, liegt man irgendwo zusammen rum. Also das wäre dann wirklich nur einer liegt beim anderen im Arm. Gestreichel oder so bräuchte es da nicht. Ein bisschen so wie beim Bachelor, die liegen ja auch oft rum bei ihren Dates
    Und dann unterhält man sich, wenn einem danach ist oder schweigt

    Mein Ding ist eher, wenn mir jemand gefällt, dann will ich richtig viel reden und ich werde sehr albern. Ich werde ein Clown, bring den anderen zum lachen, lache zu viel über seine Sprüche.. Ich brauch das irgendwie um locker zu werden. Ich weiß noch einmal hatte ich ein Date, habe ihn beim Weggehen kennengelernt, und habe dann gleich am Anfang des Dates eine ausgeschmückte, witzig erzähle Geschichte zum besten gegeben, wie ich gerade die Treppe runtergefallen bin. Und er hat einfach keine Miene verzogen, nicht mal aus Höflichkeit gelacht.
    Sowas finde ich beneidenswert, ich bin keine gute Erzählerin, selbst lustige Erlebnis werden, wenn ich sie nacherzähle, nur noch unlustig. Ich glaube, ich bin generell nicht sonderlich unterhaltsam in Sinne von gewitzt, schlagfertig, kurzweilig :/
    Ich kann gut zuhören und fragen stellen Wobei mich das schon auch nervt, weil ich dann schnell in so einer interviewende Rolle gerate. Mir fällt es aber auch sehr schwer, etwas von mir preiszugeben.
    Oder es wird zu einem Meinungsaustausch, keine Ahnung wie man dieses und jenes findet. Keine Diskussionen, das finde ich mittlerweile auch nur noch anstrengend, früher machte mir sowas Spass.

    Umgekehrt kenne ich aber auch so Situation, wo das Ggü. was erzählt, das lustig sein soll, dass ich selbst aber Null lustig finde. Das lässt mich dann immer ganz unbehaglich, fast schon peinlich berührt fühlen.

    Ich habe heute übrigens einen ganz schlechten Tag. Am Samstag bin ich mit einer Freundin nach längerer Zeit mal wieder weggegangen, in Bars und wir haben uns vorher etwas mehr zurechtgemacht als ich das gewohnt bin, also stärker geschminkt.. einfach nur zum Spaß, zum Experimentieren. Nicht um irgendwas darzustellen. Und wir wurden immer gemustert und beobachtet, aber die wenigsten haben uns angesprochen. Aber wenn, dann hatte ich das Gefühl, der sieht mich nicht so wie ich bin, der sieht irgendeine Fremde in mir, die ich auch nicht kenne. Und ich habe auch irgendwie geschauspielert, ich mochte mich selbst nicht. Ich hatte schon Spaß, es war ein luster Abend, wegen der Freundin halt.
    Am Tag darauf bin ich aber in ein Loch gefallen und konnte mich selbst nicht mehr ausstehen und das hat bis heute angehalten. Irgendwie habe ich gerade den Gedanken in mir, die Männer mögen eh nur meinen Körper und nicht das, was ich eigentlich bin. Solang ich mich verkleide, alles super, aber sonst gibt es immer bessere.
    Außerdem trauere ich einer Geschichte hinterher, an die ich gestern erinnert wurde und die ich monatelang versucht habe, zu verdrängen.

    Was meinst du mit verkleiden und schauspielen?
    Geändert von ningun (21.01.2019 um 22:36 Uhr)

  16. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.169

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von minimee Beitrag anzeigen
    Ach und reden wir von ersten Dates oder auch Folgedates? Ich kenne die Situation nämlich nur von ersten Dates, da bin ich meist zurückhaltender. Bei Folgedates, wo ich dann auch weiß, derjenige mag mich zumindest und will mich weiter kennenlernen, habe ich eine andere Sicherheit und kann dann auch eher in die Initiative gehen.
    Verstehe ich das richtig, dass der Mann ein Folgetreffen mit dir initiieren muss ohne dass er von deiner Seite ein Signal deiner Sympathie empfangen hat?

    ------------
    Andere Frage:
    Schaut euch bitte mal die Szene ab Minute 8:00 an:
    https://www.arte.tv/de/videos/018327-000-A/sommer/
    Unter welchen Umständen könntet ihr euch vorstellen so wie die Frau zu agieren?
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  17. Fresher Avatar von minimee
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    312

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig, dass der Mann ein Folgetreffen mit dir initiieren muss ohne dass er von deiner Seite ein Signal deiner Sympathie empfangen hat?

    ------------
    Andere Frage:
    Schaut euch bitte mal die Szene ab Minute 8:00 an:
    Sommer | ARTE
    Unter welchen Umständen könntet ihr euch vorstellen so wie die Frau zu agieren?
    Hä? Aus welchem meiner Sätze schließt du das denn?!

  18. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    8.866

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Andere Frage:
    Schaut euch bitte mal die Szene ab Minute 8:00 an:
    Sommer | ARTE
    Unter welchen Umständen könntet ihr euch vorstellen so wie die Frau zu agieren?
    Was meinst Du? Den devot-spiralförmigen Augenaufschlag? Könnte ich eine Rolle auf einer Bühne spielend vielleicht machen, im echten Leben: Niemals.
    Oder meinst Du, jemanden ansprechen, der einem am Vorabend positiv aufgefallen ist? Das sicher, eben unter dem Umstand, dass mir die Person positiv aufgefallen ist und irgendeine Interaktion stattfand, sodass zumindest theoretisch die Chance besteht, dass ich auch wiedererkannt werde.

  19. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    24.810

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    ningun, das finde ich ganz schön krass. tut mir leid, dass dir das so schwer fällt.
    bei der wegzuckenden hand würde ich - vor allem, wenn du sagst, dass da später noch viel mehr kam - einfach davon ausgehen, dass ihn die berührung überrascht oder gekitzelt hat o.ä. (also was völlig harmloses).
    ich finde, wenn es eben nicht gerade das erste date ist und du dich auch körperlich mit demjenigen wohlfühlst, kannst du auch gut kommunizieren, dass du es etwas kuschliger haben willst. oder du suchst dir zb. ein café aus, wo ein paar sofas sind (eher 2-sitzer als 3-sitzer) und dann schlägst du vor, dass ihr euch darauf setzt. da kann man dann zb. die oberschenkel sich berühren lassen oder mit der hand über die rückenlehne die schulter berühren oder sowas.

    wenn ich bei jemandem echt total unsicher war, ob der mich auch körperlich "will", habe ich das durchaus auch schon mal einfach kommuniziert. also zb. "du, ich würde dich gerne gerade anfassen, aber ich spüre da irgendwie so distanz?" gesagt und gezeigt, dass mich das verunsichert.
    und, vielleicht hilft das auch noch: mich kann sowas auch voll verunsichern. das schaukelt sich irgendwie gegenseitig hoch. dabei bin ich da sonst eher ziemlich cool mit (mein letztes rumknutschen lief so ab, dass ich denjenigen bat, mit in den nebenraum zu kommen, um zu knutschen).
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  20. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.456

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Phaenomenal, was genau findest du so "krass" daran? Mir geht das auch so und ich kenne auch ziemlich viele andere, denen Körperkontakt bei Interesse so beiläufig herzustellen sehr schwer fällt. Finde deine Wertung da nicht gerade sehr hilfreich und dadurch leider auch deine Tipps etwas überschattend.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •