+ Antworten
Seite 22 von 26 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 440 von 508
  1. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    24.859

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    "Krass" ist für mich keine Bewertung, sondern einfach nur Ausdruck einer großen Differenz, die ich empfinde.
    edit. Differenz zwischen meinem Verhalten und ninguns geschildertem Verhalten.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  2. Regular Client Avatar von SallyBray
    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    4.354

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Andere Frage:
    Schaut euch bitte mal die Szene ab Minute 8:00 an:
    https://www.arte.tv/de/videos/018327-000-A/sommer/
    Unter welchen Umständen könntet ihr euch vorstellen so wie die Frau zu agieren?
    Frage mich das gleiche wie durga: was meinst Du?
    In a rain of bullets and blood and snow.
    I saw the midnight come and I watched her go.

  3. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.459

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    ningun, entschuldige, wenn ich was überlesen habe, aber warum lehnst du dich denn dann in den Situationen nicht einfach an? Also anlehnen ist doch jetzt echt nicht so... schwierig. Oder?
    Naja, das klingt für mich auch schon so, als fändest du das irgendwie nicht normal und eben krass überraschend/kaum vorstellbar, dass es jemanden schwer fallen könnte. Dabei scheinst du selbst erlebt zu haben, dass sich das Leute in deine Richtug nicht trauten? Deine Tipps sind allerdings gut.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  4. Fresher Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    393

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    wenn ich bei jemandem echt total unsicher war, ob der mich auch körperlich "will", habe ich das durchaus auch schon mal einfach kommuniziert. also zb. "du, ich würde dich gerne gerade anfassen, aber ich spüre da irgendwie so distanz?" gesagt und gezeigt, dass mich das verunsichert.
    Wow, ganz schön direkt. Das würde mich persönlich überfordern, also von beiden Seiten. So etwas gesagt zu bekommen oder selbst so zu reden. Ich will irgendwie, dass sich sowas wie kuscheln, küssen, sex "regelt" ohne, dass einer das anspricht.

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Ja, warum?

    Wie gesagt, wenn ich jmd. attraktiv finde, will ich den schon recht schnell küssen. In meiner Phantasie hätte ich oft auch Lust auf so Kuscheldates. Also statt sich stocksteif im Kaffee ggü zu sitzen, liegt man irgendwo zusammen rum. Also das wäre dann wirklich nur einer liegt beim anderen im Arm. Gestreichel oder so bräuchte es da nicht. Ein bisschen so wie beim Bachelor, die liegen ja auch oft rum bei ihren Dates
    Und dann unterhält man sich, wenn einem danach ist oder schweigt
    Es wird immer herziger! Mir gefällt die Vorstellung, irgendwie klingts unkompliziert und einfach schön.
    Bloß wie inniziert man sowas... Vielleicht nicht so sehr in Kaffees verabreden sondern mehr draußen.. Im Sommer am See.. Spazieren gehen.. etc

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen

    Was meinst du mit verkleiden und schauspielen?
    Hm. Mir ging es schon öfter beim Ausgehen so, dass ich mich irgendwann selbst nicht mehr ausstehen kann und teilweise beim Heimweg oder zuhause dann geheult habe. Mich strengt das irgendwie an, diese ganzen schönen Menschen um einen rum und dass man da irgendwie mithalten und auch so toll sein muss. Und eigentlich spiele ich da eine Rolle und passe da gar nicht wirklich rein. In's "Nachtleben". Wenn ich dort ungeschminkt wäre und mich so verhalten würde wie ich bin, würde sich niemand für mich interessieren. Ich frage mich auch, was diese Männer in mir und meiner Freundin gesehen haben, als sie uns so gemustert haben von oben bis unten aber ohne mit uns zu reden. Zwei hübsch zurechtgemachte Frauen, über die sie nichts wissen, oder zwei "Schlampen"? (in Anführungszeichen, weil ich nie selbst so über andere Frauen denken würde, so mein' ichs nicht)

  5. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    24.859

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Naja, das klingt für mich auch schon so, als fändest du das irgendwie nicht normal und eben krass überraschend/kaum vorstellbar, dass es jemanden schwer fallen könnte. Dabei scheinst du selbst erlebt zu haben, dass sich das Leute in deine Richtug nicht trauten? Deine Tipps sind allerdings gut.
    Nein, das legst du mir in den Mund. Ich weiß zB. genauso, dass es sehr viele Leute "krass" finden (und zwar nicht unbedingt positiv), dass ich einfach so jemanden küsse (bzw. mich traue jemanden zu küssen oder sonst wie köperlich anzunähern).
    Da gibt es ja ein ganzes Spektrum und ich kenne eben auch eine ganze Bandbreite von Verhaltensweisen und Gefühlen dazu. Von mir und anderen. Ninguns Beschreibung ging für mich über meine Erfahrungen einfach deutlich hinaus.

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Wow, ganz schön direkt. Das würde mich persönlich überfordern, also von beiden Seiten. So etwas gesagt zu bekommen oder selbst so zu reden. Ich will irgendwie, dass sich sowas wie kuscheln, küssen, sex "regelt" ohne, dass einer das anspricht.
    Naja, also das kann schon ziemlich kleinlaut und stotterig daherkommen Manchmal brauchte ich dafür auch schon mehrere Anläufe, Raumwechsel und dergleichen. Und manchmal funktioniert es natürlich auch einfach nicht und dafür gibt es dann meistens auch Gründe.
    Den Anspruch, dass so etwas "automatisch" funktioniert, kann ich schon nachvollziehen. Das hat ja auch seinen Reiz einfach. Aber ich gebe zu Bedenken, dass es a) ja offensichtlich in Bezug auf ningun einfach nicht so gut funktioniert und b) ein Sprechen über sexuelle, körperliche, seelische Bedürfnisse/ das Interesse für den anderen/ die eigene Unsicherheit (also alles Dinge in diesem Themenkomplex) doch irgendwie auch Ausgangspunkt für eine Beziehung ist. Oder nicht?
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  6. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.180

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Was meinst Du?
    Oder meinst Du, jemanden ansprechen, der einem am Vorabend positiv aufgefallen ist? Das sicher, eben unter dem Umstand, dass mir die Person positiv aufgefallen ist und irgendeine Interaktion stattfand, sodass zumindest theoretisch die Chance besteht, dass ich auch wiedererkannt werde.
    das da.

    Spoiler: Die Creperie-Szene enthält keinerlei magischen Moment.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  7. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.180

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von minimee Beitrag anzeigen
    Hä? Aus welchem meiner Sätze schließt du das denn?!
    Zitat Zitat von minimee Beitrag anzeigen
    Ach und reden wir von ersten Dates oder auch Folgedates?Ich kenne die Situation nämlich nur von ersten Dates, da bin ich meist zurückhaltender. Bei Folgedates, wo ich dann auch weiß, derjenige mag mich zumindest und will mich weiter kennenlernen, habe ich eine andere Sicherheit und kann dann auch eher in die Initiative gehen.
    Speziel aus den fett markierten Stellen hat sich bei mir das Bild aufgebaut, dass du bei den ersten Dates eher wenig agierst, also zurückhaltend bist. Daraus folgt für mich, dass der Mann halt trotz deiner neutral/distanzierten Haltung auf ein Folgedate anbieten muss eh du selbst deine Sympathie für ihn ausdrückst.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  8. Fresher Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    393

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Sommerlinde, worauf willst du denn mit deiner Frage hinaus, unter welchen Umständen wir uns vorstellen könnten, uns so zu verhalten?

  9. Regular Client Avatar von SallyBray
    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    4.354

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Sommerlinde, worauf willst du denn mit deiner Frage hinaus, unter welchen Umständen wir uns vorstellen könnten, uns so zu verhalten?
    Das wäre jetzt auch meine nächste Frage. Weil ich sehe nicht, was dagegen sprechen sollte, den Mann dann anzusprechen?
    In a rain of bullets and blood and snow.
    I saw the midnight come and I watched her go.

  10. Fresher Avatar von minimee
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    312

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Speziel aus den fett markierten Stellen hat sich bei mir das Bild aufgebaut, dass du bei den ersten Dates eher wenig agierst, also zurückhaltend bist. Daraus folgt für mich, dass der Mann halt trotz deiner neutral/distanzierten Haltung auf ein Folgedate anbieten muss eh du selbst deine Sympathie für ihn ausdrückst.
    Das ist richtig, ich bin zurückhaltender, aber das heißt nicht, dass ich meine Sympathie nicht ausdrücke. Ich glaube ich mache schon deutlich, wenn mir jemand gefällt und ich mir ein Folgedate
    vorstellen kann. Zumal ich auch schon proaktiv danach selbst gefragt habe

  11. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.165

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    ningun, das finde ich ganz schön krass. tut mir leid, dass dir das so schwer fällt.
    bei der wegzuckenden hand würde ich - vor allem, wenn du sagst, dass da später noch viel mehr kam - einfach davon ausgehen, dass ihn die berührung überrascht oder gekitzelt hat o.ä. (also was völlig harmloses).
    ich finde, wenn es eben nicht gerade das erste date ist und du dich auch körperlich mit demjenigen wohlfühlst, kannst du auch gut kommunizieren, dass du es etwas kuschliger haben willst. oder du suchst dir zb. ein café aus, wo ein paar sofas sind (eher 2-sitzer als 3-sitzer) und dann schlägst du vor, dass ihr euch darauf setzt. da kann man dann zb. die oberschenkel sich berühren lassen oder mit der hand über die rückenlehne die schulter berühren oder sowas.

    wenn ich bei jemandem echt total unsicher war, ob der mich auch körperlich "will", habe ich das durchaus auch schon mal einfach kommuniziert. also zb. "du, ich würde dich gerne gerade anfassen, aber ich spüre da irgendwie so distanz?" gesagt und gezeigt, dass mich das verunsichert.
    und, vielleicht hilft das auch noch: mich kann sowas auch voll verunsichern. das schaukelt sich irgendwie gegenseitig hoch. dabei bin ich da sonst eher ziemlich cool mit (mein letztes rumknutschen lief so ab, dass ich denjenigen bat, mit in den nebenraum zu kommen, um zu knutschen).
    Also ich mach das schon! Annäherungen. Auch nüchtern mal. Siehe Handmann. Aber es fällt mir halt schwer und manchmal packe ich es dann nicht. Also jetzt z.B.

    Insgesamt bin ich eher zurückhaltend. Wobei es vlt. Männer gibt, die das Gegenteil behaupten würden. Ich weiß es nicht. Selbst der Handmann meinte, ich sei verschlossen. Wobei verschlossen und zurückhaltend auch nicht das gleiche ist.

    (bitte nicht zitieren)
    Geändert von ningun (25.01.2019 um 20:35 Uhr)

  12. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.180

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Sommerlinde, worauf willst du denn mit deiner Frage hinaus, unter welchen Umständen wir uns vorstellen könnten, uns so zu verhalten?
    Ich möchte einfach mal wissen, ob ihr für euch so eine Gesprächsanbahnung vorstellen könnt. Gerade durch die letzten Beiträgge wird ja deutlich, dass Worte verschieden interpretiert werdn. Da war die mehrminütige Filmsequenz in meinen Augen ein guter, weil gemeinsamer Ausgangspunkt zum drüberreden.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  13. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.165

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Wow, ganz schön direkt. Das würde mich persönlich überfordern, also von beiden Seiten. So etwas gesagt zu bekommen oder selbst so zu reden. Ich will irgendwie, dass sich sowas wie kuscheln, küssen, sex "regelt" ohne, dass einer das anspricht.
    Ja, ich will das auch nonverbal "lösen" und meistens klappte das auch. Wenn etwa zu mir jmd. sagte, "ich würde dich gerne küssen!", hatte ich dann gar keine Lust drauf, selbst wenn ich sonst gerne gewollte hätte - sowas ergibt sich doch?!



    Es wird immer herziger! Mir gefällt die Vorstellung, irgendwie klingts unkompliziert und einfach schön.
    Bloß wie inniziert man sowas... Vielleicht nicht so sehr in Kaffees verabreden sondern mehr draußen.. Im Sommer am See.. Spazieren gehen.. etc
    Haha, Ohgott, Sommer und See fänd ich wiederum ganz furchtbar. Ich bin da zu genant. Sommer allenfalls laue Nächte, aber dann wirklich lau und nicht schwül, die Vorstellung klebrig-schwitzig und womöglich stinkend auf Tuchfühlung zu ghen. Nä!
    Lieber Frühling im Park auf ner Decke oder eben Sofas! Auf Sofas hatte ich wirklich schon viele Annäherungen Und das geht auch im Winter.


    Hm. Mir ging es schon öfter beim Ausgehen so, dass ich mich irgendwann selbst nicht mehr ausstehen kann und teilweise beim Heimweg oder zuhause dann geheult habe. Mich strengt das irgendwie an, diese ganzen schönen Menschen um einen rum und dass man da irgendwie mithalten und auch so toll sein muss.
    Sowas kenne ich nicht, stelle ich mir aber auch anstrengend vor. Also doch, ich kenne das im Sinne von unterhaltsam und gut gelaunt u.ä. sein und dass das von mir erwartet wird, ich aber keine Lust habe, das zu erfüllen. Wobei mir das aber eher nicht beim Ausgehen und Beobachten von Menschen so geht, sondern beim (näheren) kennenlernen.
    Gut und da denke ich beim Kennenlernen von Männern manchmal auch äußerlich nicht gut genug zu sein.

    Und eigentlich spiele ich da eine Rolle und passe da gar nicht wirklich rein. In's "Nachtleben". Wenn ich dort ungeschminkt wäre und mich so verhalten würde wie ich bin, würde sich niemand für mich interessieren.
    Wieso glaubst du, nicht reinzupassen und dass dich ungeschminkt niemand interessant finden könnte? Letztes kenne ich aber auch. Und: ich erlebe bzw. spüre da auch oft wirklich einen Unterschied in der Resonanz.
    Ich frage mich auch, was diese Männer in mir und meiner Freundin gesehen haben, als sie uns so gemustert haben von oben bis unten aber ohne mit uns zu reden. Zwei hübsch zurechtgemachte Frauen, über die sie nichts wissen, oder zwei "Schlampen"? (in Anführungszeichen, weil ich nie selbst so über andere Frauen denken würde, so mein' ichs nicht)
    Ich glaube, wenn man interessiert angeschaut wird, denken die Leute eher positiv über einen (also naja, sofern man ein "boah, die ist heiß! Wie die wohl nackt aussieht?" oder so, als positiv bezeichnen mag), ansonsten glaube ich, sind die Leute meist viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, als dass sie sich großartig Gedanken um die sie umgebenden Leute machen.
    Geändert von ningun (23.01.2019 um 14:42 Uhr)

  14. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.180

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Und eigentlich spiele ich da eine Rolle und passe da gar nicht wirklich rein. In's "Nachtleben". Wenn ich dort ungeschminkt wäre und mich so verhalten würde wie ich bin, würde sich niemand für mich interessieren.
    Das sind deine Gedanken. Ü25/Ü30 diffferenziert sich das aus. Sicher gibt es Männer, die auf Frauen, die a la InTouch zurechtgemacht sind, stehen. Aber halt auch andere.
    Ich versuche dort zu sein, wo ich mich wohlfühle. Wenn dein Gegenüber sich dort genauso wohl fühlt, dann habt ihr schon eine Gemeinsamkeit.
    Ich würde aus dem Erlebnis, die Schlussfolgerung ziehen, beim nächsten mal so hinzugehen, wie du dich wohlfühlst. Wenn dann überhaupt nichts passt, dann ist es die falsche Veranstaltung.

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Ich frage mich auch, was diese Männer in mir und meiner Freundin gesehen haben, als sie uns so gemustert haben von oben bis unten aber ohne mit uns zu reden. Zwei hübsch zurechtgemachte Frauen, über die sie nichts wissen, oder zwei "Schlampen"? (in Anführungszeichen, weil ich nie selbst so über andere Frauen denken würde, so mein' ichs nicht)
    Ich denke, da gibt es soviele Sichtweisen. Sicher gibt es Männer jeder Altersklasse, die was für das Wochenende suchen und den entsprechenden Blick haben. Andere werden überlegen, ob du interessant aussiehst und ob sie Chancen (auf was langfristiges) haben könnten.
    Was denkst du über die Männer, die du in der Disko (?) sahst?
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  15. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.119

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Jetzt wollte ich was in der Gruppe schreiben und stelle fest, dass ich gar nicht mehr in der Gruppe bin kommt davon, wenn man nie schreibt.

    Zur aktuellen Frage: Ich rede sehr viel, aber ich flirte nicht besonders offensiv. Außerdem bin ich, glaube ich, nicht gemacht für klassische Dating-Situationen. Ich brauche Zeit, um mich für jemanden zu interessieren. Wenn man sich schon unter dem Vorzeichen kennen lernt, dass da jetzt Interesse sein muss, dann ist das alles so aufgeladen. Und wenn mir irgendwann auffällt, dass ich jemanden gut finde, dann ist die andere Person wahrscheinlich eh nicht interessiert. Yeah, ich werde einfach immer Single bleiben

    Mich treibt gerade wieder das Thema "Single und Kinderwunsch" um. Aktuell ist es eh nicht (berufliche Neusortierung, psychische Stabilität etc.). Ich kann mir eine Familie ohne Beziehung besser vorstellen als die klassische heterosexuelle Kleinfamilie oder komplett Alleinerziehen. Ich habe das Gefühl, je älter ich werde, desto stärker springt bei mir das Kindchenschema an. Also bei Menschenkindern, Haustiere wollte ich ja schon immer. - Aber Details zur Familienplanung wären mir eventuell in der Gruppe lieber.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  16. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.165

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Es gibt ne Gruppe zum Thema? Hätte da auch Interesse

    Kinderwunsch beschäftigt mich auch immer wieder. Allerdings andersherum. Ich hatte noch nie einen. Und da frage ich mich, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, einen Mann zu finden, der das auch nicht hat (ich kenne keinen einzigen heterosexuellen Mann, bei dem das so wäre. ALLE, die ich kenne wollen Kinder), wenn es schon eh schwer ist, überhaupt mal einen Mann zu finden, den ich interessant finde und der mich dann auch interessant findet.
    In dem Zusammenhang frage ich mich dann, wie ich das mal handhaben werde, wenn es doch mal dazu kommt, dass sich eine Beziehung anbahnen könnte und der Mann einen Kinderwunsch hat. Die Beziehung gleich sein lassen? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Meinungen und Wünsche können sich ja ändern.
    Interessanterweise kann ich es bei mir auch nicht völlig ausschließen, doch mal ein Kind haben zu wollen. Zumindest bin ich mir nicht so sicher, keine zu wollen, als dass ich mich etwa sterilisieren lassen würde.
    So im hier und jetzt kann ich mir Kinder in meinem Leben halt Null vorstellen und auch zukünftig fällt mir diese Vorstellung eher schwer bzw. ist es eher mit nicht so angenehmen Gedanken verknüpft. Generell finde ich Kinder jetzt auch nicht unbedingt Manche sind niedlich oder interessant zu beobachten. Sie bringen mich meistens aber nicht in Verzückung oder so, sondern sind mir meistens ziemlich egal. Ich bin eh schon in einem Alter, in dem nicht mehr sooo viel Zeit bleibt.

  17. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.459

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ich machte schon die Erfahrung, dass sich Männer von mir abwandten, da ich keine Kinder will.

    Wenn mein klares Kommunizieren dessen keine Kinder zu wollen für einen Mann kein Problem darstellt, spricht für mich nichts dagegen sich auch dann auf ihn einzulassen, wenn er sich grundsätzlich Kinder vorstellen könnte - ich habe nichts zu verlieren, sollte bei ihm ein vages Vorstellen zu einem konkreten Wunsch werden. Also klar, der Gedanke, dass es dazu käme, ist nicht schön, aber eine Garantie gibts ja nie auf das Bestehen einer Bezeihung und da Männer theoretisch ihr Leben lang Vater werden können, besteht auch ein Leben lang bei ihnen die Chance, doch noch so einen Wunsch zu entwickeln. Umgekehrt würde ich das allerdings nicht empfehlen: also sich mit klarem Kinderwunsch auf jemanden einlassen, der maximal vielleicht welche will. Hätte der Mann einen ganz klaren Kinderwunsch könnte ich ihn daher wohl auch nicht ernstnehmen, wenn er mit mir eine Partnerschaft eingehen wollen würde bzw. fühlte mich von ihm nicht ernstgenommen. Wenn jemand vage gern Kinder hätte, finde ich es allerdings auch etwas schwierig, mich dabei ganz vom Gefühl zu lösen, er würde meinetwegen verzichten. Mir ist klar, es ist dann seine Entscheidung und innerhalb seiner Verantwortung, aber besser wäre natürlich, wenn der Mann ebenso klar keine möchte wie ich.

    Wobei ich schon Männer kenne, die keine Kinder wollen.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  18. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.165

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Ich machte schon die Erfahrung, dass sich Männer von mir abwandten, da ich keine Kinder will.
    Das ist mir bislang nicht passiert. Allerdings hörte ich schon echt dämliche Sprüche von Kumpels.

    Wenn mein klares Kommunizieren dessen keine Kinder zu wollen für einen Mann kein Problem darstellt, spricht für mich nichts dagegen sich auch dann auf ihn einzulassen, wenn er sich grundsätzlich Kinder vorstellen könnte - ich habe nichts zu verlieren, sollte bei ihm ein vages Vorstellen zu einem konkreten Wunsch werden. Also klar, der Gedanke, dass es dazu käme, ist nicht schön, aber eine Garantie gibts ja nie auf das Bestehen einer Bezeihung und da Männer theoretisch ihr Leben lang Vater werden können, besteht auch ein Leben lang bei ihnen die Chance, doch noch so einen Wunsch zu entwickeln.
    Eben. Ich bin aber auch immer neidisch auf die Männer, die da wirklich viiiel Zeit haben.

    Hätte der Mann einen ganz klaren Kinderwunsch könnte ich ihn daher wohl auch nicht ernstnehmen, wenn er mit mir eine Partnerschaft eingehen wollen würde bzw. fühlte mich von ihm nicht ernstgenommen.
    Interessant. Bei mir würde das eher eine große Unsicherheit auslösen. Ich käme mir dann wie ein Lückenfüller vor, bis er auf eine Frau trifft, mit der das möglich ist.

    Wenn jemand vage gern Kinder hätte, finde ich es allerdings auch etwas schwierig, mich dabei ganz vom Gefühl zu lösen, er würde meinetwegen verzichten. Mir ist klar, es ist dann seine Entscheidung und innerhalb seiner Verantwortung, aber besser wäre natürlich, wenn der Mann ebenso klar keine möchte wie ich.
    Auch da hätte ich andere Gedanken: Nicht, dass er wg. mir auf etwas verzichtet, sondern wieder in Richtung Lückenfüller. Wobei...Nein, ich würde wohl eher denken, es ist ihm mit Kind doch nicht soo wichtig. Aber so ein Gefühl von...ja und sobald sich eine bessere Alternative ergibt, ist er dann doch weg. Wobei ich das ja eh generell befürchte. Also generell im Zwischenmenschlichen. Dass man nur solange in einer zwischenmenschlichen Beziehung bleibt, solange es keine bessere Alternative gibt
    Finde ich voll traurig diesen Gedanken. Aber ich fürchte, so ist es


    Hm, insofern wäre da dann wirklich die Frage, ob mir das gut täte, eine Partnerschaft mit jmd. mit Kinderwunsch einzugehen. Es würde nur noch zusätzliche Unsicherheiten erzeugen.

  19. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.459

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Naja, aber dadurch, dass Männer theoretisch ihr Leben lang einen Kinderwunsch entwickeln könnten, ist diese Unsicherheit doch nie ganz weg? Und einer, der ganz klar Kinder möchte, würde sich wohl ohnehin nicht auf eine Frau in deinem Alter ohne Kinderwunsch einlassen bzw. du dich nicht auf ihn. Wahrscheinlicher halte ich es jemanden kennenzulernen, der sich zwar grundsätzlich Kinder vorstellen könnte, aber ebenso auch keine.

    Und das mit der besseren Alternative ... bist du denn selbst so? Also lässt du Leute fallen, so bald was "Besseres" kommt bzw. woran würdest du glauben sei dieses "Bessere" festzumachen?

    Für mich sind Qualitätskriterien einer guten Beziehung etwa auch gewachsenes Vertrauen und Sicherheit - also Faktoren, die sich nicht einfach so mal mit jemand Neues ergeben.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  20. Member Avatar von Anin
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    1.648

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zum Thema Kinderwunsch noch ein Aspekt: Je älter, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass jmd. bereits Kinder hat. Und damit kann z.B. eine Frau ohne Kinderwunsch für einen getrennten Mann mit Kindern durchaus ein guter Fit sein (oder umgekehrt). Kommt natürlich drauf an, wo die Kinder leben usw. Ich habe selbst keinen Kinderwunsch, aber in meinem Umfeld viele (Single) Freundinnen die sich mehr oder weniger stark Kinder wünschen. Ich bin recht froh darüber, mir nicht dringend Kinder zu wünschen, da so die "Partnersuche" zumindest nicht durch diesen Zeitdruck und das Abchecken erschwert wird. Wenn ich etwas mit jemandem ausprobiere und es ggf. nicht klappt, denke ich nicht: Oh Gott, das hat mich jetzt 8 Monate meiner "fruchtbaren Zeit" gekostet und ich muss schnell einen potenziellen Vater meiner Kinder suchen, weil die Zeit tickt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •