+ Antworten
Seite 41 von 44 ErsteErste ... 313940414243 ... LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 820 von 869
  1. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.145

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Selbsthilfeliteratur contra Selbsthilfeliteratur...?

    Ich denke, die Wahrheit ist einfach, das Leben ist kompliziert. Wir sind heute ZUM GLÜCK, und zwar nicht durch glückliche Fügung, sondern harte Kämpfe, da, dass Frauen nicht irgendwen heiraten müssen, der gerade da ist und vielleicht erstmal grob passend erscheint, und wenn der Mann nicht säuft und prügelt, muss frau schon dankbar sein und die Klappe halten. (Und wenn doch, muss sie vielleicht nicht dankbar sein, aber besser auch die Klappe halten.)

    Wenn mehr Passung gefordert ist als man ist sich einigermaßen sympathisch und hat einen ähnlichen sozialen Hintergrund aka Stand und gleiche Werte werden einfach vorausgesetzt, wir sind schließlich alle gute Christen, und es ist klar, dass man eh in getrennten Welten (Haus vs. außer Haus) lebt, wo man einander entsprechend auch wenig ins Gehege kommt, ist es halt schwieriger. Aber anders wollten wir es doch kaum haben.

    Schönerweise finden viele ja auch unter diesen komplizierteren Bedingungen eine Person, mit der es passt, also, es ist irgendwie trotzdem kein Hexenwerk.

    Bei mir liegt es schon zu nem guten Teil an meinen Pathologien, außerdem sicher an Pech und daran, dass die gesellschaftlichen Entwicklungen noch nicht weit genug fortgeschritten sind in Richtung Gleichberechtigung. Zum Glück ist es ja hier nicht mehr existenzbedrohend, als Frau allein zu bleiben.

  2. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.322

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ja ich glaube das habe ich beim überfliegen so als perspektive nicht ganz gecheckt, sorry. ich weiß allerdings nicht, ob es dann sinnvoll ist, solchen flüchtigen begegnungen zu viel gewicht beizumessen, tatsächlich gelaufene beziehung sagen ja eher etwas über muster aus. und ich bin angesichts der aktuellen datingkultur auch keine große freundin davon, den "fehler" nur bei sich selbst zu suchen, viele begegnungen bleiben da eben einfach flüchtig, ohne dass man das zu stark auf die eigene person beziehen sollte, aber das haben dir ja viele andere hier bereits gesagt, da kann ich nichts neues hinzufügen. also was ich glaube ich sagen will ist, dass ein übermäßiges psychologisieren der eigenen person dann nicht wirklich weiter hilft, wenn dahinter eigentlich gesellschaftliche entwicklungen stecken.
    Was genau meinst du da?
    Der Reisemann kam mir in einigen Dingen eher vor wie...ich weiß nicht, wie ich es bezeichnen soll, zumindest hält er nicht viel von Smartphones, social media und so, hat meines Wissens auch kein Smartphone und scheint social media auch nicht zu nutzen. Also vermutlich auch keinen Dating-Apps.

  3. Junior Member Avatar von jadore
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    696

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Selbsthilfeliteratur contra Selbsthilfeliteratur...?
    naja, das sind schon zwei wirklich verschiedene paar Schuhe. anders als Selbsthilfeliteratur, die dem Individuum raten will, wie es am besten einen Partner findet oder mit sich selbst glücklich werden soll, geht bei bei Eva illouz um eine gesellschaftliche Analyse (erstmal ohne Wertung).

    ob es für einen selbst hilfreich ist, sich über die Verhältnisse zu bilden, mag jede selbst entscheiden, ich kann es jedoch nur empfehlen. es ist eben nicht alles einfach das eigene versagen oder der eigene erfolg, sondern auch Partnersuche und Liebesglück sind gesellschaftlich geformt (aber das sprichst du ja auch selbst an). ich denke es kann schon sinn machen, sich darüber klarzuwerden, nicht nur aus Erkenntnisinteresse, sondern auch weil es den druck mindern kann, man selbst MÜSSE jetzt unbedingt wen finden oder es soll doch endlich mal klappen, sonst ist man komisch oder hat versagt.

    und ich kann jetzt nur von "warum liebe wehtut" sprechen, die anderen hab ich nicht gelesen, aber: da geht es eben auch darum, wie tradierte geschlechterrollen und eingeschriebene Repräsentationen von Männlichkeit und Weiblichkeit die modernen Verhältnisse, in denen Frauen frei wählen können etc, überdauern und somit für viele Frauen auch nachteilhaft sind.

  4. Inaktiver User

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Was genau meinst du da?
    Der Reisemann kam mir in einigen Dingen eher vor wie...ich weiß nicht, wie ich es bezeichnen soll, zumindest hält er nicht viel von Smartphones, social media und so, hat meines Wissens auch kein Smartphone und scheint social media auch nicht zu nutzen. Also vermutlich auch keinen Dating-Apps.
    naja die autorin, die ich verlinkt habe, ist eine soziologin und untersucht wie strukturelle (z.b. demographische) veränderungen, aber auch andere gesellschaftliche entwicklungen sich auf das datingverhalten und beziehungen auswirken. derartige perspektiven sind in der tat weder dafür erstellt noch dafür geeignet, um einzelne datingsituationen zu analysieren. ich habe nur ihr letztes werk gelesen (mehr bisher nicht, war eher so ein zufalls-pick in der bibliothek), hier ist eine kurzvorstellung Eva Illouz: „Warum Liebe endet“ - Der Kapitalismus ist an fast allem schuld (Archiv). ich finde, dass einiges in diesem buch auch wenig abwägend dargestellt wird, aber will da keine weitere diskussion anzetteln.

    es kann natürlich leider sein, dass derartige perspektiven nicht in deinem einzelfall mit dem reiseguy hilfreich sind, ich hab es trotzdem einfach mal gepostet, weil hier ja noch mehr personen mitlesen. ich kann mir allerdings schon vorstellen, dass flexibilisierungsprozesse dazu führen, dass man eine höhere frequenz an flüchtigen begegnungen hat, zumindest in einem urbanen setting. und diesen keine sonderlich hohe relevanz beimisst. also die meisten personen, die ich so kenne, inkl. meiner wenigkeit würden glaube ich nach zwei treffen und der ankündigung, dass jemand über monate nicht anwesend ist gar nicht weiter darüber nachdenken, ob da irgendein weiterer kontakt entsteht. womit ich nicht sagen will, dass das irgendwie positiv ist, aber wenn flüchtige kontakte bei dir einen hohen stellenwert haben, dann darf man glaube ich einfach leider nicht davon ausgehen, dass das bei den meisten anderen menschen auch so ist.

  5. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.322

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Von Illouz las ich "warum Liebe weh tut", kann mich aber an nix mehr erinnern.
    Insgesamt glaube ich schon auch, dass soziale Beziehungen (also auch Freundschaften) immer unverbindlicher und kurzlebiger werden. Ich frage mich schon sehr lange, wieviel (aufrechte) Wärme und Zuneigung man eigentlich erwarten kann.

    Leider ticke ich da ein bisschen anders: Zum einen passiert es mir nunmal nicht oft, dass mir jmd. gefällt und dass ich dann auch noch in Kontakt mit demjenigen komme, gleicht schon fast einem Wunder. Zum anderen...also wenn mir jmd. gefällt UND es gab schon eine Annäherung UND es gab ein weiteres Treffen UND dann noch die Ankündigung eines Wiedersehens...Dann hat sowas FÜR MICH tatsächlich schon eine gewisse Bedeutung. So flüchtig ist das für mich dann auch gar nicht mehr.
    Ich finde es dann auch tatsächlich traurig, dass es für andere nicht so ist - auch dass Dinge nur floskelhaft geäußert werden, ja, diese Flüchtigkeit, Oberflächlichkeit, Unverbindlichkeit. Ich komme mir dann auch immer sehr altmodisch und fremdartig und irgendwie "nicht für diese Welt gemacht" vor. Auch weil ich eher eine treue Seele bin. Ich knutsche halt nicht jedes Wochenende mit jmd. rum oder date alle paar Wochen jmd. oder sowas.
    Vor dem Reisemann habe ich zwei oder mehr Jahre weder geknutscht, noch gedatet, noch sonstwas.

    Zwar gab es mal eine Phase von etwa 1 oder 2 Jahren, da kamen spontane Knutschereien und so vor, auch welche die für mich unverbindlich waren. Ich wollte quasi mal wissen, wie das ist. Aber es ist überhaupt nicht meins. Aber auch da: Wenn es die Kombination ich finde jmd gut + Annäherung + weiteres Treffen + sich wiedersehen wollen - dann hatte das für mich immer schon eine ganz andere Qualität, empfand ich es schon nicht mehr als so "flüchtig", als einfach mal einen Abend mit jmd. zu knutschen.

  6. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.322

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    In diesem Zusammenhang finde ich auch irgendwie Matthew Husseys Sicht irgendwie unsympathisch: Die Durchökonomisierung des Datingprozesses. Möglichst viele Männer kennenlernen/daten, um halt die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, den passenden zu finden. Das entspricht mir leider ÜBERHAUPT nicht.
    Wie gesagt, bin ich da wohl zu altmodisch und das, was man wohl romantisch nennen würde.

  7. Addict Avatar von Traumregen
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    2.339

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    In diesem Zusammenhang finde ich auch irgendwie Matthew Husseys Sicht irgendwie unsympathisch: Die Durchökonomisierung des Datingprozesses. Möglichst viele Männer kennenlernen/daten, um halt die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, den passenden zu finden. Das entspricht mir leider ÜBERHAUPT nicht.
    Wie gesagt, bin ich da wohl zu altmodisch und das, was man wohl romantisch nennen würde.
    Ich graetsche hier mal so rein, ich lese immer gespannt mit aber schaffe ee selten zu schreiben.
    Ich verstehe vollkommen, was du meinst und mir war lange parallel daten und Maenner kennenlernen auch unangenehm (aus gesellschaftlicher Perpektive) oder zu wahllos (aus emotionaler Perspektive), allerdings hatte ich gleichzeitig das Problem, dass ich mich schnell zu sehr emotional an jemanden gebunden habe und das vielen zuviel war.
    Natuerlich kann man jemanden finden, der damit total gut umgehen kann. aber mir hat das einfach sehr viel Leid gebracht. Das Paralleldaten hat bei mir einfach sehr sehr viel Druck rausgenommen. Das muss ja nicht bedeuten, dass man jeden kuesst, den man ein paar mal trifft, oder dass man diesen Maennern wochenlang Hoffnungen macht. Aber diese erste Zeit, in der ich frueher immer sehr viel Hoffnung auf EINE Person projiziert habe, kann sich dann eben auf zwei aufteilen.
    Bzw diese Projektion hat sich sogar fast verfluechtigt. Und ich kann mich besser darauf konzentrieren, die tatsaechliche Person kennenzulernen und nicht meine Projektion derselben.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  8. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.322

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Hm, ich lerne halt generell sehr selten Männer kennen oder werde angesprochen. Dass mir davon dann einer gefällt: nochmal seltener. Es wäre also schon schwer überhaupt EINEN Mann zum daten "herzuholen", ich wüsste gar nicht, wie ich erst zu mehr als einem kommen soll
    Ich bin auch nicht der Typ für Datingseiten oder -apps. Und selbst ansprechen mache ich auch nicht. Angst zu groß. Ich glaube ich mag generell so fokussierte/forcierte Sachen nicht, will, dass sich das "einfach so" ergibt. Über Bekannte oder Freunde oder - Wunschtraum - während wir in der Bibliothek gleichzeitig nach dem selben Buch greifen

    Was ich halt einfach sein lassen sollte (und das hat bis zum Reisemann auch wunderbar geklappt!) nicht so schnell jmd. knutschen, schon gar nicht betrunken. So ging das zwar auch mit meinen Beziehungspartnern los, aber - die waren ja ebenfalls für die Tonne.

  9. Newbie
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    160

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    es kann natürlich leider sein, dass derartige perspektiven nicht in deinem einzelfall mit dem reiseguy hilfreich sind, ich hab es trotzdem einfach mal gepostet, weil hier ja noch mehr personen mitlesen. ich kann mir allerdings schon vorstellen, dass flexibilisierungsprozesse dazu führen, dass man eine höhere frequenz an flüchtigen begegnungen hat, zumindest in einem urbanen setting. und diesen keine sonderlich hohe relevanz beimisst. also die meisten personen, die ich so kenne, inkl. meiner wenigkeit würden glaube ich nach zwei treffen und der ankündigung, dass jemand über monate nicht anwesend ist gar nicht weiter darüber nachdenken, ob da irgendein weiterer kontakt entsteht. womit ich nicht sagen will, dass das irgendwie positiv ist, aber wenn flüchtige kontakte bei dir einen hohen stellenwert haben, dann darf man glaube ich einfach leider nicht davon ausgehen, dass das bei den meisten anderen menschen auch so ist.
    Dem stimme ich so zu, was den Punkt gesellschaftlicher Entwicklungen angeht. Ich finde eben auch es liegt nicht unbedingt an einem selbst, sondern auch an den Gegebenheiten, die da sind.

  10. Newbie
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    160

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Was ich halt einfach sein lassen sollte (und das hat bis zum Reisemann auch wunderbar geklappt!) nicht so schnell jmd. knutschen, schon gar nicht betrunken. So ging das zwar auch mit meinen Beziehungspartnern los, aber - die waren ja ebenfalls für die Tonne.
    Ja, auf jeden Fall! Wenn die gesellschaftliche Lockerheit im Kennenlernen nichts für dich ist, dann ist es auf jeden Fall besser für dich, da reservierter zu bleiben, bis klar ist, dass auch die andere Seite an einem persönlichen Kennenlernen interessiert ist und nicht nur an Spaß und nettem Zeitvertreib.

  11. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.415

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ich glaube, ich könnte ein bisschen unverbindlichen Körperkontakt gebrauchen. Sehe nur nicht, wo ich den herkriegen sollte, weil ich für unverbindlich-spielerisch viel zu verkopft und abwehrend bin und weil ich weder auf gezieltes (Online-)Dating noch auf spätabendliche Veranstaltungen sonderlich viel Bock habe.

    Dafür hatte ich letzte Woche einen, sagen wir mal, semi-erotischen Traum über meinen letzten Schwarm. Also keinen Sextraum, das hab' ich so gut wie nie, sondern was mein Gehirn so für subtil hält. Weil ich Liebeskummer-Rückfall gerade auch so gut gebrauchen kann. Nicht.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  12. Junior Member Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    579

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Festivals! Ist jetzt spontan die einzige Möglichkeit, die mir außer Spätabends-Veranstaltungen und Onlinedating einfällt. 😁
    Und dazu Alkohol um spielerischer zu sein.

  13. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    11.541

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von archenstone Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich könnte ein bisschen unverbindlichen Körperkontakt gebrauchen. Sehe nur nicht, wo ich den herkriegen sollte, weil ich für unverbindlich-spielerisch viel zu verkopft und abwehrend bin und weil ich weder auf gezieltes (Online-)Dating noch auf spätabendliche Veranstaltungen sonderlich viel Bock habe.
    Ich hätte gerade überraschend mehrere Möglichkeiten, aber will keine davon so richtig.

  14. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.145

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Festivals! Ist jetzt spontan die einzige Möglichkeit, die mir außer Spätabends-Veranstaltungen und Onlinedating einfällt. ��
    Und dazu Alkohol um spielerischer zu sein.
    Alkoholisierte Leute gehen mir meistens hart auf den Geist und reduzieren den Respekt, den ich vor ihnen habe, es sei denn, es sind meine Patient_innen, dann ist es halt die Krankheit, das ist OK und mindert nicht den Respekt. Ich selber finde Alkohol in der Regel eklig und den Effekt erst recht, also, ich trink vielleicht zwei Gläser Wein im Jahr, wenn es hoch kommt, immer so, dass ich definitiv keinen psychotropen Effekt merke. Spielerisch bin ich in der Tat eher nicht, je nachdem, was man darunter versteht, ist mir das aber auch völlig fremd und eher nicht erstrebenswert. In mancher Hinsicht bin ichs vielleicht schon, aber offenbar nicht relevant für Männerkontakte.
    Entsprechend(?) hab ich null Körperkontakt über freundschaftliche Umarmungen hinaus. Find ich blöd, aber man kann nicht alles haben.


    Akureyri,
    was spricht gegen die Optionen? Keine (ausreichende) Chemie oder äußere Umstände?

  15. Addict Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    2.034

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von archenstone Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich könnte ein bisschen unverbindlichen Körperkontakt gebrauchen. Sehe nur nicht, wo ich den herkriegen sollte, weil ich für unverbindlich-spielerisch viel zu verkopft und abwehrend bin und weil ich weder auf gezieltes (Online-)Dating noch auf spätabendliche Veranstaltungen sonderlich viel Bock habe.
    Oh ja, hier auch. Aber nicht Sex, sondern einfach aufm Sofa liegen und umarmen und kuscheln. Und dabei nicht reden Das vermisse ich richtig doll. Hätte ich überhaupt nicht gedacht. Manchmal, wenn ich meinen Exfreund sehe (wir machen noch echt richtig viel zusammen), muss ich mich echt zurückhalten, nicht seine Hand zu nehmen o.ä. Arg!
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  16. Addict Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    2.034

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Wunschtraum - während wir in der Bibliothek gleichzeitig nach dem selben Buch greifen
    Hogott, ja!
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  17. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.402

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Alkoholisierte Leute gehen mir meistens hart auf den Geist und reduzieren den Respekt, den ich vor ihnen habe,
    Ich vermute stark, dass ihr von zwei verschiedenen Zuständen sprichst. Du wohl eher vom Volksfestlevel mit sichtbaren Ausfallerscheinungen und die Vorrednerin eher vom Stadium, wo halt nur die Hemmungen reduziert werden. In der Jugendsprache gibt es da auch spezielle Bezeichnungen dafür, die ich nur per PN weitergebe.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  18. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.322

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von archenstone Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich könnte ein bisschen unverbindlichen Körperkontakt gebrauchen. Sehe nur nicht, wo ich den herkriegen sollte, weil ich für unverbindlich-spielerisch viel zu verkopft und abwehrend bin und weil ich weder auf gezieltes (Online-)Dating noch auf spätabendliche Veranstaltungen sonderlich viel Bock habe.

    Dafür hatte ich letzte Woche einen, sagen wir mal, semi-erotischen Traum über meinen letzten Schwarm. Also keinen Sextraum, das hab' ich so gut wie nie, sondern was mein Gehirn so für subtil hält. Weil ich Liebeskummer-Rückfall gerade auch so gut gebrauchen kann. Nicht.
    Zu mir meinte jmd. mal, bei fehlendem Körperkontakt zur Massage zu gehen. Wäre das eine Option? Ich will das mal ausprobieren.

  19. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.145

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Ich vermute stark, dass ihr von zwei verschiedenen Zuständen sprichst. Du wohl eher vom Volksfestlevel mit sichtbaren Ausfallerscheinungen und die Vorrednerin eher vom Stadium, wo halt nur die Hemmungen reduziert werden. In der Jugendsprache gibt es da auch spezielle Bezeichnungen dafür, die ich nur per PN weitergebe.
    Ich spreche durchaus von allem, was ich als Alkoholwirkung erkenne (was von Person zu Person unterschiedlich sein kann, gerade, wenn man diese nicht oder nicht gut kennt), denn dieser alkoholische Hemmungsabbau wirkt doch oft sehr grob und ungesteuert, find ich nicht attraktiv. Ich gehe selbst bei Freund_innen innerlich kurzzeitig auf Abstand, wenn die mal an einem Abend mehr trinken als sie kompensieren können. Leute, die nicht gehen und stehen können, sind auch nicht meine Patient_innen, ich bin nicht in der Notaufnahme, sondern in der Psychiatrie, der Unterschied ist halt, dass meine Patient_innen so alkoholkrank sind, dass sie auf 2 bis 4 Promille noch sehr gut gehen und stehen und auch koordiniert sprechen und mit geschlossenen Augen ihre Nase anfassen können, aber so richtig gutes vorausschauendes Denken und die Feinsteuerung sind dann halt doch auch beeinträchtigt.

  20. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.402

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Kannst du die Wirkung von 1-2 Glas Wein/Sekt sicher erkennen?
    Z.B. Du triffst eine Freundin und kannst dan sagen, ob sie vor 1 h mit 1-2 Gläschen Sekt auf einen Geburtstag/Ausstand angestossen hat ode nur Wasser/Saft getrunken hat?
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •