+ Antworten
Seite 5 von 49 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 962
  1. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.658

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Mir wäre es auch recht, wenn die entscheidenden Dinge zeitnah abgeklopft werden. Ob das beim ersten Date sein muss sei dahingestellt, aber eher früher als später finde ich schon gut. Ein Mann, der unbedingt Kinder möchte, wird sie von mir nicht bekommen. Die vertane Zeit und vor allem den Herzschmerz, der daraus folgt, können wir uns doch beide ersparen wenn das in einer Phase geklärt wird, in der man sich noch voneinander verabschieden kann ohne daran zu zerbrechen.

    So aufgeschrieben klingt das nach einer ziemlich herzlosen Abcheckerei, aber so empfinde ich das gar nicht.

  2. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.714

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    mit 18 kann sich das sicher noch ändern, aber so ü30 denke ich hat man zumindest eine tendenz.

    mein letzter freund war auch eine onlinebekanntschaft und der fragte mich schon sehr früh, was ich denn dort suchen würde. und dass er die mutter für seine kinder sucht. wenn mir das jemand erzählen würde, würde ich wahrscheinlich erstmal denken "wtf", aber nach all den unverbindlichkeiten vor ihm, die mich so gelangweilt und genervt haben, dachte ich "krass, endlich mal ein typ mit eiern, der nicht rumjammert 'jaaaaaa, vielleicht spääääter, ich bin zwar schon mitte 30 aber jaaaa, vielleicht später.'"

    er wollte immer kinder und schon sehr früh eine familie. hat dann aber auch nie geklappt mit den freundinnen. paradoxerweise ist er jetzt verheiratet und sagt, er weiß nicht, ob er noch kinder will. irgendwie scheint das doch auch teilweise vom partner abzuhängen. umgekehrt hab ich das auch schon erlebt. neuer partner, plötzlich kinderwunsch. aber tendenziell denke ich schon, dass man das früh klären sollte.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  3. Stranger
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    87

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    Ja, auf die Maenner an sich bezogen wirkt es jedenfalls sehr entspannt. Ich wuenschte, ich waere so aufgeraeumt und klar in meinen Gefuehlen in solchen Geschichten. Meistens brauche ich ewig, bis ich fuer mich selber klar habe, wie ich den anderen ueberhaupt finde, vertraue meinem Bauchgefuehl so gut wie gar nicht und kann mich emotional vom anderen schlecht abgrenzen. Daran arbeite ich gerade...
    Bei mir war das auch ein langer Prozess und ich musste erstmal die 30 überschreiten, um so sehr bei mir anzukommen und so verliebt ins Leben zu sein, wie ich es heute bin. Du weißt ja immerhin, woran Du arbeiten möchtest, dann bist Du ja wahrscheinlich schon auf einem guten Weg.

    Zitat Zitat von Traumregen Beitrag anzeigen
    Mit Nr. 4 hats aber auch nicht gefunkt?
    Nr. 4 ist der Einzige von denen, die ich noch nicht getroffen habe. Deshalb kann ich da natürlich nichts Definitives sagen. Er entspricht meinen Idealvorstellungen auch nicht in allen Bereichen (aber das 100% perfekte Match gibts ja eh nicht), aber die schriftliche Kommunikation im Vorfeld war selten so gut. Er scheint sich sehr gut zu kennen und kann seine Gedanken, Eindrücke und Stimmungen wunderbar ausdrücken (auf Eloquenz stehe ich total), hat eine offensichtlich sehr kreative Ader, ist offen für Neues und wir scheinen einen sehr ähnlichen Humor zu haben. Ich bin gespannt auf das Treffen.

  4. Ureinwohnerin Avatar von Paulin
    Registriert seit
    28.09.2004
    Beiträge
    26.604

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    hello, ich möchte mich auch mal einreihen

    ich bin 30, mit kleineren Unterbrechungen seit fünf jahren single und mit der gesamtsituation zufrieden.

    ich war noch nie der soziale mensch, also als Kind schon eher ein eigenbrödler. mittlerweile habe ich auf der arbeit viel kontakt zu menschen, sehr nette kollegen und das reicht mir dann irgendwie schon.
    ich bin mal mehr, mal weniger auf der suche. momentan nervt mich dieses anfangs-blabla (Hobbys, beruf...) ziemlich. ich habe, aus meiner sicht, so ein erfülltes leben, dass der zukünftige wirklich was zu bieten haben muss. ich meine damit kein Geld oder einen bestimmten abschluss, sondern er muss mein leben bereichern. ich weiß nicht, ob das sinn ergibt. ich weiß einfach, was ich an mir habe und bin mit mir selbst im reinen.

    ich finde es übrigens auch gut, wenn man wichtige Themen zeitig anspricht, anstatt zu hoffen, dass sich die Meinung des anderen doch noch ändert.
    __________________________

    ....arthur fühlte sich frei wie der wind und er beschloss, entweder ein paar schuhe oder einen ganzen schinken zu kaufen...
    wird sie die kurve doch noch kriegen?

  5. Addict Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    2.072

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Paulin, das klingt total schön
    Weiß nicht, ob das OT ist, aber ich muss es mal loswerden: Ich bin jetzt erst seit 3 Monaten (im Kopf aber irgendwie schon länger) Single. Hatte das erste Mal im Studium einen Freund, dafür aber auch recht lange. Und jetzt bin ich das erste Mal wieder alleine, und es ist auf der einen Seite toll, weil ich mich viel freier fühle - nichts mehr absprechen müssen, so lange irgendwo bleiben zu können, wie man will, ohne an den anderen denken zu müssen... aber genau das macht mich auch total fertig. Mein Sozialleben ist so lala, ich hab einige Freunde, die aber nur am Wochenende was machen wollen, und unter der Woche arbeite ich meist von zu Hause und fühle mich dann total einsam. Und dann rede ich mir ein, dass ich nie wieder jemanden finde, mit dem ich so locker und vertrauensvoll umgehen werde. Und das wäre nicht schlimm, wenn eben Freunde da wären, die einen auffangen würden. Aber so... hmmmm
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  6. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.661

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von Paulin Beitrag anzeigen
    ich habe, aus meiner sicht, so ein erfülltes leben, dass der zukünftige wirklich was zu bieten haben muss. ich meine damit kein Geld oder einen bestimmten abschluss, sondern er muss mein leben bereichern. ich weiß nicht, ob das sinn ergibt. ich weiß einfach, was ich an mir habe und bin mit mir selbst im reinen.
    das klingt wirklich wunderbar .)
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  7. Ureinwohnerin Avatar von Asterisque
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    28.917

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von sleepaholik Beitrag anzeigen
    Paulin, das klingt total schön
    Weiß nicht, ob das OT ist, aber ich muss es mal loswerden: Ich bin jetzt erst seit 3 Monaten (im Kopf aber irgendwie schon länger) Single. Hatte das erste Mal im Studium einen Freund, dafür aber auch recht lange. Und jetzt bin ich das erste Mal wieder alleine, und es ist auf der einen Seite toll, weil ich mich viel freier fühle - nichts mehr absprechen müssen, so lange irgendwo bleiben zu können, wie man will, ohne an den anderen denken zu müssen... aber genau das macht mich auch total fertig. Mein Sozialleben ist so lala, ich hab einige Freunde, die aber nur am Wochenende was machen wollen, und unter der Woche arbeite ich meist von zu Hause und fühle mich dann total einsam. Und dann rede ich mir ein, dass ich nie wieder jemanden finde, mit dem ich so locker und vertrauensvoll umgehen werde. Und das wäre nicht schlimm, wenn eben Freunde da wären, die einen auffangen würden. Aber so... hmmmm
    Meine Freunde haben auch fast nur am Wochenende Zeit und Lust was zu unternehmen und mir fällt bei Homeoffice dann auch regelmäßig die Decke auf den Kopf. Mir hilft dann aber Sport sehr oder ich gehe zu irgendwelchen Facebook-Stammtischen (new in town oder so Stadtteiltreffen). Das hilft schon sehr gut bei mir.
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  8. Addict Avatar von LaStella
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    2.949

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ich reihe mich hier auch mal ein

    Ich bin 31 und mit einigen kleinen Unterbrechungen seit einigen Jahren Single. In den 20igern hat mich das null gestört, ich hatte mehrere Jahre was on-off mässiges und habe eigentlich auch regelmässig wieder neue Männer kennengelernt. Ausserdem habe ich im Ausland gearbeitet, bin viel umgezogen, hatte viele Bekannte überall etc.

    Seit ich 30 bin merke ich, wie sich meine Einstellung innerlich irgendwie geändert hat. An sich liebe ich meine Freiheit immer noch, merke aber, wie es mich zunehmend nachdenklich macht, wenn viele andere heiraten / Kinder kriegen / die Wochenenden lieber zu Hause auf dem Sofa verbringen etc.. Mittlerweile denke ich, dass mein "Sinneswandel" hauptsächlich mit dem Kinder-Thema zusammenhängt. Momentan fühle ich mich überhaupt nicht bereit für ein Kind, mache mir aber trotzdem Druck weil ich Angst habe, dass sich das plötzlich ändert und es dann zu spät ist. Weil grundsätzlich hätte ich schon gerne ein Kind, aber noch nicht jetzt.

    Das mit dem Decke auf den Kopf fallen verstehe ich auch. Die meisten meiner Freunde sind vergeben und viel zu Hause. Das macht mich schon manchmal etwas traurig. Heute würde ich zum Beispiel gerne noch ein bisschen raus aber niemand hat Lust

    Geht ihr denn beispielsweise auch alleine an Konzerte? Ich habe mir neulich überlegt dass ich gerade erst 2 Monate ganz alleine durch ein fremdes Land auf einem anderen Kontinent gereist bin, mich aber niemals trauen würde, in meiner Stadt alleine an ein Konzert zu gehen
    Ich denke dann immer dass ich da alleine rumstehe und alle mich bemitleiden, was ja total schwachsinnig ist.
    Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.

  9. Member
    Registriert seit
    22.01.2004
    Beiträge
    1.572

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von LaStella Beitrag anzeigen
    Geht ihr denn beispielsweise auch alleine an Konzerte?
    Ja, inzwischen macht mir das Spaß und fühlt sich auch ganz normal an, aber ich hab mich da langsam herangetastet - erst Kino, dann so Sachen wie Ausstellungen, dann Konzerte. Es ist wirklich eine Frage der inneren Haltung.. wenn ich mich in der Situation wohlfühle, strahle ich auch nicht aus, ich sei einsam und bemitleidenswert. Was ich bisher noch nicht geschafft habe, ist, allein tanzen zu gehen, obwohl ich schon öfter Lust darauf hatte. Aber um so aus mir herauszugehen, brauche ich zumindest anfangs ein Gegenüber.

  10. Addict Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    2.072

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von LaStella Beitrag anzeigen
    Ich reihe mich hier auch mal ein

    Ich bin 31 und mit einigen kleinen Unterbrechungen seit einigen Jahren Single. In den 20igern hat mich das null gestört, ich hatte mehrere Jahre was on-off mässiges und habe eigentlich auch regelmässig wieder neue Männer kennengelernt. Ausserdem habe ich im Ausland gearbeitet, bin viel umgezogen, hatte viele Bekannte überall etc.

    Seit ich 30 bin merke ich, wie sich meine Einstellung innerlich irgendwie geändert hat. An sich liebe ich meine Freiheit immer noch, merke aber, wie es mich zunehmend nachdenklich macht, wenn viele andere heiraten / Kinder kriegen / die Wochenenden lieber zu Hause auf dem Sofa verbringen etc.. Mittlerweile denke ich, dass mein "Sinneswandel" hauptsächlich mit dem Kinder-Thema zusammenhängt. Momentan fühle ich mich überhaupt nicht bereit für ein Kind, mache mir aber trotzdem Druck weil ich Angst habe, dass sich das plötzlich ändert und es dann zu spät ist. Weil grundsätzlich hätte ich schon gerne ein Kind, aber noch nicht jetzt.

    Das mit dem Decke auf den Kopf fallen verstehe ich auch. Die meisten meiner Freunde sind vergeben und viel zu Hause. Das macht mich schon manchmal etwas traurig. Heute würde ich zum Beispiel gerne noch ein bisschen raus aber niemand hat Lust

    Geht ihr denn beispielsweise auch alleine an Konzerte? Ich habe mir neulich überlegt dass ich gerade erst 2 Monate ganz alleine durch ein fremdes Land auf einem anderen Kontinent gereist bin, mich aber niemals trauen würde, in meiner Stadt alleine an ein Konzert zu gehen
    Ich denke dann immer dass ich da alleine rumstehe und alle mich bemitleiden, was ja total schwachsinnig ist.
    LaStella, ich kann total gut nachvollziehen, was du über deine Freunde schreibst... meine sind eben ähnlich. Vor allem die Pärchen sind lieber auf dem Sofa oder haben Kinder, sodass sie nicht mehr mitkommen können/wollen. Das führt manchmal dazu, dass ich einige von ihnen 2 Monate nicht sehe :/

    Ins Kino gehe ich schon mal alleine, weil ich mir denke, wenn ich einen Film gerne sehen will, warum nicht? Ein komisches Gefühl ist es trotzdem. Letztens bin ich mal Samstags zur Spätvorstellung gegangen, um mich rum nur Pärchen und ich habe mir die ganze Zeit eingebildet, dass ich mitleidig beäugt werde. Aber das ist mir mittlerweile echt egal. Ich finde Kino sogar entspannter alleine Konzerte... mh da traue ich mich noch nicht ran. Aber ich war zb auch noch nie alleine im Urlaub - das steht aber definitiv auf meiner Todo-Liste
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  11. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.658

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von LaStella Beitrag anzeigen
    Geht ihr denn beispielsweise auch alleine an Konzerte? Ich habe mir neulich überlegt dass ich gerade erst 2 Monate ganz alleine durch ein fremdes Land auf einem anderen Kontinent gereist bin, mich aber niemals trauen würde, in meiner Stadt alleine an ein Konzert zu gehen
    Ich denke dann immer dass ich da alleine rumstehe und alle mich bemitleiden, was ja total schwachsinnig ist.
    Ich mache sehr viel alleine. Meine Freunde, so unterschiedlich sie an sich sind, haben eine große Gemeinsamkeit: Sie kommen nicht von der Couch hoch. Ums verrecken nicht (Bis auf eine Ausnahme und dieses Paar wohnt, natüüürlich, 400 km weit weg). Wenn ich da warten würde, bis jmd Zeit und Lust hat UND sich dann noch erhebt, da käme ich dreimal im Jahr raus, das ist doch echt kein Leben. Von daher habe ich die Sachen, auf die ich Lust habe, einfach nach und nach angefangen, alleine zu machen. Das war anfangs eine Überwindung, aber am Ende war es dann doch immer gut und richtig so Mit Kino und Konzerten habe ich aber auch sehr lange gehadert, warum auch immer. Kino war ich nun vor ein paar Wochen zum ersten mal alleine und siehe da, es war völlig in Ordnung. Bei Konzerten glaub ich wirklich, dass die zu zweit (oder mehr) spaßiger sind, aber ich habe mir fest vorgenommen, das demnächst auch mal zu testen, einfach um es dann zu wissen.

  12. Addict Avatar von LaStella
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    2.949

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ok scheint ja vielen ähnlich zu gehen

    Bei Kino, Museum, Ausstellungen etc. habe ich überhaupt kein Problem, alleine hinzugehen. Und das mit dem Konzert probiere ich einfach mal aus. Kann ja immer noch gehen, wenn ich mich unwohl fühle

    Bei mir ist es auch einfach so, dass ich die meisten "meiner" Männer immer in Bars oder an Konzerten kennengelernt habe. Ich könnte auch nie mit einem Mann zusammen sein, der jedes Wochenende nur auf der Couch sitzen will. Und jetzt, wo kaum jemand mehr Lust hat, abends rauszugehen, fällt diese Option des Kennenlernens natürlich weg.

    Lernt ihr denn auch Leute kennen, wenn ihr alleine unterwegs sind?

    Für mich wars früher einfacher Single zu sein, weil ich einfach auch regelmässig interessante Männer kennengelernt habe. Mittlerweile fast gar nicht mehr. Und im Internet bin ich zwar auf einer Seite angemeldet, aber irgendwie ist online Dating gar nichts für mich.
    Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.

  13. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.569

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ich geh oft allein auf Konzerte, schon immer, weil es geschmacklich oder zeitlich mit meinen Freund_innen da oft nicht passt. Ich geh ca viermal im Jahr auf ein Konzert, in 85% der Fälle allein, und hatte noch nie das Gefühl, dass es irgendwer interessiert. So wichtig ist man einfach gar nicht...
    Kino und Ausstellungen genauso, ins Museum geh ich so gut wie immer allein, weil oft spontan oder so weit weg, dass es ein Aufwand ist, den keiner in meinem Umfeld treiben möchte bzw. oft frag ich auch niemanden, weil es einfach Standard ist, dass ich allein unterwegs bin.
    Wenn ich mal was mit Anderen zusammen mach, von diesen Sachen, find ich das auch gut, aber nicht so, dass ich das Gefühl hab, das unbedingt öfter so haben zu müssen. Wobei es die Art des Input ja schon verändert, aber das mehr zu versuchen wäre eine theoretische Motivation, kein Bedürfnis.

  14. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.569

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Doppelt

  15. Stranger
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    87

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ich würde grundsätzlich auch alles allein machen, aber mein soziales Netzwerk sieht so, dass ich eigentlich nichts allein machen muss, wenn ich nicht möchte. Manchmal möchte ich aber. Heute z.B. ist so ein Sonntag, an dem ich ganz bewusst alle Möglichkeiten zum Socialisen gecancelt habe, den ich mir also ganz bewusst ganz alleine gönne. Ich empfinde einen Tag, den ich ganz für mich allein habe, als puren Luxus. Da kann ich so richtig schön auftanken und habe null das Gefühl, dass mir die Decke auf den Kopf fällt.
    Wenn man in einer größeren Stadt lebt und gern mehr bzw. neue Kontakte hätte, können ja verschiedene Gruppentreffen hilfreich sein, z.B. Facebook "Neu in ..." - Stammtische, Meetups, Internations etc. Den Mann fürs Leben habe ich darüber zwar auch noch nicht gefunden, aber ein paar gute Freundinnen schon.

  16. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.685

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zum Dinge-allein-machen: Ich gehe allein auf Konzerte, seit ich 17 bin und mag das viel lieber als in Begleitung, weil ich mich dadurch intensiver auf die Musik einlassen kann. Und das gilt auch für andere Dinge wie Kino, Museen ...

  17. Senior Member Avatar von wonderbaarlijk
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    6.055

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Zitat Zitat von LaStella Beitrag anzeigen
    Geht ihr denn beispielsweise auch alleine an Konzerte? Ich habe mir neulich überlegt dass ich gerade erst 2 Monate ganz alleine durch ein fremdes Land auf einem anderen Kontinent gereist bin, mich aber niemals trauen würde, in meiner Stadt alleine an ein Konzert zu gehen
    Ich denke dann immer dass ich da alleine rumstehe und alle mich bemitleiden, was ja total schwachsinnig ist.
    Ja und ich liebe es. Außerdem hab ich auf Konzerten meist immer irgendwelche Leute für den Abend gefunden, was total nett ist.
    ''No, I can not kill you today. I have Pilates.''

  18. Regular Client Avatar von das hotel
    Registriert seit
    01.12.2004
    Beiträge
    3.524

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    also ehrlich gesagt hab ich das früher manchmal gemacht, allein auf konzerte gehen, aber richtig gut war es nie. ich hab mich eigentlich immer mehr oder weniger unwohl gefühlt und mir eine begleitung hergewünscht. deswegen habe ich es irgendwann aufgegeben, mich durch sowas zu quälen und verzichte dann eher auf das konzert. zum glück habe ich aber auch ein paar freunde mit ähnlichem musikgeschmack und spaß an konzerten, so dass ich oft jemanden finde, der/die mitgeht.

    ich bin aber auch sehr introvertiert und um so stiller je mehr menschen um mich rum sind, ich lern also auf veranstaltungen nie leute kennen und erst recht nicht, wenn ich alleine unterwegs bin.

  19. Enthusiast Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    782

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Muss was loswerden.
    Für mich hat sich über ein Jahr kein Mann interessiert, hatte keine Dates. Und letztens plötzlich haben mir völlig unabhängig voneinander zwei Männer am gleichen Tag geschrieben, der eine vormittags, der andere nachmittags. Und jeweils um ein Treffen gefragt. Ich versteh überhaupt nicht, was das Karma da veranstaltet. Ich habe wirklich nichts gemacht oder verändert, ich sehe aus wie immer und verhalte mich wie immer.

    Aber jetzt kriege ich es gerade so überhaupt nicht auf die Kette.. ich antworte ewig langsam und unregelmäßig und strenge mich nicht an, einen (bzw zwei) Termin(e) zu finden. Ich bin echt überfordert.

    Ich kenne beide ein bisschen und fühle mich zu keinen von beiden hingezogen.. ich bin mir eigentlich bei beiden sicher, dass sich da nichts weiter entwickeln wird/kann. Möchte aber auch nicht absagen, weil ich bei beiden Potenzial für eine Freundschaft/Bekanntschaft sehe.. und selbst wenn nicht, wüsste ich jetzt keinen Grund abzusagen. Da steht ja auch nicht "Date". Mann1 hat gefragt, ob wir demnächst mal "was zusammen unternehmen" und Mann2 hat ne Ausstellung oder was trinken gehen vorgeschlagen.

    Findet ihr das komisch komisch von mir?

  20. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.689

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread

    Ich finde es überhaupt nicht komisch, von sozialen Situationen latent überfordert zu sein :nichthilfreich: Ist es denn schwierig, einen Termin zu finden? Weil du viel vorhast? Oder wegen der Kommunikation mit denjenigen?

    Mal so theoretisch gefragt: Ist es irgendwie doof oder unpassend, auf eine Singleparty zu gehen, wenn man nicht auf der Suche nach einer Beziehung ist bzw. sich aktuell keine vorstellen kann? Wenn ich einfach nur Leute aus meiner Gegend/Altersgruppe/Lebenssituation/ggf. Subkultur treffen mag? Oder sind da nur einsame Singles, die mir einen Vorwurf daraus machen, dass ich nicht ihre große Liebe bin/sein will? Klar, wenn man dann doch die Liebe des Lebens trifft, kann man schlecht sagen, man hätte nie damit gerechnet. Aber das ist dann wirklich ein FWP.
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •