+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. V.I.P. Avatar von ladyinrosa
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    13.974

    AW: herzschmerz und erbauliches

    Mir hat immer geholfen mich mit mir zu beschäftigen. Also nicht im Außen suchen sondern überlegen was mich daran traurig macht, welche persönlichen Themen dahinterstecken und wie ich daran arbeiten kann. Dazu kontaktabbruch und wirklich alles entsorgen etc von ihm.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

  2. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.322

    AW: herzschmerz und erbauliches

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    da habe ich tatsächlich eine weile verzichtet, in die bars zu gehen, wo ich ihn treffen könnte. ich fand den verzicht dabei wirklich auch in ordnung, da ich mir klar gemacht habe, dass ich das ja für mich tue, und nicht, um irgendwie einzuknicken oder dem anderen das feld zu überlassen. man kann natürlich auch sagen "ist mir scheißegal, ich steh da drüber", aber letztlich bringt es einem nichts, wenn man dann trotzdem leidet, nachdem man ihn wieder getroffen hat.
    Ja! Also ich habe mich auch nicht wirklich eingeschränkt gefühlt. Ich tat, was das beste für mich war und das war, keinen Kontakt zu haben und deswegen gewisse Orte zu meiden. Hätte ich die Orte nicht gemieden, hätte ich nicht das bestmögliche für mich getan!

  3. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.322

    AW: herzschmerz und erbauliches

    Zitat Zitat von splendeur Beitrag anzeigen
    kannst du im nachhinein sagen, ob es einen zusammenhang gab zwischen der dauer des liebeskummers und der dauer der beziehung/romanze? oder konnte dich eine kurze intensive geschichte für jahre raushauen?
    Da es dabei großteils um Geschichten einseitiger bzw. nicht erwidertete Verliebheit ging, gab es keine wirklich Beziehung. Es war eher die Intensität der Verliebtheit, die da Einfluss auf die Dauer hatte und die wiederum war wohl beeinflusst dadurch wie off/on diese Geschichte verlief. Also wenn es immer wieder zu Annäherungen kam und der Kontakt dadurch (wie ich heute finde unnötig) in die Länge gezogen wurde, blieb ich meist sehr lange kleben. War es nur eine Schwärmerei, ging das recht schnell. Insofern lag es dann doch schon auch an der Dauer des Kontaktes...Bei Partnerschaften...nun da war ich nie so wirklich verliebt. Dennoch beschäftigte mich auch da die Sache noch sehr lange. Mir fällt es aber auch generell schwer loszulassen und ich mied zwar offline sämtliche Orte, stalkte dafür intensiv online
    Insofern war ich bei meinem Kontaktabbruch nicht ganz so konsequent wie ich es hätte sein sollen.
    Kann daher also nur den Tipp geben auch online den Kontakt abzubrechen und eben nicht zu stalken, weil es die Sache nicht leichter macht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •