+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Enthusiast Avatar von velove
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    851

    Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Hallo Zusammen,

    ich hab' so eine blöde Situation, bei der ich nicht so recht weiß, wie ich mich verhalten soll.


    Mein Freund A hat lange mit einem seiner Studifreund B ein gemeinsames Projekt gehabt, durch den ich B kennengelernt hab. Damals fand ich B auch ganz nett, wir haben uns immer gut verstanden, wenn wir uns durch meinen Freund gesehen haben und war alles easy.
    Vor fast zwei Jahren hat sich mein Freund arbeitstechnisch von B getrennt und das zugegebenermaßen alles andere als "elegant" gelöst; er war schon sehr lange nicht mehr zufrieden mit der Arbeit von B, hat das Projekt ganz allein voran getrieben und das zwar immer mal wieder angesprochen, aber nur, was ihm nicht gefällt und nie formuliert, dass das so komplett nicht für ihn funktioniert, bis er B dann irgendwann vor vollendete Tatsachen gestellt hat, weil er gar keine Energie mehr hatte, die Zusammenarbeit aufrecht zu halten und ihn dann vor vollendete Tatsachen gestellt hat.
    B war furchtbar verletzt, hasst (!) meinen Freund seitdem und erzählt das auch überall im gemeinsamen Umfeld rum, wie enttäuscht er ist, dass er die Art und Weise unter aller Sau fand usw. Mein Freund hat sich zwar dafür entschuldigt, dass er das in dem Abschlussgespräch nicht so diplomatisch hinbekommen hat, für die Entscheidung kann er sich aber nicht entschuldigen- die jetzige Entwicklung des Projektes zeigt auch, dass es rein fachlich einfach gut war.

    Naja, jedenfalls hat B mich daraufhin glaube ich zweimal nach Monaten kontaktiert, um mit mir einen Kaffee trinken zu gehen und hat mir da einen Vorwurf gemacht, wieso ich mich in der Zeit nicht um ihn gekümmert hätte. Bei ihm sind in der Zeit wohl noch mehrere schlimme Sachen passiert und er hätte erwartet, dass ich mal auf ihn zukomme. Da wir uns zwar immer gut verstanden haben, aber nie wirklich enge Freunde haben, wäre ich als letzte auf die Idee gekommen, mich da um ihn zu kümmern, zumal ich ja auch mitgekriegt habe, dass er überall rumerzählt, wie scheiße er meinen Freund findet.
    Aber er war offenbar der Meinung, wir wären dicke Freunde gewesen und ich hätte ihn total fallen lassen und hätte mich halt auch total scheiße verhalten.

    Naja, soweit so gut: wir haben uns darauf geeinigt, beruflich professionell zu bleiben (weil auch ich in der gleichen Branche bin und wir ein gemeines Projekt haben) und ich fand's zwar etwas irrational und ungerecht, aber da es ihm offensichtlich sehr schlecht ging und sich für mich ja nichts wirklich geändert hat (wir hatten ja vorher auch keinen freundschaftlichen Kontakt), war dann erstmal alles okay.


    Nun ist es aber so, dass er, jedesmal, wenn wir uns wegen dieses Projektes über den Weg laufen, einfach ganz offensichtlich unfreundlich zu mir ist- er ignoriert mich, guckt genervt, wenn ich im Mittelpunkt stehe, weil ich in der Gruppe was erzähle und vor allem- redet immer noch mit allenmöglichen Leuten über dieses Konflikt und kotzt sich aus, wie enttäuscht er auch von mir ist.
    Und ich ertrage das ehrlich gesagt langsam nicht mehr: ich werde echt wütend und fühle mich total zu unrecht da mit reingezogen und würde ihm am liebsten genauso, wie er mich vor allen Leuten behandelt, ebenso öffentlich ins Gesicht sagen, dass er sich total lächerlich damit macht, dass er mich so denunziert, weil wir nie wirklich befreundet waren, ich ihm nichts schulde und ihn offen gesagt am liebsten vorführen, indem ich ihm einfach mal ein paar Fragen über mich stelle und er dann eigentlich einsehen müsste, dass er nichtmal genug über mich als Mensch weiß, um angeblich jemals mit mir befreundet gewesen zu sein.


    Aber so richtig die feine Art ist das ja auch nicht - nur, es ist jetzt ungefähr 1,5 Jahre her und ich hab die Schnauze so voll von ihm. Aber ihm jetzt zu sagen, dass wir nochmal einen Kaffee trinken gehen, finde ich auch blöd, denn vorher haben wir das ja auch nicht gemacht, das wäre ja praktisch mehr "Kontakt", als wir vor dem Konflikt je hatten und finde ich dann auch irgendwie lächerlich.


    Was denkt ihr?

  2. Newbie
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    173

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Woher weißt du denn, dass er schlecht über dich redet? Erzählen dir das die anderen? Und was sagt er da so im speziellen? Irgendwann muss sich das ja auch mal erschöpft haben, was es zu nem Konflikt, der zwei Jahre her ist noch zu sagen gibt bzw. andere auch genervt davon.

    Was hast du denn damals zu ihm gesagt, als er dir erklärte enttäuscht von dir zu sein, weil du dich nicht gekümmert hast? Hast du gesagt, dass du den Kontakt gar nicht als so eng angesehen hast?
    Was meinst du, wie kam es, dass er dachte ihr wärt doch enger befreundet, als du das empfunden hast?

    Seht ihr euch denn durch dieses Projekt sehr oft? Gibts vielleicht die Möglichkeit das irgendwie noch weiter zu beschränken?

    Vermutlich würde ich ihn mal auf sein Verhalten ansprechen und versuchen das irgendwie zu klären. Gut möglich aber, dass es auch schon zu eingefahren ist und er vielleicht auch noch andere Dinge auf dich projieziert (sieht er deinen Freund denn auch noch regelmäßig, eventuell bekommst du auch die Wut ab, die eigentlich ihm gilt), wenn ihn das auch nach zwei Jahren noch immer nicht wirklich los lässt.
    Was sagt denn dein Freund dazu? Vielleicht würde es auch helfen, wenn er sich noch mal angemessen entschuldigt? Klingt eher so, als hätte er es sich da sehr leicht gemacht.

    Die Enttäuschung auf seiner Seite kann ich schon auch nachvollziehen. Unelegant aus nem Projekt gekickt zu werden und von einer "Freundin" in ner schweren Zeit im Stich gelassen ist auch nicht gerade toll. Nur hilft es letztlich auch nichts und wäre für ihn gut, wenn er das irgendwann auch abhakt.

    Warum du mit ihm nen Kaffee trinken willst verstehe ich allerdings nicht so ganz. Um das zu klären?
    Geändert von Clare_ (09.06.2019 um 16:58 Uhr)

  3. Enthusiast Avatar von velove
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    851

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Zitat Zitat von Clare_ Beitrag anzeigen
    Woher weißt du denn, dass er schlecht über dich redet? Erzählen dir das die anderen? Und was sagt er da so im speziellen?
    Genau, das bekomme ich tröpfenweise immer mal mit, weil sie es mir erzählen und mich darauf ansprechen. Und da er da eine sehr "aktive Propaganda" zu betreiben scheint und ich aber gar nicht von selber mit anderen darüber rede, hat er sozusagen auch einen "Vorsprung" damit und ich bekomme nur dann die Gelegenheit, das Bild gerade zu rücken, wenn die Leute mich darauf ansprechen und kriege dann halt mit, dass es auch eine sehr einseitige Version ist, die er da verbreitet. Das ist natürlich unangenehm, weil ich auch nicht weiß, mit wem er so redet, der dann eben nicht auf mich zukommt und mir die Gelegenheit gibt, mich zu verteidigen.


    Was hast du denn damals zu ihm gesagt, als er dir erklärte enttäuscht von dir zu sein, weil du dich nicht gekümmert hast? Hast du gesagt, dass du den Kontakt gar nicht als so eng angesehen hast?
    Was meinst du, wie kam es, dass er dachte ihr wärt doch enger befreundet, als du das empfunden hast?
    Ironischerweise habe ich ihm genau das gesagt, dass ich also sowieso nicht dachte, ich sei die erste Person, der er sich in so ner Situation anvertrauen wollte und dann erst recht nicht, wenn es um meinen Freund geht und damals hat er dann sogar überrascht reagiert und sowas wie "Oh, ja, das ist dann ja auch verständlich" gesagt, jetzt scheint er das aber irgendwie wieder vergessen zu haben, oder so, weil er wieder so über mich redet, als hätte ich ihn absichtlich hängen lassen.

    Seht ihr euch denn durch dieses Projekt sehr oft? Gibts vielleicht die Möglichkeit das irgendwie noch weiter zu
    Immer mal phasenweise. Aber für mich ist es beruflich sehr , sehr sinnvoll, dabei zu bleiben, trotzdem denke ich darüber nach, auszusteigen.

    Was sagt denn dein Freund dazu? Vielleicht würde es auch helfen, wenn er sich noch mal angemessen entschuldigt? Klingt eher so, als hätte er es sich da sehr leicht gemacht.
    Ja, dass er das damals echt nicht gut hingekriegt hat, stimmt total und er hat sich mehrmals entschuldigt, die Entschuldigung möchte B aber nicht annehmen und da gibt es auch so eine Diskrepanz, dass mein Freund die vorherige Beziehung eher auf das Projekt bezogen hat, B aber auch meint, sie seien sehr enge Freunde gewesen und jetzt deswegen sagt, er sei für ihn gestorben und da sei nichts mehr zu "reparieren". Gleichzeitig fragt er meinen Freund aber alle paar Monate, ob sie nochmal darüber reden können, worauf er sich bisher auch eingelassen hat, einfach des Anstands halber und sich dann halt immer nochmal entschuldigt, aber bisher wollte B ihm dann meist einfach nochmal sagen, wie scheiße er das alles findet und es verändert sich durch diese Gespräche eigentlich nichts.



    Warum du mit ihm nen Kaffee trinken willst verstehe ich allerdings nicht so ganz. Um das zu klären?
    Genau, um eine Situation zu schaffen, unter der wir unter 4 Augen reden können, bei dem Projekt sind wir halt eine große Gruppe. Eigentlich geht nur, alleine treffen, oder ich schreibe ihm was.
    Das hätte natürlich den Vorteil, dass er es schwarz auf weiß hat und dann nicht so leicht so eine Version draus machen kann für andere Leute, auf der anderen Seite sehe ich auch jetzt schon, dass er sich dann wieder bei allen auskotzt, dass ich das nicht persönlich mit ihm kläre...

  4. Newbie
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    173

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Warum sorgt es dich so sehr, was er anderen erzählt und die anderen dann denken?
    Wenn einige da sogar auf dich zukommen scheinen sie doch zu merken, dass das was er erzählt eben nur seine Sicht der Dinge ist und nicht zwingend etwas über dich als Person aussagt bzw nicht den Kontakt beeinflusst, den sie persönlich mit dir haben.
    Vielleicht könnte es dir auch helfen mit der ganzen Sache umzugehen, wenn du dich davon löst, was andere womöglich denken, wenn er ihnen seine Geschichte erzählt. Ich finde nicht, dass du dich da verteidigen musst. Die anderen Leute betrifft es doch gar nicht, das ist nur ne Sache zwischen euch und ihr habt es eigentlich vor Jahren schon geklärt.
    Das sind erwachsene Menschen, die werden schon merken, wenn da jemand versucht zu manipulieren und schlechten Wind zu machen (zumal auf ein Ereignis bezogen das schon ewig her ist), wenn sie dich persönlich aber ganz anders einschätzen. Ich finde nicht, dass er da einen "Vorsprung" hat. Das ist doch eher etwas auf das du dich gar nicht erst einlassen musst.
    Du musst dich bei den anderen nicht beweisen und wenn doch ist die Frage vielleicht eher generell, ob das Leute sind, auf die man bauen sollte.
    Mit wem er da so redet und was er möglicherweise erzählt wirst du einfach nie ganz wissen. Ich würde versuchen mich davon zu lösen und mich auf mich fokussieren. Wenn du dich nicht so verhältst, wie er es dir vorwirft, dann werden die anderen das auch merken und sich nicht von jemandem, der schlecht redet beeinflussen lassen.
    Eventuell würde ich mich da auch gar nicht mehr weiter auf Gespräche einlassen (und schon gar nicht verteidigen), wenn dir wieder mal jemand erzählt, was er gesagt hat. Gibt auch Leute, die freuen sich über Gossip, das würde ich dann nicht weiter befeuern.
    Vielleicht ist er einfach auch ein Typ, der sich immer wieder um dasselbe Thema drehen will.

    Wenn es andere Projekte gibt, die dir beruflich ähnlich viel bringen würde ich wohl mal schauen, ob ich mich wo anders einbringe.

  5. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.232

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Für mich klingt das, als wäre er jemand, der ein Misserfolgserlebnis oder eine Enttäuschung gern zu einer Situation umdeutet, in der ihm ganz übel mitgespielt wurde (was ihn wiederum von der Verantwortung dafür entbindet). Daher muss es immer auch Leute geben, die Schuld an seiner Misere sind, zur Not unter kräftiger Verdrehung der Tatsachen.

    Ich würde eigentlich annehmen, dass die meisten Leute so ein "der/die war so gemein zu mir!" einzuordnen wissen.

  6. Enthusiast Avatar von velove
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    851

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Zitat Zitat von Clare_ Beitrag anzeigen
    Warum sorgt es dich so sehr, was er anderen erzählt und die anderen dann denken?
    Ich halte mich für normalerweise für eine sehr hilfsbereite und empathische Person und würde auch sagen, dass ich stolz auf diese Eigenschaften bzw. Art, mit anderen menschen umzugehen, bin. Und deswegen kränkt es mich, dass er mich in einem so anderen Licht darstellt.
    Es stimmt, dass einige Leute auf mich zukommen und das hinterfragen, in dem Projekt ist es aber so, dass er einfach viel häufiger mit den anderen zusammen ist und ich deswegen das Gefühl habe, dass er es mir sozusagen "verbaut" mit einigen ein Verhältnis aufzubauen.

    Nichts desto trotz stimmt es, ich glaube, seine Anschuldigungen sind eigentlich so absurd, dass es gut wäre, wenn ich es hinkriegen würde, darauf nicht soviel Wert zu legen.

    Und eigentlich stört es mich auch glaube ich noch mehr, dass er so offensiv über meinen Freund redet, weil es ja stimmt, dass der sich nicht total korrekt verhalten hat, aber deswegen trotzdem kein so schlechter Mensch ist, wie er es darstellt und es mir so Leid für ihn tut.


    Für mich klingt das, als wäre er jemand, der ein Misserfolgserlebnis oder eine Enttäuschung gern zu einer Situation umdeutet, in der ihm ganz übel mitgespielt wurde (was ihn wiederum von der Verantwortung dafür entbindet). Daher muss es immer auch Leute geben, die Schuld an seiner Misere sind, zur Not unter kräftiger Verdrehung der Tatsachen.

    Ich würde eigentlich annehmen, dass die meisten Leute so ein "der/die war so gemein zu mir!" einzuordnen wissen.
    Das glaube ich auch und hoffe entsprechend, dass die Leute das verstehen. Alleine, weil es so lange her ist und er immernoch ständig davon spricht.


    Wie würdet ihr denn ganz konkret mit solchen Situationen umgehen, dass ich zum Beispiel ankomme bei dem Projekt, alle sind schon da, die anderen umarmen mich nach und nach und begrüßen mich und er ignoriert mich entweder ganz, oder presst sich ein zusammengeknirschtes "Hallo" raus, nachdem ich ihn direkt freundlich mit Namen begrüßt habe?

    Oder dass er ganz angestrengt versucht, den Blickkontakt mit mir zu vermeiden und z.B. in einen anderen Raum "flüchtet", wenn ich ihm im Flur entgegen komme?

    Würdet ihr diese Situationen einfach ignorieren, oder kommentieren?
    Bisher habe ich mich einfach ganz normal verhalten, freundlich, aber halt distanziert und sowas dann eher weggelächelt.

    Und: habt ihr Strategien für mich, damit mich das in der Situation nicht so wütend macht?

  7. Newbie
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    173

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Wenn das schlechte Gerede von ihm dir was verbaut, dann sind das vermutlich auch Menschen mit denen das sowieso kein guter Kontakt gewesen wäre. Sonst würden sie sich ihr eigenes Bild machen. Wenn du hilfsbereit bist, dann werden die anderen das auch merken und feststellen, dass das was er so redet nicht begründet ist. Am Ende zählen doch die Taten und nicht die Worte.

    Wenn er dich ignoriert, nur zerknirscht hallo sagt und in andere Räume flüchtet, stehst du zumindest schon mal mehr über der Sache als er.
    Wenn es für dich bisher ging freundlich distanziert zu sein würde ich das so beibehalten. Verhalte dich normal und lass ihn reagieren und noch besser: konzentriere dich einfach auf die anderen Leute.
    Kommentieren würde ich es wohl nicht. Vielleicht bist du einfach auch besonders kritisch und überinterpretierst, wie er sich verhält. Da würde ich ebenfalls versuchen den Fokus wo anders hin zu legen und nicht bei jedem hallo genau hinzuhören, ob es zerknirscht klingt oder er vielleicht gar nichts sagt. Ein hallo in die Runde, die begrüßen, die man gesondert begrüßt und fertig.

    Grundsätzlich: versuche dich auf dich selbst zu konzentrieren. Schau nicht hin, ob er sich jetzt so oder so verhält und geh gedanklich nicht die Situationen noch mal durch. Sein Verhalten wirst du nicht ändern können, nur deines.

  8. Ureinwohnerin Avatar von luxuspanda
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    20.202

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Zitat Zitat von velove Beitrag anzeigen
    er hat sich mehrmals entschuldigt, die Entschuldigung möchte B aber nicht annehmen und da gibt es auch so eine Diskrepanz, dass mein Freund die vorherige Beziehung eher auf das Projekt bezogen hat, B aber auch meint, sie seien sehr enge Freunde gewesen und jetzt deswegen sagt, er sei für ihn gestorben und da sei nichts mehr zu "reparieren". Gleichzeitig fragt er meinen Freund aber alle paar Monate, ob sie nochmal darüber reden können, worauf er sich bisher auch eingelassen hat, einfach des Anstands halber und sich dann halt immer nochmal entschuldigt, aber bisher wollte B ihm dann meist einfach nochmal sagen, wie scheiße er das alles findet und es verändert sich durch diese Gespräche eigentlich nichts.
    Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen, aber vor dem Hintergrund des Zitierten: Meinst du wirklich, es besteht die Chance, da wirklich was gerade zu rücken?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    Klamotten || Bücher

    wubbalubbadubdub.
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

  9. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.232

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen, aber vor dem Hintergrund des Zitierten: Meinst du wirklich, es besteht die Chance, da wirklich was gerade zu rücken?
    Halte ich auch für fraglich. Der Typ will aus seiner Opferrolle ja gar nicht raus oder irgendetwas klären. "Ihr wart gemein zu mir und seid jetzt im Unrecht, ich darf mich daher moralisch über euch erheben" gibt ihm vermutlich ein gewisses Macht- oder Überlegenheitsgefühl woanders her bekommt er das womöglich nicht, das gibt er sicher nicht freiwillig auf. Ihr macht es ihm auch leicht, wenn ihr seine Perspektive da so bereitwillig ernstnehmt und immer noch was geraderücken wollt, damit legitimiert ihr seine Version gewissermaßen. Gerade in deinem Fall basieren doch quasi alle seine Vorwürfe nicht auf etwas, was du tatsächlich falsch gemacht hast, sondern darauf, was er sich selbst so in seinem Kopf zusammenverdreht hat. Dass er gekränkt ist, heißt nicht automatisch, dass du ihn gekränkt HAST, das musst du so nicht einfach annehmen.
    Geändert von sora (10.06.2019 um 07:34 Uhr)

  10. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.849

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Also wenn jemand nach 2 Jahren und zig Entschuldigungen immer noch so ein Theater veranstaltet, könnte ich ihn echt nicht mehr ernst nehmen. Weder als Betroffene (was sollst du denn seiner Meinung nach jetzt eigentlich machen?) noch als Unbeteiligte, der er die Geschichte erzählt. Insofern würde ich die Geschichte abhaken, ihm eventuell noch sagen, dass mich sein Kindergarten nervt, und ansonsten einfach mein Ding machen. Das ist doch echt lächerlich. Kann mir auch nicht vorstellen, dass er dir irgendwas verbauen kann. Er diskreditiert sich doch einfach selbst.

  11. Regular Client Avatar von nirtak
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    ö
    Beiträge
    4.204

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    ja kindergartenkacke, ignorier ihn, der macht sich doch lächerlich, das checken auch definitiv die leute denen er davon erzählt mitlerweile und die die dich darauf dann ansprechen ticken doch auch nicht ganz sauber, verschwende deine energie nicht darauf und begib dich nicht auf das niveau

  12. Inaktiver User

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Zitat Zitat von nirtak Beitrag anzeigen
    ja kindergartenkacke, ignorier ihn, der macht sich doch lächerlich, das checken auch definitiv die leute denen er davon erzählt mitlerweile und die die dich darauf dann ansprechen ticken doch auch nicht ganz sauber, verschwende deine energie nicht darauf und begib dich nicht auf das niveau

    Dito. Ich war mal in einer ähnlichen Situation im beruflichen Kontext. Ich hatte die gleiche Wut wie du, aber der Betreffende hat sich durch sein Verhalten selbst lächerlich gemacht. Mich hat zwar niemand angesprochen, aber es hat seine Zeit gedauert, dann kamen die meisten "wieder" (im beruflichen Kontext). Sie haben nämlich alle gemerkt, was für ein lächerliches Würstchen der andere ist/war. Mein Tipp wäre: Niemals öffentlich über ihn schlecht reden. Was du bei deinem Freund und deiner Familie machst, ist das eine. Aber nie im gemeinsamen Freundeskreis oder beruflichen Kontext irgendwas über ihn sagen, auch wenn du dich noch so sehr ärgerst.

  13. Enthusiast Avatar von velove
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    851

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Danke für eure zahlreichen Antworten! Es hat mir auf jeden Fall geholfen, einfach nochmal von anderen zu lesen, dass die Chancen gut stehen, dass sein Feldzug bei anderen hoffentlich wenig Erfolg hat und wenn, dann nur bei wenig erstrebenswerten Personen.

    Ich werde jetzt so verfahren, wie es mir einige von euch geraten haben: freundlich distanziert bleiben, die Distanz wahren und falls nochmal den Kontakt mit mir sucht, entsprechend nicht darauf eingehen .
    Und vor allem habe ich die Zeit genutzt, um mir klar zu machen, dass mir dieses gemeinsame Projekt zum jetzigen Zeitpunkt wirklich wichtig ist und deswegen auf keinen Fall einen Schritt zurück machen, sondern mich weiter viel zu engagieren und in Kauf nehmen, dass er dann seine Show abzieht- vielleicht gibt er dann ja auch auf und lässt es entweder sein, oder geht selber.

  14. Enthusiast Avatar von velove
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    851

    AW: Ehemaliger Freund meines Freundes verachtet mich/ lästert über mich

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mein Tipp wäre: Niemals öffentlich über ihn schlecht reden. Was du bei deinem Freund und deiner Familie machst, ist das eine. Aber nie im gemeinsamen Freundeskreis oder beruflichen Kontext irgendwas über ihn sagen, auch wenn du dich noch so sehr ärgerst.

    Achja und das ist ein guter Hinweis, da werde ich mich weiterhin zusammenreißen und versuchen, eine gesunde Mischung aus Größe und Ignoranz zu zeigen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •