+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Stranger
    Registriert seit
    22.07.2019
    Beiträge
    3

    Unglücklich Beziehungsunfähig - Schmerz statt Liebe

    Hi,

    ich wollte mal Fragen, ob es hier eventuell auch gleichgesinnte zum Thema "Beziehungsunfähig" gibt?

    Ich habe vor einigen Jahren einen komischen Gedanken gehabt, was denn wäre, wenn ich nicht mehr lieben könnte. Ich muss dazu sagen, dass ich zu dieser Zeit noch in einer Beziehung war. Dieser Gedanke hat bei mir auf einmal ein schmerzhaftes Gefühl in der Herzgegend verursacht, wenn ich mit dieser Person zusammen war. Damals dachte mich mir, dass es eventuell nicht so schlimm sein wird und habe mich von dieser Person getrennt.
    Leider hatte ich das Problem bei meinem neuen Partner ebenfalls. Kennenlernen etc. war ganz normal. Gefühle waren da. Nur sobald es ernst wurde, kam der Herzschmerz wieder. Je länger ich mit dieser Person zusammen bin, desto schlimmer wird dieser (ähnlich wie Liebeskummer). Ich war deswegen schon bei einigen Psychologen (Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie...), es hat aber alles nichts gebracht. Jetzt stehe ich wieder vor dem Punkt, alles zu beenden. Ich wünsche mir eine gute Beziehung und Familie, aber ich kann seit dem einen Tag einfach nicht mehr lieben. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Kennt jemand das Gefühl? Kann mir jemand Tipps geben, was ihr in der Situation gemacht habt?

    Danke schonmal.

  2. Junior Member
    Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    603

    AW: Beziehungsunfähig - Schmerz statt Liebe

    Ich verstehe es nicht so ganz. Es schmerzt dich zu lieben? Und warum, meinst du, kannst du nicht (mehr) lieben? Also, welches Gefühl steckt dahinter?

  3. Stranger
    Registriert seit
    22.07.2019
    Beiträge
    3

    AW: Beziehungsunfähig - Schmerz statt Liebe

    Hi Ambi,

    also wenn ich in der Nähe der Person bin, habe ich ein schmerzendes Gefühl in der Herzgegend. Wenn ich mehrere Tage mit der Person zusammen bin, dann merke ich direkt schon einen Muskelkater. Je länger das andauert desto intensiver wird es. Also mir wird dann auch oft schwindelig und ich kann nicht mehr klar denken .
    Warum ich nicht mehr lieben kann bzw. ich das denke, weiß ich nicht. Nur der Gedanke damals hat mich einfach wirklich sehr beeinflusst und ich weis aktuell nicht mehr weiter.

  4. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.585

    AW: Beziehungsunfähig - Schmerz statt Liebe

    Wie war/ist die Beziehung? Wohnt ihr zusammen, habt ihr gemeinsame Projekte (Kind, Haus, Weltreise) vor Augen?
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  5. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.656

    AW: Beziehungsunfähig - Schmerz statt Liebe

    Zitat Zitat von easier Beitrag anzeigen
    Ich habe vor einigen Jahren einen komischen Gedanken gehabt, was denn wäre, wenn ich nicht mehr lieben könnte.
    "Nicht mehr" bedeutet, du hast die Erfahrung zu lieben gemacht? Wie hat sich das von der Erfahrung danach unterschieden/was ist heute im Vergleich zu damals anders? Und kannst du dir erklären, wodurch dieser Gedanke damals ausgelöst wurde?

    Hattest du negative Beziehungserfahrungen, evt. mit Verlusten oder emotionale Vernachlässigung/Überprotektion in deiner Kindheit/Jugend? So ein Herzschmerz könnte in solchen Fällen dann quasi als nachwirkender Schmerz der Zeit auftreten, in denen die Erfahrung fehlte, sich angenommen und geliebt zu fühlen.

    Dass es einfach ein normaler Verlauf des sich-auseinander-Lebens ist/die Männer nicht zu dir passen, schließt du aus?
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  6. Junior Member
    Registriert seit
    02.05.2012
    Beiträge
    603

    AW: Beziehungsunfähig - Schmerz statt Liebe

    *hochschieb*

    Das Thema sprach mich an, weil es mir früher so ging und heute noch geht, aber selten, in schlimmen Streits. Ich habe therapeutisch viel daran gearbeitet, bei mir hing es v.a. mit Verlusterfahrungen und -ängsten zusammen.
    Geändert von ambi (18.08.2019 um 21:44 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •