+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Ureinwohnerin Avatar von sommerkind
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    21.233

    Toxische Freundschaften

    Ich weiß nicht, ob ihr die Geschichte um Natalie Beach & Caroline Calloway gelesen habt? Ich habe Beachs Artikel gelesen und fand es sehr interessant zu lesen. Dieses Machtgefälle, die gegenseitige Abhängigkeit, das alleinige Geben der einen Seite - sie tut alles für ihre Freundin, springt direkt, wenn diese sie braucht, vergisst sich quasi selbst dabei; und dann gibt es da positive Seiten, das Gefühl tiefer Verbundenheit, die Brillanz einer Freundschaft. Ich erkenne vieles davon wieder. Und ich glaube, gerade durch diese brillanten "Hochs" in der Beziehung und das fesselnde Charisma bestimmter Menschen ist es so schwierig da raus zu kommen.
    Hattet ihr auch schonmal sowas? Wenn ihr möchtet, erzählt gerne. Wie handhabt man sowas? Ich verstehe, dass diese Natalie einen Artikel schreiben und veröffentlichen musste, um damit klarzukommen.
    Put me on a pedestal and I'll only disappoint you
    Tell me I'm exceptional, I promise to exploit you.






  2. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.840

    AW: Toxische Freundschaften

    Ich hatte von beiden noch nie gehört, aber jetzt den Artikel von Natalie gelesen.

    Ich kann da ehrlich gesagt überhaupt nichts von "Brillanz einer Freundschaft" und tiefer Verbundenheit lesen, für mich ist das eine Egozentrikerin/Hochstaplerin und eine, die sich hat blenden lassen. Zwei, die aus verschiedenen Motiven beide wollten, dass das Image von Caroline mit der wahren Caroline übereinstimmt und nicht wahrhaben wollten, dass es nicht so ist.

    Wo liest du denn - rein auf der Basis dieses Artikels - positive Seiten raus? Vielleicht gab es die, aber sie schreibt doch kaum darüber?

  3. Ureinwohnerin Avatar von sommerkind
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    21.233

    AW: Toxische Freundschaften

    Naja, keine richtige vielleicht - deshalb ja das Toxische - aber eben der Anschein. Für mich ist die auch eine Hochstaplerin, aber ich meine das Gefühl, zB:

    All I saw was the beginning of something extraordinary.

    It was that same day, as we split a joint, that Caroline informed me I was beautiful, which no one outside my family had ever said.

    Die Yale-Teller...

    maybe she was lying about the extent of our friendship or me being a beautiful genius

    usw.
    Put me on a pedestal and I'll only disappoint you
    Tell me I'm exceptional, I promise to exploit you.






  4. Enthusiast Avatar von jadore
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    819

    AW: Toxische Freundschaften

    ich habe den Artikel auch gelesen. solche krassen Abhängigkeiten in Freundschaften habe ich auf mich bezogen nur in der Grundschule und Orientierungsstufe erlebt. damals war ich ungefestigt, irgendwie überrumpelt von dem Machtwillen anderer kinder, die sich meine Freundinnen nannten (es aber nicht wirklich waren). danach war ich relativ gefestigt und autonom, wofür ich aber auch die nötigen Bedingungen von außen hatte (stabiles Elternhaus etc.).
    dass diese Freundschaft sich erst in einem relativ fortgeschrittenen alter entwickelte und Natalie "trotzdem", obwohl anscheinend nicht dumm, so sehr abhängig von Caroline war, tut irgendwie beim lesen weh und man will ihr die ganze zeit zurufen: Mädel, warum machst du diesen scheiß mit? ärger dich nicht über dumme bartender, geh in coolere bars und häng mit netteren Leuten ab! aber klar, das ist nicht so einfach, wenn man schon so viele schlechte Erfahrungen gemacht hat (grad ihre Erfahrungen mit Männern waren ja echt unterirdisch) und sehr wenig Selbstbewusstsein hat.

    wobei ich sagen muss, dass ich zu Leuten, die toxisch wirken, eigentlich von Anfang an eine art Sicherheitsabstand nehme. bei dieser Caroline riecht man das ja auch 10 meter gegen den wind. klar, solche menschen haben manchmal eine irre Anziehungskraft gerade weil sie etwas verrückt sind. sie können extrem charismatisch sein. aber ich habe da schon zu viele schlechte Erfahrungen gemacht (eher mit bekannten als mit wirklichen freunden), als dass ich bock hätte, mich auf so jemanden wirklich einzulassen.
    Geändert von jadore (14.09.2019 um 11:10 Uhr)

  5. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.349

    AW: Toxische Freundschaften

    Ich hab den Artikel grad nur halb überflogen, aber für mich klingt das einfach wie klassischer Narzissmus.

    Wenn man ein schwaches Selbstbewusstsein hat, fällt man leicht auf sowas rein, weil Narzissten einem anfangs das Gefühl geben, das erste Mal im Leben wirklich gesehen zu werden. Mit der Zeit merkt man natürlich, dass da irgendwas schiefläuft, aber man findet tausend Entschuldigungen dafür und irgendwann hängt man so tief drin, dass man kaum noch rauskommt und rauskommen hat halt uU auch schlimme Konsequenzen, Narzissten mögen es nämlich gar nicht, wenn man ihre Manipulationen aufdeckt.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

  6. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.008

    AW: Toxische Freundschaften

    Wieso schreiben die Leute denn sowas mit Klarnamen ins Internet. Wenn sie sich mit ihrer früheren Freundin auseinandersetzen möchte, dann kann sie das doch auch privat tun? Und wenn es ihr um das Thema toxische Freundschaft und Aufklärung geht, dann reicht es doch ohne Nennung des Klarnamens der früheren Freundin? Verstehe das nicht.

  7. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.840

    AW: Toxische Freundschaften

    Die Freundin ist halt anscheinend berühmt, schätze, sonst wäre es deutlich weniger von öffentlichen Interesse.

  8. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.840

    AW: Toxische Freundschaften

    Zitat Zitat von sommerkind Beitrag anzeigen
    Naja, keine richtige vielleicht - deshalb ja das Toxische - aber eben der Anschein. Für mich ist die auch eine Hochstaplerin, aber ich meine das Gefühl, zB:

    All I saw was the beginning of something extraordinary.

    It was that same day, as we split a joint, that Caroline informed me I was beautiful, which no one outside my family had ever said.

    Die Yale-Teller...

    maybe she was lying about the extent of our friendship or me being a beautiful genius

    usw.
    Für mich sind das "...und deshalb habe ich mich blenden lassen..."-Erklärungen. Ich kann da gar nicht rauslesen, dass Natalie darin heute im Nachhinein noch eine tiefe, außergewöhnliche Freundschaft sieht.

    Für mich liest sich das übrigens, als hätten da durchaus beide profitiert, weil sie sich ineinander spiegeln konnten und dabei im von ihnen gewünschten Licht herauskamen. Beide waren gern sie selbst in ihrer Rolle als Freundin der anderen (hoffe, das liest sich nicht so wirr).

  9. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.008

    AW: Toxische Freundschaften

    Und weil die Freundin berühmt ist generiert sie mit dem Namedropping gleich Aufmerksamkeit für ihren Artikel. Essay. Also irgendwie ebenfalls ziemlich narzisstisch. (Insbesondere auch z.B. die Yale-Teller Geschichte...)
    Finde ich nicht gut. Naja egal, was ich denke. Ich glaub ich bin gerade nicht auf der Höhe der Zeit.
    Geändert von Pinkmelon (14.09.2019 um 12:38 Uhr)

  10. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.442

    AW: Toxische Freundschaften

    Caroline Calloway bescheißt Leute um Geld weil sie Workshops anbietet, die dann gar nicht stattfinden.
    Ich finde das kann man schon mit Klarnamen öffentlich machen.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  11. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.840

    AW: Toxische Freundschaften

    Das wurde aber nicht dank dieses Artikels öffentlich, so wie ich das verstehe.

  12. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.174

    AW: Toxische Freundschaften

    Ich habe sowas nie erlebt persönlich, aber bei anderen, als dritter Beobachter sozusagen. Es ist halt ähnlich wie in vielen Partnerbeziehungen auch, schwierig anzuschauen...
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  13. Get a life! Avatar von Schnelmi
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    da wo ick wohnen tue
    Beiträge
    91.217

    AW: Toxische Freundschaften

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Das wurde aber nicht dank dieses Artikels öffentlich, so wie ich das verstehe.
    Nein, aber trotzdem ist das sicherlich der Grund, weshalb das eben kein anonymer Artikel ist. Der Artikel zeichnet ja auch ein bild der Persönlichkeit, die ihre Follower bescheißt und ihr Buch nicht schreiben kann. Ich schätze mal, der Artikel wäre sicher nicht veröffentlicht worden, wenn es einfach nur irgendeine Beschreibung einer toxischen Freundschaft wäre. Allerdings kann man schon mal fragen, ob sich Nathalie Beach nen Gefallen getan hat. Sie hat Caroline calloway ja vorgewarnt und seitdem veröffentlicht die diverse Posts zu diesem Artikel mit ellenlangen captions und Fotos von Nathalie Beach usw. (und aus den captions kann man schon ganz gut lesen, wie narzisstisch Caroline calloway ist). Also obwohl die beiden ja scheinbar nicht mehr miteinander reden, führen Sie diese toxische Beziehung irgendwie weiter. Ehrlich gesagt tun sie mir beide schon fast leid. Ich kannte die beide vorher nicht und ich frag mich auch ganz ehrlich, wieso Caroline calloway überhaupt so viele follower hat. Der Account sieht irgendwie nicht sonderlich ausgefallen aus und ob man jetzt ständig 1mio Wörter in allen captions lesen will ...

    Ich hab so eine Freundschaft persönlich noch nicht erlebt und zum Glück auch nicht so extrem bei anderen. Ich weiß nicht so genau, wie ich reagieren würde, wenn ich sowas direkt erlebt hätte.

    Edit: was ich übrigens schockierender fand als die Beschreibung dieser Freundschaft, war diese beiläufige Erwähnung ihrer Erfahrung mit einem alten Typen, der sie so beim sex geschlagen und gewürgt hat, dass sie nur noch auf einer Seite kauen konnte.
    Geändert von Schnelmi (14.09.2019 um 17:30 Uhr)

  14. Addict Avatar von tiny.dancer
    Registriert seit
    02.01.2009
    Beiträge
    2.740

    AW: Toxische Freundschaften

    Das mit den vielen Followern hat mich auch gewundert, aber da die Bilder meist nur um die 1000 likes haben (normal wäre in etwa das 10fache), müssen ein Großteil davon gekauft oder hate follower sein.
    Die Anzahl der Menschen, die sich wirklich für ihre Inhalte interessieren, scheint verschwindend gering.




    and a rock feels no pain
    and an island never cries

  15. Enthusiast Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    783

    AW: Toxische Freundschaften

    sommerkind, führst/führtest du auch so eine Freundschaft?

    .
    Geändert von wunder (20.09.2019 um 18:16 Uhr) Grund: weg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •