+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 139
  1. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.723

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Darf ich hier auch jammern, wenn es mehr um andere Beziehungen in meinem Leben geht, nicht um eine feste Partnerschaft?

    Mich nervt gerade, dass meine Freunde einfach nicht mehr von der Couch kommen. Ich war gestern alleine im Kino - was kein Problem ist, ich geh inzwischen gerne und problemlos alleine weg, wenn ich immer warte, bis sich jemand erhebt, komm ich gar nicht mehr ausm Haus. Aber es ist trotzdem so, dass ich es noch ein bisschen mehr mag, wenn nette Gesellschaft dabei ist. Eine Freundin hat ihren Babysitter gerade schon bis zum Anschlag genutzt und konnte daher nicht mit, weil niemand für die Kleine da gewesen wäre - völlig okay für mich. Ein anderer Freund pienzte auf Nachfrage, ob er mitkommen will rum, dass könne er ja so einfach nicht entscheiden, und man weiß ja nie ob der Tag nicht stressig werde und ach und jeh und hastenichtgesehen, eine weitere Freundin erklärte mir, es sei ihr natürlich nicht möglich ins Kino zu gehen, sie sei diese Woche schließlich schon auf einer Schulveranstaltung vom Kind gewesen. Ja, äh, achso. Und so geht das jedesmal. Und dann gehe ich alleine und bekomme dann zu hören "Oh wie cool, sowas würde ich auch gerne mal machen!", oder "Boah, du gehst so lecker essen ohne mich?". Ich könnt da die Wände hochgehen. Ich war mal soweit, einfach nicht mehr zu fragen, weil mich die ständigen Absagen zugunsten der Couch runtergezogen haben, da wurde mir dann vorgeworfen, ich sei unsozial geworden. Also habe ich das wieder geändert, frage nun brav (wenn auch im Wissen, was die Antwort sein wird), wäre vermutlich überfordert, wenn auf einmal jemand Ja sagen würde ,-), und mach mein Ding. Und eigentlich ist das auch alles gut, aber gerade bin ich genervt. Die Freundin, die mich nicht begleiten wollte, weil sie sonst ja ein zweites Mal in der Woche das Haus verlassen müsste, schrieb mir gerade ernsthaft "Und, wie war der Film? Ich hätt den ja auch gerne gesehen"... Aaaaaargh.

    Zur Klarstellung: Ich liebe diese Menschen wirklich sehr und sie haben alle ganz tolle Eigenschaften, wir sind nicht grundlos seit 20 Jahren befreundet, alles gut. Aber dieses Zuhause vergammeln, weil man ja über 30/vergeben/Mutter ist in Kombi mit "Immer erlebst du so tolle Sachen, mimimi" macht mich wahnsinnig. Sagt mir bitte, dass eure Freunde auch so Luschen sind, ich komm mir sonst merkwürdig vor!

    Und zur Ehrenrettung meines Freundeskreises: Ich kenne auch Menschen, die sofort aufspringen, wenn man was unternehmen will. Die leben nur leider 350 km weit weg und sind für spontane Kinobesuche daher nicht zu gebrauchen. Aber die sind auch über 30, sogar schon weit über 40, und sind irgendwie nicht mit ihrem Sofa verwachsen, es scheint also doch zu gehen, trotz Partnerschaft/Job/Verpflichtungen.

  2. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.664

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    caly, bei mir war das ähnlich und dann auch einfach bei mir a der zeit für neue leute. da habe ich besonders dieses jahr drauf wert gelegt, dass sich neue bekanntschaften verfestigen, sich neue freundschaften entwickeln, die einfach besser zu mir passen.
    tat manchmal weh, aber so gesamt gesehen war es einfach nur gut und gesund.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  3. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    12.656

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    caly also menschen, die nicht verbindlich werden können, weil sie nicht wissen, was der tag noch alles bringen könnte, sind für mich ein no go und die werden von mir nicht mehr gefragt. da slasse ich sozusagen auslaufen ohne große ansage.
    sonst kann ich einiges schon nachvollziehen. manchmal schreibe ich auch mei wie toll, würde ich auch mal gerne machen, komme aber nicht wirklich dazu. einfach weil meine ressourcen dafür nicht reichen. die aktivität an sich schätze aber.
    und manchmal ist meine woche für mich schon voll, weil ich noch zeit für mich brauche obwohl ich terminlich noch verfügbarkeiten hätte.

    nie von der couch kommen würd mich allerdings auch hart nerven. auch von langjährigen freunden u ich würde es auch ansprechen. einfach, damit ich mal ne ansage gemacht habe. wissen sie, wie arg du genervt bist davon? also nicht nur durch die blume, sondern ausführlich?

    ich hänge übrigens einer alten wirklich alten liebelei nach. der mann ist heute nicht mehr ansatzweise so wie ich ihn in erinerung habe u ich weiß noch nicht, ob ich mich so sehr verändert habe oder er
    wahrscheinlich is es ne mischung aus beidem. egal, das ist nicht der punkt. ich weiß nun also, dass er nis mehr gemein hat mit dem typ, der mein herz zu rasen brachte. im gegenteil. meistens geht er mir furchtbar auf die nerven. und trotzdem treffe ich ihn immer wieder u schreibe mit ihm.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  4. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.723

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Ja, das wissen sie. Freundin 1 sagte dazu, dass ich halt ein ganz anderes Energielevel als sie habe und dass sie schon Blutdruck bekommt, wenn sie meinen Kalender nur anguckt (am Wandkalender waren zu diesem Zeitpunkt 5 Konzerte übers Jahr verteilt eingekringelt, sowie ein Urlaub). Und dass sie ja wisse, dass sie ein furchtbarer Mensch sei (was ich so nicht gesagt habe und so auch nicht empfinde), aber weiter gefragt werden will, weil sie würde ja wollen, sie schaffts nur nicht. Da wusste ich dann auch nichts mehr dagegen zu sagen. Und Freund 2 ist daraufhin total ausgeflippt ("Weisst du eigentlich, wie viel ich arbeite??" - äh, ja, aber gerade deswegen will ich, dass du auch mal was schönes machst ), dann haben wir uns gegenseitig 30 Minuten angebrüllt, dann wieder vertragen und konnten uns darauf einigen, dass wir uns nicht einig sind.

    Ich reagiere auf Fotos natürlich auch regelmäßig mit einem "oooh, da wäre ich jetzt auch gerne!". Mich hat dieses Fragen, Absage kassieren, am nächsten Tag wird geheult, dass man den Film hätte sehen wollen nur gerade im Moment hart genervt. Wenn dich nur jemand gefragt hätte, du Kuh! -.-

    Vielleicht brauch ich neue Freunde. Nicht im Sinne von die alten austauschen. nie im Leben würde ich das wollen, aber zusätzliche. Hmpf.


    Und nun zu dir und deiner Liebelei! Was ist da los? Was nervt an ihm? Wie war er früher? Details, meine Liebe.

  5. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.664

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    ich habe auch noch alte freunde. da geht es auch nicht so sehr ums austauschen. aber die neuen freunde und was sich daraus alles so ergeben hat, tut mir einfach besser bzw tut mir gut.

    ich habe auch das gefühl, dass ich allgemein durch neue leute im Dating-Kontext lockerer werde.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  6. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    12.656

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    huch, das klingt in der tat schwierig caly. ich würd ja n eisbecher mit dir essen gehen, gell. cashen u kino nicht. letzteres wäre mir zu gruselig bei deiner auswahl ;-)


    ich hab ihn als lustigen, eloquenten mann in erinnerung. immer zu scherzen aufgelegt. hat viele geschichten erzählt. brachte mich oft zum lachen.
    jetzt wirkt er ernst, verbittert, frustriert. null spontan, muss alles zerdenken. komlett unbeweglich im kopf - für mich. wir missverstehen ständig, ich bin voll schnell genervt u rolle mit den augen. von lachen weit weg, zumindest selten. sgat von sich selbst, er kann nicht frei sprechen, ist nicht eloquent.
    ausser er trinkt. das kanns halt auch nicht sein.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  7. Addict Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    2.073

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    Ich weiß manchmal gar nicht, ob mein Problem ist, dass ich Single bin, oder dass ich kaum Freunde in der Stadt habe, oder beides zusammen oder was grundsätzliches, tieferliegendes?
    Aber irgendwie ist ja beides was ähnliches.. für mich ist eine Beziehung eigentlich auch wie eine Freundschaft, nur viel stärker, familiärer und mit Anziehung. Aber die besten Paare, die langfristig zusammenbleiben sagen ja auch manchmal, sie sind so beste Freunde.
    Aber gerade bei einigen Männern habe ich den Verdacht, dass die das gar nicht so sehen, oder? Sondern dass die Freundin, im Sinne von Partnerin wirklich nochmal ne ganz andere Kategorie ist und das Zwischenmenschliche auch gar nicht immer auf Augenhöhe stattfindet...?
    Ich kann den ersten Teil total unterschreiben. Also sowohl dass ich schwanke, ob meine Laune manchmal vom Singlesein oder von den wenigen Freunden herrührt, und ob ich gerne Single wäre, wenn ich Menschen da hätte, die mal was mit mir machen würden. Und in meiner letzten Beziehung war es auch so, dass mein Partner mein bester Freund war - und es irgendwie auch immer noch ist. Und das fand ich total toll, aber andererseits auch anstrengend, weil bei uns aber auch die Konstellation gegeben war, dass wir den gleichen Freundeskreis hatten und deswegen auch einfach sehr viel zusammen gemacht haben. Das mit der Augenhöhe, was meinst du damit genau?

    Zitat Zitat von wunder Beitrag anzeigen
    An manchen Tagen bin ich überhaupt nicht in der Lage, Leute kennenzulernen. Heute wollte ich was neues ausprobieren nach der Arbeit und auf dem Weg dahin - ich war eh schon müde - ist mir alles zu viel geworden, die vielen Leute in den öffentlichen Verkehrsmitteln, die Hektik, das Chaos, und ich musste nur noch nach Hause und niemanden mehr anschauen und nichts mehr hören. Es ist so schade drum aber es ging nicht.
    Andere sind da nicht so schnell überlastet. Oder kennt ihr das..?
    Ich kenne das total gut. Gerade wenn viel auf Arbeit los war, ich dort viele soziale Kontakte hatte, dann nervt mich diese Reizüberflutung auch oft und ich will mich nur noch verkriechen. Ich würde mich aber auch als mit leichter Sozialphobie versehen beschreiben Ich hatte das sogar mal, dass ich zu einem Treffen von meiner Sporttrainingsgruppe wollte und wusste, dass meine Bezugsperson nicht da sein würde. Und ich bin heulend in der Küche zusammengebrochen und habe mich geweigert, hinzugehen. Wie ich so neue Leute kennenlernen soll, ist mir ein Rätsel...
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  8. Addict Avatar von Traumregen
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    2.426

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von sleepaholik Beitrag anzeigen

    Ich kenne das total gut. Gerade wenn viel auf Arbeit los war, ich dort viele soziale Kontakte hatte, dann nervt mich diese Reizüberflutung auch oft und ich will mich nur noch verkriechen. Ich würde mich aber auch als mit leichter Sozialphobie versehen beschreiben Ich hatte das sogar mal, dass ich zu einem Treffen von meiner Sporttrainingsgruppe wollte und wusste, dass meine Bezugsperson nicht da sein würde. Und ich bin heulend in der Küche zusammengebrochen und habe mich geweigert, hinzugehen. Wie ich so neue Leute kennenlernen soll, ist mir ein Rätsel...
    Ich kanns auch total gut nachvollziehen, ich bin introvertiert und gerade wenn viel in meinem restlichen Leben oder in meinem Inneren los ist, kann ich kaum vernuenftig sozialisieren. Ich versuche, mir bewusst Zeit zum Aufladen zu nehmen und es mir nicht allzu schwer zu machen, also mich nicht mehr Situationen aussetzen, die gleich aus 5 Unbekannten bestehen, sondern einfacher zu ueberschauen sind.

    Aber ich kann mich allgemein einreihen... Ich fuehle mich auch haeufig einsam, irgendwie fehlt mir die richtige Art von Freundeskreis hier, immer mehr Freundinnen sind in Beziehungen und machen mittlerweile einfach extrem wenig. Meistens frage ich nach und es nervt und hinterlaesst ein schales Gefuehl...
    Ich treffe zwar seit zwei Monaten jemanden und es scheint auch was festeres zu werden (ich hoffe, ich darf hier trotzdem schrieben :P) aber trotzdem scheint mir mein restliches Leben momentan etwas karg
    Eine Freundin hat mir letztens erzaehlt, wie sie mittlerweile bei vielen Freunden Wochen im Voraus was ausmachen muss, bei einer Freundine hat sich jetzt ein Brunchtermin Ende November gefunden
    Also ertmal ist es mir suspekt, so ausgebucht zu sein, und wieso werden alle so unspontan?? Einige meiner Freundinnen waren schon vor einigen Jahren so

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  9. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    12.656

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    was ist denn für dich spontan?

    ich brauche viel zeit für mich, zum schlafen, zum erholen um gesund zu werden. oft bin ich unter der woche eingedeckt mit therapien, arztterminen. (wäre das nicht, würde ich eben arbeiten). ich teile mir mein leben mit hund u katz, die beschäftigt werden wollen u dementsprechend auch zeit u kraft brauchen. ich habe wenige richtig richtig gute freunde u einige bekannte, arbeitskollegInnen usw.
    zusätzlich mache ich eine ausbildung, die alle paar wochen ein paar tage in anspruch nimmt, auch übers wochenende u auch sonst brauche ich ziet für übungen/lernen.
    mind. einen tag in der woche möchte ich nach möglichkeit für mich haben. wo ich nicht nur putze, lerne, hausarbeit mache oder einkaufe, sondern einfach relaxe, runterkomme, spontan entscheide wonach mir ist. ich kann es nicht leiden, wenn ich freizeitstreß habe.
    ich plane auch ganz gerne treffen mit andren, wir machen manchmal folgetermine aus. viele arbeiten auch am wochenende, haben familie oder eben auhc sonst viele aktivitäten. wir sind nicht ein großer freundeskreis, sondern viele kleinere grüppchen, was ich auch bevorzuge.
    da kann es nun bei mir auch gut vorkommen, dass ich z.bsp. zum brunchen erst wieder in ein paar wochen zeit habe.
    (bitte nicht zitieren)

    dazu kommt, dass ich in meinem umfeld feststelle, dass die lust für aktivitäten einfach abnimmt u wir gemeinsam älter u ruhiger werden.
    freitagabend essen gehen, samstag brunch u samstag abend wieder ein treffen ist mir mittlerweile tatsächlich zu viel, übertrieben gesagt.
    spontan ist mir oft zu unverbindlich, ich weiß nicht, wie ich das sonst sagen soll.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  10. Senior Member Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    5.723

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von felissi Beitrag anzeigen
    huch, das klingt in der tat schwierig caly. ich würd ja n eisbecher mit dir essen gehen, gell. cashen u kino nicht. letzteres wäre mir zu gruselig bei deiner auswahl ;-)
    Da entgeht dir aber was, meine flammenden Brandreden nach Stephen-King-Filmen sind legendär! Aber das mit dem Eis machen wir mal! =)

    Der Mann klingt unlustig.. aber ich verstehe, dass du trotz Augenrollen und genervt sein am Kontakt festhältst. Wenn es mal schön war, hängt man den Geschichten ja irgendwie gerne nach und wartet nur darauf, dass es wieder so wird. So ging es mir zumindest hin und wieder mal. Musst halt aufpassen, dich von den Gesprächen nicht runterziehen zu lassen! *ermahn

    Traumregen: Ja, so ist eine meiner engsten Freundinnen auch drauf. Brunchtermin Ende November könnte auch von ihr kommen. Wobei ich damit sogar noch leben könnte, wenn es dann auch klappen würde. Aber dann kommen ja am Tag x doch wieder die Befindlichkeiten oder das Kind hat Schnupfen und kann natürlich unmöglich vom Vater versorgt werden in dieser schlimmen Ausnahmesituation, oder, oder, oder. Mich nervt das alles echt. Weil die Leute eben nicht schon immer so waren, sondern so geworden sind, und ich finde das eine ganz fürchterliche Entwicklung.

    Edit: Ja, das ist es vermutlich, das gemeinsam älter und ruhiger werden... passiert um mich rum und bei mir irgendwie nicht, und das ist ein Problem. Also natürlich werde auch ich älter und inzwischen hab ich nach zwei durchgefeierten Nächten auch echt Kopfweh und nachm Campen ernsthaft Rücken, das war mit 20 noch nicht so, aber das ändert an meinem Wollen und Drang danach gar nichts. Da ist einfach ein doofes Ungleichgewicht entstanden über die Jahre.
    Geändert von Caly (18.10.2019 um 11:06 Uhr)

  11. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    12.656

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    jaaaa, wir "müssen" ja mal nach bled! davor, dazwischen und danach eis en masse

    hahahaaaa, also zum campen bringt mich nix mehr. never ever. mein armer rücken, die sanitären anlagen, nope. das hab ich hinter mir gelassen. ich bin #teamappartement
    2 nächte durchfeiern - wtf, das pack ich nimmer.
    ich seh schon, ich gehöre zu euren alptraumfreundInnen
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  12. Addict Avatar von Traumregen
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    2.426

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Vielleicht habe ich einfach nicht so viele Termine wie andere, was ja daran liegt, dass ich nicht sooo viele Freunde habe Aber wenn mich jemand Mitte der Woche fragt, ob ich am Wochenende abends was trinken gehen will, oder einen Kaffee trinken moechte, passt das eigentlich immer. Hab ja keinen Freund, der an erster Stelle steht.
    @Caly: diese Freundin hat ja nichtmal Kinder! Ich finds total krass und meine Freundin war auch leicht irritiert.

    Ich mag es aber auch einfach nicht, so viele feste Termine zu haben. Also ich gehe mehrmals die Woche zum Sport und habe einmal Tanzkurs, aber sonst immer Zeit, auch nachm Sport.

    Momentan habe ich halt das Gefuehl, ich MUSS ruhiger werden, da es mich sonst super unzufrieden macht, diejenige zu sein, die immer noch bis morgens tanzen will, aber alle anderen lieber brunchen wollen. Fuegen sich anderen diesem Trend einfach oder werden die tatsaechlich so?! Sollte ich mir neue Freunde suchen?! Fragen die mir momentan durch den Kopf gehen.
    Geändert von Traumregen (18.10.2019 um 13:45 Uhr)

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  13. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    2.586

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Darf ich mich zu euch gesellen? Ich bin jetzt seit 1,5 Jahren Single, und seit ein paar Monaten merke ich, dass ich wirklich gern wieder jemanden an meiner Seite hätte :/
    Ich habe nur wirklich keinen blassen Schimmer, wie ich 1. jemanden treffen soll, der in mein Leben integrierbar ist (alleinerziehend, zwei kleine Kinder) und 2. Woher ich Zeit zum ausgiebig Kennenlernen nehmen soll - ich bin nur jedes 2. Wochenende frei, wenn meine Kinder bei ihrem Vater sind.
    Also eigentlich nicht realistisch und momentan hoffe ich einfach auf einen lieben Zufall. Manchmal denke ich, das wird nie wieder was und ich bin eigentlich sehr gerne zu zweit.
    Hmpf.
    let the good times roll.

  14. Senior Member Avatar von sternejule
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    6.664

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    traumregen: ich würde sehr gerne mit dir bis morgens tanzen gehen!

    bei mir passt es terminlich meistens auch immer.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  15. Addict Avatar von Traumregen
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    2.426

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    @fliegen: tinder ist nichts für dich? Oder andere Plattformen?

    @sternenjule: das wäre super 😄

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  16. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.115

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Ich muss noch mal alles nachlesen, aber ich plädiere für zusätzliche neue Freunde. Als meine langjährigen Freunde alle durch Kinder völlig eingespannt waren habe ich zufällig zu der Zeit angefangen zu tanzen und bin zu "Neu in xy" Treffen gegangen und bin jetzt mit neuen kinderlosen Leuten befreundet.

    Sehe aber die alten Freunde auch regelmäßig und passe mich halt dann mehr deren Tagesablauf an.

  17. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    12.656

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    traumregen ich denke, verglichen mit mir, hast du anscheinend viel mehr energie. das find ich großartig.
    ich wäre nach dem sport zu ko u zu faul um noch etwas zu unternehmen

    abgesehen davon müßte ich dazwischen zum hund u ich gestehe, wenn ich mal daheim bin, ist die chance, dass ich abends noch rausgehe, echt gering. ich hab das immer gern mit dem arbeitsende verbunden. das war bei uns im freundeskreis eigentlich immer so.
    ich steh gerne früh auf, drum ergibt sich die nacht durchmachen nicht so bei mir. ich bin schlichtweg ko u müde spätabends.

    fliegen_lernen wie alt sind denn die kinder?

    ich hab ja irgendwie den eindruck, das sich viele am arbeitsplatz kennenlernen oder online. so direkt beim fortgehen krieg ich selten mit oder mich trügt jetzt der eindruck, ich muss da mal nachdenken drüber.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  18. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.587

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Ich bin ja immer solo seit fast 35 Jahren und auch sonst ziemlich alleinseinsgeübt und auch gerne allein, im Moment arbeite ich aber zu Hause und da merke ich schon, dass es mich stört, wenn ich vier, fünf Tage mit gar niemandem außer dem Postboten und der Kassiererin spreche. Also, nicht sehr, aber wenn ich mit Freund_innen telefoniere oder gar wen treffe (sind nicht mehr so viele hier) ist es schon schöner. Muss ich im Moment etwas stärker anschieben, sonst hat mir die Interaktion auf der Arbeit schon immer für einen Großteil der Woche gereicht bzw. auch meine Kapazität zu nem großen Teil aufgebraucht. Da muss ich ein bisschen aufpassen, denn es ist ja bei weitem nicht das Gleiche. Aber treffen will ich meine Freund_innen hauptsächlich zum Reden, bin darum nicht an sowas wie Konzerttermine gebunden, sowas mach ich eh meistens allein, weil mein Geschmack auch nicht unbedingt mit dem meiner Freund_innen übereinstimmt.

    Aber Zeit haben wir eigentlich fast alle gleich wenig, so ist es ausgeglichen. Noch weniger eine Freundin, die alleinerziehend mit nem Unterstufenkind ist und auch noch ein ziemlich großes Ehrenamt hat - ihren letzten Freund hat sie beim Ehrenamt kennengelernt und den davor bei der Arbeit, also, es ist möglich. Es ist halt immer die Frage, wie viel Zeit man allein braucht und wie viel zum Kennenlernen, aber "nur" jdes zweite Wochenende Zeit zu haben, würd ich jetzt nicht als Ausschlussgrund sehen. Aber schwieriger ist es, klar, gibt ja auch immer einige, Männer wie Frauen, die keine_n Partner_in mit Kindern wollen. aber ich denk, das nimmt irgendwann ein bisschen ab, in nem gewissen Alter haben einfach viele Kinder, auch wenn sie solo sind.

    Bin gerade dabei, nach Berlin zu ziehen, denke dass da die Situation was Männerkennenlernen besser ist als hier in der Kleinstadt, werde zwar auch sehr viel arbeiten, aber so hab ich mir mein Leben ja ausgesucht, wer damit nicht zurecht kommen würde, würde halt auch nicht zu mir passen.

    Treff mich demnächst mal mit einem Kollegen, den ich toll finde, der aber vergeben ist, zum Abschied wollte ich den gern nochmal sehen.

    Und bei nem Vortrag traf ich letztens einen ehemaligen Dozenten von mir, in den ich mal ziemlich verschossen war und der mich auch ganz gut fand, aber auch vergeben ist, war schön, den wiederzusehen. Sieht immer noch gut aus und ist schlau und witzig, wenn man sih zu lange mit ihm unterhält, schwafelt er aber auch viel, also, das ist so schon besser. Auch wenn er mich irritierenderweise, vermutlich wegen der Öffentlichkeit, gesiezt hat...

  19. Enthusiast Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    798

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Ach das mit den Freunden, mit denen man so super langfristig planen muss, kenne ich auch. Mir fällt das aktuell nicht mehr so auf, weil eh alle in anderen Städten als ich wohnen, dadurch muss auch ich langfristiger planen und es passt schon. Aber gerade meine langjährigste Freundin ist schon seit vielen Jahren so, seit sie ihren Freund hat. Auch wenn wir gerade gleichzeitig in der gleichen Stadt wohnen, als ich mal für ein paar Monate zurück in die Heimatstadt gezogen bin.. Wahnsinnig kompliziert. Teilweise sagt sie dann Termine, an denen es ihr passt (in zwei, drei, vier Wochen) und sagt dazu "weil da ist der XYFreund hier und da". Also sie sucht in ihrem Kalender nach Tagen, an denen der Freund was ohne sie vorhat. Ich glaube, wenn die beiden mal Eltern werden, kann ich sie ne Zeit lang ganz abschreiben.

    Eigentlich ging es mir auch immer so, dass mir neue Freunde besonders gut getan haben, man bemüht sich da noch so richtig umeinander, unternimmt mal was neues, ist alles noch nicht so festgefahren. Oder man lernt sowieso nur Leute kennen, die in einer ähnlichen Lebensphase sind und Lust auf neue Freunde haben, weil die Couchpotatoes und Workaholics, die man noch nicht kennt, die lernt man in diesen Phasen ja auch nicht wirklich kennen.
    Also neue Leute, ohne die anderen auszutauschen, kann ich echt empfehlen, aber wie das geht, keine Ahnung.

    Zitat Zitat von sleepaholik Beitrag anzeigen
    Das mit der Augenhöhe, was meinst du damit genau?
    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Wie meinst du das?
    Ach, schwer zu beschreiben... das was Akureyi schrieb, geht schon in die Richtung:
    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    wunder, ich glaube es gibt einfach Menschen, die an eine Beziehung nicht diese Freundschaftserwartung haben (oder weniger).

    So Leute, die eigentlich lieber was mit ihren Kumpels/Mädels machen.

    Frauen die sagen: Ach Männer...so sind sie halt...

    Ich verstehe definitiv, dass Dir sowas nicht genug wäre, aber bin mir sicher, so sind ja nicht alle Männer (und nicht nur Männer können so sein).
    Es gibt halt so Verhaltensweisen, die mich in Beziehungen total irritieren Z.B. sich dagegen zu sperren, den anderen zu treffen, Dates so auszumachen, wie Termine zu denen man eben verpflichtet ist, von oben herab mit dem Partner zu sprechen, Genervtheit offen rauszulassen, über den anderen vor Freunden schlecht zu reden..
    Wenn man die Freunde wertschätzender und liebevoller behandelt als den Partner, das verstehe ich einfach nicht, weil für mich eine Beziehung halt eine große Steigerung zur Freundschaft ist und keine komplett eigene Kategorie.

    Aber auch Freundeskreise so krass trennen ist mir irgendwie fremd, ich würde wollen, dass der Partner ein Teil vom Freundeskreis ist..

    Zitat Zitat von felissi Beitrag anzeigen
    ich hab ihn als lustigen, eloquenten mann in erinnerung. immer zu scherzen aufgelegt. hat viele geschichten erzählt. brachte mich oft zum lachen.
    jetzt wirkt er ernst, verbittert, frustriert. null spontan, muss alles zerdenken. komlett unbeweglich im kopf - für mich. wir missverstehen ständig, ich bin voll schnell genervt u rolle mit den augen. von lachen weit weg, zumindest selten. sgat von sich selbst, er kann nicht frei sprechen, ist nicht eloquent.
    ausser er trinkt. das kanns halt auch nicht sein.
    Das klingt echt total schade.. und nervig.. ich kann mit zu viel Negativität auch überhaupt nicht mehr umgehen.. war da schon mal geduldiger aber inzwischen find ich das auch eher unattraktiv leider.. aber ich verstehe, dass du noch an ihm hängst, wenn du so schöne Erinnerungen hast. Er merkt selber auch, dass er sich verändert hat?

    Zitat Zitat von sleepaholik Beitrag anzeigen
    Ich kenne das total gut. Gerade wenn viel auf Arbeit los war, ich dort viele soziale Kontakte hatte, dann nervt mich diese Reizüberflutung auch oft und ich will mich nur noch verkriechen. Ich würde mich aber auch als mit leichter Sozialphobie versehen beschreiben Ich hatte das sogar mal, dass ich zu einem Treffen von meiner Sporttrainingsgruppe wollte und wusste, dass meine Bezugsperson nicht da sein würde. Und ich bin heulend in der Küche zusammengebrochen und habe mich geweigert, hinzugehen. Wie ich so neue Leute kennenlernen soll, ist mir ein Rätsel...
    Oh wow, willkommen im Club! Also diese Sache mit Sporttrainingsgruppe und Küche.. ich hatte das auch schon. Ist schon drei Jahre her. Ich war mit einer Bekannten verabredet in eine Bar/Club/Location zu gehen, wo es mir eigentlich ganz gut gefällt, und während ich mich fertig gemacht habe, musste ich mir vorstellen, wie toll da alle sind und in was für Gruppen die zusammen unterwegs sind und wie viel Spaß die dabei haben und wie gut sie aussehen und wie toll sie angezogen sind und dass ich da komplett fehl am Platz wäre und überhaupt nicht mithalten kann und musste dann auch so heulen und habe unter einem Vorwand schluchzend abgesagt.
    Ganz so emotional bin ich seit dem bei sowas nicht mehr geworden, aber dass ich mich spontan verkriechen will und nicht gesehen werden will, kommt zu oft vor.. und ist echt nicht zielführend.

    Vorhin hatte ich übrigens plötzlich eine Eingebung, weil wir eh schon drüber reden, ob mehr das Singledasein oder das mit den fehlenden Freunden in der Stadt das Problem ist. Vorhin ist mir plötzlich eingefallen, dass ich mich als Kind oft genau so gefühlt habe, wiel ich mir Geschwister gewünscht habe und nicht hatte. Das war eigentllich ein sehr sehr ähnliches Gefühl wie das jetzt zur Zeit..

    Ich hoffe, der Beitrag ist nicht zu konfus. Teilweise denke ich mir die Antwort viel detailierter und tiefgehender und drück mich jetzt schriftlich nur so aus, aber ich bin gerade zu müde.
    Geändert von wunder (18.10.2019 um 22:56 Uhr)

  20. Addict Avatar von Traumregen
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    2.426

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    @felissi: das mag sein, mit der Energie, wobei das ehrlich gesagt auch schon abgenommen hat das letzte Jahr. Kann es also durchaus nachvollziehen, bin da vielleicht nur etwas später dran mit der Abnahme des Energielevels als die meisten aus meiner Umgebung 😉 (bin 31).

    @wunder: ohman ja, ich kenne das so gut, was du sagst, mit den Geschwistern! Ich bin ach Einzelkind und dieses Einsamkeitsgefühl begleitet mich irgendwie immer etwas. 😕

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •