+ Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 330
  1. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    13.164

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    was für eigenschaften sind das denn? also wenn du das sagen magst.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  2. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.701

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Er ist sehr stark angstbeherrscht (keine Ahnung, ob er sich überhaupt auf ne Beziehung einlassen könnte, er ist 36 und ich weiß nur von ner kurzen vor längerer Zeit, kann natürlich auch andere Gründe haben, bei mir selbst würde ich auch nicht sagen, dass es am Nicheinlassenkönnen läge, die Frage stellte sich einfach noch nie im Entferntesten), das ist aber nicht thematisierbar, er ist dadurch in einigen Bereichen sehr rigide, das kann ich in nem freundschaftlichen Kontakt haben, gewisse Themen kann man dann auch ausklammern, aber es berührt Themen, die ich in ner Beziehung nicht ausklammern könnte oder wollte.

  3. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.498

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    hiwi, warum wäre ein Kontaktversuch töricht?

    Bei mir ist es tatsächlich so, dass allein schon die Vermutung, da ist jmd. an mir interessiert und könne mich ansprechen, wenn ich entsprechende Signale senden würde, so großes Unbehagen auslöst, dass ich nur noch in gegenteilige Signale abdrifften kann, also ignorieren. Und am nächsten Tag versuche ich denjenigen dann zu erstalken und hoffe, ihn bald mal wiederzusehen

  4. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.498

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    durga: ergebnisoffen (ich bezog mich da erstmal auf flirten vor dem Ansprec hen und die ersten Kontaktversuche) wäre für mich, zunächst nix zu erwarten (für mich auch schon die Frage, wie sowas gehen soll) und damit klarzukommen, wenn der andere kein Interesse hat oder andere als man selbst.
    Dass dating im weiteren Verlauf nicht mehr ergebnisoffen ist, denke ich auch.

    Aber wenn man einen Wunsch nach Partnerschaft hat, wie ist man da von Anfang an "ergebnisoffen" einem potentiellen Mann (oder Frau je nachdem) ggü.?
    Ich mein, ich hab weder Lust einen Mann für einen ONS kennenzulernen, noch für eine Affaire oder rein freundschaftlich.

  5. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.498

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Hm, vlt sich sagen "Dass ich eine Partnerschaft will, steht fest, aber ob ich die mit DIR will, muss ich erstmal sehen". "Ergebnisoffen" ist das doch aber auch nicht?
    Außerdem ist in meinem Kopf sehr schnell der Gedanke da "Tja, wenn ich dich will, willst du mich bestimmt wieder nicht" und umgekehrt.

  6. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.729

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Hm, vlt sich sagen "Dass ich eine Partnerschaft will, steht fest, aber ob ich die mit DIR will, muss ich erstmal sehen". "Ergebnisoffen" ist das doch aber auch nicht?
    Doch, für mich schon. Wieso für dich nicht?
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  7. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    13.164

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    ..
    Ich mein, ich hab weder Lust einen Mann für einen ONS kennenzulernen, noch für eine Affaire oder rein freundschaftlich.
    also wenn, dann für eine feste partnerschaft/beziehung?
    oder? weil:
    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    ...
    "Nur" Sex will ich nicht. So RICHTIG weiß ich nicht was ich will. Irgendwie durchaus jmd. kennenlernen, irgendwie halt auch nicht.
    ...
    ich könnte mir vorstellen, dass wenn du nicht weißt, was du möchtest, es für andre noch viel schwieriger ist deine vermeintlichen signale zu deuten.
    oder es tritt das ein, was du meinst - nicht einladend zu wirken, weil du es halt auch nicht bist. warum auch immer, das weiß ja keiner so von aussen.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  8. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    13.164

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    danke f d erklärung durga!

    hm, ergebnisoffen. das geht für mich schon. einfach weil ich nicht hinter jeder person sofort den wunsch nach einer definierten beziehung sehe. ich lerne menschen kennen/flirte/lache/quatsche und je nachdem paßt es für ein weiteres treffen oder auch nicht. vielleicht entsteht ne freundschaft, ne bekanntschaft, ne sexuelle beziehung...
    wenn ich allerdings im vorfeld den einen typen im lokal anquatsche, bei dem ich mir schon beim anblick alleine ne bezieung ausmale, bin ich für mich natürlich nimmer ergebnisoffen und wahrscheinlich auch nicht locker. weil ich weiß ja, dass ich mir ne beziehung erwarte.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  9. Member Avatar von hiwi
    Registriert seit
    15.12.2013
    Beiträge
    1.141

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    [QUOTE=ningun;1073183671
    Bei mir ist es tatsächlich so, dass allein schon die Vermutung, da ist jmd. an mir interessiert und könne mich ansprechen, wenn ich entsprechende Signale senden würde, so großes Unbehagen auslöst, dass ich nur noch in gegenteilige Signale abdrifften kann, also ignorieren. Und am nächsten Tag versuche ich denjenigen dann zu erstalken und hoffe, ihn bald mal wiederzusehen [/QUOTE]
    wirklich interessehalber: warum löst das unbehagen in dir aus? angst, oder...?

  10. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.701

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Hm, vlt sich sagen "Dass ich eine Partnerschaft will, steht fest, aber ob ich die mit DIR will, muss ich erstmal sehen". "Ergebnisoffen" ist das doch aber auch nicht?
    Naja, doch, genau das meinte ich, ich hab ja auch ausdrücken wollen (hast Du offenbar nicht so verstanden), dass Dating meiner theoretischen Auffassung nach IMMER ergebnisoffen IST, weil man doch eben selbst bei jemandem, den man auf den ersten Blick voll super toll findet und denkt, oh Gott, ich will dich, real davon ausgehen kann, dass man auf den ersten Blick nicht die ganze Person überblickt und vielleicht findet man die dann doch nicht soooo toll - neben dem, dass man halt nicht absehen kann, wie die andere Person einen wiederum findet. Ich würde sagen, wenn man zusammen ist, wann und wie auch immer genau der Übergang ist, dann ist es nicht mehr in dem Sinne ergebnisoffen. Natürlich ist Trennung immer noch immer möglich, aber wenn beide sagen, das passt für mich mit dir, unsere Vorstellungen passen, ich möchte open-end mit dir zusammen sein, dann ist das das gemeinsam angestrebte, wofür man dann auch gemeinsam Probleme, die dem entgegenstehen, zu lösen versucht (halt nich um jeden Preis, aber anders, als wenn man sich trifft und noch nicht so klar hat, was man miteinander will.

  11. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.498

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Doch, für mich schon. Wieso für dich nicht?
    Na ich bin mir nicht sicher.
    Ich hatte gedacht "ergebnissoffen" = "offen für das Ergebnis". Und wenn Ergebnis=er will nur Sex ist, dann wäre ich also offen für dieses Ergebnis. Was offen dann heißt...nun, zumindest es nicht von vornherein kategorisch ausschließen, was man mit "Ich will nur eine Partnerschaft" aber doch macht.

  12. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.498

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von felissi Beitrag anzeigen
    also wenn, dann für eine feste partnerschaft/beziehung?
    oder? weil:

    ich könnte mir vorstellen, dass wenn du nicht weißt, was du möchtest, es für andre noch viel schwieriger ist deine vermeintlichen signale zu deuten.
    oder es tritt das ein, was du meinst - nicht einladend zu wirken, weil du es halt auch nicht bist. warum auch immer, das weiß ja keiner so von aussen.
    Ich weiß nicht wie ich es besser erklären kann. Also WENN überhaupt was mit einem potentiellen Mann, dann Partnerschaft. Aber ich habe halt Angst vor /Unbehagen damit. Und nuja, Dinge, die mir Angst bereiten versuche ich tendenziell zu vermeiden. Dennoch bleibt da diese Sehnsucht bestehen.
    Ich glaube, es ist weniger ein "gar nicht wissen, was ich will", als mehr eine Ambivalenz in Bezug auf "will Mann für Partnerschaft" - wobei es eigentlich gar nicht ambivalent ist, denn der Wunsch danach steht fest. Es sind eher die Begleiterscheinungen zu Beginn (jmd. kennenlernen, Interesse zeigen, ggf. jmd. ansprechen, Fragen gestellt bekommen, daten !!, näher kennenlernen, sich öffnen), die ich sehr gruselig finde. Der Gedanke in der Partnerschaft zu sein bereitet mir keine oder sehr viel weniger Angst.

  13. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.701

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Also, wenn ich mir vorstelle, nur eine klassische Beziehung und keinen ONS, keine Affäre, keine Freunde zu suchen, dann würde ergebnisoffen für mich so aussehen, wir treffen uns bis wir wissen, OB WIR miteinander eine Beziehung wollen und wenn ja, sind wir dann zusammen und wenn nicht, treffen wir uns nicht mehr. Das sind ja zwei verschiedene Ergebnisse. Aber halt nicht, ich beschließe (ohne den wirklich zu kennen), dass ich mit dem eine Beziehung will und versuche, das "zu erreichen".

    Ich persönlich kann mir auch Affäre, Freundschaft plus, all sowas vorstellen, hätte aber auch gern ne Beziehung und ich würde mich halt mit wem treffen um zu gucken, wie man einander gefällt, ob man auf einer dieser Optionen zueinander kommt oder halt nicht (die ja auch ineinander übergehen können). Und sicher stehen am Anfang diese nicht alle gleich wahrscheinlich nebeneinander, wenn man sich z.B. irgendwo zufällig kennenlernt, sich primär heiß findet und schnell Sex hat (weil man sich auf dieser Option halt direkt einig ist), steht Beziehung vielleicht nicht so weit oben auf der Wahrscheinlichkeitsliste, aber kann ja trotzdem draus werden, aber ich sähe das halt nicht negativ für mich, wenn es das nicht wird. Außer, wenn ich konkret für diese Person dann Gefühle entwickel und er nicht, das kann halt immer sein, man kann ja auch wen heiß finden und der erwidert das nicht oder ist in einer monogamen Beziehung, das ist dann halt Pech.

  14. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.498

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Ok, verstehe. Ja das sehe ich auch so.
    Auch wenn es hier vlt. so rüberkommt, so
    Aber halt nicht, ich beschließe (ohne den wirklich zu kennen), dass ich mit dem eine Beziehung will und versuche, das "zu erreichen".
    ist es bei mir NICHT.
    Eigentlich ist der Hintergedanke, dem oben formulierte nicht ganz unähnlich: "Ich will eine Partnerschaft. Ob du wohl ein geeigneter Kandidat bist? Wenn ja, willst du bestimmt nicht, wenn nein, willst du." plus dann diverse Gedanken wie "der wird dich bestimmt schon beim 1. Gespräch seltsam finden. Spätestens nach dem x-ten Date."

  15. Enthusiast Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    923

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie ich es besser erklären kann. Also WENN überhaupt was mit einem potentiellen Mann, dann Partnerschaft. Aber ich habe halt Angst vor /Unbehagen damit. Und nuja, Dinge, die mir Angst bereiten versuche ich tendenziell zu vermeiden. Dennoch bleibt da diese Sehnsucht bestehen.
    Ich glaube, es ist weniger ein "gar nicht wissen, was ich will", als mehr eine Ambivalenz in Bezug auf "will Mann für Partnerschaft" - wobei es eigentlich gar nicht ambivalent ist, denn der Wunsch danach steht fest. Es sind eher die Begleiterscheinungen zu Beginn (jmd. kennenlernen, Interesse zeigen, ggf. jmd. ansprechen, Fragen gestellt bekommen, daten !!, näher kennenlernen, sich öffnen), die ich sehr gruselig finde. Der Gedanke in der Partnerschaft zu sein bereitet mir keine oder sehr viel weniger Angst.
    Das hat mir gerade ein bisschen die Augen geöffnet, stimmt.
    In einer schönen, funktionierenden Beziehung zu sein, hat nichts beängstigendes. Eher was beruhigendes für mich. Der Gedanke, dass das irgendwann so sein kann oder wird.
    Aber der Weg da hin ist gruselig. Und das führt da zu, dass man es lieber vermeidet. Bei mir ist es inzwischen weniger das Interesse zeigen, treffen etc., das war's eher früher mal, ich habe inzwischen eher Angst, vor der ersten Zeit, in der zwar schon was läuft und man sich einbildet, sich zu kennen, aber in der Zeit kann noch so viel schief gehen, in der Phase des sich-öffnens. Und das kann so viel kaputt machen.

  16. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    13.164

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    oh wunder, knabberst du noch ein bisschen an der letzten geschichte?
    das ist auch anstrengend, weil man selten weiß wo man gerade steht als paar, wo die andre person steht. weil halt auch jede/r ihr/sein eigenes tempo hat.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  17. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    13.164

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie ich es besser erklären kann. Also WENN überhaupt was mit einem potentiellen Mann, dann Partnerschaft. Aber ich habe halt Angst vor /Unbehagen damit. Und nuja, Dinge, die mir Angst bereiten versuche ich tendenziell zu vermeiden. Dennoch bleibt da diese Sehnsucht bestehen.
    Ich glaube, es ist weniger ein "gar nicht wissen, was ich will", als mehr eine Ambivalenz in Bezug auf "will Mann für Partnerschaft" - wobei es eigentlich gar nicht ambivalent ist, denn der Wunsch danach steht fest. Es sind eher die Begleiterscheinungen zu Beginn (jmd. kennenlernen, Interesse zeigen, ggf. jmd. ansprechen, Fragen gestellt bekommen, daten !!, näher kennenlernen, sich öffnen), die ich sehr gruselig finde. Der Gedanke in der Partnerschaft zu sein bereitet mir keine oder sehr viel weniger Angst.
    was erwartest du dir von dieser partnerschaft und von deinem partner? also wirklich nach dem weg dorthin. angenommen, du hast den weg aus irgendeinem grund übersprungen.

    Zitat Zitat von ningun Beitrag anzeigen
    Ok, verstehe. Ja das sehe ich auch so.
    Auch wenn es hier vlt. so rüberkommt, so ist es bei mir NICHT.
    Eigentlich ist der Hintergedanke, dem oben formulierte nicht ganz unähnlich: "Ich will eine Partnerschaft. Ob du wohl ein geeigneter Kandidat bist? Wenn ja, willst du bestimmt nicht, wenn nein, willst du." plus dann diverse Gedanken wie "der wird dich bestimmt schon beim 1. Gespräch seltsam finden. Spätestens nach dem x-ten Date."
    das hat ein bisschen was von der selbsterfüllenden prophezeiung. vielleicht findet er dich ja auch genauso wie du bist gut. was wäre dann?
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  18. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    13.164

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    ich glaube, ich finde auch die zeit nach dem ersten kennenlernen schwierig.
    flirten, treffen, spaß haben, lachen - alles kein ding. es dann in ne feste beziehung zu bringen, das empfinde ich als schwierig.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  19. Urgestein Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    9.701

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Ohne flirten scheint es schlecht zu gehen (wobei ich ja Typen anspreche, ohne dass ich das Gefühl hab, sie flirten mit mir, die Erfolgsquote, jetzt nur mal in Hinblick auf ein erstes Date, dass wahrscheinlich beide als Date sehen, ist allerdings nahe 0% in den letzten 18 Jahren), ich weiß nach wie vor nicht wirklich, was das eigentlich ist, mache das glaub ich auch nicht und die Vorstellung, die ich davon hab, wäre für mich anstrengend, da wesensfremd und dadurch eben auch unauthentisch. Ergo passiert nix.

  20. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.729

    AW: Allgemeiner Singleleben-Laber-Thread II

    Ich finde den unmittelbaren Beginn am schwierigsten. Einmal, weil ich fast nie Männer sehe, die mich interessieren und dann noch, weil ich selten flirten kann/will - für mich fühlt sich das ebenfalls wesensfremd an und bin dadurch auch für die meisten Männer auf den ersten Blick total uninteressant. Glaube, das sind die zwei Gründe, warum bei über 50 online Date nicht ein Folgedate raussprang. Also kann aus meiner Erfahrung absolut nicht sagen online Dating sei für Flirtunfähige hilfreich (glaube, archenstone schrieb etwas weiter vorn, sie frage sich, wie Leute vor online Dating Zeiten jemanden kennenlernten, die in diesen Dingen nicht so gut sind. Mir kommt eher vor, man muss gerade bei online Dating in diesen Dingen gut sein).
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •