Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 57
  1. Alter Hase

    User Info Menu

    Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Sagt mal. Also sind für euch bestimmte Dinge zu einem no go geworden, nachdem ihr mit so einer Person in einer Beziehung gewesen seid (Fleischesser, oder bestimmte Charaktereigenschaften, oder...) oder habt ihr einfach munter Beziehungen gehabt und irgendwann war es dann die richtige Person?
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  2. Inaktiver User

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Interessante Frage! Ich hatte vier Beziehungsanfänge. Ich habe gelernt, auf's Bauchgefühl hören und zu vertrauen ist wichtig. Nicht ignorieren.

    Körperliche Anziehung ist Wichtig. Wenn das nicht stark genug ist, kann's nichts werden.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Keine Künstler mehr!
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  4. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Interessante Frage! Ich hatte vier Beziehungsanfänge. Ich habe gelernt, auf's Bauchgefühl hören und zu vertrauen ist wichtig. Nicht ignorieren.

    Körperliche Anziehung ist Wichtig. Wenn das nicht stark genug ist, kann's nichts werden.
    Oh, wow, ich käme nie auf die Idee, eine Beziehung (oder auch nur eine Affäre) mit jemandem anzufangen, den/ die ich körperlich nicht attraktiv finde.

    Bei mir wäre das Fazit aus der letzten Beziehung definitiv: Keine polyamorösen Leute mehr! Aber sie hat es erst nach anderthalb Jahren klar kommuniziert, dass sie so leben möchte...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Ich musste überhaupt erst lernen, dass ich beziehungsfähig bin. Und dass ich auf mein Gefühl hören kann und meine Grenzen wichtig sind und wert, verteidigt zu werden.

    Das Liebe und Sex nicht das gleiche sein müssen und wie großartig Leidenschaft ist.

    Dass Männer ziemlich oft sozial unfähige Luschen sind.

    Dass ich zu zweit besser schlafe, als allein und ich folglich auf keinen Fall getrennte Schlafzimmer will (früher dachte ich immer, das wäre besser).
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Oh Gott, wo soll ich da anfangen.

    Keinen Faulenzer mehr, keinen pornogeschädigten mehr, keinen streng monogamen/niemand für den körperliche Treue das allerwichtigste ist, und jaaaa, aufs Bauchgefühl hören, ganz wichtig. Wenn das Bauchgefühl zuckt, dann hat das Gründe, die nicht nur darin liegen, dass ich aus der Übung/misstrauisch/ängstlich/geschädigt bin.

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Für mich bitte keine Männer mehr, die Philosophie studiert haben und/oder als Hauptjob in der Gastro arbeiten.

    Und ernsthaft: Ich kann mir nicht mehr vorstellen, mit einem Raucher zusammen zu sein, und bin nach mehreren Beziehungen mit Rauchern ziemlich empfindlich, was Rauchgeruch in Räumen und vor allem an anderen Menschen angeht. Mich würde glaube ich sehr stören, wenn wieder jemand regelmäßig in meiner Wohnung rauchen würde.

    Gemeinsamer Humor ist mir inzwischen auch sehr wichtig, nachdem ich beim letzten Exfreund da absolut keine gemeinsame Ebene gefunden habe. Und eine gute Balance zwischen Alltag und zusammen auf dem Sofa rumhängen, aber auch regelmäßig zusammen rausgehen. Auch da hatte ich Exfreunde, denen es gereicht hätte, wenn wir uns 1-2 mal pro Woche mal für einen Abend gesehen hätten, oder die kaum Lust auf gemeinsame Unternehmungen hatten, das wäre mir mittlerweile zu wenig.

    Bei meinem jetzigen Freund habe ich außerdem sehr zu schätzen gelernt, dass er mit beiden Beinen fest im Leben steht. Bei meinen Exfreunden war irgendwie immer viel Chaos und Drama im Leben, jetzt genieße ich es sehr, nicht immer das Gefühl zu haben, dass ich mich um irgendwas kümmern und Feuerwehr spielen muss, sondern mich zurücklehnen und im Zweifel auf ihn verlassen kann. Geldmäßig ist es zwischen uns auch ausgewogen, sonst habe ich in Beziehungen immer deutlich mehr verdient. Das ist zwar nicht das wichtigste, aber auch da finde ich sehr angenehm, dass es im Alltag kein großes Thema zwischen uns ist.
    Geändert von SisterDew (24.02.2020 um 23:07 Uhr)
    "Man meldet sich zum Tanzkurs an, und wer wieder nicht auftaucht, ist Gott. Oder halt nur symbolisch. Super."

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Keine Künstler mehr!

    !!!!!
    hello! my pronouns are sex based, just like my oppression.

  9. Stranger

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Ich finde es interessant, dass hier vor allem Dinge genannt werden, die nun NICHT mehr gehen.

    Bei mir ist es eher umgekehrt. Ich habe durch meine Beziehungen gelernt, offener zu sein. Mich auch auf Männer einzulassen, bei denen ich nicht von Anfang an Feuer und Flamme bin. Mich nicht allein von (körperlicher) Attraktivität leiten lassen. Ich habe gelernt, dass Attraktivität und Anziehung mit wachsender Sympathie steigen können.

    Je stärker ich mich körperlich zu einem Mann hingezogen habe und je stärker das vermeintliche Verliebtheitsgefühl bei mir am Anfang war, desto eher ist die Beziehung gescheitert bzw. gar nicht erst zustande gekommen.

    Und was ich auch noch gelernt habe: bei mir bleiben. Auf meine Bedürfnisse achten und sie deutlich kommunizieren.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Zitat Zitat von grenouille Beitrag anzeigen
    Ich finde es interessant, dass hier vor allem Dinge genannt werden, die nun NICHT mehr gehen.
    danach wird doch im eingangspost gefragt...
    hello! my pronouns are sex based, just like my oppression.

  11. Stranger

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    du hast Recht, wer lesen kann, ist klar im Vorteil ...
    Ich habe irgendwie nur die Titelfrage gelesen.

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Ganz weit oben auf der Liste seit ein paar Monaten: intellektuell auf einer Ebene sein. Das habe ich in der Vergangenheit oft nicht bewusst wahrgenommen, eher in der Retrospektive. Ich fürchte, das war oft ein Hauptgrund für das Scheitern der jeweiligen Beziehung. Auf Augenhöhe zu sprechen und zu diskutieren ist eine Erfahrung, die ich aus einer kürzlich beendeten Affäre mitgenommen habe.

    Keine Kompromisse mehr bei Rauchern und Schnarchern ich kann nicht schlafen, wenn jemand neben mir schnarcht und finde getrennte Schlafzimmer dann völlig in Ordnung.

    Außerdem auch: noch mehr aufs Bauchgefühl hören. Dinge direkt ansprechen und nicht aus Angst runterschlucken. Mich fernhalten von Narzissten und das ist, glaube ich, die schwerste Aufgabe, weil es zunächst immer sehr verdeckt abläuft, ich aber einen unfassbaren Hang dazu habe.

    Selbstbewusster sein, mich viel mehr wertschätzen und meinen Bedürfnissen viel mehr Raum geben - aber auch: den anderen nicht zu sehr mit meinen langjährigen Problemen belasten und auch ihm genügend Raum geben.

    Vielleicht noch so oberflächliche Sachen: keine Partytypen. Mit denen, die in der Schulzeit schon zu den coolsten der Klasse gehörten, wird es einfach nichts, auch wenn die für mich als damals sehr uncoole Person immer noch anziehend wirken.
    Geändert von shine.on. (25.02.2020 um 06:57 Uhr)

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    OT: Ich lese andauernd "Habt ihr durch VEGANE Beziehungen etwas gelernt?".

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    - niemand, bei dem immer die anderen Schuld sind und der keine Verantwortung für sich selbst und seine Lage übernimmt

    - niemand, der die Moral zu sehr für sich gepachtet hat

    Muss man natürlich rechtzeitig merken

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    Vielleicht noch so oberflächliche Sachen: keine Partytypen. Mit denen, die in der Schulzeit schon zu den coolsten der Klasse gehörten, wird es einfach nichts, auch wenn die für mich als damals sehr uncoole Person immer noch anziehend wirken.
    das finde ich interessant: ich glaube, ich finde solche Typen gerade wegen der Phase, in der ich uncool war, bis heute absolut abschreckend, ich würde die nie nah an mich ranlassen, so jemand müsste echt viel Überzeugungsarbeit leisten. (Mein 14jähriges Ich in mir würde auch schlicht befürchten, dass der mich bestimmt verarschen und hinterher bloßstellen will )

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Ich will keinen Choleriker mehr und keinen, der mich überhöht und hinterher enttäuscht ist, wenn er feststellt, dass ich auch nur ein normaler Mensch mit Fehlern bin. Letzteres ist für mich inzwischen auch ein Ausschlusskriterium für Freundschaften.

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Das ist auch rational irgendwie nicht so richtig zu erklären, ehrlich gesagt. Theoretisch wirken sie auf mich, auf reiner Kopf-Ebene, auch abschreckend. Praktisch ist da irgendeine biochemische Anziehung, die mich häufig an solche geraten lassen. :') ich weiß nicht genau, ob das damit zu tun hat, dass ich nach der Schulzeit nach außen hin ein um 180 Grad gewandelter Mensch geworden bin. Wer mich nicht aus dieser Zeit kennt, schätzt mich häufig genauso ein: zu den coolsten der Schule gehörend. Dabei war ich exakt das Gegenteil. Vielleicht zieht sich sowas gegenseitig an? Meine von anderen eingeschätzte Außenwirkung ist auch fast konträr zu dem, wie ich mich selbst sehe und fühle.

  18. Newbie

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Ich glaub schon, was gelernt zu haben. Bauchgefühl finde ich auch sehr wichtig.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    Keine Gamer. Keine Fußballfans. Mein Wochenende ist mir zu wichtig, als dass ich es mit der Skykonferenz oder Ballergeräuschkulisse verbringen will.
    Geändert von fitzgerald (25.02.2020 um 11:17 Uhr)

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Habt ihr durch vergangene Beziehungen etwas gelernt?

    - keine Musiker
    - Es hat für mich keinen Sinn eine Beziehung zu beginnen, wenn ich den Menschen körperlich nicht attraktiv oder anziehend finde.
    - Keine Männer, die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen, da mich das zu sehr belastet. Das führt dazu, das sich permanent gestresst bin und ich ihre Angelegenheiten erledige.
    - Keine Männer, die mich emotional erpressen, vor anderen kritisieren oder unter Druck setzen.
    - Keine Männer, die hauptsächlich weibliche Freunde haben.
    - Keine Sozialphobiker
    - Keine Männer mit hauptsächlich gegenteiligen Interessen
    - Keine verklemmten oder unsportlichen Männer
    "Am meisten lieben wir die Dinge, die wir nicht haben können.
    Wir sollten lernen zu verzichten, doch wir kriegen es nicht hin."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •