Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Member

    User Info Menu

    Umfrage: Couples under lockdown

    An alle mit dem Partner-zusammen-wohnenden:

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen?
    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen?
    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander?
    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten?
    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das?
    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt?

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen?
    4 Jahre
    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen?
    2 davon
    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander?
    Am Anfang war es schön, wir haben keine finanziellen Sorgen und auch keine Kinder. Mittlerweile nimmt man sich mehr "for granted", das finde ich schade, und meckert auch mal über Unnötiges.
    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten?
    Letzteres - ich bin noch mehr die Antreiberin, er noch mehr der "genervte Teenager", das widerum finde ich anstrengend und mag die Rolle auch überhaupt nicht.
    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das?
    Leider. Wir sind noch recht frisch verheiratet und ich hab mir das anders vorgestellt.
    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt?
    Bisher nicht, bin aber gespannt.
    With the record selection
    With the mirror reflection
    I'm dancing with myself
    Well there's nothing to lose
    And there's nothing to prove
    I'll be dancing with myself



  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    \
    Geändert von hellogoodbye (03.02.2021 um 17:14 Uhr)

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    Ohne teilzunehmen, wen es interessiert, es gibt da einen gleichnamigen Podcast dazu, von Esther Perel.
    Couples Under Lockdown: Sicily, Italy

  5. Inaktiver User

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    An alle mit dem Partner-zusammen-wohnenden:

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen?
    Fast 17 Jahre

    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen?
    Mit ausbildungs-/jobbedingten Unterbrechungen 16 Jahre

    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander?
    Gar nicht. Unser Alltag hat sich durch Corona kaum geändert. Wir arbeiten seit Jahren beide im Homeoffice und hocken sehr viel und meist problemlos aufeinander.

    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten?
    Nope

    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das?

    Nope

    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt?

    Es ist wichtig, dass man lernt, Sachen freundlich anzusprechen, bevor sie einen so doll nerven, dass man explodiert.
    Und generell ist eine feste Aufgabenverteilung und wenig reinreden, wenn der andere was anders macht, als man es selbst tun würde, empfehlenswert.
    Trotz Corona Me-Time schaffen: alleine spazieren gehen, Film gucken, mit Freunden skypen.

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen?

    +Fast 2 Jahre.

    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen?

    +Ziemlich genau 1 Jahr jetzt.

    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander?

    +Wir sind coronabedingt seit über 6 Wochen gemeinsam zuhause. Normalerweise arbeitet mein Freund viel auswärts und ist dadurch teilweise auch mehrere Tage am Stück nicht da. Also jetzt ist schon mehr "aufeinanderhocken" angesagt. Da wir beide Introverts sind, die jede/r viel Zeit für sich brauchen und unsere Wohnung größenmäßig die entsprechenden Voraussetzungen hat, können wir uns aber auch gut aus dem Weg gehen und jeweils unser Ding machen, ohne dass das in irgendeiner Form ein Problem wäre. Trotzdem verbringen wir verhältnismäßig viel Zeit miteinander, ich habe auch das Gefühl, dass sich unsere Beziehung nochmal intensiviert hat (haben mehr Zeit füreinander/für gute Gespräche, Pläne, Sex usw.).

    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten?

    +Gute Frage. Ich nehme eigentlich keine Veränderung in der Rollenverteilung wahr. Wir müssen uns mehr absprechen, was Haushalt und v.a. Einkauf angeht (dadurch, dass mein Freund jetzt mehr zuhause ist und ich nicht mehr so oft alleine bin, muss man öfters/anders einkaufen und putzen), aber das ist eigentlich schnell geklärt. Zu anderen möglichen Rollen fällt mir gerade nichts ein.

    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das?

    +In den ersten 1,2 Wochen gab es häufiger als sonst Situationen, in denen einer von uns sehr gereizt oder äußerst schlecht gelaunt war. Dementsprechend kam es öfter zu einem hitzigeren Wortwechsel, oder es flog auch mal eine Tür. Ich bin generell sehr aufbrausend, emotional und nachtragend, während mein Freund zwar auch schnell hochfahren kann, aber gleichzeitig pragmatisch und friedfertig ist, und schnell nach Lösungen suchen will. Wir raufen uns auch schnell wieder zusammen. Diese Anspannung in der ersten Zeit hat keine nachhaltigen Auswirkungen auf unseren generellen Umgangston.

    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt?

    +Dem anderen entsprechenden Freiraum geben und eigenen Interessen/Tätigkeiten nachgehen, trotzdem feste Absprachen für gemeinsame Zeit treffen (gemeinsam kochen, essen, Film schauen oder ins Bett gehen etc.). Regelmäßig fragen, wie es dem anderen geht und sich Zeit für Austausch nehmen (über Nachrichten, Sorgen über die Familie etc.), Gefühle ernstnehmen, Nähebedürfnis klar kommunizieren. (Klingt alles voll banal, aber diese Beziehung ist für mich die erste, in der das alles sehr selbstverständlich passiert, ich nichts zurückstellen oder Kommunikation einfordern muss, weswegen es wohl generell gut funktioniert, wir mussten wegen Corona auch nichts weiter ändern.)
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen?
    11 Jahre
    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen?
    10 Jahre
    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander?
    So gut wie gar nicht. Wir sind immer viel "zu zweit allein" (selbstgewählt).
    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten?
    Weder noch, es ist wie immer.
    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"?
    Wie erklärt ihr euch das?
    Im Großen und Ganzen würde ich sagen, es ist tendenziell etwas harmonischer als sonst, weil viel vom Alltagsstress wegfällt.
    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt?
    Sich bewusst machen, welches Glück es ist, die soziale Isolation nicht allein durchstehen zu müssen. Me-Time finde ich aber auch total wichtig.

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es ist wichtig, dass man lernt, Sachen freundlich anzusprechen, bevor sie einen so doll nerven, dass man explodiert.
    Und generell ist eine feste Aufgabenverteilung und wenig reinreden, wenn der andere was anders macht, als man es selbst tun würde, empfehlenswert.
    Trotz Corona Me-Time schaffen: alleine spazieren gehen, Film gucken, mit Freunden skypen.

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    Könnt ihr mal erklären, wie die Me-Time bei euch so aussieht?

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    Zitat Zitat von awkward silence Beitrag anzeigen
    An alle mit dem Partner-zusammen-wohnenden:

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen? seit Oktober
    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen? gar nicht, aber er ist momentan uebergangsweise bei mir, wegen corona. ueberwiegend aus dem grund, dass die uni auch geschlossen ist, er momentan seine masterarbeit schreibt und in seiner wg keinen tisch besitzt
    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander? sehr, wir muessen alles einspielen, den "normalen" alltag, essen, einkaufen, wie gestalten wir unsere pausen im gemeinsamen home office. auf der anderen seite mag das auch einfacher sein,w eil wir ja keine andere situation des zusammen wohnens kennen als diese.
    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten? er ist niemand, der viel sofort mitteilt, weder gedanken noch gefuehle, das verfestigt sich schon bzw geht mir etwas auf die nerven, weil ich gerne plane und vorausschauend lebe und er sehr in den moment hinein lebt. dadurch ist mir unser alltag manchmal zu chaotisch, ich habe das gefuehl, ich muesste viel gedanken lesen. aber wir kommunizieren in ganz guter art und weise. alle paar tage gibts einen kleinen ausbruch von mir
    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das? ja ich bin genervt von seiner vershclossenen art, die durch seinen stress mit der masterarbeit natuerlich noch groesser ist. hatte 1-2 tage, an denen ich ziemlich genervt war und fies ihm gegenueber wurde. aber haben uns immer ausgesprochen, meistens verstehen wir uns sehr gut und wir koennen unsere persoenlichen probleme mit der situation von der beziehung abgrenzen.
    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt? immer darauf besinnen, warum man mit dem anderen zusammen ist, was man an ihm liebt. bewusst machen, dass beziehungen entscheidungen sind und man selbst sicherlich auch nicht perfekt ist. quality time planen. miteinander reden, auch wenn es manchmal (oft) unangenehm ist und weh tun kann
    .

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    Zitat Zitat von awkward silence Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mal erklären, wie die Me-Time bei euch so aussieht?
    ich schaue eine eigene serie und nicht nur mit dem freund. lesen, alleine einkaufen oder spazieren gehen, alleine sport machen, freunde anrufen, um die pflanzen kuemmern, kochen und backen. ich mache eigentlich noch sehr viel alleine, liegt aber auch an der tatsache, dass mein freund noch bis spaet abends an der masterarbeit sitzt und eh nicht so viel zeit hat. wir muessen eher aufpassen, dass wir nicht den ganzen tag aneinander vorbei leben.

    Glaciers have melted to the sea
    I wish the tide would take me over
    I've been down on my knees
    And you just keep on getting closer

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen? - seit August 2015
    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen? - knapp 4 Jahre
    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander? - sind viel zu zweit zu Hause, was anfangs besonders für mich eine Umstellung war. Mein Mann ist ein leidenschaftlicher Stubenhocker, ich hatte meine festen Sporttermine, mal Kaffee, Essen o.ä. mit Freundinnen... fällt ja alles weg und macht mich etwas unleidlich
    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten? - es hat sich alles etwas entspannt, aber die Rollenverteilung ist recht gleich geblieben
    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das? - die Zündschnur ist etwas kürzer, ich bin definitiv öfter genervt, das nervt wiederum meinen Mann
    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt? - viel Kommunikation (wir reden z.B seit jeher viel darüber, wie es uns gerade geht), Körperkontakt, gegenseitige Wertschätzung

    @Me-Time: Ich gehe gern mal allein spazieren, lese Bücher in nem anderen Zimmer, habe regelmäßige Skype-Abende mit FreundInnen - vor allem letzteres ist ein totales Highlight mittlerweile. Ich finde es sehr schön, Zeit mit meinem Mann zu verbringen, brauche aber auch mal andere Gesichter zwischendurch
    i have to turn my head until my darkness goes.

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen? 11 Jahre
    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen? 10 jahre
    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander? Tatsächlich kaum. Negative äußere Umstände in Form von Schwiegerfamilie und Pflichtgefühl fallen weg.
    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten? Die alten verfestigen sich, waren aber zum Glück auch vorher schon ziemlich gut.
    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das? Nein
    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt? Zeit füreinander nehmen, mal Fünfe gerade sein lassen, Sex

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    Zitat Zitat von awkward silence Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mal erklären, wie die Me-Time bei euch so aussieht?
    PC spielen, allein eine Serie oder einen Film gucken, die/den nur eine(r) sehen will, lesen, Sport oder Yoga im Haus, mit einer anderen Person draußen treffen und spazieren gehen (ist hier erlaubt).

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    \
    Geändert von hellogoodbye (03.02.2021 um 17:13 Uhr)

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen?
    14 Jahre
    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen?
    ca 8 Jahre
    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander?
    Ich bin hochschwanger und gerade emotional oft im Ausnahmezustand, dazu der Faktor das ich meine Freunde gerade nicht sehen kann und nicht mehr arbeiten kann. Das ist schon anstrengend für uns
    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten?
    Keine neuen Rollen
    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das?
    Ich bin deutlich launischer, sonst nichts
    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt?
    Viel reden. Freiheiten geben und eigene Inseln schaffen.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen?
    6 Jahre

    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen?
    5 Jahre

    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander?
    Kaum. Wir gehen beide noch täglich zur Arbeit und haben keine Kinder. Die Zeit, die wir nun mehr gemeinsam haben, weil Sport, Hobbys, Freunde treffen grad deutlich weniger ist, versuchen wir zu nutzen, indem wir gemeinsam kochen, Serien gucken, aufräumen, aussortieren usw. Da uns diese Zeit sonst oft gefehlt hat, sind wir aktuell ganz froh darüber.

    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten?
    Nein.

    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das?
    Ich bin manchmal etwas gereizter, weil meine Jobsituation nicht sicher ist, sollte sich Corona noch länger ziehen. Wir reden aber offen darüber.
    Insgesamt sind wir jedoch froh darüber für einen gewissen Zeitraum mehr Zeit füreinander zu haben und das beeinflusst den Ton eher positiv.

    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt?
    Bewusst auf den Umgang achten, sich immer wieder vor Augen führen was man an dem anderen mag und auch, wie besonders die aktuelle Situation ist und nachsichter (mit sich und dem Partner) sein.
    I beg your pardon,
    I never promised you a rose garden.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    ich kann die Aussage von hellogoodbye komplett übernehmen, inklusive der Jahreszahlen

    Zudem kommen die für uns guten Umstände dazu, dass die Wohnung groß ist und jeder ein eigenes Zimmer hat.

    me time:
    ich bin viel mit dem Motorrad unterwegs und das trägt sehr zu meiner guten Laune bei
    Steine sind ok!

  19. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. gut neun jahre
    2. gut acht jahre
    3. wir waren auch vor corona schon viel zusammen zuhause, in der hinsicht ändert sich für uns nicht viel.
    4. dadurch, dass ich jeden zweiten tag homeoffice bei wenig arbeit habe, mache ich etwas mehr im haushalt. aber mein mann hat gestern auch mal von sich aus geputzt.
    5. wir nehmen etwas mehr rücksicht aufeinander bzw. sind etwas liebevoller. man kann im moment ja nicht alles machen, was man sonst als ausgleich bräuchte (bei mir z.b. fitnessstudio).
    6. sich in den anderen hineinversetzen, wenn mal was nicht so läuft bei ihm. fragen stellen, zuhören, sich selbst ein bisschen zurücknehmen.
    It is better to keep your mouth closed and let people think you are a fool than to open it and remove all doubt. (Mark Twain)

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Umfrage: Couples under lockdown

    1. Wie lange seid ihr schon zusammen?
    12 Jahre

    2. Wie viel davon lebt ihr zusammen?
    4 1/2

    3. Wie beeinflusst Corona insgesamt eure Beziehung und die Nähe zueinander?
    Unterschiedlich, seit ich Homeoffice mache essen wir immer gemeinsam Mittag (er arbeitet woanders), das mag ich sehr. Insgesamt sind wir aber direkt vor lockdown umgezogen und kommen jetzt hier nicht voran, was auch zu Spannungen führt. Er ist seit mittlerweile 6 oder 7 Wochen im Homeoffice und ich merke ihm fehlt da mehr Kontakt. Schwierig zwischen Paarzeit genießen und nur aufeinander hocken.

    4. Gibt es neue Rollen? Oder verfestigen sich die alten?
    Ich koche viel, er kauft viel ein... hmm, insgesamt ansonsten wohl die alten

    5. Hat sich euer Umgang(ston) irgendwie geändert, seit ihr mehr "aufeinander hockt"? Wie erklärt ihr euch das?
    Naja abgesehen von den Spannungen eigentlich nicht.

    6. Irgendwelche Tipps, einen aufmerksamen, wertschätzenden, liebevollen Umgang beizubehalten - in Coronazeiten und überhaupt?
    Ich finde da hilft nur reden, auch darüber, wenn man sich ungerecht angesprochen fühlt. Und vielleicht auch eher mal zugeben, an was der Umgangston „eigentlich“ liegt, wenn es eben oft garnicht der Partner ist

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •