Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 41
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Ich seh das auch wie narzisse.

    Wenn jemand wirklich nicht arbeiten möchte, wäre er sicher nicht mein Partner.

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Unter anderem deswegen habe ich ja auch Schluss gemacht

    Er hat oft Geld vom Gemeinschafts-Konto abgeholt um zu tanken. Und dann trotzdem dort noch mit der Karte vom gemeinsamen Konto bezahlt und das Bargeld für sich genommen.

    Oder seine Aktivitäten mit Freunden davon bezahlt. Oft musste ich dann nochmal von mir 200/300€ darauf überweisen, weil wir ins minus gerutscht wären.

    Oder die Wohnung im Haus seiner Eltern weiter vom Amt finanzieren lassen, weil er dort noch gemeldet war, aber bei mir gewohnt hat.

    In der Beziehung hat es mich anfangs nicht so gestört. Zum Ende hin aber immer mehr, weil ich an mein Erspartes musste.

    Gespräche darüber endeten immer im Streit und ich wurde als geldgeil betitelt.

    DAS würde ich halt nicht mehr machen.

    Wenn mein Partner arbeitet und glücklich in seinem Job ist, dann zahle ich gerne mehr.
    Aber so ausnutzen lassen würde ich mich nicht mehr.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Zitat Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
    Unter anderem deswegen habe ich ja auch Schluss gemacht

    Er hat oft Geld vom Gemeinschafts-Konto abgeholt um zu tanken. Und dann trotzdem dort noch mit der Karte vom gemeinsamen Konto bezahlt und das Bargeld für sich genommen.

    Oder seine Aktivitäten mit Freunden davon bezahlt. Oft musste ich dann nochmal von mir 200/300€ darauf überweisen, weil wir ins minus gerutscht wären.

    Oder die Wohnung im Haus seiner Eltern weiter vom Amt finanzieren lassen, weil er dort noch gemeldet war, aber bei mir gewohnt hat.

    In der Beziehung hat es mich anfangs nicht so gestört. Zum Ende hin aber immer mehr, weil ich an mein Erspartes musste.

    Gespräche darüber endeten immer im Streit und ich wurde als geldgeil betitelt.

    DAS würde ich halt nicht mehr machen.

    Wenn mein Partner arbeitet und glücklich in seinem Job ist, dann zahle ich gerne mehr.
    Aber so ausnutzen lassen würde ich mich nicht mehr.
    Krass, das finde ich aber schon auch nochmal ne andere AusgangsLage. Also wenn er Geld für was gemeinsames abhebt, dann das gemeinsame doch mit nochmal Geld vom GemeinschaftSkonto abhebt und das erste Geld so ausgibt würde ich mir sehr verarscht vorkommen.
    neu.gierig.toll.kühn

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Also ich sehe das folgendermaßen:
    In einer gesunden Beziehung ist es wohl am Anfang so, dass man 50/50 teilt oder sich gegenseitig gelegentlich einlädt.

    Irgendwann erreicht man - vor allem wenn man zusammen wohnt - einen Punkt, wo man gemeinsam in eine Richtung geht und da gibt es dann an sich kein MEIN und DEIN mehr, sondern nur noch UNSER. Wenn es danach natürlich zu einer Trennung kommt, müsste man diesen Fall einmal ausdiskutiert haben. Aber an sich ist man doch ein Team.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Ich habe ne andere Ausgangslage.

    Frisch zusammen, wir wohnen nicht zusammen, sind generell öfter bei mir, weil ich eine schönere Wohnung habe. Koche tun wir überwiegend bei mir, und ich merke, dass meine Lebensmittelkosten gestiegen sind seitdem.
    Nicht dramatisch, aber dafür, dass er mehr verdient und deutlich weniger Fixkosten hat (z.B. habe ich noch ein Auto, das wir natürlich für gemeinsame Aktivitäten nutzen), möchte ich nicht auf Dauer immer für 1,5 Leute Lebensmittel bezahlen.
    Wir haben das mal besprochen, und ich habe gesagt, ich scheue mich sehr, ihm vorzurechnen, was ich für ihn mehr ausgebe. Er sagt, ich könnte ihm gerne sagen, wenn ich Geld für Lebensmittel haben möchte.
    Aktuell ist de Deal, dass er eher zahlt, wenn wir auswärts essen. Aber das versuchen wir auch zu reduzieren, weil wir gesünder essen wollen. Für konkrete Sachen, teilen wir den Einkauf auf.

    Habt ihr eine Idee, wie man das flexibel und nicht zu pingelig etwas nachverfolgen kann?

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Das einfachste wäre doch, wenn ihr ab und zu zusammen einkauft und er dann zahlt, oder?

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Zitat Zitat von das hotel Beitrag anzeigen
    Das einfachste wäre doch, wenn ihr ab und zu zusammen einkauft und er dann zahlt, oder?
    Nein, das wäre tatsächlich das umständlichste für mich.

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Abwechselnd einkaufen gehen bzw. bezahlen?

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Oder einen Durchschnittsmonat einmalig das Essen addieren und er gibt dir jeden Monat die Hälfte davon.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Nein, das wäre tatsächlich das umständlichste für mich.
    Ok, schade.
    Und wenn ihr abmacht, dass er x deiner Einkäufe im Nachhinein zahlt?
    Also keine Ahnung, den ersten im Monat oder so. Ihr müsst den ja nicht gemeinsam machen, aber du hebst halt diesen einen Bon auf?

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen

    Habt ihr eine Idee, wie man das flexibel und nicht zu pingelig etwas nachverfolgen kann?
    Einen gemeinsamen Geldbeutel anlegen, in den jeder Bargeld einzahlt. Weil ihr öfter bei dir seid, würdest du den wahrscheinlich in deiner Obhut haben. Davon zahlst du die Einkäufe und davon zahlt ihr eure Restaurantbesuche.
    Dient auch als gemeinsame Kasse im Urlaub usw.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Gibt es da nicht auch so Apps für?

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Zitat Zitat von curiosity Beitrag anzeigen
    Gibt es da nicht auch so Apps für?
    Ja sowas wäre cool. Kennt da jemand eine?

    Ich hatte schon überlegt, den Kassenzettel aufzuheben und dann immer mal drüber zu gucken, was wir letztlich zusammen verfuttert haben, weil wir das schon immer recht spontan machen. Dadurch sollte ich ja ein grobes Gefühl bekommen.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Zitat Zitat von das hotel Beitrag anzeigen
    Das einfachste wäre doch, wenn ihr ab und zu zusammen einkauft und er dann zahlt, oder?
    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Nein, das wäre tatsächlich das umständlichste für mich.
    Sorry, falls das jetzt eine doofe Frage ist, aber was ist daran umständlich?
    Ihr kauft ein und er bezahlt, unkomplizierter geht's eigentlich nicht.
    Außer, es geht dir jetzt wirklich darum relativ genau auszurechnen, wieviel mehr du jetzt ausgibst und von ihm genau das, nicht mehr und nicht weniger, haben zu wollen.
    Meiner Erfahrung nach gleicht es sich automatisch einigermaßen aus, wenn mal der eine und mal die andere zahlt und man macht sich das Leben wesentlich angenehmer, wenn man nicht jeden Euro aufrechnet. Immer vorausgesetzt, dass beide sich das leisten können natürlich.
    Also, ignorier das einfach, falls es zu besserwisserisch rüberkommt.
    Vielleicht ist es eher eine allgemeine Antwort auf den Thread: bei Ausgaben wie Lebensmittel, essen gehen, Eintritte irgendwo oder sonstige kleinere Anschaffungen zahlt bei uns derjenige, der sich gerade dazu berufen fühlt. Wir versuchen uns einigermaßen abzuwechseln, aber genau nachhalten tun wir das nicht. Und ich würde das auch echt nicht wollen. So ein "ich habe aber letztens bei Rewe 53,80 bezahlt und du gestern bei Aldi nur 25,95, da bist du jetzt wieder mit bezahlen dran!" möchte ich echt nicht erleben müssen.
    i expect to find him laughing

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Ja sowas wäre cool. Kennt da jemand eine?
    Splitwise kann ich empfehlen.

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Cost Split wäre so eine App. Nutzen wir ab und an wenn wir mit Freunden im
    Urlaub sind und jeder mal was bezahlt.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Ich hab Tricount für sowas verwendet
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Warum nicht zusammen einkaufen? Eigentlich versuchen wir das meiste aus der Freizeit rauszuholen, und gehen dann einkaufen, wenn es der geringste Aufwand ist. Also ich gehe gerne an meinem freien Tag einkaufen in den Supermarkt bei mir in der Nähe (aber auch nicht in Fußnähe), er geht gerne nach der Arbeit einkaufen im Supermarkt bei sich und seiner Arbeit in der Nähe. Wir kaufen natürlich auch beide Sachen nur für uns alleine, weil meistens Mittagsessen für die Arbeitstage vorkochen.
    Rein organisatorisch ist es im Alltag am entspanntesten, wenn ich einfach das kaufe, was mir so zusagt, und wir daraus spontan was machen. Ich überleg mir das oft beim Einkaufen und kann besser einschätzen, was gerade Saison hat.

    Wenn wir etwas konkretes planen zu kochen, teilen wir die Einkäufe bewusst auf. Und manchmal esse ich auch bei ihm.

    Die Apps schaue ich mir mal an. Danke.

  19. Stranger

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Also ich muss sagen... wieso muss man es sich so kompliziert machen... kann sowas ehrlich gesagt nicht so ganz verstehen. Mir käme es da auf 20, 30 Euro nicht an. Ich regele sowas immer so UNGEFÄHR.. man hat ja keine Geschäftsverhandlung, wo es um jeden Cent geht...

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Geldaufteilung in der Beziehung - wie macht ihr es?

    Nja - kommt natürlich auf das generelle finanzielle Niveau an und ich kann mir nicht vorstellen, das es in dem Beitrag um €30/Monat ging, sondern eher im niedrig dreistelligen Bereich liegt (für die Lebensmittel, k.A. was da an geteilten Spritkosten noch oben drauf kommt).

    Als Studentin/Berufseinsteigerin habe ich mich - und eigentlich mache ich das immer noch, aber mehr weil mich materielle Geschenke nicht so interessieren - total über Gutscheine meines Lieblingsbioladens gefreut. Und ich denke Supermarkt-Einkaufsgutscheine erfüllen ebenfalls so einen Zweck -> Wenn einen die digitale Genauigkeit von Finanzapps eher abschreck, ist so etwas vielleicht eine Alternative zum gemeinsamen Einkauf.

    "Du kochst, ich bring den Wein mit" ist wahrscheinlich mittlerweile zu Yuppie-mäßig, oder?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •