Antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Stranger

    User Info Menu

    Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Ich muss mir das hier einmal von der Seele schreiben. Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der in einer ähnlichen Situation ist oder war. Austausch würde mir, glaube ich, sehr helfen!

    Kurz zusammengefasst: nachdem ich lange keinen Kinderwunsch hatte, kam dann mit 34 doch die Sehnsucht nach einer Familie und mein Partner und ich haben entschieden, dass wir versuchen wollen, ein Kind zu bekommen.

    Ich wurde sehr schnell schwanger und hatte daraufhin im vergangenen (etwas mehr als ein) Jahr drei Fehlgeburten jeweils am Ende des dritten Schwangerschaftsmonats. Es hat sich herausgestellt, dass die Ursache für mindestens zwei dieser Fehlgeburten Chromosomenstörungen waren. Kann natürlich sein, dass ich einfach extrem viel Pech hatte, mittlerweile ist es aber wahrscheinlicher, dass bei mir genetisch irgendetwas nicht passt. Falls es wirklich so sein sollte (die Diagnostik ist noch am Laufen) kann man dagegen leider tatsächlich einfach nix tun. Eine neuerliche Schwangerschaft und damit recht wahrscheinliche Fehlgeburt zu riskieren, traue ich mir im Moment nicht zu.

    Die ersten zwei Fehlgeburten hab ich mit der Hilfe von Freunden und meinem Partner recht gut verarbeitet, aber diesmal komme ich aus der Trauer nur ganz schwer wieder raus - vor allem weil es ja nun sehr unwahrscheinlich ist, dass ich überhaupt einmal ein Kind haben werde. Ich gehe zwar arbeiten, unternehme Dinge und kann mich dann im Moment auch freuen, trotzdem habe ich fast täglich Momente, in denen ich einfach weinen muss. Der Anblick der vielen Kinder und Familien in meiner unmittelbaren Umgebung tut mir ziemlich weh. Die Traurigkeit, das wahrscheinlich nie erleben zu dürfen zerreißt mir manchmal fast das Herz. In solchen Momenten fühle ich mich abgeschnitten vom Leben und sehr alleine (obwohl ich das nicht bin - ich habe einen liebevollen Partner, Freunde und einen Job, den ich sehr mag). ich war schon bei einer Selbsthilfegruppe für Eltern von Sternenkindern, dort hatten aber alle ein ganz anderes (auch schreckliches!) Schicksal als ich (Ein Kind, das bei der Geburt gestorben ist, die meisten hatten allerdings schon andere Kinder). Auf einen Psychotherapieplatz warte ich gerade noch.

    (Wie) Habt ihr das geschafft, mit eurem Kinderwunsch abzuschließen und trotzdem ein glückliches Leben zu leben?

    Wie seid ihr mit solchen oder ähnlichen Schicksalsschlägen fertig geworden und wie habt ihr aus der Trauer herausgefunden?

  2. Newbie

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Ich kann Dir Deine Fragen nicht beantworten, wollte aber einfach kurz sagen, dass mich das sehr berührt und ich Dir alles Gute wünsche!

    (Ich weiß, Deine Frage geht in eine andere Richtung, trotzdem zur Info: Letzte Woche kam bei 37 Grad ein Bericht darüber: "Nach vier Fehlgeburten begeben sich Silvia und Johannes, beide 27, in Behandlung in einer Kinderwunschklinik in Österreich. Silvia hat einen Gendefekt. Damit sie ein gesundes Kind bekommen kann, soll eine genetische Untersuchung der Embryonen helfen. Sie wird nach der Befruchtung im Reagenzglas vorgenommen. Dieses Verfahren ist in Deutschland nur unter strengen Auflagen erlaubt." Ich weiß nicht, ob Du sowas jetzt anschauen magst, aber vielleicht ja ein Hoffnungsschimmer, dass selbst bei einem Gendefekt der Kinderwunschweg noch nicht zu Ende sein muss?)

  3. Stranger

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Vielen Dank für deine Antwort und den Hinweis, das werde ich mir auf jeden Fall anschauen.

    Ich bin aus Österreich und hab mir die Möglichkeit von In-Vitro-Fertilisation und Pränataldiagnostik schon durch den Kopf gehen lassen. Allerdings liegt die Chance, ein Baby zu bekommen bei jedem Versuch nur bei 10-15 Prozent. Und die vorangehenden Prozedur ist doch sehr belastend für den Körper (viele, viele Hormonspritzen, zwei OPs).
    Das bin ich im Moment nicht bereit, auf mich zu nehmen.

    Aber Mal sehen, wie ich in ein paar Monaten darüber denke, wenn der Wunsch nach einem Baby noch so groß ist.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Ich kann persönlich nicht viel sagen, außer dass ich dir viel Kraft wünsche!!!
    och... nö.

  5. Newbie

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Ich wollte dir auch noch etwas dazu schreiben.
    Deine Wege mit der Trauer, der Unsicherheit und einer möglichen Ideenfindung für die Zukunft hören sich doch sehr gut an. Ich denke, dass es einfach auch eine Zeit braucht die Trauer zuzulassen und dann sich zu sortieren und mit den Kindern im Herzen Richtung Zukunft zu sehen.
    Gib dir die Zeit, dein Körper und deine Seele haben sehr viel durchgemacht.
    Das Licht scheint auch wieder auf deinem Lebensweg.

    Wegen der Chancen und Risiken würde ich Fachleute befragen, wenn es soweit ist ist, dass ihr das Ergebnis habt und dann kann man weiterschauen. Ich glaube, wenn man nicht daran zerbricht, wird man seinen Weg finden, künstliche Befruchtung, Fremdsperma, Adoption,.. oder es wird sich etwas anderes in deinem Leben einfinden.

    Alles Gute

  6. Stranger

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Vielen Dank euch für die herzlichen Antworten!
    Ja, wahrscheinlich braucht es einfach Zeit. Es hätte mich halt sehr gefreut, von jemandem zu hören, der ähnliches durchgemacht hat, aber da gibt's wohl nicht so viele. Danke euch trotzdem !

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    In der Langzeitkinderwunschgruppe könntest du auf ähnliche Erfahrungen treffen.
    Ich kenne aus der beruflichen Perspektive (als Hebamme) viele Frauen, die auch nach 3 und mehr Fehlgeburten noch ein gesundes Kind bekommen, aber ich sehe natürlich auch nur diejenigen, bei denen es noch klappt.
    Anscheinend steht ja noch einiges an Diagnostik aus. Gab es einen Anlass, dass bei den ersten beiden Fehlgeburten schon genetische Untersuchungen gemacht wurden? Meistens passiert das ja erst ab der dritten.
    Sind Gerinnungsstörungen ausgeschlossen? Die erklären natürlich keine Chromosomenanomalien, sind aber häufig die Ursache für habituelle Aborte.

    Dein Eingansposting klingt so, als wolltest du das Kinderwunschthema tatsächlich abschließen, die danach eher so, als wüsstest du nicht genau, wie es weitergehen kann/soll.
    Falls ihr es weiter versuchen wollt, wäre vielleicht auch eine Spezialsprechstunde für habituelle Aborte (häufig an Unikliniken) eine Möglichkeit, um erstmal gezielt nach Ursachen zu forschen.

    Ich wünsche dir alles Gute!

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Liebe Sophie,
    mich hat diese kurze Doku sehr berührt und die Frau finde ich einfach toll, grundsympathisch und super.
    Vielleicht hast du die aber auch schon gesehen?

    Ich wünsche dir auf deinem Weg, den du weitergehen wirst, viel Kraft und ich bin mir sicher, dass du das Richtige für dich findest - ob es weitere Analysen sind oder eine Neuorientierung.

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Zitat Zitat von daybird Beitrag anzeigen
    Es hätte mich halt sehr gefreut, von jemandem zu hören, der ähnliches durchgemacht hat, aber da gibt's wohl nicht so viele.
    Das glaub ich gar nicht mal, ich habe die Tage erst in einem Spiegel-Artikel gelesen: "Fast jedes zehnte Paar in Deutschland zwischen 25 und 59 Jahren, das sich ein Kind wünscht, kann auf natürlichem Weg keins zeugen."
    Vielleicht würdest du im Familie&Freunde-Unterforum auf mehr Resonanz stoßen, oder in von der von Sophie benannten Gruppe, oder in anderen größeren/expliziten Kinderwunschforen?
    Alles Gute!

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Ich würde mich tatsächlich in einem kinderwunschzentrum beraten lassen. Ich arbeite entfernt in dem Bereich und würde sagen, dass deine Zahlen bzgl. Erfolgsquote nicht stimmen und dass den meisten geholfen werden kann.
    Alles Gute!
    Come to the light...

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Zitat Zitat von daybird Beitrag anzeigen
    Es hätte mich halt sehr gefreut, von jemandem zu hören, der ähnliches durchgemacht hat, aber da gibt's wohl nicht so viele. Danke euch trotzdem !
    Ich wollte in diesem thread nichts schreiben, weil ich nicht betroffen bin.
    Aber zu dem hier: Ich kenne ein Paar, das keine Kinder bekommen konnte, die haben jetzt ein Pflegebaby. Bei einem weiteren Paar vermute ich es stark.
    Und meine beiden besten Freundinnen hatten mehrere Fehlgeburten, 3 bzw. 4, dazwischen aber auch lebende Kinder. Es war trotzdem ein schmerzvoller Weg auch mit Diagnostik, um dorthin zu kommen.

    Ich glaube, dieses Thema betrifft mehr Paare, als du vielleicht denkst, bloß erzählen es viele wahrscheinlich nicht groß rum.

  12. Stranger

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Danke euch allen für die aufbauenden Antworten!

    @Sophie: Ja, Gerinnungsstörungen sind ausgeschlossen. Bei mir wurde bereits bei der ersten Curettage eine Genetik gemacht, weil ich an einer Studie teilgenommen habe. Bei der zweiten Fehlgeburt war ich nicht im Krankenhaus und bei der dritten gab es wieder eine Genetik, weil eben 3. Mal in Folge. Wir haben in einem Monat auch noch einen Termin im Kinderwunschzentrum der Uniklinik, um Ursachen abzuklären bzw. uns weiter beraten zu lassen. Ich bin mir im Moment eben auch nicht sicher, wie weit ich gehen will, um den Kinderwunsch doch noch zu erfüllen, oder ob es für mich nicht besser ist, damit abzuschließen und versuchen, auch so klarzukommen.

    @awkward silence: Danke für den Doku-Tipp, die kannte ich noch nicht, das könnte aber tatsächlich ich sein (minus 3 Fehlgeburten).

    @Siziliana: Also bezüglich Erfolgsquote: Expertin bin natürlich keine, aber ich habe in der letzten Zeit sehr viel Fachliteratur zum Thema gelesen und dort stand meist, dass die Erfolgsquote (also lebendes Baby) bei künstlicher Befruchtung pro Versuch tatsächlich nur 10-15% beträgt. Natürlich nehmen die meisten Paare mehrere Versuche auf sich, was die Chance auf ein Baby zwar erhöht, aber halt schon sehr belastend für den Körper und die Psyche ist.

    Ich werde mich dann mal auf in die Langzeitkinderwunschgruppe machen, danke für den Tipp.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Eine Freundin von mir hat einen Partner mit einem Gendefekt, der aber bekannt war. Sie haben sich in Tschechien behandeln lassen, dort ist die PID erlaubt, es hat (mit 35) beim ersten Versuch geklappt. Ich hatte mit der gleichen Behandlung, nur ohne vorherige Embryonenuntersuchung, ebenfalls direkt Erfolg. Also je nach Diagnose könnte es durchaus noch klappen, aber ja, es IST psychisch und physisch wahnsinnig belastend, teuer und am Ende kann es halt auch einfach nicht funktionieren
    Es tut mir wahnsinnig leid, dass du das durchmachen musstest, ich wünsche dir ganz viel Kraft für die Zukunft, egal, wie ihr euch entscheidet!
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Für bestimmte Erkrankungen ist PID auch in Deutschland erlaubt.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Für bestimmte Erkrankungen ist PID auch in Deutschland erlaubt.
    Ja, war es in ihrem Fall auch, musste nur noch vor die Ethikkommission. Dann sprang die verantwortliche Biologin ab ohne Nachfolgerin und deshalb haben sie gewechselt, ging schneller und kostengünstiger so, aber je nach Wohnort ist es halt auch weiter zu fahren.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  16. Stranger

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Ich komme aus Österreich, da ist PID nach drei Fehlgeburten ohnehin erlaubt und möglich. Es ist bei mir ja auch noch gar nicht sicher, ob mein Partner oder ich einen genetischen Defekt haben, es deutet nur einiges darauf hin.

    Ich warte jetzt mal den Termin in der Kinderwunschklinik ab und schaue dann weiter. Im Moment bin ich auch schon wieder ein bisschen zuversichtlicher, wie auch immer es weitergeht.

  17. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Es tut mir sehr leid für dich/euch! Das ist wirklich eine so schlimm belastende Zeit.

    Ich bin ähnlich betroffen - mein Freund hat einen gendefekt und nach vielen psychisch anstrengenden Monaten war klar, dass wir zusammen keine (nie) leibliche Kinder haben werden.
    Und ja, das ist so hart und dein Post kann ich deshalb sehr gut nachvollziehen.
    (Ich war ehrlich gesagt ganz froh dass irgendwann Klarheit herrschte. Diese Zeit der Ungewissheit und der vielen Untersuchungen war einfach Horror. Deshalb: pass gut auf dich auf! )

    Wirkliche Tipps zu geben, wie man das alles „übersteht“ ist schwierig, weil dazu ist es viel zu individuell. Was mir sehr geholfen hat:
    - sich Zeit nehmen für eine Entscheidung was man nun macht und wie es weitergeht. Am Anfang hatte ich eine Art Panik. Soll ich mich trennen? Sollen wir uns vom Kinderwunsch verabschieden? Wollen wir trotzdem eine Familie?
    Solche Gedanken dauern. Das ist nichts für einen Tag.
    - was mir wirklich sehr geholfen hat war eine Familientherapeutin die auf das Thema Kinderwunsch/unerfüllter Kinderwunsch spezialisiert ist. Das war extrem hilfreich. Ich konnte mit ihr verschiedene Wege besprechen, meine Wut auf das Leben, die fragen wie und ob unsere PartnerSchaft das übersteht etc. und mein Partner konnte auch mitkommen wenn ich/wir es wollten.
    Ich glaube das war auch der Schlüssel dazu, dass ich irgendwann ruhiger wurde und wir eine Entscheidung treffen konnten.
    - wir haben Freunde und Familie eingeweiht. Das hat gut getan und würde ich immer wieder so machen.

    Warte erstmal ab was die Kinderwunschklinik sagt! In ganz ganz vielen Fällen kann geholfen werden.
    Wie oben geschrieben gibt es sehr viele Paare die mit Erfolg eine Behandlung durchlaufen.

    Alles Gute!
    Me gusta como eres

    Stranger Muri...

  18. Stranger

    User Info Menu

    AW: Drei Fehlgeburten - Kinderwunsch aufgeben

    Danke Muri, für deinen Beitrag!
    Ja, ich würde auch sagen, dass vor allem dieser Schwebezustand so belastend ist: Sollen wir den Kinderwunsch überhaupt aufgeben? Oder noch alles versuchen, was irgendwie möglich ist? Oder uns um eine Pflegekind bewerben? Und gleichzeitig schwingt immer auch die Trauer um die gestorbenen Babies mit. Echt eine sehr bescheidene Zeit. Ich merke, dass ich wirklich sehr aufpassen muss, um nicht in ein totales Loch zu fallen. Ich hab mir jetzt auch zur Überbrückung, bis ich einen Psychotherapieplatz bekomme, eine andere psychologische Beratung gesucht.

    Darf ich dich fragen, was du dann für dich für eine Lösung gefunden hast (nur wenn du das schreiben magst und es dir nicht zu persönlich ist)?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •