Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Stranger

    User Info Menu

    Nach 10 Jahren wieder Kontakt aufnehmen?

    Würdet ihr das tun?
    Wie fändet ihr das, wenn ihr diejenige wart, die den Kontaktabbruch wollte?

    Ich denke so oft an meine ehemalige beste Freundin und grade habe ich wieder verstärkt den Wunsch Kontakt aufzunehmen. Vielleicht weil ich bald Mutter werde und irgendwie extrem emotional bzw. traurig darüber bin, dass ich aus meiner Studienzeit zu kaum jemanden mehr wirklich Kontakt habe (hab relativ weit weg studiert...)

    Sie hat damals den Kontaktabbruch "gewünscht" und gesagt, sie melde sich wieder, wenn sie bereit dafür sei. Das ist dann nie passiert. Mittlerweile lebe ich in einem ganz anderen Land und insgesamt denke ich manchmal, dass so viel Zeit ins Land gegangen ist, dass ich versucht bin mich zu melden.
    Aber natürlich weiß ich auch, dass bei ihr dieser Wunsch vermutlich gar nicht vorhanden ist, da sie sich ja nicht meldet.
    Ich hatte vor 2 oder 3 Jahren, ich weiß es nicht mehr, eine Beileidskarte geschickt, da ich erfahren hatte, dass ihre Mutter verstorben war. Aber ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob diese überhaupt an kam, oder ob ich damit eigentlich vielleicht alles schlimmer gemacht habe.
    Ich will gar nicht, dass die Freundschaft so intensiv wie sie mal war wieder wird. Viel mehr fände ich einen sehr losen Kontakt (schon allein auf Grund der Distanz ist ja nur das möglich) ganz nett.
    So rein vom rationalen Standpunkt denke ich, dass ichs besser lasse. Sie würde sich wohl melden, wenn sie Lust hätte. Und wahrscheinlich nerve ich sie eher damit, schließlich ist es ja nur mein Wunsch wieder Kontakt zu haben.

    Wie fändet ihr das denn, wenn sich jemand bei euch wieder jemand melden würde, den ihr vor 10 Jahren den Kontakt abgebrochen habt?

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Nach 10 Jahren wieder Kontakt aufnehmen?

    Schwer zu sagen, ohne zu wissen, was vorgefallen ist. Ich habe mich eigentlich über jegliche Kontaktaufnahmen nach langer Zeit gefreut, aber ich hatte auch noch nicht den Fall, dass sich jemand gemeldet hat, obwohl ich gesagt hatte, dass ICH mich melden werde. Das Bedürfnis, sich bei dir zu melden, scheint es bei ihr ja tatsächlich nicht gegeben zu haben.

    Ich würde an deiner Stelle nochmal genauer überlegen, was du dir von einer Kontaktaufnahme erhoffst: Geht es dir wirklich um deine ehemalige Freundin als Person oder bist du nur, wie du schreibst, allgemein traurig darüber, dass du zu niemandem "von früher" mehr Kontakt hast? Denkst du, dass ihr noch jetzt etwas gemeinsam haben könntet/euch austauschen könntet oder hättet ihr euch vielleicht eh auseinandergelebt/es gab unterschiedliche Werte und Vorstellungen vom Leben?
    Eine enge Freundschaft oder ein lockeres Wiederannähern im alltäglichen Kontakt - und gucken, ob es noch passt - ist ja aufgrund der Entfernung nicht möglich und von dir auch nicht gewollt. Aber warum willst du eine lose Freundschaft? Liegt dir dann wirklich so viel an ihr?

    Ich weiß nicht, für mich klingt es eher danach, als ob du vielleicht generell etwas einsam bist und neue Freunde dir guttun würden? Oder dass du dir von einem Kontakt mit der ehemaligen Freundin eine Art "Freispruch" erhoffst? (Wie gesagt, ich weiß nicht, was vorgefallen ist - ich hatte es nur selbst mal, dass ich nach einem Streit noch jahrelang an eine ehemalige Freundin dachte. Nicht, weil wir so gut noch zusammengepasst hätten, sondern weil ich irgendwie nicht mit dem Ausgang leben konnte. Wir haben das dann tatsächlich irgendwann geklärt und es fühlt sich besser an. Sind jetzt aber keine engen Freundinnen mehr geworden und das ist auch gut/okay so.)

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Nach 10 Jahren wieder Kontakt aufnehmen?

    mir ist folgendes durch den kopf gegangen:
    bist du dir sicher, weshalb du kontakt möchtest und was du dir erwartest? hast du eine idee, wie du damit umgehen wirst, wenn du keine oder eine abweisende antwort erhältst?
    ich würde versuchen, mir da möglichst viel klarheit zu schaffen. machmal hat man ja so melancholische phasen, wo man sich ein bisschen in tagträumen verliert u einige tage später, denkt man nicht einmal mehr dran.
    ich würde ein bisschen abwarten u versuchen herauszufinden, was mir tatsächlich fehlt u was ich mir wünsche. wenn ich mir einigermaßen sicher wäre, dass es die ehemalige freundin ist und nicht was andres dahinter steckt, würde ich ihr wohl meine gedanken & gefühle schreiben.

    wäre ich die freundin, käme es wohl darauf an, was der anlass damals war, wie sehr ich das aufgearbeitet habe, in welcher lebensphase ich gerade stecke...ich kann da gar nix genaues zu sagen. es könnte sein, dass ich mich total freue, dass ich antworte, dass sich der kontakt nach anfänglicher begeisterung zackig wieder verliert, dass ich mich zwar freue, aber aus irgendwelchen gründen doch nicht gleich antworte und vergesse....

    es ist müssig darüber zu spekulieren wie die ehemalige freundin reagieren wird, ich würd mich mehr auf mich, meine intention, erwartungen und gefühle konzentrieren.
    alles gute
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

    die art, wie dich jemand behandelt, beurteilt & mit dir spricht, sagt aus, was für ein mensch sie/er ist. nicht was für ein mensch du bist.


  4. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Nach 10 Jahren wieder Kontakt aufnehmen?

    Ich würde es ganz spontan tun und mir nicht viel Gedanken machen. Vermutlich wird sie sich freuen; es ist aber auch möglich, dass es ihr nichts bedeutet.
    No risk, no fun.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •