Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. Regular Client

    User Info Menu

    Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Hallo zusammen,

    schon lange Zeit keinen Thread mehr hier eröffnet. 😅

    Ich bin Mitte 30, habe eine gute Freundin über einen mittlerweile Ex-Freund kennengelernt, die Anfang 40 ist.

    Meine Freundin hat nicht sonderlich gute Erfahrungen mit Männern gesammelt in der letzten Zeit und ist generell der Meinung, dass Männer viel unternehmen, um eine Frau zum Sex zu „bekommen“.

    Seit Sommer 2020 bin ich nicht mehr mit ihrem guten Freund zusammen, unsere Freundschaft ist geblieben.

    Ich habe kurz nach der Trennung einen sechs Jahre jüngeren kennengelernt, der sich auch kurz vorher von seiner Freundin getrennt hat. Wir treffen uns mittlerweile seit über vier Monaten...

    Was soll ich sagen?! Sie ist relativ skeptisch gegenüber dieser „Beziehung“ und ich lasse mich davon ziemlich schnell runterziehen.
    Sie meint, er meint es doch nicht ernst mit mir, er würde sich ja nur abends mit mir treffen, etc. Ich habe eigentlich ein sehr gutes Gefühl mit ihm. Wir sind uns sehr ähnlich, er ist unfassbar reif, humorvoll... wenn ich positive Dinge über ihn erzähle, dann tut sie das schnell ab und meint, das sei ja normal...

    Nach Abenden mit ihr habe ich dann ein schlechtes Gefühl und denke, er meint es doch nicht so ernst mit mir, obwohl ich vorher echt guter Dinge war.

    Ich weiß grad gar nicht, was ich mir jetzt für Antworten erwarte aber ich finde es einfach schade, dass sie das so negativ sieht. Sie meinte, ich sei oft zu gutgläubig und zu naiv. Ich sehe mich ehrlich gesagt nicht so, lasse mich dann aber doch verunsichern und fühle mich gedeckelt.

    Ich möchte mich jetzt auch nicht dazu hinreißen lassen, zwischen ihm und mir schnell was zu „klären“ oder so. Wir haben tagtäglich wirklich viel Kontakt, wissen immer was der andere macht, sehen uns zwei dreimal die Woche... ich habe auch schon einen Freund von ihm kennengelernt...

    Ich finde es glaube ich sehr schade, dass sie mir diese Anfangseuphorie so kaputt macht. Klar, sie will mich nur schützen aber ich habe nicht das Bedürfnis, mir „Beweise“ von ihm einzuholen, weil ich mich echt gut mit ihm fühle und alles ok ist.

    Hm... hattet ihr sowas schon mal?
    *~* "Schicker Mantel, Nanny Fine. Wieviele Muppets mussten dafür sterben?" C.C *~*

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Spricht sie denn Dinge an die dich in Wirklichkeit auch stutzig machen?

    Irgendwie kommt das bei deinen Schilderungen so rüber.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Danke für deine Antwort

    Hm, eigentlich nicht. Klar, am Anfang hat man immer n bisschen „Zweifel“. Ich hab sie auch drauf angesprochen und sie meinte, sie will mich nur schützen, weil sie selbst da nicht so gute Erfahrungen gesammelt hat.

    Sie meint es auch nicht böse aber es zieht mich dann irgendwie einfach runter und ich finde es schade...
    Ich bin da aber auch einfach anders. Ich sehe erstmal das Positive und bin zuversichtlich.
    *~* "Schicker Mantel, Nanny Fine. Wieviele Muppets mussten dafür sterben?" C.C *~*

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Zitat Zitat von Fragola Beitrag anzeigen
    Ich finde es glaube ich sehr schade, dass sie mir diese Anfangseuphorie so kaputt macht. Klar, sie will mich nur schützen aber ich habe nicht das Bedürfnis, mir „Beweise“ von ihm einzuholen, weil ich mich echt gut mit ihm fühle und alles ok ist.
    Warum sagst du ihr das nicht?
    Du kannst ihre Herangehensweise zwar verstehen, findest aber, dass mögliche Indizien über Normalität/Selbstverständlichkeit oder abendliche Treffen noch lange kein Beweis für irgendwas sind.

    Den Punkt von SarahYasemin finde ich zwar grundsätzlich wichtig, aber für mich hört es sich eher so an, als wenn du an der aktuellen Situation gar nichts ändern möchtest und gerade auch kein Bedürfnis danach hast, irgendwas in irgendeiner Richtung klären oder forcieren zu wollen.

    Abgesehen davon lässt sich nicht alles durch Beschreibungen und Erzählungen vermitteln. Du hast bei ihm ein gutes Gefühl. Lässt sich das logisch nachvollziehbar für andere argumentativ darlegen? Nein. In der Hinsicht bleibt ihr nichts anderes übrig als dir zu glauben. Und da würde ich ansetzen. Warum vertraut sie dir nicht, dass du ein gutes Gefühl hast? Muss man nicht in jede Beziehung etwas investieren und gutgläubig sein, damit sich daraus was entwicklen kann? Vertrauen und sich was wagen? Das mag sich vielleicht nach einem beliebigen Kalenderspruch anhören, aber irgendwas ist dran.

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Vielleicht ist sie nicht neutral genug, weil sie mit deinem Ex befreundet ist und euch als Paar kennengelernt hat?
    Von der Seite kenn ich das.

    Aber das sie es immer äußert find ich nicht gut von ihr, sie könnte ja auch einfach so etwas zurückhaltend sein aber weniger direkt.

    Vielleicht solltest du mehr mit anderen Freundinnen drüber reden und das Thema mit ihr etwas aussparen.

    Der positive, optimistische Blick auf jemand neuen hilft ja, die Beziehung entstehen zu lassen, nicht dass am Ende dadurch der Wurm reinkommt, dass du einen negativen Eindruck von ihm bekommst, dann wäre das so selbsterfüllende-Prophezeihung-mäßig...

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Vllt. findet sie es auch komisch sich an jemanden neuen zu gewöhnen, weil du vorher mit einem guten Freund von ihr zusammen warst? Das muss ja nicht bewusst geschehen, es kann ja auch sein, dass sie unbewusst den "Neuen" mit deinem Ex vergleicht?
    Edit: wunda war schneller .

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Danke für eure Antworten! Weiß das sehr zu schätzen.

    Ach, mein Ex Freund und sie sind nicht mehr sooo dicke, weil wir uns auch gut befreundet haben und er sich teilweise echt unmöglich benommen hat. Ein Schlussmachgrund war bspw., dass ich ihm zu dünn war. Das war ziemlich niederschmetternd nach drei Jahren.
    Das fand sie auch kacke von ihm und deswegen sind sie zwar noch befreundet aber nicht mehr so eng befreundet...

    Ich habe es ihr auch gesagt, dass ich das schade finde, dass sie so denkt und mir so ein Gefühl gibt. Sie meinte, sie will mich nur schützen. Sind einfach unterschiedliche Erfahrungen, schätze ich....
    *~* "Schicker Mantel, Nanny Fine. Wieviele Muppets mussten dafür sterben?" C.C *~*

  8. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Also wenn ich eins gelernt habe, dann dass es immer gut ist einen neuen Mann von möglichst vielen Freunden, Familienmitgliedern begutachten zu lassen. Die haben keine rosarote Brille auf. Man hat in der ersten Phase ja so ein "wir gegen den Rest der Welt, die haben ja alle keine Ahnung"-Gefühl. Aber ganz oft ist was dran, wenn unabhängig voneinander mehrere Leute einen "warnen".

    Klar, wenn die Freundin da jetzt ständig drauf rumreitet und rumnörgelt, dann würde mich das auch stutzig machen und ich würde unterstellen, dass sie einfach ein negativer Mensch (geworden) ist.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Passt er in dein übliches Beziehungsmuster?
    Passt das aktuelle sowie das bisherige Muster langfristig für dich?
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  10. Stranger

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Mir würde es schon nicht passen, wenn sich jemand derart in meine Partnerwahl einmischen und so meinungsstark auftreten würde. Freundin hin und her, aber ich fände das einfach nur übergriffig und anmaßend.

    Dass sie dich "schützen" will, find ich ehrlich gesagt totalen Quatsch. Dir scheint es ja gut zu gehen mit deiner neuen Bekanntschaft und ihre Meinung ist gar nicht gefragt. Es wäre eine andere Situation, wenn du gerade unter irgendetwas an der Situation leiden würdest und ratsuchend wärst.

    Und wahrscheinlich würde ich das auch irgendwann so kommunizieren und ihr sagen, dass es dir gut geht und du selbst für dich entscheiden kannst, was das richtige für dich ist.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Interessant finde ich, du schreibst „am Anfang hat man doch immer Zweifel“?
    Ist das so?
    Ich kenne da eigentlich die rosarote Brille und völlig Verblendung.

    Welche Zweifel hast du denn?
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Zitat Zitat von Lesliea Beitrag anzeigen
    Mir würde es schon nicht passen, wenn sich jemand derart in meine Partnerwahl einmischen und so meinungsstark auftreten würde. Freundin hin und her, aber ich fände das einfach nur übergriffig und anmaßend.

    Dass sie dich "schützen" will, find ich ehrlich gesagt totalen Quatsch. Dir scheint es ja gut zu gehen mit deiner neuen Bekanntschaft und ihre Meinung ist gar nicht gefragt. Es wäre eine andere Situation, wenn du gerade unter irgendetwas an der Situation leiden würdest und ratsuchend wärst.

    Und wahrscheinlich würde ich das auch irgendwann so kommunizieren und ihr sagen, dass es dir gut geht und du selbst für dich entscheiden kannst, was das richtige für dich ist.
    das sehe ich auch so.
    ich finde es völlig okay, wenn meine beste freundin bedenken äußert. aber ich entscheide selbst, wen ich treffe und hab auch das recht, meine eigenen erfahrungen zu machen. und "schützen" finde ich in dem kontext schwierig, da man logischerweise immer ein risiko eingeht, wenn man sich öffnet bzw. verliebt. die gefahr, auf die schnauze zu fliegen ist automatisch da.
    was anderes ist es natürlich, wenn es eindeutige warnsignale gibt, dass der mann gewalttätig oder manipulativ ist oder die maipulation so weit fortgeschritten, dass es mehrere eindeutige ansagen vom umfeld braucht, um da heraus zu helfen. oder wenn die freundin sich immer wieder die gleich geschichten von enttäuschung zu dem mann anhören muss und es kaum andere themen in der freundschaft gibt. sowas lese ich im geschilderten fall aber nicht heraus.
    ich kann mir vorstellen, dass die freundin villeicht auch traurig ist, dass sie selbst pech mit männern hatte. zumindest ich kenne es so, dass nach einer trennung freundschaften wichtiger geworden sind, gerade wenn die beste freundin auch single war und dass es dann wieder mehr abstand gab, wenn der neue partner wichtiger wurde. sowas ist immer eine kleine enttäuschung, die normal ist. vielleicht ist das ihre art, damit umzugehen.
    ich würde wohlö das gespräch mit ihr suchen und versuchen, meine grenzen deutlicher aufzuzeigen.
    .

  13. Fresher

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Es klingt wirklich, als wäre die Freundin ziemlich voreingenommen, evtl. aufgrund eigener negativer Erfahrungen mit Männern. Das ist kein Grund, dir alles madig zu machen und dich mit Warnungen zu verunsichern.
    Ich würde mich wahrscheinlich in so einem Fall etwas zurückziehen, denn wenn immer wieder negative, nicht erbetene Bewertungen der Beziehung kommen, macht das auch was mit der Freundschaft.
    Gibt es genug andere gemeinsame Themen? Man muss ja auch nicht ständig über Beziehungen reden

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    ich glaube, ich denke in der Angelegenheit ein bisschen wie deine Freundin. deine Bekanntschaft klingt halt so ein bisschen nach "rebound" (beide grad frisch getrennt)... sowas kann sich durchaus zu einer Beziehung entwickeln, in vielen Fällen aber meiner Erfahrung nach auch nicht, gerade wenn monatelang nicht klar ist, was "es ist".

    aber es stellt sich halt trotzdem die frage, wie man damit umgeht als Freundin. also das käme für mich auch ein bisschen auf dein verhalten an: machst du den Eindruck, du wärst total am Boden zerstört, wenn es doch irgendwann wieder vorbei wäre/er klarmacht, dass er sich keine Beziehung vorstellen kann? oder könntest du mit damit irgendwie leben und schätzt die Sache hauptsächlich für die, die sie jetzt ist? es klingt für mich so, als ob du schon relativ genau wüsstest, was du von ihm willst (langfristig soll es auf Beziehung hinauslaufen), während das von seiner Seite aus nicht klar zu sein scheint.

    also hmmm... ich denke einerseits auch, dass man in Liebesdingen immer ein bisschen ein Risiko eingehen muss, wie schon andere hier gesagt haben. und auch in deiner Sache will ich durchaus nicht sagen, dass das nichts werden kann.
    aber ich habe mittlerweile auch einfach schon sehr oft mitkommen, dass Männer (und Frauen sicher auch) "quasi-beziehungen" eingehen können mit allem drum und dran, mehrmals die Woche treffen etc. über einen längeren Zeitraum, aber trotzdem nicht so richtig verliebt sind/keine Beziehung wollen. schwierig. also ich verstehe auf jeden fall, wie deine Freundin das Bedürfnis haben kann, dich zu schützen, und denke, da muss nicht dahinterstecken, dass sie dir etwas nicht gönnt o.ä. andererseits denke ich, wenn du ihr klarmachst, dass du sowas nicht mehr hören willst, dann sollte sie sich dran halten.

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Interessant finde ich, du schreibst „am Anfang hat man doch immer Zweifel“?
    Ist das so?
    Ich kenne da eigentlich die rosarote Brille und völlig Verblendung.

    Welche Zweifel hast du denn?
    Hmm, bei mir ist das tatsächlich normal, dass ich anfangs eher ängstlich bin. Klar, ich freu mich auch total aber ich bin generell ein unsichererer Mensch und das habe ich dann natürlich auch in Kennenlernphasen und Beziehungsanfängen. Außerdem ist er ja sechs Jahre jünger als ich und auch noch nicht so lange Single.

    Ich "prüfe" dann mein Gefühl und es ist aber mittlerweile einfach nur gut...
    *~* "Schicker Mantel, Nanny Fine. Wieviele Muppets mussten dafür sterben?" C.C *~*

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    ich glaube, ich denke in der Angelegenheit ein bisschen wie deine Freundin. deine Bekanntschaft klingt halt so ein bisschen nach "rebound" (beide grad frisch getrennt)... sowas kann sich durchaus zu einer Beziehung entwickeln, in vielen Fällen aber meiner Erfahrung nach auch nicht, gerade wenn monatelang nicht klar ist, was "es ist".

    aber es stellt sich halt trotzdem die frage, wie man damit umgeht als Freundin. also das käme für mich auch ein bisschen auf dein verhalten an: machst du den Eindruck, du wärst total am Boden zerstört, wenn es doch irgendwann wieder vorbei wäre/er klarmacht, dass er sich keine Beziehung vorstellen kann? oder könntest du mit damit irgendwie leben und schätzt die Sache hauptsächlich für die, die sie jetzt ist? es klingt für mich so, als ob du schon relativ genau wüsstest, was du von ihm willst (langfristig soll es auf Beziehung hinauslaufen), während das von seiner Seite aus nicht klar zu sein scheint.

    also hmmm... ich denke einerseits auch, dass man in Liebesdingen immer ein bisschen ein Risiko eingehen muss, wie schon andere hier gesagt haben. und auch in deiner Sache will ich durchaus nicht sagen, dass das nichts werden kann.
    aber ich habe mittlerweile auch einfach schon sehr oft mitkommen, dass Männer (und Frauen sicher auch) "quasi-beziehungen" eingehen können mit allem drum und dran, mehrmals die Woche treffen etc. über einen längeren Zeitraum, aber trotzdem nicht so richtig verliebt sind/keine Beziehung wollen. schwierig. also ich verstehe auf jeden fall, wie deine Freundin das Bedürfnis haben kann, dich zu schützen, und denke, da muss nicht dahinterstecken, dass sie dir etwas nicht gönnt o.ä. andererseits denke ich, wenn du ihr klarmachst, dass du sowas nicht mehr hören willst, dann sollte sie sich dran halten.
    Danke für deine Meinung!

    Die Sache ist, dass ich ihr von Dingen erzähle, dich mich total freuen und sie die dann einfach runterspielt und sie mir damit auch etwas kaputtredet. Beispielsweise musste ich zwischen den Jahren arbeiten, er hatte Urlaub, da hat er mir Mittagessen vorbei gebracht, für mich gekocht und die Pause mit mir verbracht. Generell denkt er ganz viel an mich und bringt mir bspw. Kuchen mit, wenn er bei seiner Familie war, etc. Wenn wir was kochen, kauft er komplett ein, fragt, was ich gerne hätte... ich finde, dass das sehr schöne Gesten sind und ich freu mich sehr darüber. Sie meinte, es sei absolut normal.

    Oder, als die Restaurants noch offen hatten, habe ich aushilfsweise gekellnert. Er kam dann einmal die Woche, wenn ich eingeteilt war, hat sich alleine hingesetzt, was gegessen, mit mir n bisschen geredet und ist dann wieder nach Hause. Einfach nur, um ein wenig passiv Zeit mit mir zu verbringen und mich zu sehen. Das fand ich auch sehr schön. Sie hat es umgekehrt und meinte, er würde kontrollieren wollen, ob ich auch wirklich arbeiten gehe.

    Dann war ich im Sommer mit ihr und nem Kumpel in ner Bar und er kam dann auch mit seinen Freunden dazu und ich habe ein paar von ihnen kennengelernt. Das End vom Lied war, dass sie meinte, dass es schön sei, dass er vorbei gekommen ist, weil er seinen Kumpels zeigen wollte, dass er was mit ner Älteren hat.

    Das sind nur einige Beispiele und eben Momente, in denen ich mich sehr gefreut habe... Sie und ich sehen uns recht oft und sie sagt mir auch einfach oft, dass sie nicht glaubt, dass das was wird. Sie selbst hat einfach auch schon sehr schlechte Erfahrungen mit Jüngeren gemacht. Es ist einfach so, dass ich dann nach Treffen mit ihr ein echt blödes Gefühl habe und mich dann total in negative Gedanken stürze. Ich habe ihn sogar mal auf etwas angesprochen und er war da ziemlich perplex, wie ich auf solche Gedanken komme.

    Ich höre mir wirklich gerne an, wenn jemand echte Warnsignale entdeckt und mich schützen will. Ich wiegle das auch nicht ab und habe da schon einen realistischen Blick auf die Sache und bin keine SchönWetter-Tante. Aber manchmal finde ich es einfach nur schade, dass ich dadurch so in Zweifel gerate und für mich eigentlich gar kein Anlass bestand.
    *~* "Schicker Mantel, Nanny Fine. Wieviele Muppets mussten dafür sterben?" C.C *~*

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Okay, sie klingt mega negativ....
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Zitat Zitat von pauline_10 Beitrag anzeigen
    Es klingt wirklich, als wäre die Freundin ziemlich voreingenommen, evtl. aufgrund eigener negativer Erfahrungen mit Männern. Das ist kein Grund, dir alles madig zu machen und dich mit Warnungen zu verunsichern.
    Ich würde mich wahrscheinlich in so einem Fall etwas zurückziehen, denn wenn immer wieder negative, nicht erbetene Bewertungen der Beziehung kommen, macht das auch was mit der Freundschaft.
    Gibt es genug andere gemeinsame Themen? Man muss ja auch nicht ständig über Beziehungen reden
    Ja, ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt ihr einfach weniger zu erzählen. Aber wir erzählen uns nun mal echt alles und da gehört auch ne Beziehung bzw. Männer mit dazu.

    Ich habe mir nun vorgenommen, dass ich immer, wenn ich merke, dass sie mir negative Gefühle vermitteln will, ich ihr für ihre Meinung danke und dann aber sage, dass ich weder geschützt werden muss und ich gerne auf mein Gefühl hören möchte.
    *~* "Schicker Mantel, Nanny Fine. Wieviele Muppets mussten dafür sterben?" C.C *~*

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Okay, sie klingt mega negativ....
    Ja, sehr... halt auch immer, wenn ich freudig was erzähle kommt dann so ein Dämpfer.
    Nicht mal, wenn ich was negatives von mir aus sage.
    Habe auch kurz überlegt, ob sie es mir insgeheim nicht so "gönnt" aber eigentlich ist sie nicht so.
    Sie wird es schon irgendwie gut meinen, schießt aber halt komplett übers Ziel hinaus.

    Das Problem ist, dass ich nach den Treffen mit ihr halt echt sehr negativ eingestellt bin und dann auch
    ihm gegenüber seltsam aufgelegt bin, zumindest verhaltener. Er fragt dann auch immer "Ist alles ok?", weil er das merkt.
    *~* "Schicker Mantel, Nanny Fine. Wieviele Muppets mussten dafür sterben?" C.C *~*

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gute Freundin vermittelt mir komisches Gefühl

    Sprichst du denn mit ihr darüber? Also so ganz sachlich "wenn ich etwas erzähle, reagierst du immer so negativ darauf und gibts mir einen Dämpfer, hat das einen Grund?"
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •