Antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Stranger

    User Info Menu

    Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Ich hatte im Singlethread ja bereits einmal geschrieben, dass ich einen eher konservativeren Männergeschmack bezüglich des Aussehens habe (oder des Habitus wenn man so möchte). Mir fällt bei Tinder & Co., aber auch im Reallife immer wieder auf, dass ich insgesamt nur extrem wenige Männer optisch auf den ersten Blick interessant finde. Ich habe dementsprechend sehr wenige Dates. Geht es hier jemandem ähnlich und wie geht ihr damit um?

    Ich schreibe bewusst "optisch ansprechend" oder interessant und nicht attraktiv, weil ich deutlich mehr Männer als attraktiv aber für mich uninteressant einstufen würde. Und mir ist natürlich auch klar, dass die Optik nur die halbe Miete ist, aber ohne die Optik läuft bei mir dann leider eben auch gar nichts.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Triffst du nur Männer, die 100 Prozent deiner Vorstellung treffen?

  3. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Nein, ich habe auch Männer getroffen, die nicht zu 100% meinen Vorstellungen entsprechen und hatte sogar ein Blind Date. Im Ergebnis verliere ich nach 1-3 Treffen dann das Interesse.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    kannst du das in zahlen packen? ich swipe bei tinder auch gut und gerne mal hundert oder mehr profile weg bevor mir jemand gefällt. und das ‚gefällt‘ ist in dem fall noch nichtmal immer 100%. je nachdem würde ich gar nicht immer behaupten, dass das ein problem sein muss. manchmal redet man es sich aber ein, weil man halt eigentlich gerne mal wieder jemanden toll finden würde und fängt dann an, bei sich selbst nach problemen zu suchen. wenn dem nicht so wäre, würde man sich zu dem thema ja idR erst gar keine gedanken machen. und dann könnte es auch naheliegen, dass man da biased ist.
    nein.

  5. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von coshima Beitrag anzeigen
    kannst du das in zahlen packen? ich swipe bei tinder auch gut und gerne mal hundert oder mehr profile weg bevor mir jemand gefällt. und das ‚gefällt‘ ist in dem fall noch nichtmal immer 100%. je nachdem würde ich gar nicht immer behaupten, dass das ein problem sein muss.
    Auf Tinder gebe ich ungefähr einem von 250 Typen ein Like und die passen dann eigentlich auch fast nie zu 100%.

    Zitat Zitat von coshima Beitrag anzeigen
    manchmal redet man es sich aber ein, weil man halt eigentlich gerne mal wieder jemanden toll finden würde und fängt dann an, bei sich selbst nach problemen zu suchen. wenn dem nicht so wäre, würde man sich zu dem thema ja idR erst gar keine gedanken machen. und dann könnte es auch naheliegen, dass man da biased ist.
    Ich glaube, das trifft es ganz gut. Ich würde mal wieder gerne jemanden so richtig toll finden und dabei wäre es mir fast egal, wozu das dann konkret führt. Das letzte Mal, dass mir ein Typ auf Anhieb zu 100% gefallen hat ist vier Jahre her und war in einem Club in Kopenhagen (ich fühlte mich leider zu betrunken, um ihn anzusprechen). Seitdem habe ich niemanden mehr live oder auf Tinder gesehen, der mir auf den ersten Blick zu 100% gefallen hat. Und natürlich müssen es gar nicht unbedingt immer die 100% sein, wenn jemand sehr nett schreibt und man sich extrem gut versteht würde ich mich ja auch auf eine Date einlassen. Das ist mir beim Onlinedating aber bisher auch nur sehr selten passiert.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Und mir ist natürlich auch klar, dass die Optik nur die halbe Miete ist, aber ohne die Optik läuft bei mir dann leider eben auch gar nichts.
    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Nein, ich habe auch Männer getroffen, die nicht zu 100% meinen Vorstellungen entsprechen und hatte sogar ein Blind Date. Im Ergebnis verliere ich nach 1-3 Treffen dann das Interesse.
    Hm, also wenn man prinzipiell gerne eine Beziehung möchte, dann würde ich mir das doch mal genauer ansehen.
    Also warum findet man nur so wenig Menschen optisch so attraktiv? Und warum verliert man an den anderen so schnell Interesse? Vor allem frage ich mich auch, was denn die anderen Dinge sein müssen, die derjenige auch noch erfüllen muss, außer einem bestimmten aussehen. Sind nicht diese Dinge vielleicht ein bisschen wichtiger?
    Sehr hohe Erwartungen können ja durchaus eine bestimmte Schutzfunktion haben zB.

    Wenn du hier zB. schreibst, dass du das letzte Mal vor vier Jahren jemanden kurz auf einem Konzert gesehen hast, den du attraktiv fandest, macht mich das schon stutzig. Erstens weißt du vermutlich nicht viel über diese Person und die Fremde, die den größten Anteil an dieser Begegnung ausgemacht hat, beduetet halt auch eine Unmenge an Raum für Projektion. Und vielleicht würde derjenige nach ein paar Treffen auch uninteressant werden. Vielleicht war er nur attraktiv, weil er nicht erreichbar war?
    Ich würde mich da wirklich mal genauer die Muster dahinter anschauen. Das Video finde ich dazu auch ganz gut.

    Ich habe zB. auch einen sehr ausgeprägten "Typ", den ich sehr toll finde. Ich habe das auch erlebt, dass andere Männer, die diesem Typus nicht oder nicht ganz entsprochen haben, erstmal eher uninteressanter waren.
    Je mehr ich mich jedoch damit auseinandergesetzt habe und auch klarer wurde, in dem, was ich eigentlich will, desto klarer wurde für mich, dass dieses bestimmte Aussehen mich da nicht hinbringt. Und dass das Aussehen natürlich auch irgendwie wichtig ist, aber sich eben mehr auf einer Skala abspielt. Zb. fand ich blonde Typen immer besser als braun- oder schwarzhaarige; etwas pummligere oder schlacksigere etwas mehr als muskulöse, durchtrainierte; mandelförmige Augen mit kurzen Wimpern mehr als große Augen mit langen Wimpern etc. Und mein Partner entspricht jetzt zB. überhaupt nicht dem blonden, blauäugigen Typen, den ich immer toll fand, aber er hat durchaus andere Merkmale, die ich immer attraktiv fand. (Und nebenbei ist er der reflektierteste und zuverlässigste/ verbindlichste Mensch, den ich so kenne – und DAS war schließlich ausschlaggebend dafür, dass ich mich in ihn verliebt habe.)
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  7. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Hm, also wenn man prinzipiell gerne eine Beziehung möchte, dann würde ich mir das doch mal genauer ansehen.
    Also warum findet man nur so wenig Menschen optisch so attraktiv? Und warum verliert man an den anderen so schnell Interesse? Vor allem frage ich mich auch, was denn die anderen Dinge sein müssen, die derjenige auch noch erfüllen muss, außer einem bestimmten aussehen. Sind nicht diese Dinge vielleicht ein bisschen wichtiger?
    Sehr hohe Erwartungen können ja durchaus eine bestimmte Schutzfunktion haben zB.
    Ich habe natürlich noch andere Dinge, die für eine Beziehung erfüllt sein müssten. Da ich aber nur sehr selten jemanden anziehend finde, komme ich ja gar nicht so weit, um diese Dinge überhaupt abzuchecken. Ich brauche z.B. niemanden, der ein Sportfreak ist und ständig nur reisen möchte, das hatte ich in meiner letzten Beziehung und mir wäre es mittlerweile wichtiger, dass kulturelle Interessen vielleicht auch ein wenig übereinstimmen. Dass ich bindungsängstlich bin oder mich eigentlich vor Enttäuschungen schützen möchte denke ich eigentlich nicht.

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Wenn du hier zB. schreibst, dass du das letzte Mal vor vier Jahren jemanden kurz auf einem Konzert gesehen hast, den du attraktiv fandest, macht mich das schon stutzig. Erstens weißt du vermutlich nicht viel über diese Person und die Fremde, die den größten Anteil an dieser Begegnung ausgemacht hat, beduetet halt auch eine Unmenge an Raum für Projektion. Und vielleicht würde derjenige nach ein paar Treffen auch uninteressant werden. Vielleicht war er nur attraktiv, weil er nicht erreichbar war?
    Ich würde mich da wirklich mal genauer die Muster dahinter anschauen.

    Nein, ich fand den einfach so sehr attraktiv, also es war so das Gesamtpaket aus Aussehen, Auftreten und seinem Kleidungsstil, dass ich da attraktiv fand. Wirklich unerreichbar war der Typ ja letztlich nicht, ich hätte ihn ja ansprechen können, aber fand mich an dem Abend zu betrunken, um da noch was zu reißen, was nicht völlig in die Hose gegangen wäre. Es gab danach noch mal einen an einer Bushaltestelle, den ich auf den ersten Blick sehr gut fand, aber der stieg dann in die andere Linie ein . Auf die 100% komme ich auf jeden Fall nur sehr, sehr selten.

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich habe zB. auch einen sehr ausgeprägten "Typ", den ich sehr toll finde. Ich habe das auch erlebt, dass andere Männer, die diesem Typus nicht oder nicht ganz entsprochen haben, erstmal eher uninteressanter waren.
    Je mehr ich mich jedoch damit auseinandergesetzt habe und auch klarer wurde, in dem, was ich eigentlich will, desto klarer wurde für mich, dass dieses bestimmte Aussehen mich da nicht hinbringt. Und dass das Aussehen natürlich auch irgendwie wichtig ist, aber sich eben mehr auf einer Skala abspielt. Zb. fand ich blonde Typen immer besser als braun- oder schwarzhaarige; etwas pummligere oder schlacksigere etwas mehr als muskulöse, durchtrainierte; mandelförmige Augen mit kurzen Wimpern mehr als große Augen mit langen Wimpern etc. Und mein Partner entspricht jetzt zB. überhaupt nicht dem blonden, blauäugigen Typen, den ich immer toll fand, aber er hat durchaus andere Merkmale, die ich immer attraktiv fand. (Und nebenbei ist er der reflektierteste und zuverlässigste/ verbindlichste Mensch, den ich so kenne – und DAS war schließlich ausschlaggebend dafür, dass ich mich in ihn verliebt habe.)
    So einen ausgeprägten Typ wie du hatte ich auch mal, bei mir waren es früher auch blonde Männer, aber das ist schon lange vorbei. Jetzt sind es eher braunhaarige mit blauen Augen (aber nicht nur), ich mag keine Bärte und auf zu dünne Typen stehe ich auch nicht. Ansonsten war es aber eher divers, ich kann es jetzt auch gar nicht an bestimmten Gesichtsmerkmalen o.ä. festmachen.
    Geändert von serpentine (11.02.2021 um 17:20 Uhr)

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Ich stimme da phaeno zu. Glaube, die Fixierung auf ein bestimmtes Aussehen/Habitus und die Erwartung, dass da jemand zu 100 oder von mir aus 90% reinpassen muss, ist da eher hinderlich. Wann warst du denn das letzte Mal tatsächlich in jemanden verliebt, und warum bzw. in was?

    Ich finde auch, dass ich von einem ersten Blick, ob auf Tinder oder im echten Leben, kaum etwas darüber weiß, wie derjenige ist und ob er mir wirklich gefällt. Es gibt schon auch einen bestimmten Typ, den ich sehr heiß finde, aber das hatte eigentlich fast nie was damit zu tun, in wen ich mich verliebt habe.
    Den letzten Mann, in den ich doll verliebt war, fand ich auf den ersten Blick nicht besonders attraktiv. Ich hab den im "echten Leben" kennen gelernt und mit der Zeit hab ich gemerkt, dass wir uns ganz gut verstehen und dass er eine tolle Art hat, zu reden, zu denken und sich zu verhalten. Dann hab ich mich verknallt und fand ihn auf einmal auch optisch ganz toll.

    Beim online Dating fehlt natürlich ein bisschen die Möglichkeit, jemanden nach und nach kennen zu lernen, klar. Und jemanden treffen, den du wirklich unattraktiv findest, bringt dich vermutlich auch nicht weiter. Aber naja, vielleicht könntest du wirklich mal überlegen, was dir unabhängig von diesen Äußerlichkeiten wichtig ist und eher danach schauen als danach, ob dir jemand auf den ersten Blick zu 100% gefällt?

  9. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    nd natürlich müssen es gar nicht unbedingt immer die 100% sein, wenn jemand sehr nett schreibt und man sich extrem gut versteht würde ich mich ja auch auf eine Date einlassen. Das ist mir beim Onlinedating aber bisher auch nur sehr selten passiert.
    Aber ist nicht irgendwie eher DAS das Problem?

    Meinem Verständnis nach sagst du „Wenn mir wer schon nicht zu 100% (oder von mir aus 90%) gefällt, muss er _wenigstens_ besonders nett sein oder wir müssen uns besonders gut verstehen. Das kommt aber selten vor.“

    Kann es denn nicht umgekehrt sein, dass dir optisch kaum wer richtig gefällt, weil du keinen nett oder interessant genug findest?
    Klar, das ist beim online Dating schwer festzustellen. Vielleicht ist das deswegen auch einfach nicht so für dich geeignet.

    Also, ich kann mich nicht erinnern, je wen getroffen zu haben, der mir auf den ersten Blick zu 100% gefällt (also, das kommt bei mir vielleicht mal alle paar Jahre vor) und der sich dann zufällig als total kompatibel mit mir herausstellt.
    Aber ich habe schon öfter wen kennengelernt, der so kompatibel mit mir ist, dass er mir dann auf einmal zu 100% gefällt.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Aber ist nicht irgendwie eher DAS das Problem?

    Meinem Verständnis nach sagst du „Wenn mir wer schon nicht zu 100% (oder von mir aus 90%) gefällt, muss er _wenigstens_ besonders nett sein oder wir müssen uns besonders gut verstehen. Das kommt aber selten vor.“

    Kann es denn nicht umgekehrt sein, dass dir optisch kaum wer richtig gefällt, weil du keinen nett oder interessant genug findest?
    Klar, das ist beim online Dating schwer festzustellen. Vielleicht ist das deswegen auch einfach nicht so für dich geeignet.

    Also, ich kann mich nicht erinnern, je wen getroffen zu haben, der mir auf den ersten Blick zu 100% gefällt (also, das kommt bei mir vielleicht mal alle paar Jahre vor) und der sich dann zufällig als total kompatibel mit mir herausstellt.
    Aber ich habe schon öfter wen kennengelernt, der so kompatibel mit mir ist, dass er mir dann auf einmal zu 100% gefällt.
    genau.

    Die Frage, ob mir jemand rein optisch auch wirklich zu 100% gefällt, stelle ich mir eigentlich gar nicht, das ist auch nicht mein Anspruch/nötig dafür, dass ich einen Mann als Gesamtpaket interessant finden kann.

  11. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von das hotel Beitrag anzeigen
    Ich stimme da phaeno zu. Glaube, die Fixierung auf ein bestimmtes Aussehen/Habitus und die Erwartung, dass da jemand zu 100 oder von mir aus 90% reinpassen muss, ist da eher hinderlich. Wann warst du denn das letzte Mal tatsächlich in jemanden verliebt, und warum bzw. in was?
    Naja, ich glaube da mal Bourdieu, dass der Habitus zumindest unterbewusst eine Rolle spielt. Ich habe gestern noch mal überlegt, was z.B. an dem Typen aus dem Club so toll war und abgesehen von seinem sehr hübschen Gesicht trug er so einen grauen Mantel, der mich an die frühen 80er Jahre erinnerte, also er sah aus, als wäre er gerade dem Set von "Control" entlaufen und ich mag die Popkultur der frühen 80er sehr gerne. So kommt es dann wahrscheinlich zu positiven Assoziationen. Wirklich verliebt war ich zuletzt in meinen Ex-Freund, aber wir sind seit sechs Jahren nicht mehr zusammen. Das wurde noch von einer peinlichen Verknalltheit gefolgt, die ich hier aber nicht weiter ausbreiten möchte

    Zitat Zitat von das hotel Beitrag anzeigen
    Ich finde auch, dass ich von einem ersten Blick, ob auf Tinder oder im echten Leben, kaum etwas darüber weiß, wie derjenige ist und ob er mir wirklich gefällt. Es gibt schon auch einen bestimmten Typ, den ich sehr heiß finde, aber das hatte eigentlich fast nie was damit zu tun, in wen ich mich verliebt habe.
    Den letzten Mann, in den ich doll verliebt war, fand ich auf den ersten Blick nicht besonders attraktiv. Ich hab den im "echten Leben" kennen gelernt und mit der Zeit hab ich gemerkt, dass wir uns ganz gut verstehen und dass er eine tolle Art hat, zu reden, zu denken und sich zu verhalten. Dann hab ich mich verknallt und fand ihn auf einmal auch optisch ganz toll.
    Ich schließe auch gar nicht aus, dass ich mich in jemanden verlieben könnte, der gar optisch erst mal so gar nicht mein Typ ist, zumindest auf den ersten Blick, aber passiert ist mir das bisher noch nie.

    Zitat Zitat von das hotel Beitrag anzeigen
    Beim online Dating fehlt natürlich ein bisschen die Möglichkeit, jemanden nach und nach kennen zu lernen, klar. Und jemanden treffen, den du wirklich unattraktiv findest, bringt dich vermutlich auch nicht weiter. Aber naja, vielleicht könntest du wirklich mal überlegen, was dir unabhängig von diesen Äußerlichkeiten wichtig ist und eher danach schauen als danach, ob dir jemand auf den ersten Blick zu 100% gefällt?
    Ich glaube nach einem halben Jahr Onlinedating auch nicht mehr, dass Onlinedating für mich noch so zielführend ist. Ich habe früher sämtliche Typen inkl. meinem Ex-Freund beim Weggehen kennengelernt und präferiere das auch ganz klar gegenüber Onlinedates. Ich hatte mich v.a. wegen Corona wieder bei Tinder & Co. angemeldet und fand die Bilanz nach einem halben Jahr sehr ernüchternd, wahrscheinlich habe ich den Thread auch deshalb eröffnet. Was mir außer der Optik wichtig ist, weiß ich nach einer sehr langen Beziehung und anderen Geschichten vorher ganz gut, da habe ich glaube ich keine Baustelle.
    Geändert von serpentine (12.02.2021 um 09:24 Uhr)

  12. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Aber ist nicht irgendwie eher DAS das Problem?

    Kann es denn nicht umgekehrt sein, dass dir optisch kaum wer richtig gefällt, weil du keinen nett oder interessant genug findest?
    Klar, das ist beim online Dating schwer festzustellen. Vielleicht ist das deswegen auch einfach nicht so für dich geeignet.
    Ja, das ist auf jeden Fall ein Problem, so richtig interessant fand ich nach mehreren Chats niemanden. Und ich habe da schon Typen gematched, die ich optisch nicht so interessant fand, aber bei denen ich dachte, dass ich sie ansonsten interessant finden könnte. Irgendwann fehlte da immer eine gewisse Dynamik und die Chats schliefen ein. Ich stimme Dir zu, dass Onlinedating für mich wahrscheinlich einfach nicht so geeignet ist, weil ich mangels weiterer Informationen dann sehr oberflächlich matche (letztlich ja matchen muss) und das nicht sonderlich zielführend ist.

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Also, ich kann mich nicht erinnern, je wen getroffen zu haben, der mir auf den ersten Blick zu 100% gefällt (also, das kommt bei mir vielleicht mal alle paar Jahre vor) und der sich dann zufällig als total kompatibel mit mir herausstellt.
    Aber ich habe schon öfter wen kennengelernt, der so kompatibel mit mir ist, dass er mir dann auf einmal zu 100% gefällt.
    Ich habe bisher noch nie erlebt, dass mir jemand zu 100% gefällt. Ich habe leider einige Nischeninteressen und denke, es könnte schwierig werden, überhaupt jemanden zu finden, der sich auch dafür interessiert. Was aber kein Muss ist, also mir ist schon bewusst, dass es sich um Nischen handelt und ich hatte mit meinem Ex eine gute Beziehung, obwohl er sich auch nicht für diese Nischen interessiert hat. Ich habe tatsächlich einen Briten auf Tinder gefunden, mit dem ich was Popkultur angeht eine wahnsinnig hohe Schnittmenge habe, aber der lebt in Manchester und ich suche jetzt keine Fernbeziehung (obwohl der Austausch trotzdem sehr nett ist).

  13. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Ich halte Onlinedating für ziemlich überbewertet und ich glaube, dass das für viele gebrochene Selbstbewusstseine, viel verschwendete Zeit und eine Mentalität, die Menschen in die Nähe von Waren rückt und daher auch den Verlust von Romantik allgemein verantwortlich ist. Ich verstehe aber, dass es nicht für jeden so einfach ist, jemandem im real life kennenzulernen, weil viele ab einem bestimmten Alter nicht mehr so viel weggehen/neue Leute treffen oder in Gegenden wohnen, wo das nicht so einfach möglich ist.
    Trotzdem, ich wollte einfach mal schreiben, dass es völlig okay und meiner Ansicht nach verständlich ist, Onlinedating nichts abgewinnen zu können.

    Was das Aussehen angeht: Mich sprechen nur wenige Männer auf den ersten Blick an, "reines Aussehen" überzeugt mich kaum, ich muss den jeweiligen Mann schon kennenlernen, um Anziehung zu verspüren.
    Meine Ex-Freunde und -geschichten entsprechen alle nicht 100%ig dem Typ, den ich mir optisch zusammenbasteln würde, aber sie haben mich durch ihren Charme und Charakter überzeugt. Das Aussehen ist mir natürlich nicht egal, aber es gibt da einen gewissen Spielraum und wenn mich jemand durch seine Art komplett überzeugt, dann darf er vielleicht nicht unbedingt aussehen wie Quasimodo, aber ich finde dann auch ein Aussehen attraktiv, das ich auf den ersten Blick nicht attraktiv gefunden hätte.

    Ich würde aber an deiner Stelle nicht krampfhaft versuchen, etwas in jemandem zu sehen, wenn es nicht da ist - das bringt nichts. Mein Tipp wäre wohl einfach, nach Covid wieder viel auszugehen, unterschiedliche Menschen kennenzulernen und versuchen, auf die Intuition zu hören, zu welchen Menschen man sich hingezogen fühlt (daraus muss dann ja nicht immer sofort die große Liebe oder eine Beziehung erwachsen.)

  14. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    Ich halte Onlinedating für ziemlich überbewertet und ich glaube, dass das für viele gebrochene Selbstbewusstseine, viel verschwendete Zeit und eine Mentalität, die Menschen in die Nähe von Waren rückt und daher auch den Verlust von Romantik allgemein verantwortlich ist. Ich verstehe aber, dass es nicht für jeden so einfach ist, jemandem im real life kennenzulernen, weil viele ab einem bestimmten Alter nicht mehr so viel weggehen/neue Leute treffen oder in Gegenden wohnen, wo das nicht so einfach möglich ist.
    Trotzdem, ich wollte einfach mal schreiben, dass es völlig okay und meiner Ansicht nach verständlich ist, Onlinedating nichts abgewinnen zu können.
    Das ist ein sehr schönes Resümee zum Onlinedating. Mich stört es selber ja auch, dass man auf Tinder zur Ware wird, aber wie du schon schreibst lerne ich so kaum noch Männer kennen und ausgehen ist ja im Moment auch leider gar nicht drin.

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    Was das Aussehen angeht: Mich sprechen nur wenige Männer auf den ersten Blick an, "reines Aussehen" überzeugt mich kaum, ich muss den jeweiligen Mann schon kennenlernen, um Anziehung zu verspüren.
    Meine Ex-Freunde und -geschichten entsprechen alle nicht 100%ig dem Typ, den ich mir optisch zusammenbasteln würde, aber sie haben mich durch ihren Charme und Charakter überzeugt. Das Aussehen ist mir natürlich nicht egal, aber es gibt da einen gewissen Spielraum und wenn mich jemand durch seine Art komplett überzeugt, dann darf er vielleicht nicht unbedingt aussehen wie Quasimodo, aber ich finde dann auch ein Aussehen attraktiv, das ich auf den ersten Blick nicht attraktiv gefunden hätte.
    Mein Ex passte wäre jetzt auch nicht der Typ gewesen, den ich mir gebastelt hätte, aber das Gesamtpaket hat schon gestimmt. Mir fehlt allerdings auch die Zeit, jemanden besser kennenzulernen, um dann eventuell aus meinem Schema ausbrechen zu können.


    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    Ich würde aber an deiner Stelle nicht krampfhaft versuchen, etwas in jemandem zu sehen, wenn es nicht da ist - das bringt nichts. Mein Tipp wäre wohl einfach, nach Covid wieder viel auszugehen, unterschiedliche Menschen kennenzulernen und versuchen, auf die Intuition zu hören, zu welchen Menschen man sich hingezogen fühlt (daraus muss dann ja nicht immer sofort die große Liebe oder eine Beziehung erwachsen.)
    Ich denke, dass ich eigentlich relativ unverkrampft ans Onlinedating herangegangen bin und eben nicht versuche, irgendetwas in Typen zu sehen, bei denen sich nicht mal ein mehrtägiges interessantes Gespräch ergibt. Ich werde auf jeden Fall post Corona wieder mehr ausgehen und vielleicht ergibt sich dann ja etwas, von der Onlinevariante habe ich im Moment auf jeden Fall genug. Ich möchte nicht den 20. Chat führen, der dann versumpft, weil man sich eigentlich gar nicht genug zu sagen hat. Und es sagt ja auch etwas über einen Menschen aus, wenn er in bestimmte Bars etc. geht und man sich dann eben nicht rein zufällig trifft. Beim Onlinedating bin ich glaube ich auch mit zu vielen Typen konfrontiert, denen ich offline niemals begegnen würde.

  15. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen

    Mir fehlt allerdings auch die Zeit, jemanden besser kennenzulernen, um dann eventuell aus meinem Schema ausbrechen zu können.
    Ich glaube, deswegen entstehen viele Beziehungen ab einem gewissen Alter am Arbeitsplatz/im Arbeitsumfeld. ; )




    Ich denke, dass ich eigentlich relativ unverkrampft ans Onlinedating herangegangen bin und eben nicht versuche, irgendetwas in Typen zu sehen, bei denen sich nicht mal ein mehrtägiges interessantes Gespräch ergibt. Ich werde auf jeden Fall post Corona wieder mehr ausgehen und vielleicht ergibt sich dann ja etwas, von der Onlinevariante habe ich im Moment auf jeden Fall genug. Ich möchte nicht den 20. Chat führen, der dann versumpft, weil man sich eigentlich gar nicht genug zu sagen hat. Und es sagt ja auch etwas über einen Menschen aus, wenn er in bestimmte Bars etc. geht und man sich dann eben nicht rein zufällig trifft. Beim Onlinedating bin ich glaube ich auch mit zu vielen Typen konfrontiert, denen ich offline niemals begegnen würde.

    Das finde ich alles total verständlich. Ich denke, auch, dass beim Offline-Dating schon durch den Ort bzw. den Zusammenhang des Kennenlernens sozusagen eine Vorauswahl stattgefunden hat, zudem kann man Leute einfach besser einschätzen, wenn man sie live kennenlernt und dann eben auch schnell eine (noch gar nicht mal so bewusste) Entscheidung treffen, ob man sie weiter kennenlernen will oder nicht. Das alles aber ohne den cringy Rahmen des Online-Datings, wo man dann gleich eine Absage erteilen muss o.ä. Also ich finde das viel entspannter und ich glaube, die "Trefferquote" ist auch wirklich höher. Gerade ist natürlich nur ein echt schlechter Zeitpunkt dafür, ich hoffe einfach, dass diese Scheiße bald mal ein Ende hat. : /

  16. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    Ich glaube, deswegen entstehen viele Beziehungen ab einem gewissen Alter am Arbeitsplatz/im Arbeitsumfeld. ; )
    Ich kenne tatsächlich nur ein Paar das sich am Arbeitsplatz kennengelernt hat.



    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    Also ich finde das viel entspannter und ich glaube, die "Trefferquote" ist auch wirklich höher. Gerade ist natürlich nur ein echt schlechter Zeitpunkt dafür, ich hoffe einfach, dass diese Scheiße bald mal ein Ende hat. : /
    Ja. Ich bin auf Tinder einfach mit zu vielen Typen konfrontiert, die mir in meinem sozialen Nahumfeld niemals begegnen würden. Es wird dauerhaft wahnsinnig anstrengend, das in Kauf zu nehmen, um unter Hunderten dann den einen zu finden, dem ich vielleicht auch mal so begegnet wäre. Für mich hatte Tinder lange Zeit lang einen Fun Factor - nämlich als man noch weggehen konnte und es nicht mehr oder weniger die einzige Option war, jemanden kennenzulernen (bis auf den berühmten Supermarkt geht ja sonst im Moment nix). Jetzt, wo ich stärker darauf angewiesen bin, wird das alles sehr viel verkrampfter und frustrierender. Ich glaube ich lösche es erst mal, um mir da weiteren Frust zu ersparen.

  17. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Tinder hat bei mir auch nicht funktioniert. Ich habe dem Ganzen eine Chance gegeben und die App dann nach wenigen Wochen wieder gelöscht. Attraktivität rein über Bilder funktioniert bei mir nicht. Mir ist es schon wichtig, dass ich einen Mann auch optisch attraktiv finde, aber das ist für mich nur einer von mehreren Faktoren, die für mich relevant sind. Wenn jemand sich schriftlich oder mündlich nicht mindestens halbwegs gut ausdrücken kann, ist für mich sehr schnell der Ofen aus. Wenn ich die Stimme, die Gestik und die Mimik nicht mag, ist es das gleiche.

    Für mich hat vor ein paar Jahren Okcupid besser funktioniert, weil dort neben Bildern auch mit Texten ausgefüllte Profile da waren, so dass man einen besseren Eindruck gewinnen konnte, mit wem man es zu tun hat.

    Meinen Jetzt-Mann fand ich ich von den Fotos her optisch akzeptabel, ich mochte es aber sehr, sehr gerne was er über sich und mit mit geschrieben hat und auch seine Ausdrucksweise konnte mich erreichen. Wir haben uns dann recht bald getroffen und das würde ich eigentlich jedem beim Online-Dating empfehlen. Ist halt gerade echt eine saublöde Zeit, ich hoffe auch sehr, dass bald wieder sowas wie eine normalere Normalität einkehren wird.

  18. Stranger

    User Info Menu

    AW: Nur extrem wenige Männer optisch ansprechend finden

    Zitat Zitat von goldstueck Beitrag anzeigen
    Tinder hat bei mir auch nicht funktioniert. Ich habe dem Ganzen eine Chance gegeben und die App dann nach wenigen Wochen wieder gelöscht. Attraktivität rein über Bilder funktioniert bei mir nicht. Mir ist es schon wichtig, dass ich einen Mann auch optisch attraktiv finde, aber das ist für mich nur einer von mehreren Faktoren, die für mich relevant sind. Wenn jemand sich schriftlich oder mündlich nicht mindestens halbwegs gut ausdrücken kann, ist für mich sehr schnell der Ofen aus. Wenn ich die Stimme, die Gestik und die Mimik nicht mag, ist es das gleiche.
    Das ist bei mir natürlich auch so und deshalb finde ich Onlinedating nur bedingt toll, aber habe damit wie ich ja bereits schrieb mangels Alternativen angefangen.

    Zitat Zitat von goldstueck Beitrag anzeigen
    Für mich hat vor ein paar Jahren Okcupid besser funktioniert, weil dort neben Bildern auch mit Texten ausgefüllte Profile da waren, so dass man einen besseren Eindruck gewinnen konnte, mit wem man es zu tun hat.
    Okcupid war in meiner Stadt mal ganz in Ordnung und ich finde es auch gut, dass die Profile häufig aussagekräftiger sind, weil mehr drin steht, als bei Tinder oder Bumble. Mittlerweile habe ich jedoch den Eindruck, dass es sich für die Hälfte der männlichen User um einen Fetischbazar handelt und die andere Hälfte ist ziemlich unbrauchbar.

    Zitat Zitat von goldstueck Beitrag anzeigen
    Meinen Jetzt-Mann fand ich ich von den Fotos her optisch akzeptabel, ich mochte es aber sehr, sehr gerne was er über sich und mit mit geschrieben hat und auch seine Ausdrucksweise konnte mich erreichen. Wir haben uns dann recht bald getroffen und das würde ich eigentlich jedem beim Online-Dating empfehlen. Ist halt gerade echt eine saublöde Zeit, ich hoffe auch sehr, dass bald wieder sowas wie eine normalere Normalität einkehren wird.
    Dass ich mit jemandem extrem gut geschrieben habe, der optisch nur bedingt mein Fall ist, ist mir ein Mal passiert. Leider stimmte es dann offline beim Treffen so überhaupt gar nicht, da war überhaupt keine Chemie mehr. Darauf kann ich mich also auch nicht mehr verlassen . Wobei es natürlich eine Menge ausmacht, was und wie jemand schreibt, da gebe ich Dir völlig recht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •