Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. Newbie

    User Info Menu

    Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Sei es durch Umzüge, die Geburt von Kindern, ein neuer Partner? Und habt ihr noch neue Freundschaften geschlossen? Ich frage, weil bei mir einige Freundschaften mit gleichaltrigen auseinander gegangen sind, aber ich fast nur mit Leuten U30 neue Freundschaften geschlossen habe.

  2. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Ja, haben sich verändert. Schon allein, weil ich irgendwann aufgehört habe, jedes Wochenende auszugehen. Und meine Freunde auch. :‘)

    Geblieben sind die Freundschaften, die schon vorher eng waren. Die anderen sind halt eher zu Bekanntschaften geworden. Was jetzt nicht unbedingt schlimm ist.

    Und ja, ich habe auch neue Freundschaften geschlossen. Zb über meine Kinder.

    Ich bin mir sicher, wenn meine Kinder älter sind, wird sich das ein weiteres Mal wandeln.


  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Ja, die meisten sind weg.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ja, die meisten sind weg.
    Hier genauso. Chronisch krank sein verträgt sich leider nicht gut mit Freundschaften. Außerdem haben sich mit um die 30 viele Einstellungen und Werte auseinanderentwickelt, so dass es eh nicht mehr gepasst hat.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Meine Freunde mit Kindern haben diese ausnahmslos alle vor der 30 bekommen, die dadurch entstehenden Veränderungen hatten wir bis dahin also schon hinter uns. Verändert hat es sich natürlich insofern, dass nicht mehr jedes Treffen in der Cocktailbar stattfand sondern stattdessen auch mal im Streichelzoo oder aufm Spielplatz, aber wirklich dramatisch war das alles nicht.

    So mit 33 oder 34 hab ich nochmal richtig tolle Menschen gefunden, die zu sehr engen Freunden geworden sind und mich so in ihre Bubble integriert haben, dass da wirklich nochmal einiges an Freundschaften bei rumkam (von sehr eng bis zu losen Partyfreundschaften alles dabei). Und ich hab im letzten Job eine Kollegin gehabt, die sehr bald zu einer Freundin wurde. Inzwischen arbeiten wir nicht mehr zusammen, sind aber relativ eng (wir sind gegenseitig unser selbstgewählter Coronakontakt, das sagt vermutlich einiges). Und meine zwei liebsten Bymsen, die für mich definitiv unter "Freundin" fallen, hab ich auch erst weit nach der 30 gefunden. Es geht also

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Ich habe Ü30 noch ein paar neue Freundschaften geschlossen, vor allem durch das späte Studium-/Arbeitsumfeld. Mit einer Freundin teile ich eine Vorliebe für Weiterbildungen und Essen gehen. Mit einem Freund gehe ich gerne ins Museum. Das sind alles Dinge, die mich früher gar nicht so interessiert haben, von daher passt das ganz gut.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ja, die meisten sind weg.
    bei mir auch.

  8. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    bin grad 31 geworden und ja, ich würde sagen, in den letzten 1-2 jähren hat sich einiges verändert. meine Studentenzeit war relativ lang, ich war eher "late bloomer" und hab eigentlich die ganzen zwanziger über noch neue Leute kennengelernt, bin ausgegangen, neue Sachen und Interessen entdeckt usw.
    ich habe jetzt den Eindruck, mehr Menschenkenntnis zu haben als noch vor einigen jahren, zudem habe ich einfach nicht mehr so lust auf "verrückte" personen (damit meine ich personen, die mich stark angezogen haben/die interessant wirkten, sich dann aber oft als stark narzisstisch oder anderweitig anstrengend herausgestellt haben). ich habe jetzt einen kreis von Leuten, mit dem ich sehr zufrieden bin. ich freue mich natürlich, wenn ich noch weitere tolle menschen kennenlerne und wenn sich neue Freundschaften entwickeln, aber ich denke, dadurch, dass ich mehr weiß, wer ich bin und was ich will, passiert das nicht mehr so häufig, sondern es muss schon echt passen.

    meinen 30. Geburtstag habe ich allerdings schon unter Pandemie-bedingungen gefeiert, also ich denke, dass corona dieses Gefühl von einem neuen, irgendwie ruhigeren Lebensabschnitt verstärkt hat.

  9. Newbie

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ja, die meisten sind weg.
    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Hier genauso. Chronisch krank sein verträgt sich leider nicht gut mit Freundschaften. Außerdem haben sich mit um die 30 viele Einstellungen und Werte auseinanderentwickelt, so dass es eh nicht mehr gepasst hat.
    Das tut mir leid Sind die Freundschaften bei euch ausgelaufen, oder gab es da mal irgendwann einen großen Knall wenn ich fragen darf?

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Bei uns haben sich wegen Corona und Aluhutdebatten einige Freundschaften aufgelöst, aber die waren ehrlicherweise vorher auch nicht mehr die Besten, es hat wohl eh nur so ein Auslöser gefehlt. Ich habe Anfang 30 nochmal nette Menschen hier in der Straße kennengelernt, mit denen man nicht in die Disco muss, sondern einfach mit nem Rotwein auf der Terasse versumpfen kann. Das ist ganz angenehm. Einige sind auch sehr enge Freunde geworden, ohne die Kinder hätten wir uns wohl nie kennengelernt. Ansonsten alles stabil seit 30 Jahren, meine Freunde von damals sind immernoch meine Freunde .Das ist toll.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Das tut mir leid Sind die Freundschaften bei euch ausgelaufen, oder gab es da mal irgendwann einen großen Knall wenn ich fragen darf?
    Bei mir war es zum einen das Studiumsende, es geht in verschiedene Richtungen und da muss man sich halt Mühe geben, das aufrecht zu erhalten. Das konnte ich aber nicht, weil ich in ner Tagesklinik war. Und bei mir hat sich halt auch nur noch einer gemeldet.
    Mein Freundeskreis besteht jetzt aus 2 alten Schulfreundinnen, die ich aufgrund von Kindern und Entfernung kaum noch sehe oder spreche, 2 guten Bekanntschaften, die sich seit dem. Umzug ergeben haben und den Leuten, die ich über meinen Mann kenne
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Das tut mir leid Sind die Freundschaften bei euch ausgelaufen, oder gab es da mal irgendwann einen großen Knall wenn ich fragen darf?
    Die sind überwiegend ausgelaufen. Anfangs haben die meisten immer noch Mitleid (was halt auch blöd ist, ich möchte eigentlich lieber ganz normal behandelt werden), aber gehen eben auch davon aus, dass es bald wieder besser wird. Wenn das nicht passiert, verlieren sie irgendwann das Interesse, weil man mit mir je nachdem wie es mir geht wenig bis nix außerhalb unserer Wohnung unternehmen kann, was ich schon auch verstehen kann, aber dadurch tut es nicht weniger weh.

    Streit gabs mit den meisten aber zwischendurch auch mal, was meistens daran lag, dass ich einerseits inzwischen ein bisschen allergisch auf ungefragte unqualifizierte Ratschläge und platte Motivationssprüche reagiere und andererseits viele wirklich richtig sauer werden, wenn man ihre Ratschläge nicht annimmt, egal wie geduldig man erklärt, warum man das nicht tut. Das kann Freundschaften auf Dauer ziemlich belasten.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Meine Freundschaften verändern sich immer, weil ich mich verändere, die Anderen sich verändern, die Umstände,...
    Die meisten werden besser, mit mehr Vertrauen, mehr Offenheit und mit der Zeit hat man auch mehr miteinander durchgestanden (Verlust von Kindern oder Eltern, Krankheiten, sehr herausfordernde Situationen bei der Arbeit, Trennungen,...). Ein bestimmtes Alter seh ich da nicht als relevant. Ein Großteil meiner Freundschaften funktioniert telefonisch, nach Umzug mit 35 sind jetzt andere Freundschaften auf räumliche Distanz und andere auf Spontanetreffendistanz. Ich hab auch noch zwei, drei neue Freundinnen kennengelernt, eine bei der Arbeit, eine in der Kirche.
    Kinder haben manche Freundschaften zeitweise sehr reduziert, aber nicht alle.

  14. Newbie

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Bei mir war es zum einen das Studiumsende, es geht in verschiedene Richtungen und da muss man sich halt Mühe geben, das aufrecht zu erhalten. Das konnte ich aber nicht, weil ich in ner Tagesklinik war. Und bei mir hat sich halt auch nur noch einer gemeldet.
    Mein Freundeskreis besteht jetzt aus 2 alten Schulfreundinnen, die ich aufgrund von Kindern und Entfernung kaum noch sehe oder spreche, 2 guten Bekanntschaften, die sich seit dem. Umzug ergeben haben und den Leuten, die ich über meinen Mann kenne
    Meine Unifreundschaften haben sich bis auf zwei Personen auch größtenteils im Sande verlaufen. Das waren dann Freunschaften für diesen bestimmten Lebensabschnitt, mit dem Treffen in der Uni als Dreh- und Angelpunkt, bei denen man sich aber seltener im Privaten getroffen hat. Das ist glaube ich relativ normal, dass das auseinander geht.

  15. Newbie

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Die sind überwiegend ausgelaufen. Anfangs haben die meisten immer noch Mitleid (was halt auch blöd ist, ich möchte eigentlich lieber ganz normal behandelt werden), aber gehen eben auch davon aus, dass es bald wieder besser wird. Wenn das nicht passiert, verlieren sie irgendwann das Interesse, weil man mit mir je nachdem wie es mir geht wenig bis nix außerhalb unserer Wohnung unternehmen kann, was ich schon auch verstehen kann, aber dadurch tut es nicht weniger weh.

    Streit gabs mit den meisten aber zwischendurch auch mal, was meistens daran lag, dass ich einerseits inzwischen ein bisschen allergisch auf ungefragte unqualifizierte Ratschläge und platte Motivationssprüche reagiere und andererseits viele wirklich richtig sauer werden, wenn man ihre Ratschläge nicht annimmt, egal wie geduldig man erklärt, warum man das nicht tut. Das kann Freundschaften auf Dauer ziemlich belasten.
    Danke für die Erklärung. Ich kann mit gut vorstellen, dass unqualifizierte Ratschläge (auch wenn sie nur gut gemeint sind) Freundschaften extrem strapazieren können. Das ist dann natürlich trotzdem sehr schade, wenn es wegen einer Erkrankung für die man ja nichts kann auseinander geht.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Meine Unifreundschaften haben sich bis auf zwei Personen auch größtenteils im Sande verlaufen. Das waren dann Freunschaften für diesen bestimmten Lebensabschnitt, mit dem Treffen in der Uni als Dreh- und Angelpunkt, bei denen man sich aber seltener im Privaten getroffen hat. Das ist glaube ich relativ normal, dass das auseinander geht.
    Kann sein.
    Wobei ich "selten privat getroffen" so nicht kenne.
    Die eine Clique trifft sich auch heute noch regelmäßig, geht zusammen zum Badminton, verreist miteinander usw. Da sind auch die Leute dabei, die zu mir gesagt haben, sie wären immer für mich da und ich könnte mich auf sie verlassen. Sie haben halt aufgehört, sich zu melden, als ich so krank wurde, dass ich nichts mehr geschafft habe.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Sie haben halt aufgehört, sich zu melden, als ich so krank wurde, dass ich nichts mehr geschafft habe.
    Ja, das kenne ich auch gut.

    Auch das mit der Klinik. Da hieß es dann „Wir besuchen Dich!“ (ich war in derselben Stadt, das waren nur ein paar Stationen mit der U-Bahn) und dann hab ich nie wieder was von ihnen gehört.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Ich glaube, es hat kaum jemand mitbekommen, dass ich in ner Klinik war. Ich habe ja vorher schon den Alltag nicht geschafft, inklusive regelmäßigen Kontakt aufrecht erhalten... Es wussten nur die Leute, die zwischendurch von sich aus gefragt haben, wie es mir geht.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Danke für die Erklärung. Ich kann mit gut vorstellen, dass unqualifizierte Ratschläge (auch wenn sie nur gut gemeint sind) Freundschaften extrem strapazieren können. Das ist dann natürlich trotzdem sehr schade, wenn es wegen einer Erkrankung für die man ja nichts kann auseinander geht.
    Das sehen bei psychischen Erkrankungen halt auch viele anders. Eigentlich könnte man ja, wenn man sich mal ein bisschen zusammenreißen würde, aber offensichtlich will man wohl nicht. Darauf zielen dann auch viele der Ratschläge ab (positiv denken, einfach machen, nicht zuviel grübeln usw).

    Manche akzeptieren irgendwann, dass sie das nicht nachvollziehen und deshalb auch die Tragweite der Krankheit nicht beurteilen können, aber manche werden auch richtig übergriffig und gemein. Eine ehemalige Freundin hat mal versucht, mich zu etwas zu zwingen, das mich gleich in mehrfacher Hinsicht getriggert hätte, weil sie der Meinung war, dass mir das helfen wird und man mich nur mal ordentlich schubsen muss und eine andere ehemalige Freundin, die weiß, dass ich keinen Alkohol trinken kann, hat mir Alkohol untergeschoben und fand es ganz furchtbar lustig, dass ich das erst nicht gemerkt hab. Da hatte ich dann auch irgendwann kein Interesse mehr daran, auch nur ansatzweise Energie in die Rettung der Freundschaften zu stecken, weil einfach keine Vertrauensbasis mehr da war.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haben sich eure Freundschaften Ü30 noch mal verändert?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Es wussten nur die Leute, die zwischendurch von sich aus gefragt haben, wie es mir geht.
    :/

    Das ist ja auch hier immer wieder Streitthema in Threads, wenn es darum geht, dass sich jemand länger nicht meldet. In solchen Situationen geht das ja leider manchmal nur einseitig, aber ich denke immer wenn man ne gute Basis hat, müsste das doch auch funktionieren. Mir wird da immer klar, dass ich die Basis in vielen Freundschaften vermutlich nie hatte.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •