Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 47 von 47
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zur Hochzeit gehen?

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Wenn es dir helfen würde, könntest du dir auch überlegen, sie in welcher Form auch immer vorher zu kontaktieren. Und wenns nur ist, um zu sagen: ist eine doofe Situation, aber du wünschst dir, dass das bei der Hochzeit außen vor bleiben kann.
    Falls es einen JGA geben sollte wird es ja im Vorfeld irgendeine Form der Kommunikation geben. Ich überlege mal, ob ich da vorher noch irgendetwas anspreche, oder es dabei belasse.

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zur Hochzeit gehen?

    Danke noch mal für die weiteren Antworten. Ich bin mir der Relevanz einer Hochzeit schon bewusst, sonst würde ich hier gar nicht fragen oder überhaupt überlegen.

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Zur Hochzeit gehen?

    Ich würde auch auf jeden Fall zur Hochzeit gehen.
    Er ist dein bester Freund, nicht irgendein Bekannter. Selbst wenn da die größten Kackbratzen des Jahrhunderts eingeladen sind, du musst dich ja nicht neben sie setzen und noch nicht mal mit ihnen reden, wenn dir das zu blöd ist.
    Der Tag ist deinem besten Freund wichtig, und es ist ihm sicher wichtig, dass du dabei bist. Und vielleicht stellt sich dann heraus, dass alles halb so wild ist und dann kannst du vielleicht mal mit dem "Vorfall" abschließen. Manchmal bauscht sich sowas ja auch über Jahre so auf.

  4. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zur Hochzeit gehen?

    Zitat Zitat von Dampfwutz Beitrag anzeigen
    Ich würde auch auf jeden Fall zur Hochzeit gehen.
    Er ist dein bester Freund, nicht irgendein Bekannter. Selbst wenn da die größten Kackbratzen des Jahrhunderts eingeladen sind, du musst dich ja nicht neben sie setzen und noch nicht mal mit ihnen reden, wenn dir das zu blöd ist.
    Der Tag ist deinem besten Freund wichtig, und es ist ihm sicher wichtig, dass du dabei bist. Und vielleicht stellt sich dann heraus, dass alles halb so wild ist und dann kannst du vielleicht mal mit dem "Vorfall" abschließen. Manchmal bauscht sich sowas ja auch über Jahre so auf.
    Ja, ich dachte zunächst auch, dass da etwas aufgebauscht wurde. Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass es gar nicht mehr um diesen einen Vorfall an dem Abend ging (ich habe das mittlerweile gelöscht), sondern darum, dass A dachte, dass ich ihr ihre neue Beziehung nicht gönne. Ich hätte A tatsächlich jede Beziehung der Welt gegönnt, aber hatte Ressentiments ggü. ihrer neuen Beziehung, da ihr Freund mir selber am ersten Abend des Kennenlernens erzählt hatte, dass er beinahe Alkoholiker geworden wäre und sie ihn "gerettet" hätte und dass er auf der Arbeit regelmäßig Kokain konsumiert hatte. Deshalb war ich relativ verhalten, als sie nach vier Monaten zu ihm ziehen wollte, aber ich habe diese Bedenken nie offen angesprochen, weil mir klar war, dass sie das zu diesem Zeitpunkt nicht hören möchte. Es geht also nicht nur um einen Vorfall an einem Abend, aber A kam eben zu einer falschen Einschätzung, weshalb ich von ihren Plänen nicht gerade begeistert war.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Zur Hochzeit gehen?

    ich schließe mich den anderen an: zur hochzeit selbst würde ich auf jeden fall gehen. da dir ja bekannt zu sein scheint, dass a und b auch eingeladen sind, kannst du dich auf ein etwaiges zusammentreffen vorbereiten. du kannst dir überlegen ob du, falls das eine option ist, eine dir vertraute und eingeweihte person mitnimmst, ansonsten schauen, an wen von den dir bekannten anderen gästen du dich halten kannst um einer etwaigen konfrontation aus dem weg zu gehen und du kannst dir grob überlegen, wie du in den realistisch möglichen situationen x, y und z reagierst.
    Geändert von Chisa (13.12.2021 um 22:38 Uhr)

  6. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zur Hochzeit gehen?

    Danke für deinen langen und differenzierten Beitrag. Der Freund hat sich nie zugunsten einer Seite positioniert und immer gesagt, dass er beide Seiten verstehen kann. Ich bin ihm deshalb auch nicht böse, er kann ja überhaupt nichts für den Konflikt und kann sich nur beide Seiten anhören.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Zur Hochzeit gehen?

    Definitiv hingehen. Es würde mir das Herz brechen, wenn meine besten Freunde wegen sowas nicht zu meiner Hochzeit kommen würde. Ob es die Freundschaft nachhaltig verändern würde, würde man dann sehen, aber ich fände es unsagbar traurig.

    Ich schließe mich dem "lächeln und winken und zusammenreißen" an. Du kannst dich ja vorbereiten, sehr wahrscheinlich passiert eh gar nichts, weil die Sache entweder längst gegessen ist oder die beiden sich auch einfach beherrschen. Wenn doch kannst du dich der Sache ja entziehen. Der steigende Alkoholpegel, der emotional und anstrengend macht, entsteht ja auch nicht in 4 Minuten, da kannst du ja einfach heimgehen, wenn sich Unangenehmes abzeichnet.

    Aus eigener Erfahrung kann ich noch beitragen, dass man die Party seines Lebens haben kann, obwohl jemand zugegen ist, mit dem man ums Verrecken nicht in einem Raum sein möchte. Einfach gegenseitig in Ruhe lassen. In meinem Fall war es ein großes Fest vom besten Freund und er rechnet es mir tatsächlich hoch an, dass ich einen Abend lang so tat, als wäre nie was gewesen. Nicht hingehen war nie eine Option.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •