Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Kommt ja immer sehr darauf an wie die Stimmung ist. Immer gut ist sie ja selten. Selbst wenn da noch die große Liebe ist, gibts mal Stress. Aber wenn die Kinder wirklich die ganze Zeit merken, dass man sich eigentlich nicht mehr ausstehen kann, empfinde ich das auch nicht als gutes Vorbild.

    Aber ich seh das auch wie gewitter. Gucken was läuft und davon abhängig machen, ob man sich trennt, kann eigentlich nur im Chaos enden. Das ist ja schon für Beziehungen ohne Kind oft wahnsinnig schwierig. Aber wenn die Kinder das dann noch mitbekommen? Wenn der Partner dann vielleicht noch mehr als eh schon verletzt ist? Will man den Kindern denjenigen präsentieren? Oder erst mal für sich gucken? Geht es überhaupt, dass die Kinder es nicht mitbekommen, dass da jemand ist?
    I will dance
    when I walk away

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Als jemand die damit beruflich zu tun hat, kann ich bestätigen, dass „wir bleiben wegen der Kinder zusammen“ definitiv nicht ausgestorben ist.

    Und ich würde das nicht mal soo negativ sehen. Wenn man in einer Beziehung unglücklich ist, sich viel streitet, wenn gar physische oder psychische Gewalt ins Spiel kommt, sollte man sich trennen - nicht trotz, sondern gerade wegen der Kinder.

    Aber meiner Erfahrung nach sind die meisten dieser Beziehung eigentlich recht harmonisch. Man ist nicht unzufrieden, auch nicht glücklich, die Liebe ist weg (und der Sex sowieso) aber man ist ein gutes Team. Warum sollte man sich dann trennen, wenn man auch zusammenbleiben kann und den Kindern ein heiles Nest geben? Ich finde nicht dass man als Eltern verpflichtet ist, den Kindern die große Liebe vorzuleben. Wichtig ist, dass nicht einer oder beide so unzufrieden sind, dass man sich ständig offen oder verdeckt angiftet und die Kinder das mitbekommen.

    Solche Beziehungen gehen doch klassischer Weise dann auseinander, wenn - wie bei der TE - ein anderer ins Spiel kommt und die Sehnsucht danach, was man auch haben könnte, so groß wird, dass man in der aktuellen Beziehung unglücklich wird.

    Ich finde es auch okay, dann herausfinden zu wollen, ob das nur eine Verknalltheit ist, die vielleicht wieder weggeht, oder ob das so große Gefühle sind, dass man unglücklich wird ohne das. Oder ob da ein Mangel dahintersteckt, der dazu führt, dass man sich, sollte daraus nichts werden, vielleicht bald wieder neu verliebt.

    Und um das herauszufinden, finde ich es nicht mal verwerflich, abzutasten, wie es von der anderen Seite aussieht. Nicht, um im Fall einer Trennung nicht alleine dazustehen. Sondern um zu sehen, wie es sich anfühlt, wenn die Schwärmerei real wird.

    Danach kann - und sollte - man immer noch einen klaren Cut machen, wenn es auf eine Trennung hinausläuft.

    Ehrlich gesagt vermute ich auf Grund der Dauer dieser Verliebtheit, und da sie nicht einfach so wieder weggeht - und das von dir auch gar nicht so gewollt ist - dass die Tendenz klar ist.

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Ich bin selbst kein Scheidungskind, aber meine Eltern haben untereinander eigentlich nie die Big Lof gezeigt – und ja, ich finde schon, dass ich dadurch emotional einen gewissen Knacks bekommen haben, weil ich in der Kindheit eben nur ein relativ distanziertes Verhältnis zwischen meinen Eltern erlebt hab und damit als "Normalität" aufgewachsen bin... Ich würd mir das "Nur wegen der Kinder zusammenbleiben" also nochmal echt gut überlegen, auch wenn meine Eltern sich quasi nie gestritten haben...
    (Als Erwachsene kann ich bei beiden im Nachhinein schon auch Zuneigung erkennen, als Kind war mir das nicht klar.)


    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Aber ich seh das auch wie gewitter. Gucken was läuft und davon abhängig machen, ob man sich trennt, kann eigentlich nur im Chaos enden.
    Aber du hattest doch genau das am Anfang selbst vorgeschlagen
    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Und einfach mal 3 Gläser Wein trinken zusammen und auf Tuchfühlung gehen?
    Formerly known as Katzenschmuser

  4. Newbie

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Zitat Zitat von BomChickaWahWah Beitrag anzeigen
    Aber gehört nicht auch zu dieser Verantwortung, dass Kinder mit Eltern aufwachsen, die ehrlich zueinander sind und deren Beziehung auf mehr aufbaut als "ich ertrage dieses Beziehungskonstrukt", so lange das Beziehungskonstrukt als Paar- und nicht nur Elternbeziehung definiert ist?
    !

    Bitte den ersten Absatz nicht zitieren

    .

    Mir ist natürlich bewusst, dass meine Erfahrungen nicht eins zu eins auf irgendjemanden von hier übertragbar sind und Trennungen mit Kindern sicher schwerer als eh schon sind, aber für die Kinder sind sie langfristig ziemlich sicher die bessere Variante, selbst wenn sie nicht perfekt ablaufen. Am optimalsten wäre eine gesunde und normal liebevolle Paarbeziehung (vielleicht nicht mal unbedingt des ursprünglichen Elternpaares), die ist aber nicht in jeder Konstellation möglich und dann zählt der Umgang mit der Situation. Meiner Meinung liegt es schon in der Verantwortung von Eltern, Selbstfürsorge und einen gesunden Umgang mit Schwierigkeiten zumindest anzustreben.
    Geändert von Spezi (10.06.2021 um 06:37 Uhr) Grund: zu hoher Wiedererkennungswert

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    spezi, wo du das grad schreibst... meine eltern sind heute noch zusammen & es ist einfach grässlich, wie sie miteinander umgehen bzw wie mein vater mit meiner mutter umgeht & sie das seit jahrzehnten erduldet, warum auch immer. ich hab mich weitestgehend davon gelöst, denn es ist nicht meine beziehung, aber ganz sicher hat mich das geprägt, & womöglich hätte ich selbst eine ehe früher beendet, wenn mir vorgelebt worden wäre, dass man nicht alles aushalten muss. puh.
    formerly known as virgin.suicides

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Ich kann mir gar nicht wirklich vorstellen, wie ein Paar, das sich entliebt hat, noch freundschaftlich zusammenwohnt und ein tolles Team ist.

    Irgendwie hab ich da zu viele Vorurteile von abwesenden Männern, die sich dann in Hobbys flüchten und Frauen, bei denen man sich fragt, wieso sie sich nicht trennen, sie sind eh schon alleinerziehend.

    Aber wahrscheinlich gibt es doch ein paar positive Beispiele.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Ich kenn schon einige solche Beispiele, man steht ja zusammen auch finanziell oft besser da, gerade auch, wenn beide ähnlich viel, aber nicht super viel verdienen. Und wenn z.B. beide Schicht arbeiten (hallo Klinikehen!) Sieht man sich ja eh nicht so viel, weil man natürlich wegen der Kinder gerade nicht gleichzeitig die gleiche Schicht haben darf. Wenn jeder pro Monat sieben Nächte arbeitet, wo die Kinder bei Trennung dann eh beim anderen Elternteil sein müssen, lässt man es vielleicht auch leichter so...

  8. Newbie

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    .
    Geändert von Spezi (27.05.2021 um 21:41 Uhr) Grund: edit: gelöscht, weil im kontext des threads fehlplatziert. sorry!

  9. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Nur bedingt passend zum Thema und null konstruktiv, sorry dafür:

    Aber ich habe vorhin im Auto Radio gehört und da ging um eine sich zugetragene Liebesgeschichte, bei der sich im Jahr 1993 eine verheiratete Frau mit 2 Kindern (damals war sie Mitte 30) in einem Ski-Urlaub fremdverliebt hat (ihre Ehe lief nicht mehr so gut, der Ski-Urlaub war ohne die Familie).

    Leider musste ich aussteigen, darum weiß ich nicht, was alles zwischendurch passiert ist, aber letztendlich erfolgte die Trennung vom Ehemann und heute ist sie immer noch mit dem Mann aus dem Skiurlaub zusammen bzw. verheiratet. Da hat sich das Risiko gelohnt, es zu versuchen.

  10. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Zitat Zitat von Katzenschmusi Beitrag anzeigen
    Aber du hattest doch genau das am Anfang selbst vorgeschlagen
    Das eine kann man halt machen, wenn man rausfinden will, ob der andere Interesse hat. Und das andere wäre die vernünftigere Lösung in einer perfekten Welt.
    I will dance
    when I walk away

  11. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Und einfach mal 3 Gläser Wein trinken zusammen und auf Tuchfühlung gehen?
    Ich finde es auch besser, wenn es mit Taten gezeigt wird. Meine Katze macht das mir gegenüber auch so...

  12. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Zuneigung gestehen oder die Klappe halten - aaaaaah!!

    Ich finde es schlimm aus mehrere Hinsicht. Ich frage mich, ob du ein selbstbewusster Mensch bist, aber ich vermute nicht. Du verschwendest hier gute Jahre deines Lebens an eine Phantasiekonstruktion. "Was wäre wenn"....träumt sich eben so schön. Und es scheint dich ja wirklich schon lange zu beschäftigen, ob der Kollege etwas für dich empfindet und da vielleicht mehr aus euch werden könnte. Warum willst du keine Klarheit? Was hält dich davon ab, endlich Klartext zu reden? Wie alt bist du? Ich verstehe es nicht, wie man einfach so viele Jahre vor sich hinträumt, ohne Klarheit zu haben. Gerade weil ich davon ausgehe, dass du eine erwachsene Frau bist, die im Leben steht?

    Gegenüber deinem jetzigen Partner finde ich dich sehr mies. 15 Jahre sind eine lange Zeit und er ist der Vater deiner Kinder. Hätte er nicht ein bisschen Ehrlichkeit und Respekt verdient? Ist das so ein Ding: "Ich warte bis ich was besseres habe und dann lasse ich dich fallen"? Entschuldige, dass ich so hart bin, aber wenn dein Partner möglicherweise "alles in bester Ordnung findet" und du ganz andere Gedanken hast, dann ist das eben alles andere als ein feiner Zug. Es lässt halt darauf deuten, dass du irgendwie "besser irgendeinen als keinen" haben willst. Was mich aber noch mehr stört: Du nimmst auch ihm die Chance, jemanden zu finden, der ihn glücklich macht und wirklich liebt. Das ist nicht fair. Du machst es dir zu einfach. Auch er hat ein Recht auf Glück.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •