Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 47
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Und wenn ich merke dass ist nicht die wo ich mehr will.
    Geht man aber dann nicht anders auf einen zu?
    Wie ich zb hab I ich viel zurück gehalten.
    Er war gleich zack Händchen Halten. Arm um einen legen wenn man zusammem wo saß etc. Kuss.

  2. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Für mich sind da mehrere Red Flags und ich finds direkt unangenehm was du da beschreibst.

    Ich kann mir direkt vorstellen WAS ihm da zu langsam ging….

  3. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Die Frage war jetzt nicht an mich, aber die Aussage bezüglich den Enttäuschungen in seinen vorherigen Beziehungen/Kennenlernen finde ich in diesem Setting auch schwierig. Auf mich wirkt es so, ob er ein sehr starkes Idealbild einer Partnerin oder auch eines Beziehungsanfangs hat. Durch eure Vorgeschichte mit viel Schreiben war auch viel Raum für Projektion. Hat jemand sehr klare Erwartungen, kommt es bei einem Realitätscheck dann schneller/leichter zu Enttäuschungen. Daran kann man arbeiten, wenn man selbst reflektiert woher die Enttäuschung kam und überlegt, was diese Abweichung der eigenen Idealvorstellung tatsächlich bedeutet. Also ob es eine Abweichung ist, die man annehmen kann oder ob es ein gänzliches no go ist.
    Wenn er bisher in seinem Beziehungsleben nur Enttäuschungen erlebt hat, kann (nicht zwingend muss) es sein, dass er sehr starre Vorstellungen und Anforderungen hat und es nicht schafft sich davon zu lösen.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich auch, dass so ein erstes Date über drei Tage einfach wahnsinnig intensiv sein kann. Vermutlich ist man da in der Situation selbst gar nicht so sehr in der Lage, alles auch zu verarbeiten und für sich einzuordnen. Vielleicht waren hier tatsächlich Dinge, die im dann erst bei der Fahrt/zu Hause so richtig bewusst wurden.

    Vielleicht seid ihr auch einfach unterschiedliche Typen. Du schreibst, du wärst eher zurückhaltend und kühl gewesen. Er hingegen mehr auf der Suche nach körperlicher Nähe (Arm um dich legen, küssen, etc). Möglicherweise seid ihr hier einfach nicht auf einer Wellenlänge.

    So gesamt gesehen wirst du ihn wohl abhaken müssen. Auf deine letzte Kontaktaufnahme kam nichts mehr zurück. Das ist von seiner Seite schon sehr deutlich.
    Woran es schlussendlich liegt/lag wird sich nicht mehr herausfinden lassen. Aber die Basis für ein entspanntes Kennenlernen sind mit der Distanz von 700km schon recht schwierig. Dazu noch seine Einstellung "Ich wurde/werde immer von Frauen enttäuscht.", was beinahe wie eine self-fulfilling prophecy klingt.

    Ich bin auch jemand, der gerne wissen will warum etwas so ist. Nur manchmal kann man die Frage nach dem Warum nicht klären und muss trotzdem abschließen. Wünsche dir dafür alles Gute!

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von love_for_me Beitrag anzeigen
    Er dagt halt im. Allgemeinen und das auch schon vor dem treffen, dass bisher mit jeder mit der er annähernd eine beziehung hätte enttauscht wurde. Er ist ü30...
    ohgott, LAUF! wenn ich das schon lese...
    ich schließe mich vor allem mauri an, erwartungshaltung aufgebaut (bei eurer geschichte ja kein wunder), evt wegen mangelnder erfahrung auch wenig ahnung, dass so zwischenmenschliche beziehungen nicht immer &/ sofort rosarot sein können...
    vielleicht wollte er auch einfach gern, dass es funktioniert, hat halt aber gemerkt, dass es dafür dann doch nicht ausreicht.

    und ich würde an deiner stelle auch mal in mich hineinhorchen: willst du ihn jetzt doch mehr, weil er nicht mehr will? (& 700km sind halt auch nicht ohne, verstehe auch, dass man es dann evt eher lässt, wenn man nicht sooo überzeugt ist)

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    da fällt mir noch ein: als ich meinen späteren mann kennenlernte (ich war mitte 20), erzählte der mir auch, dass immer alle frauen mit ihm schluss gemacht haben. und das tat mir so leid, der war doch so ein guter kerl.
    viiiele jahre später in der trennungsphase erzählte ich das einem freund, der meinte dann "ja, dann frag dich doch mal, warum das so ist".
    inzwischen denk ich, wenn mir das heute jemand so sagen würde, würde ich sofort sehr hellhörig werden. es ist nie schwarz ODER weiß. es liegt nie nur an "den anderen". & wenn mir sowas immer wieder & wieder passiert, sollte ich vielleicht mal überlegen, ob es nicht evt was mit mir selbst zu tun hat.

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Frage war jetzt nicht an mich, aber die Aussage bezüglich den Enttäuschungen in seinen vorherigen Beziehungen/Kennenlernen finde ich in diesem Setting auch schwierig. Auf mich wirkt es so, ob er ein sehr starkes Idealbild einer Partnerin oder auch eines Beziehungsanfangs hat. Durch eure Vorgeschichte mit viel Schreiben war auch viel Raum für Projektion. Hat jemand sehr klare Erwartungen, kommt es bei einem Realitätscheck dann schneller/leichter zu Enttäuschungen. Daran kann man arbeiten, wenn man selbst reflektiert woher die Enttäuschung kam und überlegt, was diese Abweichung der eigenen Idealvorstellung tatsächlich bedeutet. Also ob es eine Abweichung ist, die man annehmen kann oder ob es ein gänzliches no go ist.
    Wenn er bisher in seinem Beziehungsleben nur Enttäuschungen erlebt hat, kann (nicht zwingend muss) es sein, dass er sehr starre Vorstellungen und Anforderungen hat und es nicht schafft sich davon zu lösen.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich auch, dass so ein erstes Date über drei Tage einfach wahnsinnig intensiv sein kann. Vermutlich ist man da in der Situation selbst gar nicht so sehr in der Lage, alles auch zu verarbeiten und für sich einzuordnen. Vielleicht waren hier tatsächlich Dinge, die im dann erst bei der Fahrt/zu Hause so richtig bewusst wurden.

    Vielleicht seid ihr auch einfach unterschiedliche Typen. Du schreibst, du wärst eher zurückhaltend und kühl gewesen. Er hingegen mehr auf der Suche nach körperlicher Nähe (Arm um dich legen, küssen, etc). Möglicherweise seid ihr hier einfach nicht auf einer Wellenlänge.

    So gesamt gesehen wirst du ihn wohl abhaken müssen. Auf deine letzte Kontaktaufnahme kam nichts mehr zurück. Das ist von seiner Seite schon sehr deutlich.
    Woran es schlussendlich liegt/lag wird sich nicht mehr herausfinden lassen. Aber die Basis für ein entspanntes Kennenlernen sind mit der Distanz von 700km schon recht schwierig. Dazu noch seine Einstellung "Ich wurde/werde immer von Frauen enttäuscht.", was beinahe wie eine self-fulfilling prophecy klingt.

    Ich bin auch jemand, der gerne wissen will warum etwas so ist. Nur manchmal kann man die Frage nach dem Warum nicht klären und muss trotzdem abschließen. Wünsche dir dafür alles Gute!


    Danke. Ja, ich dachte man kann es klären. Einfach offen und erhrlihc, wie auch vor dem treffen, darüber reden. Es war ja schon so, dass anschienend beide mehr erhofft haben und dann nicht so war. Auch komisch ist halt, dass er mir immer unterstellt bei einem weiteren treffen würde es falsche HOffnungen wecken. Obwohl ich ja klar gemacht hatte, dass auch nicht nicht so fühlte, wie ich mir erhoffte.

    Eigetnlich sind wir schon sehr ähnlich. SOnst hatten wir bisher immer viele gleiche Gedankengänge etc. Normal mag ich auch Nähe etc. ABer ich brauche da etwas Zeit zu. Muss halt schon merken, dass er der Typ ist wo es in mir Schmetterlinge gibt. Glaube, weil er weiß dass ich wie er schüchtern bin, hat er denn versucht so die ersten Schritte zu machen. Ja, es kam dann auch irgendwann zum Kuss.

    du sagst, du kennst es mit 3 Tage intensiv kennenlernen. In wiefern? Magst es erzählen?
    Ich lerne daraus, dass man einen neutralen Ort für sowas wählen hätte sollen. Er war hier. Für mich war es Heimat und ich hatte immer das Gefühl, dass ich ihm alles zeigen muss. Es ihm hier gefallen muss, weil er ja nun extra soweit zu mit gekommen ist. Man hätte irgendwo sein müssen, wo keiner zu Hause ist, dass man gemeinsam die Umgebung erkundet.

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Für mich sind da mehrere Red Flags und ich finds direkt unangenehm was du da beschreibst.

    Ich kann mir direkt vorstellen WAS ihm da zu langsam ging….
    ?

  8. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von love_for_me Beitrag anzeigen
    ?
    Ging es denn übers Küssen hinaus?

    Wie kam es denn, dass ihr in der ganzen Zeit nie telefoniert habt?

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von schokosalami Beitrag anzeigen
    ohgott, LAUF! wenn ich das schon lese...
    ich schließe mich vor allem mauri an, erwartungshaltung aufgebaut (bei eurer geschichte ja kein wunder), evt wegen mangelnder erfahrung auch wenig ahnung, dass so zwischenmenschliche beziehungen nicht immer &/ sofort rosarot sein können...
    vielleicht wollte er auch einfach gern, dass es funktioniert, hat halt aber gemerkt, dass es dafür dann doch nicht ausreicht.

    und ich würde an deiner stelle auch mal in mich hineinhorchen: willst du ihn jetzt doch mehr, weil er nicht mehr will? (& 700km sind halt auch nicht ohne, verstehe auch, dass man es dann evt eher lässt, wenn man nicht sooo überzeugt ist)
    Also mein Stand nach dem Wochenende war, dass ich ihn ja schon mag. Und einfach weiter kennengelernt hätte. Weil wir einfach echt mega Gemeinsamkeiten haben. Uns immer gut verstanden haben. Auch an diesem Kennlernwochenende. Mein vorheriger Freund, den musste ich auch erstmal einige Male daten, damit ich gesagt habe mit dem möchte ich zusammen sein. Ich find schon, dass man sich dazu öfters sehen muss und richtig kennenlernen. Klar, das ist auf der Entfernung mega anstrengend. ABer wenn man doch gemerkt hat, dass es bisher gut harmonierte.
    evtl war es auch wirklcih , dass ihm die Entfernung da in den Kopf kam. Immerhin ist er die Strecke gefahren... Und wenn dann mit Stau das ganze noch länger dauert, dann die Gefühle nicht wie erhofft kamen.
    Aus Selbstschutz lieber beenden bevor das ganze anfängt...

    und ja... ich denke halt auch mangelnde Erfahrung. So wie sich das anhörte, gab es erst eine "längere" beziehung. Wie lang weiß ich nicht. ABer da meinte er mal, dass er da hätte auch für umziehen wollen. Sie hat ihn aber betrogen und ist deswegen auch vorsichtig mit dem Gedanken des Umziehens. Die "weiteren", ich weiß von 2 in den letzten 8 MOnaten, dauerte nicht lang... die eine wollte ihn wohl nicht. und bei der anderen bin ich mir nicht sicher. das hat er nie erzählt, ich auch nie nachgefragt. Ich glaube schon, dass er halt "DIE" frau erwartet.

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ging es denn übers Küssen hinaus?

    Wie kam es denn, dass ihr in der ganzen Zeit nie telefoniert habt?
    Wieß nicht so richtig. Hat sich nie ergeben. Er ist viel unterwegs und ich erst spät von der Arbeit da. Ja, wenn man will findet man auch Zeit
    Aber warum auch immer kam es nie zur Sprache. GLaub er telefoniert auch ungern, weiß aber nicht.

  11. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Okay
    Also ich sehe es so, ihr beide habt euch da eine Fantasie aufgebaut, die der Realität nicht stand hält. Und lange Monate in der Fantasie gelebt.
    Ich meine, wenn man sich so toll versteht, telefoniert man doch zumindest mal, oder sieht sich per Video-Telefonie.

    Du bist dir doch genauso unsicher, er hat es nur direkt ausgesprochen.

    Und bitte, lad bitte keine Typen mehr zu dir nach Hause ein, deren Gesicht du nie gesehen hast...

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Also es war nicht komplett das erste mal
    Er war shconmal in der NÄhe und da haben wir uns kurz getroffen. BZw halben Tag was miteinander gemacht.
    Da war er zu dem Zeitpunkt aber wohl vergeben. Zumindest war das mein Stand.
    ich hatte durch Zufall gesehen, dass er hier ist und hab gefragt ob wir uns denn nicht nach so einer langen Zeit einfach mal kurz sehen wollen. Immerhin schreibt man ja nun schon hlabes jahr.
    So und dann haben wir uns gesehen. Ich dachte dass es dann nur mal eben Kaffee trinken gehen und Ende ist. Da wurde ich ihn quasi gar nicht mehr los. Mir war es egal, weil ich ja wusste der ist vergeben und warum soll man nicht was miteinander machen.
    Eigentlich wollte er noch weiter, ging aber nie und meinte immer "ach muss ich auch nciht können auch noch was machen". Das haben wir dann auch.
    Irgendwann so zwei wochen sptäer kam dann durch, dass er mit der auch woihl nicht mehr zusammen ist und wir haben wieder mehr miteinander geschrieben. Und auch von ihm kam immer mehr.
    Deswegen war es nicht mega Fantasie. Wir wussten ja, dass wir uns das eine mal auch gut verstanden haben.
    Das Wochenende war halt anders, weil man jetzt wusste er ist doch single, auf einmal verstehen wir uns wieder super und treffen uns. Da ist man anders reingegangen , als vorher. Vorher war ich bestimmt auch lockerer, weil es mir um nicht viel ging. Er war vergeben

    Ja, ich bin mir schon unsicher. weil eben nicht soviel Gefühl wie erwartet da ist. Aber deswegen wollte ich ihn besser kennenlernen. Weil er eigetnlich schon mein "Traummann" ist. Seine art, seine Einstellungen, etc.

    Ich find es komisch, dass man nach so einer kurzen Zeit sagt, dass man keine GEfühle hatte und das krass beendet. Deswegen wollte ich mal hier wissen, wie lange bei euch so "kennlernphase" ging.

    Wer weiß... vielleicht habe ich ihn ja auch einfach nur enttäuscht, wie auch die anderen bisher. Weil ich einfach nicht so wie vorgestellt war, und doch eher zurückhaltend.

    Zu mir nach Hause habe ich ihn nicht eingeladen ;-)

  13. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Okay, jetzt bin ich komplett verwirrt

    Du schreibst ein halbes Jahr mit einem Typen, der eigentlich in einer Beziehung ist. Wo habt ihr euch denn kennengelernt?

    Praktischerweise ist dann nach dem ersten Treffen, zwei Wochen später Schluss mit dieser Beziehung (.....)

    Dann geht das aber noch mal ein paar Monate nur mit Schreiben, korrekt?


    Und bitte mach dich von diesen scheiß Gedanken weg, du hättest ihn enttäuscht oder etwas falsch gemacht.... ich bitte dich.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Ja lange story.. Soll ich dich anrufen? ��

    Über internet...
    Er wollte direkt nach ner woche schon kommen. Wegen corona ging es nicht.
    Da ich direkt immer meinte ist ja eh zu weit auseinander hat er sich wohl dann damals gedacht ich will eh nicht mehr und paralell jemanden kennengelernt.
    Da kam. Ich dahinter und spraxh ihn darauf an.
    Von der wollte er dann wohl was und hat es mir gesagt dass er da wen kennenlernte.
    Er war dann etwas erstaunt dass ich doch interesse zeigte weil ich ja immer meinte entfernung zu gros.
    Ja war es mir auch. Nur leider fand ich ihn immer interessantwr und dachte ach scheiß egal. Wenn es der passende mensch ist ok.

    Naja... Die wollte dann wohl nichta von ihm und wir blieben in kontakt. Aber weniger.
    Irgendqann war wohl wieder eine andere am start mit der er wohl eine annahernde beziehung hatte.
    Zu der zeit trafen wir uns weil er eh in der gegend war.
    Dmach wurde kontakt wieder mehr schrieben täglich und irgendwann stundlich und so.
    Da muss es dann auch mit der anderen vorbei gewesen sein. Hat er nie genau erzählt wann.
    Dann ging es relatov schnell. Ich fragte ihn dann nach einem treffen. Ich sag mal so 3-4 wochen war es nach dem. Ersten treffen.
    Er sagte zu. Nicht direkt aber paar tage später ja er möchte kommen. Also war er ca sechs wochen später nach dem anderen treffen hier.

    Ja eigentlich bin ich ni ht die die was falsch machtr. Das stimmt schon... Glaube einfach er hat schiss wieder enttäuscht zu werden.

    Jaaaa hab ich auch. Aber deswegen geh ich es langsamer an und mach nciht gleich dicht weil nicht gleich die perfekten Gefühle kommen.
    Denn so wie ich es empfand als er hier war, war er der der Gefühle hatte und voll auf mich zukam undao.

  15. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von love_for_me Beitrag anzeigen
    ?
    Zitat Zitat von love_for_me Beitrag anzeigen
    Denn so wie ich es empfand als er hier war, war er der der Gefühle hatte und voll auf mich zukam undao.
    Ok, ich schreibs dann mal aus: Könnte es nicht sein, dass er einfach Sex wollte und jetzt fehlende Gefühle vorschiebt, weil da halt nix lief?

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ok, ich schreibs dann mal aus: Könnte es nicht sein, dass er einfach Sex wollte und jetzt fehlende Gefühle vorschiebt, weil da halt nix lief?
    Den Gedanken hatte ich auch schon.
    Aber fährt man dafür uber 700km?
    Das kann man doch einfacher haben?

  17. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Zitat Zitat von love_for_me Beitrag anzeigen
    Das kann man doch einfacher haben?
    Frauen ja, Männer nicht unbedingt.

  18. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Ich finde deiner Beschreibung nach klingt er ziemlich unsympathisch und so, als ob du froh sein kannst, wenn das ganze abgehakt ist.
    Er scheint doch einfach überall mal zu schauen, was so geht (und wer weiß, ob das so stimmt, dass mit den anderen Frauen dann immer schon Schluss war) und sobald es nicht so läuft, wie er sich das vorgestellt hat, zieht er sich raus und meldet sich gar nicht mehr.

    Und kann es sein, dass es dir schwer fällt, loszulassen, weil du über längere Zeit auch ein bisschen in ihn projiziert hast, du schreibst ja von Traummann etc. ?
    Weil es ja irgendwie schade ist, wenn man dachte, der könnte vielleicht richtig toll sein, und dann muss man das Bild im Kopf erstmal mit dem in der Realität übereinbringen, nachdem man ja schon gedanklich ein bisschen in die Geschichte investiert hat.
    Geändert von Inaktiver User (16.10.2021 um 15:19 Uhr)

  19. Inaktiver User

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Also vorab schon mal: Ich schließe mich den anderen an. Meiner Meinung nach klingt alles was du so schreibst sehr unsympathisch von ihm. Ich kann mir durchaus auch vorstellen, dass er sich schnellen Sex erwartet hat und deshalb enttäuscht ist. Ob man/er dafür 700km fährt? Keine Ahnung kann schon sein. Vielleicht war die Distanz für ihn gerade gut, weil er so keiner der anderen Dates, er hatte ja zumindest während eurer Schreibphase näheren Kontakt zu zwei weiteren Frauen, über den Weg läuft? Wer sagt, dass es nur die zwei gibt? Du schreibst bei der ersten wärst du ihm auf die Schliche gekommen. Heißt das er hätte es von selbst nicht erzählt? Wenn dem so sei, wo hat er es mit der Wahrheit weiterhin nicht so genau genommen? Klar, alles Spekulation, aber nicht auszuschließen.

    Für mich liest es sich aber auch so, ob du selbst auch recht viel in ihn reinprojeziert hast. Da war doch auch eine gewisse Enttäuschung da.


    Zitat Zitat von love_for_me Beitrag anzeigen
    Danke. Ja, ich dachte man kann es klären. Einfach offen und erhrlihc, wie auch vor dem treffen, darüber reden. Es war ja schon so, dass anschienend beide mehr erhofft haben und dann nicht so war. Auch komisch ist halt, dass er mir immer unterstellt bei einem weiteren treffen würde es falsche HOffnungen wecken. Obwohl ich ja klar gemacht hatte, dass auch nicht nicht so fühlte, wie ich mir erhoffte.

    Eigetnlich sind wir schon sehr ähnlich. SOnst hatten wir bisher immer viele gleiche Gedankengänge etc. Normal mag ich auch Nähe etc. ABer ich brauche da etwas Zeit zu. Muss halt schon merken, dass er der Typ ist wo es in mir Schmetterlinge gibt. Glaube, weil er weiß dass ich wie er schüchtern bin, hat er denn versucht so die ersten Schritte zu machen. Ja, es kam dann auch irgendwann zum Kuss.

    du sagst, du kennst es mit 3 Tage intensiv kennenlernen. In wiefern? Magst es erzählen?
    Ich lerne daraus, dass man einen neutralen Ort für sowas wählen hätte sollen. Er war hier. Für mich war es Heimat und ich hatte immer das Gefühl, dass ich ihm alles zeigen muss. Es ihm hier gefallen muss, weil er ja nun extra soweit zu mit gekommen ist. Man hätte irgendwo sein müssen, wo keiner zu Hause ist, dass man gemeinsam die Umgebung erkundet.
    So nun dazu... Du fragst dich warum er kein weiteres Treffen will? Zum einen hat er dir doch direkt die Antwort gegeben. Er hat kein weiteres Interesse darin, ging sogar noch weiter und gab nicht mal mehr eine Rückmeldung. Er ist hier offen zu dir und gibt dir eine Antwort. Ihr konntet also darüber sprechen wie vor dem Treffen. War es eigentlich telefonisch oder wieder schriftlich?

    Zur Unterstellung du würdest dir Hoffnungen machen, wenn es zu einem weiteren Treffen kommt: Ist es denn nicht so? Im Ausgangspost fragst du uns ja wie lange es bei uns ging bis Gefühle entstanden. Du schreibst du kennst es von dir so, dass es mehrere Treffen benötigt und du ja selbst noch keine Gefühle aufgebaut hast. Aber ist es nicht dein Wunsch, dass sich dann bei einem weiteren Treffen Gefühle aufbauen? Sonst könntest du doch jetzt leichter abschließen im Sinne von "War nett dich kennengelernt zu haben, aber passt wohl für beide nicht ganz. Vielleicht ganz gut bei der großen Distanz von 700km."

    Bist du dir sicher ihr seid euch ähnlich? Für mich klingt es nach Projektion. Beim Schreiben ist es natürlich einfacher ähnliche Sichtweisen und Einstellungen zu haben. Keiner ist gezwungen sofort zu reagieren und kann sich eine möglichst vorteilhafte Antwort überlegen. Zudem fehlt ja der gesamte Ausdruck über Stimme, Gestik und Mimik. Fakt ist aber, dass es dir dann beim Treffen zu schnell ging und zu viel war. Ebenso wünscht du dir nun ein gemeinsames Verarbeiten und Analysieren des Ganzen. Ihm war es, zumindest deinen Schilderungen zu folge, eher zu langsam. Und er möchte, und machte, einen klaren Cut für sich, weil es nicht passte. Ob ihr dann in euren Wünschen und Ansichten für eine langfristige Beziehung tatsächlich ähnlich wärd, weißt du ja auch nicht, weil ihr es nicht überprüft habt. Es gab bereits davor zuviele Unterschiedlichkeit.

    Ich kann etwas erzählen, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht was mein/unser Treffen mit eurer Situation zu tun hatte. Wir trafen uns tatsächlich erstmalig auf komplett neutralem Boden in einer Stadt, mehrere 100km vom jeweiligen Wohnort entfernt, zum sightseeing. Ok, wir waren im gleichen Hotel. Allerdings hatte jeder ein eigenes Zimmer und es war auch jeder selbst für Buchung und Anreise und Abreise verantwortlich. Wir haben uns dann halt gemeinsam Sachen angeschaut, sind Essen gegangen und verbrachten so das Wochenende gemeinsam. Es hätte aber jeder die Rückzugsmöglichkeit und wir wären dann teils wirklich mal eine gewisse Zeit jeder im eigenen Zimmer. Für uns war ja klar, dass wir uns wieder sehen möchten. Die nächsten Treffen waren dann tatsächlich in der jeweiligen Heimat bei dem jeweils anderen zu Hause. Aufgrund der Distanz waren das auch Wochenenden. Aber selbst da musste ich dann immer mal wieder darum bitten, selbst einen Spaziergang zu machen oder alleine in einem Zimmer lesen zu können. Ich empfand es nämlich als wahnsinnig intensiv plötzlich permanent eine andere Person um mich zu haben. Ihm ging es ähnlich und wir gaben uns dann diese Ruhephasen und tasteten uns langsam vor. Wir waren vorher beide länger Single und alleinelebend, daher war es wohl schon eine Umstellung.

    Ich hoffe es klingt jetzt nicht zu hart für dich. Ich kann deine Enttäuschung nachvollziehen. Ehrlich gesagt hatte ich auch ein paar Nieten beim Onlinedating, bevor ich meinen Freund kennenlernte. Daher verstehe ich auch die damit verbundene Frustration und Enttäuschung, wenn Hoffnungen zerstört werden. Aber von allem was du schreibst, klingt es für mich danach, dass du ohne ihn besser dran bist.
    Geändert von Inaktiver User (24.09.2021 um 07:21 Uhr)

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Wie lang hat es bei euch gedauert...

    Ihr mögt schon recht haben. Wollte ja auch mal eine andere Sichtweise.

    Ja einerseits war es nicht das was ih mir dachte. Aber im großen und ganzen mochte ich ihn ja. Warum sollte man dann Kontakt abbrechen wenn wir uns schon verstanden haben?
    Deswegen war mein Ursprungspost ja, wie lange eure Kennlernphase so war.
    Weil ich glaube ich nie jemanden auf den ersten Blick so "lieben" würde.
    Ich find es normal, dass man sich öfters treffen muss um überhaupt zu merken, das ist er.
    Klar gibt es auch wo man direkt merkt "oh mein gott. das geht gar nicht. " aber denn wäre ich auch relativ schnell weg von diesem Date.
    Und er hatte mich ja vorher shconmal getroffen. Da hätte er die ganze Zeit gehen können. Ist es aber nicht. Da war ich die, die verwundert war. Er hatte da ja eine Freundin und wollte sich nur kurz treffen.
    Also er wusste ja schon etwas wie ich bin. Hätte er mich da direkt scheiße gefunden, dann wäre er ja gar nicht gekommen das zweite mal.
    Und das kam er ja nur für mich.

    Ich denke auch, wie auch manche hier schrieben, er hat einfach wohl ein Idealbild und wenn etwas nicht zu stimmt, dann zack CUT. Bevor er sich auch selbst weh tut und wieder eine Enttäuschung erleben muss.
    Ich meine... er ist Mitte dreißig und hatte anschienend noch nie wirklcih länger eine Beziehung. Ich war vorher fast 7 Jahre mit jemanden zusammen. Da hat es auch gebraucht, bis ich sagte ja es ist für mich eine Beziehung. Das war auch nciht nur ein Treffen.

    ja, ich sollte Laufen wie ihr sagt....
    Nur hab ich wirklcih im Kopf, dass es echt gut hätte passen können :-(
    Ob es ihm wirklich zu langsam ging weiß ich nicht.

    Das komische ist ja, dass er am Wochenende immer so die ersten Schritte machte. Und zack ein Tag später ohne zu fragen was ich denke, ne aus vorbei Kontaktabbruch.
    Fragt man nicht eigetnlich was der andere denkt? redet man nicht drüber?
    SO hätte ich das gedacht. Und wenn beide sagen ok, hat man sich anders vorgestellt evtl klappt dann eine Freundschaft....

    Doof alles.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •