+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Fresher
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    276

    Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Hey,

    ich hatte vor zwei Monaten ein Gespräch bei einem Start-Up, das war relativ unprofessionell und es hat mich überhaupt nicht gefallen. Die haben mir dann nach einem Tag eine Zusage gegeben und ich dachte mir dann, dass ich das erstmal annehme, aber dann noch weitersuche. Start hatte ich für 01.08. in Aussicht gestellt wegen Umzug etc. Die Zusage war nur mündlich, gab noch keinen Vertrag oä.

    Vor circa einem Monat (ich glaube, sie hatten gemerkt, dass ich sie nur als Plan B sehe) kam dann plötzlich eine Email, sie hätten meine Unterlagen geprüft und müssten mir leider mitteilen, dass sie sich für jemand anderen entschieden hätten total lächerlich.... Das war für mich sehr ärgerlich, weil ich Geld für die Anreise und Probearbeitstage investiert hatte.

    Meine Frage: Kann ich denen die Fahrtkosten in Höhe einer Bahnfahrt 2.Klasse in Rechnung stellen oder geht das bei Start-Ups nicht? In der Einladungsemail wurde die Übernahme von Fahrtkosten nicht ausgeschlossen o.ä. aber eben auch nicht explizit zugesagt.

  2. V.I.P. Avatar von Philip
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    17.072

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Na klar doch, das hat ja nix mit Firmengröße zu tun

  3. Fresher
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    276

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Ok, danke das dachte ich mir schon

    Ich gehe davon aus, dass die sich weigern werden und in dem Falle kann man wohl nur noch mit härteren Geschützen sprich Anwalt auffahren oder?

  4. Regular Client Avatar von nirtak
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    ö
    Beiträge
    4.213

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    naja, also es ist ja eher unüblich dass fahrtkosten für bewerbungsgespräche übernommen werden
    und wenn das zuvor nicht explizit ausgemacht wurde, würde ich das mit dem anwalt wohl lassen, ich denke das bringt nix und kostet nur zeit und geld

  5. Addict Avatar von apieceofcake
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    2.121

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Zitat Zitat von nirtak Beitrag anzeigen
    naja, also es ist ja eher unüblich dass fahrtkosten für bewerbungsgespräche übernommen werden

    ich halte es eher für ungewöhnlich, diese Kosten selbst zu tragen.

  6. Member Avatar von Anin
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    1.745

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Ich meine, dass Unternehmen verpflichtet sind, Bewerbern Fahrtkosten zu erstatten, es sei denn, sie schließen es bei der Einladung aus. Dann nicht.

  7. V.I.P. Avatar von Nachtkerze
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    12.178

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Zitat Zitat von nirtak Beitrag anzeigen
    naja, also es ist ja eher unüblich dass fahrtkosten für bewerbungsgespräche übernommen werden
    und wenn das zuvor nicht explizit ausgemacht wurde, würde ich das mit dem anwalt wohl lassen, ich denke das bringt nix und kostet nur zeit und geld
    selbst wenn es in manchen branchen eher unüblich ist, wenn der AG es nicht vorher ausschließt, ist er verpflichtet, zu bezahlen:
    SS 12 Erstattung von Vorstellungskosten | Deutsches Anwalt Office Premium | Recht | Haufe

  8. Fresher
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    276

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Ja, genau, da gibt es einen Gesetzabschnitt, der besagt, dass Firmen im Falle einer Einladung zahlen müssen, es sei denn es steht ganz klar in der Email "Wir können leider keine Fahrtkosten übernehmen". Der Satz steht in der Einladung in keinster Weise drin, dafür aber eine klare Einladung "Wir würden dich gerne persönlich kennenlernen"... Hab die jetzt mal per Mail eingefordert, mal gucken, was kommt.

  9. Regular Client Avatar von nirtak
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    ö
    Beiträge
    4.213

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    ah, wusste ich nicht, was gelernt

  10. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.703

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    ja, müssen sie übernehmen, s.o.
    aber sei froh, dass das nichts geworden ist. so wie man mit bewerbern umgeht, geht man am ende des tages auch mit den mitarbeitern um meistens. sagt sich zwar immer leicht, wenn man auf jobsuche ist, aber an sich muss man bei sowas gleich die beine in die hand nehmen und rennen, so schnell man kann.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  11. Fresher
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    276

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Ja, fand es auch echt lächerlich, mir dann nochmal eine "Standardabsage" zu schicken, nur weil sie wohl bemerkt haben, dass sie relativ weit unten auf meiner Liste der potentiellen Arbeitgeber stehen. Letztendlich hätte ich nur ein schlechtes Gewissen, etwas abzusagen, weil ich noch nichts anderes sicher habe.

    Aber sei’s drum, am Ende haben die mir die Entscheidung abgenommen. Bisher kam das Geld aber noch nicht, bin mal gespannt, ob da noch was kommt

  12. Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    62.703

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    wenn ich eins gelernt hab, dann dass man in der arbeitswelt niemals ein schlechtes gewissen haben sollte bei sowas. am ende des tages musst du glücklich werden und deinen lebensunterhalt bestreiten. wenn der ag jemand anderen will, nehmen sie ja auf deine befindlichkeiten auch keine rücksicht und lassen dich im zweifel im unklaren, bis der wunschkandidat den vertrag unterschrieben hat, der sich vielleicht wiederum ebenfalls zeit lässt, um zu schauen, ob sich noch was anderes ergibt. da muss man echt egoistisch denken, auch wenn eunem das nicht liegt,
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  13. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.317

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Weiß jemand zuverlässig wieviel man pro km ansetzen darf? Sind das noch 30 Cent? Überall steht nur „nach einschlägigen steuerlichen Vorschriften“ oder so.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  14. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.061

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Für die Steuer sind es 30 Cent pro Kilometer, aber es zählt nur die einfache Strecke, nicht Hin- und Rückfahrt. Alternativ Bahnticket 2. Klasse, da geht dann auch Hin- und Rückfahrt, soweit ich weiß.

  15. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.317

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Sorry, ich meinte als Rückerstattung vom Unternehmen.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  16. Fresher
    Registriert seit
    13.03.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    276

    AW: Müssen Start-Ups Fahrtkosten erstatten?

    Ja, 30 Cent pro km, aber viele Unternehmen schreiben auch rein, dass sie es max bis zur Höhe eines Zugtickets 2. Klasse erstatten. Sonst käme man bei manchen strecken auf 500€

    Das Start up hat sich übrigens, wie erwartet, geweigert mir irgendwas zu erstatten. Echt unglaublich sowas.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •