+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 47 von 47
  1. gesperrt
    Registriert seit
    18.09.2018
    Beiträge
    1

    AW: Ü30: Wollte euer Arbeitgeber das Schulabschlusszeugnis sehen?

    Ja und zwar immer

  2. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Ü30: Wollte euer Arbeitgeber das Schulabschlusszeugnis sehen?

    Bei meiner letzten Arbeitsstelle (ÖD) bestand der Präsident bei unbefristeter Festanstellung auf das Abizeugnis. Jeder mit Schnitt unter 2,0 wurde nicht eingestellt. Jeder Referatsleiter hat sich über die Praxis aufgeregt.

    Würde man bei mir von der Abi Physik und Mathe-Note auf meine Begabung in dem Gebiet schließen, würde man absolut daneben liegen. In unserer Generation war die Förderung besonders Leistungsstarker Schüler nicht vorhanden und somit sind diejenigen meist vernachlässigt wurden und viele eben mit schlechten Noten raus, weil sie was anderes gemacht haben in der Schulstunde.
    Ich hatte nur 5 und 6 in den genannten Fächern und an der Uni dann 1er und 2er. Abiturzeugnis ist für den Arsch, daran kann man genau gar nichts ablesen. Es spielen viel zu viele Faktoren rein. Sympathie der Lehrer, Bundesland (Zentralabi), Pubertät, ...

    Bei Firmen, die danach auswählen, würde ich nicht arbeiten wollen und das auch so im Bewerbungsgespräch kommunizieren.

  3. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.028

    AW: Ü30: Wollte euer Arbeitgeber das Schulabschlusszeugnis sehen?

    Zitat Zitat von Kiya Beitrag anzeigen
    Bei meiner letzten Arbeitsstelle (ÖD) bestand der Präsident bei unbefristeter Festanstellung auf das Abizeugnis. Jeder mit Schnitt unter 2,0 wurde nicht eingestellt. Jeder Referatsleiter hat sich über die Praxis aufgeregt.

    Würde man bei mir von der Abi Physik und Mathe-Note auf meine Begabung in dem Gebiet schließen, würde man absolut daneben liegen. In unserer Generation war die Förderung besonders Leistungsstarker Schüler nicht vorhanden und somit sind diejenigen meist vernachlässigt wurden und viele eben mit schlechten Noten raus, weil sie was anderes gemacht haben in der Schulstunde.
    Ich hatte nur 5 und 6 in den genannten Fächern und an der Uni dann 1er und 2er. Abiturzeugnis ist für den Arsch, daran kann man genau gar nichts ablesen. Es spielen viel zu viele Faktoren rein. Sympathie der Lehrer, Bundesland (Zentralabi), Pubertät, ...

    Bei Firmen, die danach auswählen, würde ich nicht arbeiten wollen und das auch so im Bewerbungsgespräch kommunizieren.
    Naja, aber es zeugt halt doch schon auch ein bisschen von einem Mangel an Ehrgeiz und praktischer Intelligenz, oder? Also wenn man mit 18/19 denkt, dass Noten eh scheiß egal sind und man lieber was anderes im Unterricht macht und sich später eh niemand mehr dafür interessiert. Ich hatte auch Mitschüler, die unmotiviert waren und es halt einfach draufhatten, die hatten dann halt oft miese mündliche Noten, aber gute schriftliche. Um reihenweise 5en und 6en zu kassieren, obwohl man es eigentlich kann, muss man sich doch schon ziemlich anstrengen?

    (Mal ganz abgesehen davon, dass diese Einstellungspraxis des Präsidenten natürlich sehr fragwürdig ist.)
    Geändert von Dampfwutz (03.10.2018 um 14:52 Uhr)

  4. Addict Avatar von Jenja
    Registriert seit
    28.01.2012
    Beiträge
    2.071

    AW: Ü30: Wollte euer Arbeitgeber das Schulabschlusszeugnis sehen?

    Bei den Bewerbungsunterlagen habe ich es nie mitgeschickt, zur Einstellung (ÖD) musste ich es aber im Original vorzeigen.

  5. Junior Member Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    579

    AW: Ü30: Wollte euer Arbeitgeber das Schulabschlusszeugnis sehen?

    "Karrierebibel" (Ne Seite, die ich übrigens sehr empfehlen kann) sagt, Ü40 kann man das Schullabschlusszeugnis weglassen.

  6. Newbie Avatar von Pudelclub
    Registriert seit
    20.06.2014
    Beiträge
    167

    AW: Ü30: Wollte euer Arbeitgeber das Schulabschlusszeugnis sehen?

    wollte von mir noch nie jemand sehen, nichtmal bei der Bewerbung nach dem Studium.

    Ich bin auch HRlerin und das Schulabschlusszeugnis würde mich allershöchstens bei Uniabgängern interessieren

  7. Senior Member Avatar von Feli Filu
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    6.194

    AW: Ü30: Wollte euer Arbeitgeber das Schulabschlusszeugnis sehen?

    Ja, bei meinem neuen Arbeitgeber jetzt musste ich das vorlegen. Sogar die Zeugnisse bis einschl. zur 10. Klasse zurück wollten sie haben .... ich hab übrigens 2001 Abi gemacht, also so bissel lächerlich fand ich das schon, dass ich da 20 Jahre alten Krempel einreichen soll...
    Remember .... to love means to live!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •