+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Fresher
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    226

    Vertrauensarbeitszeit - eure Erfahrungen

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal eure Hilfe bei einer Entscheidung.

    Bitte nicht zitieren, da ggf. der Wiedererkennungswert sehr hoch ist.

    [editiert]

    Wie sind denn eure Erfahrungen? Könntet ihr dazu mal etwas schreiben?

    Vielen Dank schon einmal.
    Geändert von Riddra (31.01.2019 um 08:06 Uhr)

  2. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.412

    AW: Vertrauensarbeitszeit - eure Erfahrungen

    Heißt vertrauensarbeitszeit dann im neuen Job, dass du keine Überstunden vergütet/abgebummelt bekommst?

    Bei uns heißt das lediglich, dass die Erfassung der Arbeitszeit auf Vertrauensbasis beruht und jeder das für sich macht...

  3. Fresher
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    226

    AW: Vertrauensarbeitszeit - eure Erfahrungen

    Genau das heißt es. Solange die Arbeit gemacht wird, ist die Arbeitszeit egal.

  4. Fresher
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    226

    AW: Vertrauensarbeitszeit - eure Erfahrungen

    Was ich noch erwähnen wollte:
    Kinder gibt es aktuell keine bei mir. Allerdings ist mein Wunsch nach einer Familie auch nicht klein. Mein Mann und ich plane schon in naher Zukunft, Kinder zu kriegen. Da wären die kürzeren Wege schon ein Vorteil. Doch auch hier ist die Gefahr, dass diese von der Vertrauensarbeitzeit aufgefressen werden.

  5. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.310

    AW: Vertrauensarbeitszeit - eure Erfahrungen

    Ich hab in meinem Job Vertrauensarbeitszeit. Es sind schon Wochenarbeitsstunden vorgegeben, aber am Ende wird es nie jemand nachprüfen.Überstunden werden auch nicht bezahlt.
    Für mich ist es okay so. Insgesamt arbeite ich vielleicht schon etwas mehr als geplant. Aber dafür kann ich auch jederzeit von zu Hause arbeiten oder während der Arbeitszeit zu Terminen, ohne dass ich mir freinehmen muss.
    Am Ende kommts immer sehr auf die Stimmung im Team an. Also ob da Leute sind, die nie nach Hause gehen oder Leute, die ihr Privatleben auch mögen und wo man untereinander rücksichtsvoll ist und schon drauf achtet den anderen nicht zu sehr zu beladen.
    I will dance
    when I walk away

  6. Senior Member Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6.536

    AW: Vertrauensarbeitszeit - eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Ich hab in meinem Job Vertrauensarbeitszeit. Es sind schon Wochenarbeitsstunden vorgegeben, aber am Ende wird es nie jemand nachprüfen.Überstunden werden auch nicht bezahlt.
    Für mich ist es okay so. Insgesamt arbeite ich vielleicht schon etwas mehr als geplant. Aber dafür kann ich auch jederzeit von zu Hause arbeiten oder während der Arbeitszeit zu Terminen, ohne dass ich mir freinehmen muss.
    Am Ende kommts immer sehr auf die Stimmung im Team an. Also ob da Leute sind, die nie nach Hause gehen oder Leute, die ihr Privatleben auch mögen und wo man untereinander rücksichtsvoll ist und schon drauf achtet den anderen nicht zu sehr zu beladen.
    Das kann ich voll unterschreiben. Es ist bei mir auch so und ich empfinde ähnlich.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  7. Newbie Avatar von Pudelclub
    Registriert seit
    20.06.2014
    Beiträge
    166

    AW: Vertrauensarbeitszeit - eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Das kann ich voll unterschreiben. Es ist bei mir auch so und ich empfinde ähnlich.
    Ja bei mir auch. Bei uns zählt wirklich das Ergebnis der Arbeit und nicht, wer wie lange im Büro hockt oder online ist.

    Damit steht und fällt es aber auch.

  8. Fresher
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    226

    AW: Vertrauensarbeitszeit - eure Erfahrungen

    Vielen Dank für eure Berichte!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •