+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. Fresher
    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    219

    Böse Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Ich sehe gerade, dass mein Dienstherr (öD) eine Stelle als Social Media Manager (m/w/d) mit der Einstufung E10 ausschreibt und ein abgeschlossenes Studium im Bereich Kommunikation, Medienwissenschaften, BWL/Marketing oder vergleichbare Studiengänge verlangt. Zeitgleich sucht die Polizei in Bremen Volljuristen (allerdings Note egal) als 'juristische Ermittler*in' für A10.

    Ist das ein neuer Trend, dass der öD für schmales Geld maximale Anforderungen an die Bewerber stellt? Ich finde das so frech...

  2. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.798

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    abgeschlossenes Studium meint ja Bachelor.

    Eigentlich geht der Trend in die andere Richtung, weil Bewerbermangel, kann aber in einzelnen Bereichen gegenteilig verlaufen.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  3. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.965

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Ich finde das für Berufsanfänger gar nicht sooo wenig? Und dass man im ÖD als Angestellter und - unabhängig vom Arbeitgeber - in dem Bereich generell (Social Media, Werbung ...) auch mit abgeschlossenem Studium nicht sofort die dicke Kohle macht, ist doch eigentlich nicht neu.

  4. V.I.P. Avatar von ichs
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.797

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    3100 finde ich auch nicht wenig, aber e10 finde ich ne frechheit. es geht ja nicht nur ums gehalt, sondern auch um hierachie etc.
    .the world has turned and left me here.

  5. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.078

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    abgeschlossenes Studium meint ja Bachelor.

    Eigentlich geht der Trend in die andere Richtung, weil Bewerbermangel, kann aber in einzelnen Bereichen gegenteilig verlaufen.
    Volljurist (zweites Beispiel) ist aber nicht analog zu Bachelorabschluss.

    Ich find E10 für Master/Diplom/Staatsexamen auch krass. Würde ich nicht machen, wenn ich halbwegs Aussichten auf etwas anderes hätte.
    Die Stellen sind ja zumal oft auch noch befristet im ÖD. Eine Freundin von mir ist nach dem Master und erster Berufserfahrung (befristet) und anschließender Arbeitslosigkeit auf einer befristeten 50% E10-Stelle eingestiegen. Das find ich immer noch heftig.
    Nach Master sollte man mindestens E12 kriegen, finde ich. Doktorandenstellen sind eigentlich immer E13.

  6. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.811

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    abgeschlossenes Studium meint ja Bachelor.
    Ja. Mit Bachelor finde ich das nicht schockierend wenig.

  7. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.315

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Beim ersten Beispiel seh ich kein Problem. Beim zweiten schon eher, allerdings ist es in der Praxis nun mal nicht unüblich, dass Volljuristinnen und Volljuristen mit "schlechten" Noten im gD landen (und diese z. T. froh darüber sind, weil es in der freien Wirtschaft prekär zugehen kann).

  8. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.315

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Und je nach Tarifvertrag ist ne E10 für nen Bachelorabschluss keine gewöhnliche Eingruppierung, sondern schon ein "Mehr".

    Ich weiß auch nicht, was das öD-Bashing immer soll..

  9. Fresher
    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    219

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Ich bin ja selbst im öD und auch sehr zufrieden. Bezahlung stimmt und erst recht die Rahmenbedingungen (mache Telearbeit). Okay, das mit dem Bachelor leuchtet mir jetzt ein. Aber die Polizei Bremen finde ich immer noch dreist.

  10. V.I.P. Avatar von hellogoodbye
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    11.413

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Vor fünf Jahren hätte ich das auch okay gefunden. Seit ich aber nicht mehr im ÖD bin, finde ich die Anforderungen im Vergleich zum Gehalt echt krass. Ich habe jetzt eine ähnliche Stelle wie zuletzt im ÖD und habe direkt zum Einstieg mehr als eine E13 bekommen. Und gute Tarifverträge gibt es auch außerhalb vom ÖD. Ich habe jetzt bspw. noch einen Tag mehr Urlaub und muss weniger Wochenstunden für Vollzeit arbeiten. Und ja, ich finde schon, dass der ÖD sich nicht wundern braucht, wenn er kaum noch qualifizierte Leute findet. Meine letzte Stelle ist 10 Monate später noch nicht nachbesetzt. Alle drei nach den Auswahlgesprächen favorisierten Bewerber haben abgesagt.

  11. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.811

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Naja, es sind halt Steuergelder, mit denen das finanziert wird? Das Geschrei, wenn der ÖD Topgehälter zahlen würde, kann man sich ja wohl vorstellen. Superschlecht sind die Gehälter (zumindest in den oberen Eingruppierungen) ja nun auch nicht.

    Ich habe mit einem geisteswissenschaftlichen Master mit E13 Vollzeit angefangen, nach was vergleichbarem hätte ich in der freien Wirtschaft lange suchen können. "Mein" Sektor zahlt im privaten Bereich übrigens schlechter als der ÖD.
    Geändert von sora (20.07.2019 um 10:15 Uhr)

  12. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.504

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Ich hab im öD ein okayes Gehalt bekommen, in der freien Wirtschaft wäre es sicher ein Vielfaches davon gewesen. Dafür kanm ich zb flexibel meine Stunden wählen (also 1x jährlich), ohne, dass ich dabei meinen Vollzeitvertrag verliere. Zwischen meinem Partner und mir (gleicher AG, beide studiert) liegen trotzdem (ich finde auch gerechtfertigt!) 5 Gehaltsstufen.

  13. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.685

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Mir fällt hier im Forum häufig auf, dass man in der Privatwirtschaft so viel mehr verdienen würde - woher habt ihr diese Vermutung? Ich kann das sowohl von veröffentlichten Gehaltsspiegeln unterschiedlicher Branchen als auch im Abgleich mit meinem Umfeld nicht nachvollziehen - noch mal speziell, wenn man etwas geisteswissenschaftliches studiert hat. Wenn ich etwa das Beispiel hier - also Marketing- heranziehe, liegen 3 100 schon nahe am Gehalt von Freund_innen, die einen Masterabschluss und mehrjährige Berufserfahrung mitbringen.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  14. Addict Avatar von *lalune*
    Registriert seit
    21.02.2004
    Beiträge
    2.867

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Ja, die Erfahrung habe ich auch gemacht. In Agenturen verdient man jetzt nicht unbedingt mehr.

    Trotzdem beobachte ich tatsächlich, dass im ÖD wenige Stellen mit E12 oder 13 ausgeschrieben werden, sondern max. E11 für Hochschulabsolventen.

  15. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.388

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Mir fällt hier im Forum häufig auf, dass man in der Privatwirtschaft so viel mehr verdienen würde - woher habt ihr diese Vermutung? Ich kann das sowohl von veröffentlichten Gehaltsspiegeln unterschiedlicher Branchen als auch im Abgleich mit meinem Umfeld nicht nachvollziehen - noch mal speziell, wenn man etwas geisteswissenschaftliches studiert hat. Wenn ich etwa das Beispiel hier - also Marketing- heranziehe, liegen 3 100 schon nahe am Gehalt von Freund_innen, die einen Masterabschluss und mehrjährige Berufserfahrung mitbringen.
    Ja, das wollte ich auch sagen. Also ich hab für meinen ersten Job nach dem Master 3100€ brutto im Monat bekommen für Vollzeit und das war vergleichsweise ziemlich viel und ich war extrem positiv überrascht, dass meine Gehaltsforderung sofort angenommen wurde. Ich wusste von vergleichbaren Jobs bei anderen Unternehmen, dass dort eher 2400€ brutto gezahlt wurden. Masterabschluss ist zwar in keinem der Jobs eine Voraussetzung gewesen, aber bestimmte Kenntnisse, die bei vielen Leuten erst nach dem Master genügend vorhanden sind.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  16. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.078

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Es kommt halt sehr darauf an, was man studiert hat und mit welchem Bereich bzw. welcher Branche man das eben vergleicht. Für BWLer oder Ingenieure, die sonst auch zu einem Konzern, einer Bank etc. gehen könnten, ist es halt schon wenig.

  17. Urgestein
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    9.456

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    "Social Media Manager" im Öffentlichen Dienst klingt jetzt auch nicht nach einer Stelle, bei der man sich ein Bein ausreißen würde. Also ich finde 3.100 brutto als Einstiegsgehalt da auch nicht übel.

  18. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.504

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Mir fällt hier im Forum häufig auf, dass man in der Privatwirtschaft so viel mehr verdienen würde - woher habt ihr diese Vermutung? Ich kann das sowohl von veröffentlichten Gehaltsspiegeln unterschiedlicher Branchen als auch im Abgleich mit meinem Umfeld nicht nachvollziehen - noch mal speziell, wenn man etwas geisteswissenschaftliches studiert hat. Wenn ich etwa das Beispiel hier - also Marketing- heranziehe, liegen 3 100 schon nahe am Gehalt von Freund_innen, die einen Masterabschluss und mehrjährige Berufserfahrung mitbringen.
    Naja, man kennt doch idR viele andere Absolventen seines Studiengangs. Und weiß bei einigen auch in etwa, was sie verdienen.

    Die Pharmaindustrie zahlt schon mehr als der ÖD.

  19. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.078

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Für mich ist es halt nicht nur eine Frage nach ÖD vs. Privatwirtschaft, sondern nach der Eingruppierung im ÖD. Mit zweitem Staatsexamen oder Masterabschluss E10/10 zu kriegen, ist halt ein bisschen seltsam, wenn man normalerweise E13/A13 kriegt (meine persönliche Erfahrung).

  20. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: Mit Universitätsabschluss nur 3.100 brutto (E10/A10) in Vollzeit?

    Zitat Zitat von bwlstudent Beitrag anzeigen
    "Social Media Manager" im Öffentlichen Dienst klingt jetzt auch nicht nach einer Stelle, bei der man sich ein Bein ausreißen würde. Also ich finde 3.100 brutto als Einstiegsgehalt da auch nicht übel.
    Wo reißt man sich denn eher ein Bein aus, dass eine höhere Bezahlung angemessener ist?

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Naja, man kennt doch idR viele andere Absolventen seines Studiengangs. Und weiß bei einigen auch in etwa, was sie verdienen.
    Ehrlich gesagt kenn ich fast niemanden mehr aus meinem Studiengang (Bachelor). Und die wenigen, die ich kenne, machen alle total unterschiedliches, die meisten fachfremd. Was sich schon im Studium abgezeichnet hatte.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •