+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 117
  1. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    11.729

    Haarwaschseife

    Ich glaube es gibt noch keinen Thread dazu. Ihc fänds gut ein paar Erfahrungen auszutauschen, weil das für mich noch etwas recht neues ist.

    Welche habt ihr schon ausprobiert und wie findet ihr die so?

    Also ich habe feine, naturblonde, gesträhnte Haare, die gerade jetzt im Winter ganz trocken sind (durch das färben etwas mehr) trotzdem schnell fetten und außerdem seit Ewigkeiten echte Probleme mit meiner Kopfhaut.

    Meine erste Haarwaschseife (oder festes Shampoo) war aus Frankreich und zwar dieses mit der Tonerde drin. Das fand ich schonmal ziemlich gut, aber es ist fast aufgebraucht und ich bekomme so schnell keinen Nachschub (würde es aber wieder kaufen, wenn ich in Frankreich bin).

    Jetzt habe ich dieses Probenset bei www.genussimbad.de bestellt und teste ein paar Sorten gerade durch. Und zwar:

    *Sapinda Haarwaschseife für empfindsame, schuppende Kopfhaut
    *Savion HWS Hairpower Brennessel
    *Savion HWS Rasul
    *Tuula Bier Shampoo Pur

    Bisher habe ich 2 gestestet. Bei der Sapinda fand ich meine Haare etwas klebrig nach dem Waschen und nach dem Trocknen etwas stumpf. Der Überfettugsgrad ist wohl etwas zu hoch, aber sie sind nicht schnell nachgefettet. Und sie waren weniger frizzy nach dem Fönen als sie sonst im Winter sind.

    Savion Brennessel scheint vom Überfettungsgrad besser zu passen, finde meine Haare grad recht schön damit.

    Glänzen tun sie aber zur Zeit kaum. Kann es sein, dass die HWS zwar schonender sind als Shampoo aber eben alkalischer und es sinnvoll wäre eine saure Spülung mit Apfelessig danach zu machen? Abgesehen vom Glanz brauch ich grad gar keine Spülung. War alles gut kämmbar und sie fühlen sich auch weich an.

  2. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.659

    AW: Haarwaschseife

    ich benutz ein festes shampoo und zwar das trichomania von lush.
    ist aber sehr reichhaltig und für dich vermutlich eher nix...

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  3. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    11.729

    AW: Haarwaschseife

    Ich glaube Lush Sachen enthalten auch alle Sodium Laureth Sulfate, oder? Ich hab den Verdacht, dass das meine Kopfhaut so reizt.

  4. Fresher Avatar von shell
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    385

    AW: Haarwaschseife

    Ich hab auch schnellfettende Haare und trockene/schuppige Kopfhaut. Ich benutze Jumping Juniper von lush und bevor ich wasche, massiere ich Kokosöl in die Kopfhaut. Funktioniert bei mir super

  5. Member Avatar von Heliumxenon
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    Gießen,Hessen
    Beiträge
    1.120

    AW: Haarwaschseife

    Ja, saure Rinse mit verdünntem Essig oder Zitronensaft wird i.d.R. empfohlen. Ich entscheide das meistens je nach Seife.

    Meine bisherigen Favoriten waren diese beiden:
    Seife - Naturseife - Shampoo - Haarseife - Körperöl - Pflege - Aleppo Haarseife Rosmarin (gibts bei mir auch im Reformhaus)
    Seife - Naturseife - Shampoo - Haarseife - Körperöl - Pflege - Henna & Seide

    Was ich generell an Haarseife schätze, ist dass meine Haare damit recht griffig werden, generell weniger fein wirken und ich bilde mir ein dass mir oben am Haaransatz weniger von den kuren "Babyhaaren" wild in der Gegend rumstehen. Und sie fetten etwas weniger schnell nach.

  6. Regular Client Avatar von Chipsie
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    3.612

    AW: Haarwaschseife

    Ich hab auch schonmal Haarseifen ausprobiert, als meine Kopfhaut nurnoch gejuckt und geschuppt hat. Ich hatte die damals von Etsy, aber ich finde die grad nichtmehr. Teilweise hab ich von zu fettiger Seife so richtig klebrige Haare gekriegt, aber eine davon war ganz gut von der Wirkung, die hab ich so 3 Monate genommen. Bei mir wurden die Haare aber trotzdem von Wäsche zu Wäsche ein bisschen fettiger, ich hab dann immer nach 3 Wäsche einmal mit Shampoo gewaschen, dann wars ok. Und meiner Kopfhaut gings mit der Seife echt super. Aber leider hat die garnicht gut gerochen und im Urlaub wars teilweise echt nervig, wenn das Wasser plötzlich härter ist und man dann total eklige Haare hat Nach dem Waschen solltest du echt eine saure Rinse machen, ich hab dafür die Zitronensäure zum Gelieren von Dr. Oetker genommen, die riecht nicht so penetrant wie Essig, und in einem halben Liter kaltes Wasser aufgelöst

    Aber der Shop von dir sieht total toll aus, die haben auch Seifen für eher fettige Haare, vielleicht muss ich da auch mal so eine Probenpackung bestellen

    Und ja, Lush ist ja keine Haarseife, sondern einfach Shampoo in fester Form, hat also die gleichen Tenside wie normale Shampoos auch

  7. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    11.729

    AW: Haarwaschseife

    Alepposeife (fest und flüssig) hab ich auch schon probiert, aber fand die Haare auch klebrig und ich fand sie rochen nicht gut.

  8. Member Avatar von Heliumxenon
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    Gießen,Hessen
    Beiträge
    1.120

    AW: Haarwaschseife

    Das stimmt, Alepposeife riecht eher so meeeh.

  9. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    11.729

    AW: Haarwaschseife

    Zitat Zitat von shell Beitrag anzeigen
    Ich hab auch schnellfettende Haare und trockene/schuppige Kopfhaut. Ich benutze Jumping Juniper von lush und bevor ich wasche, massiere ich Kokosöl in die Kopfhaut. Funktioniert bei mir super
    Also nur kurz vorher, oder lässt du es über nacht drin?

    Ich hab irgendwie den Verdacht, dass meine Kopfhaut ein ähnliches Phänomen hat, wie meine Gesichtshaut. Bei zuwenig Pflege habe ich ne Verhornungsstörung, die Haut wird fettiger und ich hab Pickel (ja, manchmal auf der Kopfhaut ).

  10. Fresher Avatar von shell
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    385

    AW: Haarwaschseife

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Also nur kurz vorher, oder lässt du es über nacht drin?
    Wenn ich Zeit und Lust hab mache ich es über Nacht, ansonsten lasse ich mindestens 20min einwirken. Ich seh bei mir auch gleich den Effekt, denn ohne das Öl, hab ich nach dem Waschen gaaanz trockene Kopfhaut und noch mehr Hautschüppchen...

  11. Inaktiver User

    AW: Haarwaschseife

    Ich benutze abwechselnd die Savion Rasul und die Savion Henna und komme mit beiden gut klar. Danach benutze ich die Sante Brilliant Care oder saure Rinse mit Apfelessig und die Haare mögen das sehr gerne

  12. Fresher Avatar von dumb
    Registriert seit
    22.07.2005
    Beiträge
    315

    AW: Haarwaschseife

    Ich benutze seit fast einem Monat Haarwaschseifen. Am Anfang habe ich mit der Savion Brennesselseife (Savion Haarwaschseife Hairpower Brennessel - www.genussimbad.de) gewaschen, mittlerweile benutze ich aber die Bier-Pur-Seife von Tuula (Tuula Bier Shampoo Pur - www.genussimbad.de), da sich meine Haare doch recht schnell an den Überfettungsgrad gewöhnt haben. Danach spüle ich mit einer Vitamin C-Rinse um den pH-Wert auszugleichen.
    Manchmal wasche ich die Spitzen auch mit Arganölseife, einer Körperseife.

    Insgesamt sind meine Haare viel weicher und glänzen auch mehr als mit normalen Shampoo.

  13. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    11.729

    AW: Haarwaschseife

    Wie dosiert ihr die saure Rinse?

  14. Stranger
    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    5

    AW: Haarwaschseife

    Als ich anfing, mit Haarwaschseife zu waschen, sahen meine Haare erstmal 3 Wochen lang völlig unmöglich aus. Ganz stumpf und trocken. Nach 3 Wochen war alles gut. Ich würd nicht mehr auf Seife verzichten wollen. Ich kaufe auch bei genussimbad. Meine Lieblingsseife ist die Bromberry Hair von Tuula. Die duftet so wunderbar. Aber angefangen habe ich auch mit den savion Seifen mit 2 % Überfettung.
    Ich mache nur ganz selten mal ne Rinse, aber ich habe auch kurze Haare.

  15. Inaktiver User

    AW: Haarwaschseife

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Wie dosiert ihr die saure Rinse?
    Ich nehm auf einen Liter kaltes Wasser etwa zwei Esslöffel Apfelessig.

  16. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    11.729

    AW: Haarwaschseife

    Woah, muss das kalt sein? Neulich habe ich einfach mal so meine Haare kalt ausgespült und danach im Bett gefroren (obwohl ich danach noch gefönt habe).

  17. Regular Client Avatar von toastbrot
    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    4.201

    AW: Haarwaschseife

    Blöde Frage jetzt aber wie wäscht man denn die Haare damit? Einfach das Seifenstück in der Hand aufschäumen und dann im Haar verteilen?
    Es würde mich auf jeden Fall reizen mal eine Haarwaschseife auszuprobieren, weil ich einfach wenig wirklich gut vertrage.
    Ich habe dieses Huhn mit meiner Banane erschossen.

  18. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    11.729

    AW: Haarwaschseife

    Ja, in der Hand aufschäumen oder auch über den Kopf reiben.

  19. Stranger
    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    5

    AW: Haarwaschseife

    Nein, die Rinse kann auch lauwarm sein. Du muss einfach ein bissel rumprobieren, was Dein Haar mag und womit es gut ausschaut. Das kann u.U. ein bissel dauern, bis man *die* Haarpflege für sich gefunden hat.

  20. Inaktiver User

    AW: Haarwaschseife

    Kalt muss es nicht sein, aber kaltes Wasser schließt ja auch die Schuppenschicht des Haares und ich finde es ziemlich erfrischend

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •