+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 84
  1. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.016

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von viole(n)t eyes Beitrag anzeigen
    Blutige Stellen habe ich nicht, nein. Mein Gesicht ist nur für einige Stunden noch stärker gerötet als sonst.
    Hm, ich frage mich ob ich einfach besonders empfindlich bin oder die Kosmetikerin zu brutal war. Ich muss wenn ich es selber mache aber auch sehr aufpassen keine Wunden zu verursachen und einiges geht halt ohne nicht raus, keine Ahnung ob das „normal“ ist.
    Zitat Zitat von Jatzi Beitrag anzeigen
    wai
    mein Mann nennt mich gelegentlich liebevoll Äffchen. Ich hasse ihn dafür.
    umgekehrt gings mir bei dir übrigens genauso!

    Das ist wahrscheinlich eines dieser beschissenen verqueren verinnerlichten Bilder, die Medien und insbesondere Werbung von Frauen erzeugen, und man eben meint, dass man so zu sein hat.
    Ja, bestimmt!
    Deutlich überdurchschnittlich haarig bin ich definitiv, aber ich bin mir auch oft nicht sicher ob meine Haare z.B. an der Brust wirklich soo ungewöhnlich auffällig sind, oder ob ich das nur denke weil ich mich eben in unterschiedlichem Licht genau von sehr nahem betrachte und andere Frauen halt nicht.
    Zitat Zitat von Gelbes Auto Beitrag anzeigen
    Ja, ich glaub ich würde das gerne mal ausprobieren! (Trotz blutiger, offener Stellen - aber dann wäre vielleicht zumindest temporär mal alles weg? )
    Ich war mal bei einer, die hat nur so mit ihren Fingern (und Handschuhen dran) gedrückt, wie ich zuhause auch. Und wenn nichts rauskam, woanders weitergemacht Und als ich heim kam, waren alle Gerstenkörner/Milien noch vorhanden
    Und deshalb frage ich mich, wie das so richtig professionell geht/abläuft (hatte auch mal einen Thread und es hat niemand geantwortet ). Ist/war das bei euch so mit spezieller Lampe und Ritzinstrument? (Ich frage mich nämlich, was ich da am Telefon sagen/nach was ich fragen muss, wenn ich das so will).
    Ich erinnere mich nicht mehr ganz genau. Aber sie hat auf jeden Fall alles mögliche gemacht, ich glaube das war mit Wasserdampf? Oder feuchten Tüchern... Und dann hatte sie auf jeden Fall ein Ritzinstrument. Und hinterher beruhigende Maske.
    Die Kosmetikerin war mit in der Praxis meiner Hautärztin, vielleicht gibt’s bei dir auch sowas?

  2. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.016

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Ich werfe mal ein: je weniger ich mich schminke und umso weniger andere Pflegeprodukte ich verwende, umso okayer ist meine Haut. Wirklich gute Haut werde ich nie haben, aber vor allem der Verzicht auf Puder hat bei mir dazu geführt, dass sie weniger fettet (also, sie ist phasenweise noch immer recht fettig, aber im Vergleich deutlich weniger).
    Das ist bei mir auf jeden Fall auch so. Mineralpuder und Rouge nehme ich daher auch nur zu besonderen Gelegenheiten.
    Im Alltag nur Gesichtscreme für empfindliche Haut, getönte Tagescreme/BB Cream und Abdeckstift, damit kommt meine Haut gut klar.
    (Gerade würde ich mich auch gern verstecken. Aber mit mehr sieht man immer noch dass ich Pickel habe (ok, ich kann vielleicht auch nicht besonders gut schminken) und dann wird es eher schlimmer.)
    Geändert von wieauchimmer (30.04.2018 um 22:20 Uhr)

  3. Junior Member Avatar von Magrat
    Registriert seit
    13.02.2012
    Beiträge
    416

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Ich kann mich hier einreihen. Akne hab ich seit der Pubertät, seit einigen Jahren und vor allem seit der Schwangerschaft kommen auch immer mehr Haare am Kinn dazu Ich zupfe meistens mit der Pinzette, gelegentlich versuche ich es mit Sugaring und wenn ich es gar nicht mehr ertrage auch mit einem japanischer Rasierer. Den Braun Gesichtsepilierer hatte ich, aber der schafft höchstens etwas Flaum, nicht die borstigen Haare.

    Makeup ist seit mehreren Jahren unverändert Revlon Colorstay für Mischhaut, als Tagespflege entweder Avene Hydrance Optimale legere oder Doctor Babor Ultimate Blemish Reducing Creme. Zum Abschminken nehme ich Babor Hy Öl + Combination Base und Mizellenwasser von Nivea. Oft bleiben aber doch noch Makeuprückstände im Handtuch zurück, wäre also für Tipps dankbar, wie man das ganz hartnäckige Makeup vernünftig runter bekommt...

    Auf die Baborsachen bin ich durch meine Kosmetikerin gekommen - leider habe ich es seit der Geburt nicht mehr dorthin geschafft. Ich find das Abschminken mit dem Öl ziemlich angenehm vom Gefühl her, ob's wirklich was hilft, weiß ich aber nicht. Eigentlich habe ich noch nie eine Pflege gehabt, von der ich eine deutliche Besserung bemerkt hätte, nur eine Nicht-Verschlechterung

    Ich bin übrigens den Großteil des vergangenen Jahres (Elternzeit) ohne Makeup herumgelaufen, in der Hoffnung, die Haut erholt sich etwas, aber nix da. Ich glaube wirklich, das ist eine reine Hormonsache. Als ich noch die Pille nahm, war die Haut auch besser, aus gesundheitlichen Gründen darf ich aber keine Hormone mehr nehmen. Den Ärzten fällt nichts ein außer evtl. Isotretinoin, wovor ich aber aufgrund einer Neigung zu psychischen Problemen und einer chronischen Krankheit zurückschrecke...

  4. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Ich werfe mal ein: je weniger ich mich schminke und umso weniger andere Pflegeprodukte ich verwende, umso okayer ist meine Haut. Wirklich gute Haut werde ich nie haben, aber vor allem der Verzicht auf Puder hat bei mir dazu geführt, dass sie weniger fettet (also, sie ist phasenweise noch immer recht fettig, aber im Vergleich deutlich weniger).
    Ich hab mich auch schon öfter mal gar nicht geschminkt für mehrere Tage und keinen Effekt feststellen können. Allerdings geht es mir hauptsächlich darum den behaarten Kinnbereich abzudecken, daher ist nicht schminken (oder weniger) gerade definitiv keine OIption für mich. Vielleicht wird das besser, wenn ich dann blitzdingse.

  5. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.016

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Wird damit bestimmt besser!

  6. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von Magrat Beitrag anzeigen
    Ich kann mich hier einreihen. Akne hab ich seit der Pubertät, seit einigen Jahren und vor allem seit der Schwangerschaft kommen auch immer mehr Haare am Kinn dazu Ich zupfe meistens mit der Pinzette, gelegentlich versuche ich es mit Sugaring und wenn ich es gar nicht mehr ertrage auch mit einem japanischer Rasierer. Den Braun Gesichtsepilierer hatte ich, aber der schafft höchstens etwas Flaum, nicht die borstigen Haare.

    Makeup ist seit mehreren Jahren unverändert Revlon Colorstay für Mischhaut, als Tagespflege entweder Avene Hydrance Optimale legere oder Doctor Babor Ultimate Blemish Reducing Creme. Zum Abschminken nehme ich Babor Hy Öl + Combination Base und Mizellenwasser von Nivea. Oft bleiben aber doch noch Makeuprückstände im Handtuch zurück, wäre also für Tipps dankbar, wie man das ganz hartnäckige Makeup vernünftig runter bekommt...

    Auf die Baborsachen bin ich durch meine Kosmetikerin gekommen - leider habe ich es seit der Geburt nicht mehr dorthin geschafft. Ich find das Abschminken mit dem Öl ziemlich angenehm vom Gefühl her, ob's wirklich was hilft, weiß ich aber nicht. Eigentlich habe ich noch nie eine Pflege gehabt, von der ich eine deutliche Besserung bemerkt hätte, nur eine Nicht-Verschlechterung

    Ich bin übrigens den Großteil des vergangenen Jahres (Elternzeit) ohne Makeup herumgelaufen, in der Hoffnung, die Haut erholt sich etwas, aber nix da. Ich glaube wirklich, das ist eine reine Hormonsache. Als ich noch die Pille nahm, war die Haut auch besser, aus gesundheitlichen Gründen darf ich aber keine Hormone mehr nehmen. Den Ärzten fällt nichts ein außer evtl. Isotretinoin, wovor ich aber aufgrund einer Neigung zu psychischen Problemen und einer chronischen Krankheit zurückschrecke...
    Was ist denn ein japanischer Rasierer? Ich muss gleich mal googeln, das hab cih noch nie gehört. Die Creme von Avene nutz ich auch gerade und find die ganz gut. Und ja, cih glaube bei mir leider auch, dass die Hormone viel zu krass wirken, dass man es zwar mit manchen Sachen schlimmer machen kann, es aber mit nix besser. Die Ausgangssituation ändert sich quasi nicht und man betreibt nur Schadensbegrenzung. Mit der Pille wurde es bei mir auch besser, zumindest was Pickel und Unterlagerungen anging, aber ich möchte definitiv keine hormonelle Verhütung mehr nehmen.

  7. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Wird damit bestimmt besser!
    Ich hatte ja gehofft, es kommt gestern, aber es ist noch nicht da. Hoffentlich kommt es diese Woche noch.

  8. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.016

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was ist denn ein japanischer Rasierer? Ich muss gleich mal googeln, das hab cih noch nie gehört. Die Creme von Avene nutz ich auch gerade und find die ganz gut. Und ja, cih glaube bei mir leider auch, dass die Hormone viel zu krass wirken, dass man es zwar mit manchen Sachen schlimmer machen kann, es aber mit nix besser. Die Ausgangssituation ändert sich quasi nicht und man betreibt nur Schadensbegrenzung. Mit der Pille wurde es bei mir auch besser, zumindest was Pickel und Unterlagerungen anging, aber ich möchte definitiv keine hormonelle Verhütung mehr nehmen.
    Geht mir auch so. Meine Haut ist auch mal ein paar Wochen super und dann wieder (wie jetzt gerade, hatte wohl meine erste Menstruation seit der Fehlgeburt) ganz furchtbar. Ohne dass ich irgendwas ändere.

    Aber was hast du denn versucht an verschreibungspflichtigen Sachen? Sorry falls ich das überlesen habe. Differin Gel würde ich nach der Schwangerschaft ausprobieren, falls du das noch nicht hattest, das hat bei mir schon sehr gegen Unterlagerungen geholfen, ich hatte bis auf ganz seltene Ausnahmen nur noch normale Pickel und in geringerem Ausmaß. Oder hast du gar kein Problem mit Unterlagerungen?

  9. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Geht mir auch so. Meine Haut ist auch mal ein paar Wochen super und dann wieder (wie jetzt gerade, hatte wohl meine erste Menstruation seit der Fehlgeburt) ganz furchtbar. Ohne dass ich irgendwas ändere.

    Aber was hast du denn versucht an verschreibungspflichtigen Sachen? Sorry falls ich das überlesen habe. Differin Gel würde ich nach der Schwangerschaft ausprobieren, falls du das noch nicht hattest, das hat bei mir schon sehr gegen Unterlagerungen geholfen, ich hatte bis auf ganz seltene Ausnahmen nur noch normale Pickel und in geringerem Ausmaß. Oder hast du gar kein Problem mit Unterlagerungen?
    Ich hatte zu ganz schlimmen Teeniezeiten mal was verschreibungspflichtiges, aber da hab ich den Namen vergessen. Das hat hat meine Haut aber extrem ausgetrocknet. Danach hab ich es damit gelassen, es wurde ja dann durch die Pille auch unnötig und nach dem Absetzen der Pille hatte ich ja dann 6 Jahre voll mit Kinderwunsch, Schwangerschaften und Stillzeit, also kam das dann auch nicht in Frage. Kann man Differin Gel während der Stillzeit nehmen? Bei mir sind es nur ab und zu mal Unterlagerungen, mehr ganz normale Pickel, aber keine, die mal irgendwann "reif" werden, sondern die gehen dann irgendwann wieder weg. Also es ist nicht megr so das typische Aknehautbild. Wobei, mir fällt gerade ein, dass ich im Dekolleté oft Unterlagerungen habe. Vielleicht wär das Gel dann für dort auch was.

  10. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.016

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Klingt so als könnte man es in der Stillzeit zumindest im Gesicht nehmen: Embryotox - Arzneimittelsicherheit in Schwangerschaft und Stillzeit: Datenbank Medikamente und Wirkstoffe: Adapalen
    Es trocknet schon etwas aus, aber vor allem ganz am Anfang glaube ich. Ich habe es immer nur abends genommen und dazu Gesichtscreme, das war ok.

    Für den Körper (eingewachsene Haare, Entzünungen etc.) hatte ich immer Papulex Gel (verschreibungsfrei, ich glaube der Wirkstoff ist irgendein B-Vitamin das wie ein Antibiotikum Bakterien tötet, oder so ). Das wurde sogar mal für Schwangerschaftsakne beworben (also ist auch fürs Gesicht), mittlerweile nicht mehr. Aber mir war es nicht so ganz geheuer. Eigentlich müsste es gehen, mein Hautarzt und meine Gyn meinten es wäre ok. Meine Gyn meinte aber auch dass alles verschreibungsfreie nicht so schlimm sein könne (das stimmt ja nicht so ganz) und mein Hautarzt hat mir Skinoren verschrieben, wovon Embryotox mir am Telefon für das erste Trimenon dringend abgeraten hat
    Geändert von wieauchimmer (01.05.2018 um 11:08 Uhr)

  11. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Na gut, dass sich alle immer einig sein. Papulex hatte ich schonmal, aber ich glaube so wirklich besser wurde es damit nicht, sonst hätte ich es wohl weiterhin benutzt. Ich glaube manchmal, dass man gegen diese Hormonscheiße einfach nicht ankommt, außer mit anderen Hormonen.

  12. Junior Member Avatar von Magrat
    Registriert seit
    13.02.2012
    Beiträge
    416

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was ist denn ein japanischer Rasierer? Ich muss gleich mal googeln, das hab cih noch nie gehört.
    Diese Dinger meine ich, soweit ich weiß kommen die aus Japan und sind speziell für die Gesichtsrasur bei Frauen gedacht. Bei DM laufen die unter Augenbrauenrasierer, taugen allerdings leider nichts. Ich muss noch mal herausfinden, wo ich meine vorherigen gekauft habe... die waren jedenfalls für das Kinn ganz gut, wirkte irgendwie natürlicher als mit einem normalen Rasierer, da sie nicht mit einem Strich alles glatt machen.

  13. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.016

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Hätte mich auch nicht getraut im Gesicht von Differin auf Papulex umzusteigen. Es dämmt halt Entzündungen ein, denke ich.
    Und einen Ausbruch durch Menstruation o.ä. kann man wohl sowieso nicht verhindern

    Ich benutze für Gesichts- und Körperflaum (also „Flaum“ ist euphemistisch, aber halt Bereiche die ich nicht blitzdingse und rasiere) übrigens das hier Braun Silk-epil 3-in-1 Trimmer
    Soll eigentlich für Schamhaare und Augenbrauen sein, was eher wenig Sinn ergibt, meine lassen sich damit zumindest nicht ohne reißen schneiden (da nehme ich einen richtigen Haarschneider). Aber dadurch dass es die Haare knapp über der Haut abschneidet, gibt es keine eingewachsenen Haare. Ist für das Kinn-Problem dann aber natürlich auch nicht geeignet, für meinen Damenbart ja auch nicht.
    Geändert von wieauchimmer (01.05.2018 um 11:49 Uhr)

  14. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Ich glaube mit meinem Flaum komme ich ganz gut zurecht, der ist zum Glück recht hell und nicht so ausgeprägt. Seltsamerweise hab ich auch an den Armen nur ganz feine und helle Haare. Ich wäre schon glücklich, wenn das überall so wäre.

  15. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.016

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Ach interessant, bei Frauen mit wenig Armbehaarung vermute ich immer dass sie insgesamt unhaarig sind.
    (Ich kürze meine so alle zwei Wochen. Irgendwann habe ich mal epiliert und dann hat es mindestens zwei Jahre gedauert bis ich keine Pickel mehr durch eingewachsene Haare hatte )

    Viele Haare UND schwierige Haut ist einfach eine fiese Kombination.

  16. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Ich verstehe auch nicht, warum die Arme bei mir ne Ausnahme machen. Aber ich will mich auch nicht beschweren. Oh Gott, zwei Jahre, das ist ja übel!

  17. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.016

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Ja, irgendwann dachte ich schon es KANN doch nicht mehr daran liegen. Aber jetzt ist alles wieder gut. Ich habe anfangs aber auch entzündete nochmal ausgezupft, weil dann halt die Entzündung schnell weg geht. Langfristig schlechte Strategie bei meinen Armen

  18. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.248

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Ich bin da bei Finessa, desto weniger Produkte an meine Haut kommen, desto besser wird sie. Vor Jahren schon habe ich aufgehört Foundation zu benutzen (stattdessen getönte Tagescreme), da wurde es sehr schnell viel besser. Seit über einem Jahr fahre ich regelmäßig mit dem Rad ins Büro und schmiere mir vorher nichts in Gesicht; und wenn ich keinen Aussentermin habe bleibe ich dann auch für den Rest des Tages ungeschminkt. Seitdem ist es nochmal besser, außer in diversen Zyklustagen habe ich reine Haut. Milchprodukte habe ich auch reduziert, die sind auch ein kleiner Faktor bei mir.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  19. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Ja, irgendwann dachte ich schon es KANN doch nicht mehr daran liegen. Aber jetzt ist alles wieder gut. Ich habe anfangs aber auch entzündete nochmal ausgezupft, weil dann halt die Entzündung schnell weg geht. Langfristig schlechte Strategie bei meinen Armen
    Oh man. Eingewachsene Haare sind echt aus der Hölle!

  20. Inaktiver User

    AW: Schreckliche Haut und Make Up

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Ich bin da bei Finessa, desto weniger Produkte an meine Haut kommen, desto besser wird sie. Vor Jahren schon habe ich aufgehört Foundation zu benutzen (stattdessen getönte Tagescreme), da wurde es sehr schnell viel besser. Seit über einem Jahr fahre ich regelmäßig mit dem Rad ins Büro und schmiere mir vorher nichts in Gesicht; und wenn ich keinen Aussentermin habe bleibe ich dann auch für den Rest des Tages ungeschminkt. Seitdem ist es nochmal besser, außer in diversen Zyklustagen habe ich reine Haut. Milchprodukte habe ich auch reduziert, die sind auch ein kleiner Faktor bei mir.
    Wie schon gesagt, ist das bei mir momentan keine Alternative aufgrund der Haare. Ich gehe mal davon aus, weder finessa noch du haben einen dunklen Bartschatten am Kinn? Das ist echt nochmal ne andere Sache als unreine Haut. (Plus: eh schon ausprobiert und keinen Unterschied feststellen können.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •