+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 82
  1. Junior Member Avatar von jadore
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    674

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    ich habe das glück, dass ich sehr reine haut habe, daher benutze ich eh keine foundation oder sowas. ob ich concealer für die augen benutze oder nicht, macht aber bei mir nen riesenunterschied, da ich dunkle augenringe habe. daher mach ich das schon oft, wenn ich irgendwo hingehe, es ist aber kein absolutes "muss".

    früher war es mir sehr wichtig, mich zu schminken, ich hab ca. mit 15 damit angefangen und wäre in den folgenden jahren nie ohne das komplettprogramm (concealer, rouge, mascara damals) irgendwo hingegangen. ich dachte damals auch, wenn mich jemand ohne concealer sieht, dann wäre das ziemlich schlimm.
    mit zunehmendem alter (bin jetzt ende zwanzig) ist mir das aber alles zunehmend unwichtig geworden. ich experimentiere nun lieber mal mit make up (bspw. bestimmte lippenstiftfarben, lidstrich oder lidschatten), ohne, dass immer alles komplett sein muss. manchmal nehme ich zb nur concealer und dann aber auffälligen lippenstift (ohne augen-make-up). oft ist es mir aber auch zu lästig, mich zu schminken, und dann lasse ich es.

    gründe dafür sind, dass ich 1. mich jetzt viel hübscher finde als im teenager-alter (ob das wirklich "objektiv" so ist, kann ich nicht sagen) und finde, dass mein gesicht auch ohne make-up ausdrucksstark ist, 2. dass sich meine ästhetischen vorstellungen wohl gewandelt haben, ich sehr viel (standardisiertes) make-up im gesicht oft nicht mehr als so schön wahrnehme wie früher, und 3. dass schönheit allgemein in meinem leben nicht mehr so eine große rolle spielt und ich eben auch nicht finde, dass ich immer bestmöglich aussehen muss.

    mein freund sagt übrigens, dass er es ohne make up noch etwas besser findet (aber geschminkt auch sehr schön). das ist mir aber wumpe, in ästhetischen fragen bin ich mir sowieso die letzte instanz, und es wird mich nicht davon abhalten, mich auch weiterhin zu schminken, wenn ich lust habe. aber er würde aber auch nie irgendwas von mir fordern (soweit kommts noch) und wenn ihm irgendwas nicht gefiele, würde er sich damit glaub ich auch ziemlich zurückhalten, weil er ja weiß, dass das meine entscheidung war und mir das eben so besser gefällt.
    Geändert von jadore (24.03.2019 um 13:48 Uhr)

  2. Regular Client Avatar von Caly
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    4.645

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Ich schminke mich nie. Hat mich so bis zum 30sten Geburtstag nie interessiert, dann wollte ich es mal aus Spaß versuchen, war völlig erschlagen von der Auswahl, der Menge, den Kosten und dem Vokabular und habe es dann spontan wieder sein lassen. Ich sehe je nach Tagesform und Schlaf natürlich unterschiedlich aus, aber ich finde, das ist das normalste der Welt und mache mir da keinen Kopf drum. Zusätzlich habe ich noch eine leichte Form von Rosacea und der Hautarzt war sehr erfreut, mich ungeschminkt zu sehen, weil einfach besser für die Haut - war dann ein weiterer Grund für mich, mich mit dem Thema einfach nicht zu belasten.

    ABER: Ich fühle mich wohl so und würde geschminkt vermutlich wie ein Clown aussehen, zumindest, wenn ich es selber machen würde. Wenn das bei dir anders ist, dann hau rein! Du musst dich wohlfühlen und wenn du dich geschminkt besser findest, dann hast du doch deine Antwort Kommentare würde ich mir da verbitten und wer gucken muss, wenn er dich dann ungeschminkt sieht, der soll halt woanders hingucken.

  3. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    53.273

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Und was mir in den letzten Jahren noch aufgefallen ist, ich fühle mich manchmal unter Druck gesetzt, dass ich mich ungeschminkt gut finden muss. Und das nervt mich dann manchmal.
    so geht es mir auch :/ deshalb bin ich gewitter sehr dankbar, dass sie geschrieben hat, dass es wichtig ist, sich so gut wie möglich zu fühlen.

    unter der woche schminke ich mich täglich, am wochenende oft nicht, wenn nichts großes ansteht, sondenr wir nur essen gehen oder so. dann ist das auch ok, aber besser fühle ich mich definitiv mit.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  4. Regular Client Avatar von nirtak
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    ö
    Beiträge
    4.154

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    ich hab mich nie viel geschminkt, aber grad immer weniger, erstens weil ich an den augen quasi nix mehr vertrage und zweitens weil meine haut so trocken ist dass puder oder lidschatten nicht grad gut ausschauen.

  5. V.I.P. Avatar von felissi
    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    11.335

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    ich schminke mich mal mehr mal weniger, nach lust und laune. ich hab noch nie den riesigsten aufwand betrieben, merke jedoch, dass ich immer rascher werde und weniger verwende.
    unter der woche, wenn ich arbeite, schminke ich mich immer. am wochenende und im urlaub/krankenstand gehe ich meistens ungeschminkt raus, ausnahmen für spezielle anlässe.
    ich hab null probleme damit, ungeschminkt einkaufen/spazieren zu gehen, auch ohne sonnenbrille.

    prinzipiell fühle ich mich hübscher, wenn ich geschminkt bin. ich betone gerne meine vorzüge und ich schminke mich gerne. abschminken ist allerdings die pest
    es gibt tage, da freu ich mich über meinen ungeschminkten anblick im spiegel total und finde mich richtig toll. dann gibt es tage, da taugt mir mein anblick nicht besonders. ist ja von mehreren faktoren abhängig, wie ich mich gerade selbst wahrnehme.
    das einzig beständige im leben ist die veränderung

  6. Enthusiast Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    775

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Ich finde mich in den Fotos von Mila Kunis und Katie Holmes sehr wieder. Hab dunkle Haare und dunkle Wimpern, aber total helle Haut und dadurch eben immer Augenschatten, unabhängig von der Tagesform. Dazu hab ich leider schon immer unreine Haut. Ich schminke mich an Arbeitstagen deutlich mehr und sorgfältiger als am Wochenende. Mein Minimalprogramm für letzteres besteht aus Concealer für die Augenringe und Mascara.

  7. Member Avatar von juno_
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.432

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Und was mir in den letzten Jahren noch aufgefallen ist, ich fühle mich manchmal unter Druck gesetzt, dass ich mich ungeschminkt gut finden muss. Und das nervt mich dann manchmal.
    Geht mir auch ähnlich. Vor allem, wenn das mithilfe von Frauen mit "No makeup"-Makeup propagiert wird, das wahrscheinlich aufwändiger ist als mein Makeup-Makeup.

  8. Regular Client Avatar von Jatzi
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    4.705

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Brille ist super gegen Augenringe!
    Spart man sich auch all das lästige zeugs mit den Kontaktlinsen #mussmalgesagtwerden
    .
    stop making stupid people famous.

  9. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.129

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Ich habe mich das letzte halbe Jahr gar nicht mehr geschminkt. Ich bin aber auch zufrieden mit meinem Gesicht. Ich habe auch sehr viele Rötungen und öfter mal Pickel, aber früher hatte ich halt Akne, darum ist das, was ich heute habe, tophaut in meinen Augen.
    Ein Job, bei dem man -gepflegt- sein muss, wäre wahrscheinlich auch ein Ausschlusskriterium für mich.
    Natürlich sehe ich mit Schminke besser aus, aber ich will keine Zeit mehr dafür aufwenden und ich mag das Gefühl gar nicht mehr ( Wimperntusche und foundation) und was das abschminken für Müll produziert. Lippenstift benutze ich yb und zu , eigentlich brauche ich nur noch meine reste auf. Früher hatte ich auch spass daran mir bei dm schminksachen anzuschauen _ reizt mich gar nicht mehr.
    Ich habe seit ich 13 / 14 war immer concealer, foundation, Wimperntusche, Lidschatten, eyeliner und unten kajal. Später ab mitten20 dann nur noch foundation, concealer, eyeliner, Wimperntusche. Als YouTube dann aufkam so 2010 (?) Habe ich dann nochmal richtig Interesse für schminke entwickelt. 7ch wurde aber nie die beste schminkerin.
    Davon mitgenommen habe ich auch, dass man sich dadurch halt 'verändern' kann, auch selbstoptimieren.
    Dann war ich die letzten 2 Jahre sehr viel auf Instagram unterwegs, habe mir dann auch die Augenbrauen färben lassen (ist mir zu dunkel, ich mag , dass meine eigentlich zu hell und ein bisschen löchrig sind) und eine wimpernverlängerung ( war zu schwer für meine augen) und eine wimpernwelle, war okay. Mittlerweile mag ich diesen Instagram Look gar nicht mehr (Dutt, lange Wimpern, gebleichte zähne). Bei mir hatte Instagram wohl den gegenteiligen Effekt, ich mag Natürlichkeit wieder viel mehr.

    Schminke mit deo oder fettigen Haaren zu vergleichen macht mich schon wütend. Man ist nicht ungepflegt, wenn man ungeschminkt


    Zum ausgangspist: das zweite von den -schlechten- fotos: sie sieht dich völlig normal aus. Gut sie hat fettige Haare ( meine entwickeln dann einen eigengeruch, darum finde ich es ungepflegt). Mit gewaschenen würde sie ganz anders aussehen.

    Ich würde machen, wie du dich wohl fühlst, schminken wann du Lust hast.

    Und von den -guten- das erste foto: an ganz schlechten Tagen habe ich auch mal richtig grosse rote Flecken im Gesicht, das war ein Grund warum ich früher nie ungeschminkt rausgegangen wäre. Das hätte ich früher nie als Naturschönheiten bezeichnet.
    Geändert von melody. (25.03.2019 um 00:29 Uhr)

  10. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.485

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Eins noch: die herausgesuchten Bilder schummeln ja auch schon. Die ‚positiven‘ Beispiele sind (selbst)inszeniert, die Frauen lächeln und wissen, dass sie fotografiert werden. Die ‚negativen‘ wurden aus der Ferne abgelichtet und wissen von nix. Du kannst jeden Menschen immer wieder so fotografieren, dass er möglichst müde und fertig aussieht.

  11. Fresher
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    210

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Und was mir in den letzten Jahren noch aufgefallen ist, ich fühle mich manchmal unter Druck gesetzt, dass ich mich ungeschminkt gut finden muss. Und das nervt mich dann manchmal.
    Als Teenager und junge Erwachsene war das ganz schlimm bei mir. Ich wollte nie und niemals ungeschminkt aus dem Haus. Foundation und Puder waren da Pflicht!
    Heute sehe ich das zum Glück entspannter. Das liegt allerdings auch daran, dass meine Haut viel reiner geworden ist und ich deswegen keine Foundation mehr brauche. Puder und etwas Concealer für die Augenringe reicht vollkommen aus. Den Rest, Lippenstift und Lidschatten, mache ich, weil ich es toll finde und mir die Farben gefallen.

    Ungeschminkt möchte ich dennoch eher selten rausgehen; es seit denn ich gehe zum Sport. Da ist es mir schnuppe, wie ich aussehe. Ich weiß, dass ich mir Make-up einfach besser aussehe und ich fühle mich damit auch wohler und angezogener.

  12. Urgestein Avatar von selma_
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    9.527

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Ich nehme nur Mascara und ein bisschen Abdeckstift und gefalle mir so am besten. Mit allem anderen fühle ich persönlich mich angemalt.
    Und das empfinde ich tatsächlich so, auch wenn ich glaube, dass mir das niemand glaubt
    Geändert von selma_ (25.03.2019 um 10:36 Uhr)

  13. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    2.696

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Eine Kollegin von mir meinte einmal sie würde es fast als unhöflich gegenüber ihrer Umwelt empfinden wenn sie sich nicht schminken würde.
    Das finde ich krass, auf einen solchen Gedankengang würde ich gar nicht kommen.
    Ich schminke mich so gut wie nie, ich bin auch echt nicht gut darin und schnalle z.B. nicht wie das mit Foundation usw funktioniert ohne dass man aussieht wie aus Wachs, ich krieg das gar nicht hin dann frischer auszusehen irgendwie. Wenn's schlimm ist mach ich manchmal Concealer auf die Augenringe und etwas Wimperntusche drauf, das war's.
    Mein Freund fragt mich dann manchmal warum ich heute geschminkt bin und meistens ist die Antwort tatsächlich "ich sah irgendwie so müde aus".

  14. Junior Member
    Registriert seit
    10.09.2011
    Beiträge
    638

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    ich habe das Gefühl, dass Make Up/ Concealer oft Unreinheiten und vor allem Augenschattwn betont? Ich persönlich kann mich glaube ich echt nicht sonderlich gut schminken, aber mir fällt es auch bei anderen oft auf.
    Die Leute, die sich so zurechtmachen können, dass es natürlich hübsch aussieht, bewundere ich.


    Ich verwende nur Mascara täglich und manchmal eine getönte Tagescreme mlt LSF.

  15. Junior Member Avatar von jadore
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    674

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Eins noch: die herausgesuchten Bilder schummeln ja auch schon. Die ‚positiven‘ Beispiele sind (selbst)inszeniert, die Frauen lächeln und wissen, dass sie fotografiert werden. Die ‚negativen‘ wurden aus der Ferne abgelichtet und wissen von nix. Du kannst jeden Menschen immer wieder so fotografieren, dass er möglichst müde und fertig aussieht.
    ja, stimme zu. katie holmes ist auf dem bild einfach schlecht getroffen oder wiederum auf vielen anderen bildern gut inszeniert. diese hängenden wangen zb hat sie auf vielen anderen bildern nicht, und das hat nichts mit make up zu tun.

    bin mir sicher, dass man auch charlize theron etc. sehr unvorteilhaft ablichten könnte.

  16. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.367

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Ich scheiß drauf. Sicherlich könnte man dezent geschminkt bei mir mehr rausholen, aber mir ist das (aktuell, keine Ahnung, vielleicht ändert sich das eines Tages auch mal wieder) nicht wichtig genug, um morgens Zeit dafür aufzuwenden und Geld dafür auszugeben und diese kilometerlangen Schminkzeugecken in der Drogerie interessieren mich auch Null.
    Ich würde mich mit Make-up nicht wohler fühlen als ohne. Und ob andere mich ansehnlich finden oder nicht: scheiß ich drauf. Zumindest wurde ich noch nie von irgendwem entgeistert angeschaut oder vorsätzlich scheiße behandelt, weil ich nicht so betont adrett zurechtgemacht bin oder sowas.

    Wenn für jemanden Make-up zum Wohlfühlen dazu gehört, ist das aber doch auch völlig ok. Ich muss da jetzt auch nicht groß damit kokettieren, dass ich mein "wahres Gesicht" zeige und damit gut klarkomme und andere sich "vielleicht hinter Schminke verstecken und nur mit Make-up wohlfühlen" und wtf, was man da halt noch so alles Dummes reininterpretieren könnte. Jede wie sie mag und wie und womit sie sich wohlfühlt.
    Und weil es einige hier schrieben: Ich finde auch nicht, dass man sich ungeschminkt gut finden MUSS. Wenn sich hier einige wohler fühlen, wenn sie sich jeden Tag etwas mehr oder weniger schminken: Ja egal? Passt doch auch.

    Was ich nur wichtig finde zu betonen ist: Ich finde, dass geschminkt sein oder ungeschminkt sein Null über den Gepflegtheitszustand aussagt. Manchmal wird ja ein nettes Make-up mit Gepflegtheit gleichgesetzt. Und das bezieht sich dann wieder nur auf die Frauen, während Männer auch mit ihrem ungeschminkten Gesicht als gepflegt durchgehen. Augenringe, große Äderchen und kurze Wimpern sind da egal. Lediglich der in Form rasierte Bart wäre bei Männern so ein vergleichbares Gepflegtheitsmerkmal. Das finde ich nicht fair. Es war hier glaube ich nicht Thema bisher, aber ich wollte es mal gesagt haben.
    Ich finde auch Stellenanzeigen in entsprechenden Branchen scheiße, wo solch ein "gepflegtes Erscheinungsbild" vorausgesetzt wird, welches im Grunde aussagt, dass man sich doch bitteschön wenigstens im Minimalschminkprogramm zurecht machen soll. Ich würde die Dame am Bankschalter nicht weniger seriös wahrnehmen, wenn sie ungeschminkt da stehen würde.

  17. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.299

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Was mich nervt, ist die Vorliebe für "Naturschönheit" was eben makellose Haut, keine Augenringe etc. meint, also der Druck ungeschminkt mindestens (!) so auszusehen, wie in den positiven Bsp.
    Und diese Vorliebe erlebe ich fast ausschließlich bei Heten-Männern, aber auch manche Frauen haben diesen Anspruch (an sich selbst und aber auch andere Frauen). Da wird dann Schminke und so negativ bewertet.
    Diese Erwartung, frau solle bitte ungeschminkt frisch, toll, gesund aussehen kotzt mich an. Ja, manche haben vlt. das Glück, aber bei vielen gibts halt nur frisch, gesund und so UND schminke oder natürlich und ungeschminkt UND halt kränklich, müde bla.

  18. Senior Member Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6.345

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Ich weiß, das heißt es, aber ich habe ernsthaft noch nie einen Mann erlebt, der sich in live dazu geäußert hat.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  19. Fresher Avatar von Odette
    Registriert seit
    05.04.2018
    Beiträge
    325

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Ich hasse mich, wenn ich ungeschminkt bin
    Zwar bin ich blond, aber ich sehe dann auch aus wie die hier gezeigten Negativbeispiele. Ich habe sehr dunkle Augenringe und unglaublich unruhige Haut. Wenn ich geschminkt bin, finde ich mein Gesicht schön. Ich brauche aber immer Concealer, Foundation, Puder, Rouge, Eyeliner und Mascara.
    Nur mit Concealer und Mascara sehe ich fast noch schlimmer aus, weil das meine fleckige Haut betont
    Trotzdem versuche ich ungeschminkt rauszugehen, wenn ich zb nur zur Therapie oder mit dem Hund gehe.

  20. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.367

    AW: Die Sache mit dem ungeschminkt sein...

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich weiß, das heißt es, aber ich habe ernsthaft noch nie einen Mann erlebt, der sich in live dazu geäußert hat.
    Ich auch nicht. Ich würde aber auch hart lachen und bitteschön mindestens dasselbe optisch von ihm erwarten. Naja ok, nee würde ich nicht: ich würde ihn dahin schicken, wo er hergekommen ist. WTF.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •