+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 89
  1. Inaktiver User

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    nee,das musst du selbst wissen.
    eltern sind da sowieso die unverständnis in person weil sie natürlich auch nicht wahrhaben wollen,dass ihr kind krank ist und sowas in anspruch nehemn muss,was früher ja nur für irre gedacht war ...

  2. Addict Avatar von Butterflyy
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    2.048

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    nee,das musst du selbst wissen.
    eltern sind da sowieso die unverständnis in person weil sie natürlich auch nicht wahrhaben wollen,dass ihr kind krank ist und sowas in anspruch nehemn muss,was früher ja nur für irre gedacht war ...
    bei meiner mutter ist es umgekehrt. sie wollte immer, dass ich gehe und dann habe ich mich erst sehr spät selbst entschieden, eine zu machen.

    dieses thema ist toll, denn ich bin gerade auf der suche nach einer therapeutin.
    Fotografie, die schönste Welt seit es Kunst gibt

  3. Newbie
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    171

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Ich habe nun das Erstgespräch und eine Probesitzung hinter mir und ich habe irgendwie das Gefühl, dass es nicht 100%ig passt. Sie schweift ständig ab und erklärt mir irgendwelche wissenschaftlichen Modelle und Versuche, anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Ich finde ihr Vorgehen unsystematisch und ihr Verhalten manchmal unprofessionell und nicht neutral genug. Ich bin in dieser Praxis gelandet, weil es die einzige war, die mich ohne Wartezeiten genommen hat. Es arbeiten noch 2 weitere Psychologen dort. Vll könnte ich darum bitten, die anderen einmal kennenzulernen? Doch ich weiß gar nicht, wie ich ihr das sagen soll. Ich war vor einigen Wochen in der offenen Sprechstunde einer anderen Praxis (die Psychologische Ambulanz der Uni). Die Psychologin dort war super nett, die Chemie stimmte schon im Erstgespräch richtig gut. Mit ihr würde es viel besser funktionieren, da bin ich mir sicher. Allerdings bekäme ich dort erst im Februar einen Platz. Und ich könnte nicht davon ausgehen, auch bei dieser Psychologin unterzukommen. Dort arbeiten noch zig andere..... Man, ist das schwierig.

  4. Addict Avatar von Butterflyy
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    2.048

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Zitat Zitat von ~whisper~ Beitrag anzeigen
    Ich habe nun das Erstgespräch und eine Probesitzung hinter mir und ich habe irgendwie das Gefühl, dass es nicht 100%ig passt. Sie schweift ständig ab und erklärt mir irgendwelche wissenschaftlichen Modelle und Versuche, anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Ich finde ihr Vorgehen unsystematisch und ihr Verhalten manchmal unprofessionell und nicht neutral genug. Ich bin in dieser Praxis gelandet, weil es die einzige war, die mich ohne Wartezeiten genommen hat. Es arbeiten noch 2 weitere Psychologen dort. Vll könnte ich darum bitten, die anderen einmal kennenzulernen? Doch ich weiß gar nicht, wie ich ihr das sagen soll. Ich war vor einigen Wochen in der offenen Sprechstunde einer anderen Praxis (die Psychologische Ambulanz der Uni). Die Psychologin dort war super nett, die Chemie stimmte schon im Erstgespräch richtig gut. Mit ihr würde es viel besser funktionieren, da bin ich mir sicher. Allerdings bekäme ich dort erst im Februar einen Platz. Und ich könnte nicht davon ausgehen, auch bei dieser Psychologin unterzukommen. Dort arbeiten noch zig andere..... Man, ist das schwierig.

    in der problematik bin ich auch gerade irgendwie.

    an deiner stelle würde ich ruhig mal fragen, ob du auch mal mit einer der anderen psychologen ein gespräch haben kannst. die therapeuten sind meist ganz verständnisvoll, wenn du ihnen sagst, dass du meinst, dass es zwischen euch nicht so ganz passt.
    und bei der anderen adresse kannst du ja mal nachfragen. kostet bekanntlich ja nichts.
    Fotografie, die schönste Welt seit es Kunst gibt

  5. Newbie
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    171

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Zitat Zitat von Butterflyy Beitrag anzeigen
    in der problematik bin ich auch gerade irgendwie.
    Wie weit ist deine Therapie denn schon fortgeschritten?

    Zitat Zitat von Butterflyy Beitrag anzeigen
    an deiner stelle würde ich ruhig mal fragen, ob du auch mal mit einer der anderen psychologen ein gespräch haben kannst. die therapeuten sind meist ganz verständnisvoll, wenn du ihnen sagst, dass du meinst, dass es zwischen euch nicht so ganz passt.
    das Problem ist, dass die Psychologin mir von ihrer Art her eigentlich schon sympathisch ist, mich aber ihr Vorgehen nicht so sehr anspricht. Ich weiß allerdings auch nicht, inwiefern man nach 2 Sitzungen schon darüber urteilen kann. Was mich ein bisschen an meiner Einschätzung zweifeln lässt ist die Tatsache, dass sie die leitende Psychologin ist und auch selber Verhaltenstherapeuten ausbildet. Von daher sollte sie eigentlich schon wissen,w as sie tut...

    Zitat Zitat von Butterflyy Beitrag anzeigen
    und bei der anderen adresse kannst du ja mal nachfragen. kostet bekanntlich ja nichts.
    ja, ich werde da mal nachfragen, wo ich mich momentan auf der Warteliste befinde. Vll kann ich ja sogar den Wunsch äußern, zu dieser bestimmten Psychologin zu kommen.

  6. Inaktiver User

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Geändert von Inaktiver User (13.01.2010 um 23:17 Uhr)

  7. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.076

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit Psychotherapie und Auslandssemester gemacht?
    Ich würde gern eine Therapie anfangen, gehe aber ab August für 4-6 Monate ins Ausland.

  8. Senior Member Avatar von plectrude
    Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    5.838

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    hm. es kann sehr gut sein, dass du bis august gar keinen platz bekommst, oder erst kurz bevor du gehst.
    oder hättest du jetzt sofort die möglichkeit eine zu machen?


    menschen sind mit monsterguss überzogene monster mit monsterfüllung.





  9. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.076

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Nee, hab noch keinen Platz, war diese Woche erst mal bei der Beratungsstelle von meiner Uni. Über die will ich dann versuchen, einen Platz vermittelt zu bekommen.

    Ist es denn eher üblich, dass man so lange auf einen Therapieplatz warten muss?

    Also soo tragisch wäre es nicht, da ich ja dann so oder so erst mal im Ausland bin und die Therapie unterbrechen müsste.

  10. V.I.P. Avatar von Aurora
    Registriert seit
    08.10.2002
    Beiträge
    16.815

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    ja. mehrere wochen und monate sind nicht selten. hab auch schon von einem jahr gehört
    "Wenn man jung ist, glaubt man noch, dass es normale Leute gibt und man nur das Pech hat, sie nicht zu kennen. Später erkennt man, dass das Unsinn ist, dass es keine normalen Menschen gibt. Es gibt nur Patienten. Manche Patienten können sich auf Kosten anderer über Wasser halten, und dann nennen wir sie nicht Patienten. Dann nennen wir sie erfolgreich." (A. Grünberg)







  11. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.101

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Muss ja aber nicht so sein. Ich hab sofort einen Platz bekommen. Dampfwutz, ich würd mir schon überlegen, wie sinnvoll es ist, jetzt anzufangen und dann im August gleich wieder Pause zu machen. Vielleicht gäbe es auch die Möglichkeit, bis dahin einigermaßen regelmäßig zur Beratungsstelle zu gehen? Hast du da angesprochen, dass du ab August erstmal einige Monate nicht da bist?

  12. Junior Member Avatar von Undis
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    605

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    ich hab auch sofort einen platz gekriegt, auch wenn das zeug mit der krankenkasse dann vielleicht ein bisschen dauert. vielleicht gibts in deiner stadt so eine vermittlungsstelle, die an therapeuten vermittelt, die in sehr kurzer zeit plätze frei haben? so habe ich super eine therapiestelle gefunden.

  13. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.076

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Hey ihr,

    ja, bei der Beratungsstelle hab ich gesagt, dass ich das Auslandssemester mache. Ich habe dann auch nur einige Telefonnummern von passenden Therapeuten bekommen, aber ohne dass man mir sagen konnte, ob da auch was frei ist.
    Hab überall angerufen und zusätzlich mir noch andere rausgesucht, bisher ohne Ergebnis. Gestern antwortete mir einer davon, dass die Wartezeit für Langzeittherapien bei ihm bis zu einem Jahr beträgt... =(

    Bin schon ziemlich frustriert gerade.
    Ob es noch eine anderer Vermittlungsstelle gibt, weiß ich nicht. Ich hatte gehofft, dass die Uni-Beratungsstelle mir vielleicht sagen kann, wo grad noch was frei ist.

    Ich könnte auch weiter dort hingehn zur Überbrückung, allerdings kostet das bei denen halt Geld (was ich auch im Hinblick aufs Auslandssemester nicht unbedingt habe).

  14. V.I.P. Avatar von Aurora
    Registriert seit
    08.10.2002
    Beiträge
    16.815

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    du kannst dich doch aber sicher für die zeit nach dem ausland auf eine liste setzen lassen? ist immerhin besser als nichts und du musst kein jahr mehr warten, wenn du wieder kommst.
    dass beratungsstellen wissen, wo was frei ist, ist sehr selten. das würde ja vorraussetzen, dass jeder niedergelassene therapeut denen ständig meldet, was er so für kapazitäten hat.

    aber kostenpflichtige beratung an der uni?? wow. es gibt aber sicher vor ort andere beratungsstellen, die nichts kosten, hm?
    "Wenn man jung ist, glaubt man noch, dass es normale Leute gibt und man nur das Pech hat, sie nicht zu kennen. Später erkennt man, dass das Unsinn ist, dass es keine normalen Menschen gibt. Es gibt nur Patienten. Manche Patienten können sich auf Kosten anderer über Wasser halten, und dann nennen wir sie nicht Patienten. Dann nennen wir sie erfolgreich." (A. Grünberg)







  15. Junior Member Avatar von Undis
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    605

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    das ist wahrscheinlich auch der unterschied von beratungs- und vermittlungsstelle...bei der vermittlungsstelle bei der ich war lief das tatsächlich so und ich hatte innerhalb von einer woche zwei termine. (das gibt es aber wahrscheinlich nicht in sehr vielen städten)

    ansonsten würd ich auch auf jeden fall noch bei einer anderen beratungsstelle fragen - da muss es doch was kostenloses geben.

  16. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.076

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Ich hab jetzt nen Termin für Diagnose und so in ca. 5 Wochen gekriegt. Das ist so ne Ambulanz innerhalb eines Forschungsinstituts mit Kliniken und allem drum und dran.
    Die Ambulanz ist spezialisiert auf ADHS und testet darauf, ich dachte, das versuch ich mal, nachdem die in der Uni-Beratungsstelle gemeint hat, es könnte ADHS bei mir sind.

    Will einfach irgendwie mal ne Diagnose haben, damit wär mir schon sehr geholfen...

    Wollt ich nur mal berichten.

  17. Inaktiver User

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Hab auch sofort nen Platz bekommen (hatte bei 5 angerufen, bei einer einen Termin)...

  18. Stranger
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    1

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Hallo!
    Ich bin Onlinetherapeutin und möchte euch unsere ´´Psychotherapie Community ´´ vorstellen. Ihr findet diese hier www.psychotherapie.yooco.de
    Die Community ist kostenlos bis auf den Bereich der Einzelgespräche, die ihr in Anspruch nehmen könnt. Ich schreibe auch selber viel im Forum.
    Ich möchte euch einen kleinen Anblick in unsere Diskussionen gewähren mit einigen Zitaten aus unseren Foren.
    ´´ Sinn der Community
    Die Idee und das Ziel dieser Community liegen in der Aufklärung der Patienten und zwar in einer Form die jedem zugänglich ist. Ein Zitat besagt (leider weiß ich nicht mehr von wem), dass klug derjenige ist, der die komplizierteste Sache auf die einfachste Weise erklären kann. Somit entstand die Idee all die mir gestellten und beantworteten Fragen hier aufzuschreiben. Jedes Mal wenn ich höre oder lese: ,,Das habe sogar ich verstanden´´ oder ,,So ist das also´´ oder ,,ich wusste gar nicht dass das so geht´´ oder ,,Psychologie muss man gelernt haben, ich dachte das geht um menschliche Erfahrung?!´´, habe ich die Bestätigung, das richtige getan zu haben…………………………´´
    ´´ Wie funktioniert unser Gehirn?
    Was geht in unserem Gehirn vor, wenn wir fühlen?
    Man kann sich das so vorstellen, dass in unserem Gehirn sich eine riesige Post AG befindet. Die Informationen gelangen von A nach B indem die Postboten ihre Pakete ausliefern. Sprich, eine Nervenzelle sendet die Informationen durch den synaptischen Spalt mit Hilfe der Rezeptoren (Poststationen) per Neurotransmitter. Nennen wir die Neurotransmitter die Postboten. Diese Postboten nehmen von der Post denen zugewiesene Pakete ( Visikeln ) und bringen sie zur dem Empfänger. Wie auch im realen Leben bei der Post, sind die Postboten total unterschiedlich und haben verschiedene Aufgabenbereiche………………………………..´´
    ´´ Bilder und Träume
    Sigmund Freud und seine Schüler haben seiner Zeit den Traum und die Traumdeutung in die Wissenschaft gebracht. Die Traumdeutung gibt es allerdings schon sehr lange. Alle Völker und Generationen versuchten und versuchen heute noch die Träume zu deuten.
    Was geschieht in uns, wenn wir träumen?
    Unser Unterbewusstsein ist ständig dabei die verschiedenste Probleme unter einen Hut zu bringen und versucht stets die Psychodynamik zu wahren, unsere seelische Stabilität zu erhalten. Wenn wir wach sind arbeitet das Bewusste und Unbewusste ständig miteinander, gegeneinander, füreinander………………………………….´´
    ´´E wie Eifersucht
    Wörter die Eifersucht prägen sind Besitzergriff, Verlustängste, Machtstreben und Kontrolle. Irgendjemand oder Etwas ist uns lieb und teuer und wir wollen es nicht verlieren, also haben wie Angst jemandem/etwas zu verlieren. Wir erheben auch ein Anspruch darauf ´´Es ist meins und keiner soll es mir weg nehmen´´. Auf Sachen können wir aufpassen, sie können uns nicht weg laufen. Auf Menschen hingegen nicht. Also haben wir Angst, dass der/die Jenige uns verlassen könnte, aber es gehört doch uns! An dieser Stelle soll die erste Erkenntnis kommen: Menschen können uns nicht gehören……………………..´´

  19. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.076

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Aha. Und was für ne Ausbildung hast du? =)

  20. Inaktiver User

    AW: Psychotherapie - gesammelte Infos

    Zitat Zitat von Dampfwutz Beitrag anzeigen
    Aha. Und was für ne Ausbildung hast du? =)
    +

    Online-Therapeutin;-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •