Antworten
Seite 2 von 31 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 614
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von cherry_juice Beitrag anzeigen
    Bei mir diese "eine" steht in schon 8 Tagen an. Jetzt habe ich ein halbes Jahr darauf gewartet, sie nochmal schreiben zu können und bin schon wieder am Ende mit den Nerven...
    und dann die Gedanken: was, wenn es wieder nicht klappt?

    Hey, das klappt schon! Hast Du genügend Altklausuren?

    Ich habe leider noch Uni im Moment, aber außer für die Pflichtpraktika habe ich grad keine Zeit. Bin so gestresst momentan, und die Augenringe werden auch immer dunkler.

    Heute war wieder so ein besch... Tag! Ich hasse diese ganzen Vorklinik-Dozenten mittlerweile so sehr mit ihrer arroganten und sadistischen Art. Ich muss mich immer zusammenreißen, dass ich mal nicht ausraste- man weiß ja nie, wen man im Physikum bekommt.
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  2. Inaktiver User

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Hallo, ihr Lieben! Ich guck auch mal wieder rein... hab ne lange Krisenzeit hinter mir oder steck mit einem Fuß noch drin, jedenfalls steht mir Mo in einer Wo ein neuer Praxiseinsatz bevor, 8 Wo KJP auf einer Geschützten (=Geschlossenen) Station. In den nä Tagen wird es noch das ein oder andere Gespräch geben, von mir initiiert, aufgrund der persönlichen Problematik. Die Einrichtung ist von unserer "Konkurrenz-Klinik", d.h. ich werde dort mit meiner Befangenheit offener umgehen können/müssen als es in meinem schulischen bzw. klinischen Umfeld der Fall ist (mein AG ist seit Mitte Dez über einen Teil meiner persönlichen Problematik, nämlich die Depression, informiert). Ich hoffe sehr, dass ich das alles hinkriegen werde, denn ich steh jetzt v.a. leistungsmäßig stark unter Druck, nachdem ich im Okt mit eben dieser eingebrochen bin (notentechnisch von "sehr gut" auf "befriedigend" abgerutscht)... die Erwartungen und Forderungen sind größer als ich sie erbringen konnte und derzeit (noch nicht wieder) erbringen kann... von den eigenen mal ganz abgesehen... aber ich bin stärker auf meine Gesundheit bedacht und zieh das alles jetzt so durch, dass es MIR und meiner Gesundheit mehr gut als schlecht oder gar Schaden tut und nicht meinen Leistungsansprüchen. Leistung ist nur ein Teil von mir, also was mich als Person ausmacht, auch wenn ich mich stark über meinen Status als Kinderkrankenpflegeschülerin definier (im Rahmen des Selbstwertgefühls). Ich hege derzeit große Wut auf die gesell-schaftliche Forderung von Leistung unter Inkaufnahme menschlicher Ungesundheit... nicht zum ersten Mal, aber gerade sehr besonders


    Ein herzliches Willkommen an cherry_juice und auri_aureola auch von mir!

    Und Daumendrück an cherry für die wichtige Prüfung!
    Geändert von Inaktiver User (24.01.2010 um 13:33 Uhr) Grund: RSF

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    naja, aber im gesundheitsbereich kommt es, im gegensatz zu vielen anderen, nun mal sehr darauf an, gute leistungen zu bringen, weil auch andere menschen ein stück weit von einem abhängig sind.
    zumal aber befriedigend ja nun auch nicht durchgefallen ist.

    macht dir denn der einsatz in der psychiatrie sorgen? wie steht denn der AG dazu?
    "Wenn man jung ist, glaubt man noch, dass es normale Leute gibt und man nur das Pech hat, sie nicht zu kennen. Später erkennt man, dass das Unsinn ist, dass es keine normalen Menschen gibt. Es gibt nur Patienten. Manche Patienten können sich auf Kosten anderer über Wasser halten, und dann nennen wir sie nicht Patienten. Dann nennen wir sie erfolgreich." (A. Grünberg)







  4. Inaktiver User

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von Aurora
    [1] naja, aber im gesundheitsbereich kommt es, im gegensatz zu vielen anderen, nun mal sehr darauf an, gute leistungen zu bringen, weil auch andere menschen ein stück weit von einem abhängig sind.
    [2] zumal aber befriedigend ja nun auch nicht durchgefallen ist.
    [1] Unmissverständlich klar.
    [2] Genau genommen ist es eine 2,7, wobei Noten bei uns ja sowieso nicht zählen, sondern nur als Orientierung dienen Durchgefallen ist alles unter 4,0. Die machen bzw. meine Lehrerin insbes. macht nur so viel Stress, weil ich ja eigtl so viel mehr könnte und das schon gezeigt hab und auch zw.durch zeige usw usf. Aber das triggert meinen eigenen Leistungsanspruch natürlich und somit wieder mein Selbstwertgefühl und das wiederum die Depression usw.

    macht dir denn der einsatz in der psychiatrie sorgen? wie steht denn der AG dazu?
    Ich hab natürlich Bedenken, nicht zuletzt wegen der frisch zurückliegenden Krisenzeit mit Suizidalität und SVV, versuche Sorgen aber vorauszuschieben (davon hab/mach ich mir so ohnehin schon genug) und das gelingt bis jetzt gut. Sorgen kann/darf ich mir erst dann machen, wenn es soweit ist, also, wenn ich nicht klarkommen sollte, und auch dann wird sich eine Lösung finden. Sei es, dass ich bestimmten Therapieeinheiten dienstmäßig nicht (mehr) zugeteilt werde, zB Schwimmen, das geht einfach nicht wg des SVVs und der Narben, ich hab ja Vorbildfunktion!, oder dass ich die Station wechsel, was eine Mitschülerin und (ehemalige?) Freundin von mir bereits am Fr, als wir die Info-Veranstaltung wg des Einsatzes hatten, unter Preisgabe ihrer psychischen Störungen schon veranlasst hat [sie kommt dann jetzt auf die Kinderstation]. Ich möchte aber nicht vorschnell handeln (und darf auch meine Lehrerin nicht übergehen *gelernt hat) und werd - nach Rücksprache mit meinen Behandlern - zus. mit einem Ansprechpartner von der KJP u/o dem zukünftigen Team meine Lage bereden. Dass ich den Einsatz dort zum angesetzten Zeitpunkt mache, steht (schon lange) außer Frage, denn der ist aus streng organisatorischen Gründen nicht veränderbar.
    Geändert von Inaktiver User (24.01.2010 um 14:43 Uhr)

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hallo, ihr Lieben! Ich guck auch mal wieder rein... hab ne lange Krisenzeit hinter mir oder steck mit einem Fuß noch drin, jedenfalls steht mir Mo in einer Wo ein neuer Praxiseinsatz bevor, 8 Wo KJP auf einer Geschützten (=Geschlossenen) Station. In den nä Tagen wird es noch das ein oder andere Gespräch geben, von mir initiiert, aufgrund der persönlichen Problematik. Die Einrichtung ist von unserer "Konkurrenz-Klinik", d.h. ich werde dort mit meiner Befangenheit offener umgehen können/müssen als es in meinem schulischen bzw. klinischen Umfeld der Fall ist (mein AG ist seit Mitte Dez über einen Teil meiner persönlichen Problematik, nämlich die Depression, informiert). Ich hoffe sehr, dass ich das alles hinkriegen werde, denn ich steh jetzt v.a. leistungsmäßig stark unter Druck, nachdem ich im Okt mit eben dieser eingebrochen bin (notentechnisch von "sehr gut" auf "befriedigend" abgerutscht)... die Erwartungen und Forderungen sind größer als ich sie erbringen konnte und derzeit (noch nicht wieder) erbringen kann... von den eigenen mal ganz abgesehen... aber ich bin stärker auf meine Gesundheit bedacht und zieh das alles jetzt so durch, dass es MIR und meiner Gesundheit mehr gut als schlecht oder gar Schaden tut und nicht meinen Leistungsansprüchen. Leistung ist nur ein Teil von mir, also was mich als Person ausmacht, auch wenn ich mich stark über meinen Status als Kinderkrankenpflegeschülerin definier (im Rahmen des Selbstwertgefühls). Ich hege derzeit große Wut auf die gesell-schaftliche Forderung von Leistung unter Inkaufnahme menschlicher Ungesundheit... nicht zum ersten Mal, aber gerade sehr besonders

    Hey, ich habe nur so am Rande mitbekommen, dass es Dir nicht gut ging in letzter Zeit! Aber ich weiß nicht genau, was los war und kenne ja auch Deine Vorgeschichte nicht! Musst es jetzt auch nicht nochmal hier ausbreiten!

    Geht´s Dir nun etwas besser?

    Bei uns im Studium geht´s ja auch NUR um Leistung, und wer´s nicht bringt, der fliegt ganz schnell. Theoretisch dürfen wir nicht mal krankwerden...

    Ich wünsche Dir einen guten Start morgen! Das wird sicher eine interessante Zeit dort und Du wirst auch Patienten kennenlernen mit Krankheitsbildern, die Dir nicht sofort bekannt vorkommen. Vielleicht kannst Du die dann betreuen?! Dann wärst Du da zumindest etwas weniger involviert...

    Und wenn Du keine Lust auf´s Schwimmengehen hast, erzähl doch was von wegen Chlorallergie! Kann ja niemand nachprüfen!
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von *Eve* Beitrag anzeigen
    Hey, das klappt schon! Hast Du genügend Altklausuren?

    Ich habe leider noch Uni im Moment, aber außer für die Pflichtpraktika habe ich grad keine Zeit. Bin so gestresst momentan, und die Augenringe werden auch immer dunkler.

    Heute war wieder so ein besch... Tag! Ich hasse diese ganzen Vorklinik-Dozenten mittlerweile so sehr mit ihrer arroganten und sadistischen Art. Ich muss mich immer zusammenreißen, dass ich mal nicht ausraste- man weiß ja nie, wen man im Physikum bekommt.
    Vielen lieben Dank für die Aufmunterung!
    Habe so ziemlich alle Altklausuren der letzten Jahre und komme damit auch super zurecht. Allerdings hab ich ein wenig Bedenken, weil sie dieses Jahr die Klausurfragen halbieren wollen :/. Hauptsache, es ist positiv!

    Und das mit den Vorklinik-Gedanken geht mir genauso.
    Ich will auch endlich weg da! Auch, wenn ich jetzt an einer neuen Uni bin und die Dozenten zum größten Teil gar nicht kenne... ich möchte endlich weiter und was neues lernen.

    Außerdem hab ich jetzt meinen Antrag für eine Reha in den Sommersemesterferien wegen der Essstörung und Depression weggeschickt. Auch so eine Sache, die alles nicht einfacher macht...

    @Navelina: Ich kenne deinen Hintergrund nicht, aber da ich selber Kinderkrankenpflege gelernt habe, wollte ich fragen, ob es für dich vielleicht möglich ist, auf eine andere Station zu kommen? Zumindest nicht geschlossen und zumindest nicht in die Richtung, die dich selber betrifft.
    Machst mein Leben zum Kartenhaus und ziehst die unterste Karte raus

  7. Inaktiver User

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von *Eve*
    Hey, ich habe nur so am Rande mitbekommen, dass es Dir nicht gut ging in letzter Zeit! Aber ich weiß nicht genau, was los war und kenne ja auch Deine Vorgeschichte nicht! Musst es jetzt auch nicht nochmal hier ausbreiten!
    Wollt ich auch gar nicht, denn:
    Geht´s Dir nun etwas besser?
    Es geht mir jetzt besser, ja, danke, und ich kann wieder optimistischer nach vorne gucken.
    Bei uns im Studium geht´s ja auch NUR um Leistung, und wer´s nicht bringt, der fliegt ganz schnell. Theoretisch dürfen wir nicht mal krankwerden...
    Kenn ich ja auch noch aus meinem Studium, wenngleich der Druck in deinem/eurem Studiengang noch viel größer ist

    Danke für deine guten Startwünsche, es geht aber ja erst morgen in einer Wo los... erst muss ich noch 1 Wo Schule überstehen.

  8. Inaktiver User

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von cherry_juice
    @Navelina: Ich kenne deinen Hintergrund nicht, aber da ich selber Kinderkrankenpflege gelernt habe, wollte ich fragen, ob es für dich vielleicht möglich ist, auf eine andere Station zu kommen? Zumindest nicht geschlossen und zumindest nicht in die Richtung, die dich selber betrifft.
    Es gibt halt nur 3 Stationen in dieser KJP, eine Kinder-, eine Jugendlichen- und eben eine gemischte Geschützte Station. Theoretisch bliebe (auch) nur die Kinderstation, wo mich am wenigsten selbst beträfe (hab Depressionen mit langjährigen Essstörungen in der Vorgeschichte), aber das will ich aus angesprochenen Gründen (noch) nicht fokussieren. Fühl mich da auch nicht imstande, allein zu entscheiden, was am besten für mich ist.

    Hey, und du hast KiKraPfle gelernt, das ist ja witzig Ich bin noch ziemlich am Anfang...

    Wohin willst du denn in die Reha? (Falls du's erzählen magst.)
    Geändert von Inaktiver User (24.01.2010 um 17:20 Uhr)

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es gibt halt nur 3 Stationen in dieser KJP, eine Kinder-, eine Jugendlichen- und eben eine gemischte Geschützte Station. Theoretisch bliebe (auch) nur die Kinderstation, wo mich am wenigsten selbst beträfe (hab Depressionen mit langjährigen Essstörungen in der Vorgeschichte), aber das will ich aus angesprochenen Gründen (noch) nicht fokussieren. Fühl mich da auch nicht imstande, allein zu entscheiden, was am besten für mich ist.

    Hey, und du hast KiKraPfle gelernt, das ist ja witzig Ich bin noch ziemlich am Anfang...

    Wohin willst du denn in die Reha? (Falls du's erzählen magst.)
    Zur allergrößten Not, wenn gar nichts mehr geht, kannst du zwischendurch ja immer noch sagen, dass es vielleicht besser wäre, auf eine andere Station zu gehen. Und immer vor Augen halten, dass nach dem neuen Ausbildungsgesetz die Einsätze nur 2 Monate dauern - und die gehen schnell rum

    Ich hab (leider) nach 2 Jahren abgebrochen, weil ich diesen Studienplatz bekommen hab. Im Nachhinein hätte ich vielleicht doch erst abschließen sollen, um dann zu studieren. Damals dachte ich, das Studium ist alles, was ich möchte und ich werde es 100% schaffen. Jetzt knappse ich schon länger in der Vorklinik, als die Ausbildung gedauert hätte ...

    Wegen der Klinik: Ich favourisiere Bad Bramstedt (weil sie angeblich nicht sehr auf Kontrolle aus sind) oder Hamburg Eilbek. Hoffentlich darf ich es mir im Endeffekt auch aussuchen. Man weiß ja nie, was die Krankenkasse draus macht.
    Warst du während deiner Zeit auch in einer Klinik? Bin von dem Gedanken noch nicht so überzeugt, aber ambulant ist es für mich (besonders momentan im Lernstress) nicht schaffbar. Deswegen sind positive Berichte immer hilfreich
    Machst mein Leben zum Kartenhaus und ziehst die unterste Karte raus

  10. Inaktiver User

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Hihi, ich war in Bad Bramstedt Die Klinik ist super, wenn man wirklich an seinem Ess- und Ernährungsverhalten arbeiten und physisch (und psychisch) stabiler werden will... sie setzt mehr auf Eigenverantwortung denn auf (Nach-)Kontrolle (abgesehen vom Gewicht/ BMI), genau, und macht so die Zeit danach mMn einfacher, weil man "Rüstzeug" mit nach Hause nimmt. Ganz wichtig ist aber auch die Nachbetreuung in ambulanter Therapie, sonst fällt man schnell(er) wieder in alte Muster.
    Bzgl der ES hat mir BB ganz doll geholfen und auch bzgl des Umgangs mit den Depressionen konnte ich einiges mitnehmen. V.a. hat mich BB aber innerlich gestärkt, man erfährt dort viel persönliche Wertschätzung... ich denke gerne und mit großer Dankbarkeit an die Zeit zurück.

    Hm ja, so gesehen schade, dass du die Ausbildung nicht zuende gemacht hast, aber du hattest es vermutlich so überlegt und geplant, oder? Für seine Lebensträume setzt man doch einiges in Bewegung, auch wenn manches (v.a. für andere) unvernünftig erscheint Ich hab auch mein Studium abgebrochen, obwohl ich nur noch 2,3 Sem bis zum Abschluss zu studieren gehabt hätte.
    Geändert von Inaktiver User (24.01.2010 um 19:06 Uhr)

  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Oh, fein - sowas wollte ich hören! Ich verspreche mir ziemlich viel von dem Klinikaufenthalt. Allerdings muss ich vorher noch mein Physikum bestehen und der Antrag auf Kostenübernahme überhaupt bestätigt werden...
    Wann warst du denn da?
    Ist man da eigentlich mit allen Altersgruppen zusammen oder ist das getrennt in Erwachsene und jüngere Mädels? Kann mir darunter noch gar nichts vorstellen.
    Wenn du magst, können wir das auch per PM besprechen
    Auf jeden Fall waren sie mir am Telefon von allen Kliniken, mit denen ich Kontakt hatte, am sympathischsten...

    Gefällt dir die Ausbildung denn? Kinderkrankenpflege ist an sich ja ein sooo schöner Beruf, aber ich konnte es mir leider auf Dauer vorstellen - ich wollte immer eine Stufe mehr.
    Aber in einer Woche weiß ich mit Sicherheit schon mehr... ob es denn nun endlich weiter geht, oder nicht...
    Machst mein Leben zum Kartenhaus und ziehst die unterste Karte raus

  12. Inaktiver User

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Ich war Dez/Jan 06/07 und Mai-Juli 07 da, einmal für 5 Wo auf einer "reinen" ES-Station und einmal für 8 Wo auf einer gemischten (ES+D). In BB gibt es keine Jugendlichen-Station i.e.S. und die nehmen idR erst ab 16 auf, das Alter ist sehr durchmischt, wobei auf der ES-Station schon eher jüngeres Publikum ist. Ich lag mit meinen 23 Jahren im guten Alters-durchschnitt.

    Ja, ich fühl mich wohl in dem Beruf und kann mir mich lfr darin vorstellen und sehe große Chancen, mein Leben zukünftig gut/besser gestalten zu können in Anbetracht meiner depressiven Erkrankung. Aber die Ausbildung an sich ist halt manchmal ein bisschen nervig (Schulleben, Azubi-Status) und stressig eben auch für mich (emotional).

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Guten Morgen
    Konnte gestern nicht mehr antworten. Bym hatte eine kleine Macke bei mir und wollte einfach nicht laden.
    Jetzt beginnt der drittletzte Lerntag für diese Klausur... uah!

    Gut, viel älter als 23 bin ich dann ja auch nicht. Hatte nur die Befürchtung, dass man da mit 13jährigen Mädels auf einer Station ist, Therapien mit ihnen macht etc.
    Davor hab ich generell sowieso Angst.
    Ich hab bestimmt, wenn es mit Bad Bramstedt klappt, noch ganz ganz viele Fragen . Aber erstmal muss ja der Antrag überhaupt durchkommen. Weiß ja nicht, wie Krankenkassen und Rententräger das halten...

    Während der Ausbildung fand ich die Schulzeit eigentlich ganz angenehm. Wahrscheinlich aber auch, weil ich direkt nach dem Abi dort hin bin. Ich hatte mit meinen Stationen selten Glück und war dann immer heilfroh, nach 8 Wochen wieder weg zu sein.
    Wenn es jetzt weiter geht und ich dann im Sommer in der Klinik bin, werde ich mich auch wieder drum kümmern, nebenbei in der Pflege arbeiten zu können. Am besten mal wieder die ganz kleinen, wo ich ja später auch hin möchte - intensivmäßig
    In welchem Jahr bist du denn eigentlich?
    Machst mein Leben zum Kartenhaus und ziehst die unterste Karte raus

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Danke für deine guten Startwünsche, es geht aber ja erst morgen in einer Wo los... erst muss ich noch 1 Wo Schule überstehen.

    Ah, dann habe ich das falsch gelesen. Das kommt davon, wenn man nur zum Überfliegen kommt...

    Ich habe ja auch mal ein Jahr in der Psychiatrie gearbeitet. Vor dem ersten Arbeitstag hatte ich soooo Bammel, obwohl ich mir den Job ja selbst ausgesucht habe. Die Sorgen waren unbegründet!!! Es war eine tolle und sehr interessante Zeit!

    Ich habe übrigens Respekt vor allen, die mit Kindern arbeiten. Ich könnte das nicht und werde mit Sicherheit NICHT Richtung Pädiatrie gehen...
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    HORRORPRÜFUNG BESTANDEN!!!!!

    Ich hatte soooo Bammel vor dem Prüfer, aber er war wahnsinnig nett, und ich hab´s hinter mir.

    Nachher geht´s zur Feier des Tages Cocktails trinken...
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    JAAAAAAAAAAAAAAAAA... HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

    Ich hab heut auch bestanden!!!! Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!

    Nachher gehts auch nochmal ne Runde feiern und ab morgen starte ich durch fürs Physikum
    Machst mein Leben zum Kartenhaus und ziehst die unterste Karte raus

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Ich gratuliere ebenfalls!

    Ich wußte es doch! Jetzt ist der Klotz am Bein endlich weg- super!
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Und wo wir gerade beim Gratulieren sind:

    starlight, Dir auch hier nochmal alles, alles Gute zum Geburtstag!!! Ich hoffe, das alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen!
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Zitat Zitat von *Eve* Beitrag anzeigen
    HORRORPRÜFUNG BESTANDEN!!!!!

    Ich hatte soooo Bammel vor dem Prüfer, aber er war wahnsinnig nett, und ich hab´s hinter mir.

    Nachher geht´s zur Feier des Tages Cocktails trinken...
    und

    Zitat Zitat von cherry_juice
    Ich hab heut auch bestanden!!!! Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!

    Nachher gehts auch nochmal ne Runde feiern und ab morgen starte ich durch fürs Physikum
    coool! das freut mich so für euch. ich hoffe, ihr hattet beide einen schönen abend

    und natürlich auch von mir alles liebe zum geburtstag der lieben starlight!

    wow, so viele glückwünsche das ist ja eine gute zeit, gerade.
    "Wenn man jung ist, glaubt man noch, dass es normale Leute gibt und man nur das Pech hat, sie nicht zu kennen. Später erkennt man, dass das Unsinn ist, dass es keine normalen Menschen gibt. Es gibt nur Patienten. Manche Patienten können sich auf Kosten anderer über Wasser halten, und dann nennen wir sie nicht Patienten. Dann nennen wir sie erfolgreich." (A. Grünberg)







  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: "Psychos in Psychoberufen"- die Vierte

    Naja, gute Zeit. Momentan sind irgendwie alle gestresst und nicht so gut drauf (ich nehme mich da nicht aus...)- sowohl hier als auch im "real life".

    Wie geht´s DIR, Aurora?

    Wie lange musst Du noch im Praktikum "ausharren"?
    Herzrasen kann man nicht mähen.

    "Gestört und vorbelastet, dunkel und verdreht..."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •